• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Übernahme der Betriebskostennachzahlung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Der_Ritter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
habe nun wie viele andere auch meine Betriebskostenabrechnung bekommen und müsste 85.10 Euro nachzahlen, habe beim Amt einen Antrag gestellt mit dem Ergebnis das es nicht von dort bezahlt wird da dieser Antrag nicht fristgerecht gestellt wurde ( 11 Tage ) FRAGE -->> seit wann gibt es diese fristen , und wo steht das ???
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Kenne keine Fristen, es sollte nur zeitnah eingereicht werden, wie lautet denn der Bescheid wörtlich?
 

Pikku

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2006
Beiträge
77
Gefällt mir
0
#3
Einige Ämter argumentieren damit, dass wenn für die BK-Nachzahlung im Monat ihrer Fälligkeit beim Amt kein Antrag auf Übernahme gestellt wird, diese dann Schulden des HE sind, die das Amt nicht übernimmt. Das ist aber nicht sauber, denn zu den laufenden KdU gehören auch die BK-Nachzahlungen.
Gut wäre die Begründung der Frist zu wissen, denke auch dass 11 Tage zeitnah sind.
Pikku
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Es fragt sich aber woher das Amt denn wissen möchte wann genau du diese Betriebskostenabrechnung bekommen hast. Das Datum im Kopf ist lediglich das Erstellungsdatum nicht das Eingangsdatum bei dir selber. Vorausgesetzt das weicht voneinander ab, würde ich den Umschlag anführen
Dürfte manchmal schwierig sein, bei uns wirft der Vermieter die in den Hausbriefkasten, da habe ich mich auch schon oft geärgert, weil von der Erstellung bis zum Einwurf schon locker 10 Tage vergangen sind
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#5
Datum

So ein Datum auf den Briefkopf hat nichts mit dem Tag der Zustellung zu tun. Auch der Stempel eines Postdienstleisters genießt hier kein öffentliches Vertrauen. Das kennen wir auch von der ARGE.
Wichtig ist die Fälligkeit der Nachzahlung.
Fällt diese in den Bezugzeitraum ALG II hat die ARGE zu zahlen.
Egal welche rechtswidrigen Ansichten der eine oder andere SB vertritt.
 

Der_Ritter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#6
Betriebskostenabrechnung

Erst mal danke für die Antworten von Euch , Die BK ist vom Zeitraum 01.10.05 - 30.09.06 , und wurde mir im Mai 07 zugestellt . der wortlaut der ARGE " Gemäß § 22 Abs.1 des zweiten Buches SGBII i.V.m.Pkt.IIIc der Verwaltungsvorschrift der Stadt Cottbus zur Gewährung von Leistungen für Untekunft und Heizung (Unterkunftsrichtlinie) gehören Nachforderungen von BK zum Unterkunfsbedarf im Fälligkeitsmonat, wenn sie angemessen sind.
in Ihrem Fall kann eine Kostenübernahme nicht erfolgen, weil der Antrag nicht Fristgerecht in Bezug zum Fälligkeitsmonat ( Mai 07 )gestellt wurde.
ich denke ich werde erst mal in den widerspruch gehen und mal schauen was da weiter rauskommt .
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten