Übernahme der Tilgung nach Widerspruch genehmigt

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Hi

Ich bekomme ALG1 und habe seit 01.11.2008 kein ALG 2 mehr bekommen, habe aber im September 2008 einen Widerspruch auf einen abgelehnten im August 2008 gestellten Antrag eingelegt in Bezug auf Übernahme der Tilgungsraten für meinen Hauskredit

Habe mich auf das BSG Urteil vom Juni 2008 bezogen wonach Tilgungsraten in bestimmten Fällen übernommen werden können

Diesem Widerspruch wurde am 25.02.2009 abgeholfen, so das ich für den Zeitraum von 08/2008 bis 02/2009 eine nachzahlung bekomme was ja sehr positiv ist, vor allem bezogen auf die Zukunft

Aber wie schaut es aus mit der Zeit vor 08/2008, kann ich auch dafür noch einen Antrag auf Übernahme stellen, oder wie ist das?

Bitte mal um Info

lg MM
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Genau. Und als Begründung kannst du das anführen, was du schon im Widerspruch angeführt hast. Erwähne allerdings nicht, dass die ARGE dem Widerspruch für dich positiv abgeholfen hat. Wenn sie selbst darauf kommen - OK. Wenn sie nicht darauf kommen und ablehnen, ist doch die Entscheidung höchst zweifelhaft und die Diskrepanz zwischen den Entscheidungen ein gutes Mittel zur "Begründung" vor Gericht.

Mario Nette
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Genau. Und als Begründung kannst du das anführen, was du schon im Widerspruch angeführt hast. Erwähne allerdings nicht, dass die ARGE dem Widerspruch für dich positiv abgeholfen hat. Wenn sie selbst darauf kommen - OK. Wenn sie nicht darauf kommen und ablehnen, ist doch die Entscheidung höchst zweifelhaft und die Diskrepanz zwischen den Entscheidungen ein gutes Mittel zur "Begründung" vor Gericht.

Mario Nette


Ist eine sehr kleine ARGE und ich bin dort schon hinreichend "bekannt" wenn ich dort anrufe gehen sofort alle Alarmglocken an
 

mucky

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
22
Bewertungen
1
Hallo Maxenmann,

sorry, dass ich hier mal so dumm nachfrage, aber aus deinem Text geht leider nicht hervor,

ob die Tilgungsbeiträge bei dir nur als Darlehen mit übernommen wurden(§22. Abs. 5 S.4 SGBII)?

Oder wurden die Tilgungszahlungen gleichgestellt von Mieter und Eigenheimbesitzern bei angemessenen Kosten der Unterkunft bei dir anerkannt?

Ich denke die Fragen hier in Forum könnten auch andere Leser sehr interessieren.

Übrigens ich finde es ganz, ganz toll, dass du die Tilgungsraten bewilligt bekommen hast. Egal in welcher Form auch immer, ob nur als Übernahme eines zinslosen Darlehens oder als Unterkunftkosten für Eigenheimbesitzern. Super….!!! :icon_klatsch:

Gruß Mucky
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Hi

Die Kosten werden direkt übernommen, nicht als Darlehen, die haben einfach geschrieben:

Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts....


...nach nochmaliger Überprüfung der Sach- und rechtslage aufgrund ihres Widerspruchs vom 18.08.2008 hebe ich den angefochtenen Bescheid vom 11.08.208 hiermit auf. Ihrem Widerspruch wird damit auf dem Verwaltungswege in vollem Umfang entsprochen

Und dazu die Änderungsbescheide

Nichts von Darlehen zu lesen


Meine groben Zahlen:

Ursprungsdarlehen 35000 Euro

Stand heute 18000 Euro

Zinsen ~ 83 Euro

Tilgung ~ 174 Euro

mfg MM
 

mucky

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Januar 2009
Beiträge
22
Bewertungen
1
@ Maxenmann,
herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Das ist natürlich noch viel, viel besser als nur Darlehen. Wünsche dir trotzdem noch viel Erfolg für evtl. noch kommende Anträge und Bewilligungsbescheide. :icon_klatsch:

Gruß Mucky
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
@ Maxenmann,
herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Das ist natürlich noch viel, viel besser als nur Darlehen. Wünsche dir trotzdem noch viel Erfolg für evtl. noch kommende Anträge und Bewilligungsbescheide. :icon_klatsch:

Gruß Mucky


Danke für den Zuspruch, kann ich brauchen habe schon einige Widersprüche durchbekommen oder Bescheide in die richtige Richtung gebogen weil die Sachbearbeiter ahnungsloswaren oder taten
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten