• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Übernahme der Kosten der Unterkunft

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Bremer Junge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Hallo, liebe Forengemeinde!

Mir stellt sich die letzten Tage ein Frage, bei der ich hoffe, das mir hier jemand weiterhelfen kann. Vielleicht erst einmal zur Situation.

Ich, zurzeit 27 Jahre alt, und meine Verlobte zurzeit 23 Jahre alt wohnen beide zusammen als Bedarfsgemeinschaft in unserer gemeinsamen Wohnung. Wir sind vor 3 Jahren ohne Zustimmung der BAgIS zusammengezogen. Wie Ihr euch sicher denken könnt, bezahlt die BAgIS Ihren Anteil der Mietkosten nicht, da Sie ja aus deren Sicht hätte bei Ihren Eltern wohnen bleiben können ( Ich hatte eine eigene Wohnung, in der ich zog, als ich noch in Lohn und Brot stand ). Nun gut,...da wir beide mittlerweile einen Job auf geringfügiger Basis hatten bzw. haben, konnten wir Ihren Teil davon durch den Zusatzverdienst selber aufbringen. Bisher haben wir es auch nicht bereut und haben es auch im Großen und Ganzen immer gut hinbekommen. Da wir mittlerweile 3 Jahre zusammen sind und uns immernoch sehr lieben, haben wir mittlerweile beschlossen zu heiraten, was wir am 05.06. nun auch tun werden.
Nun stellt sich mir die Frage, müsste die BAgIS, wenn wir verheiratet sind dann eigentlich Ihren Mietanteil übernehmen oder muss Sie das dennoch nicht?

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand weiterhelfen und diese Frage beantworten könnte.

Viele Grüße
Bremer Junge
 

Bremer Junge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#3
Das sollte jetzt schon so sein? Ich bin eigentlich bisher davon ausgegangen das man das erst ab dem 25. Lebensjahr bekommt.
Gibt es denn da irgendeinen Paragraphen oder ähnliches worauf ich mich beziehen könnte? Wie müsste ich den Antrag denn ungefähr begründen?
Da ich recht unsicher bin ,möchte ich auch keinen Fehler machen.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#4
Formloser Antrag auf Übernahme der Miete,Kopi des Mietvertrages beifügen (mit beiden Unterschriften)
mit dem Hinweis auf BG und baldige Heirat.
 

Bremer Junge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#5
Danke, für deine Antwort! Werde mich unverzüglich mal an den Antrag machen.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#6
Überprüfungsantrag stellen

Partnerschaft ist ein wichtiger Grund zusammenzuziehen. ARGE hat sich rechtswidrig verhalten.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten