"Überlegungen zum Sozialstaat"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Aber er macht doch hier selbst schon genug Werbung für seine Seite ;)
 
E

ExitUser

Gast
Hab aber nicht mitbekommen, daß es "jeder" liest :hihi:


Auf jeden Fall ist es sehr "poetisch", fast wie aus der Tonne. :mrgreen:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Tja aber Philosophen wie Diogenes waren meist bitterarm :(
 
E

ExitUser

Gast
Naja, aber es gilt doch:

"Ein voller Bauch studiert nicht gern"


... wobei mir jetzt ein :idee: aufgeht. Naklar, deswegen sind die Essenrationen im Regelsatz so gering.

Endlich geschieht was wirksames in Sachen Bildung!
 
E

ExitUser

Gast
An Fleet

@ Fleet

Danke für den Link

Habe kurz reigelesen, ihn dann rübergezogen und werde ihn mir ausdrucken!

Schade, das die Wahrheit nicht jeder erkennen will.

Das sollte in Sozialkunde in den Schulen gelehrt werden, dann würde die Welt in 20 Jahren vielleicht anders aussehen!
 
E

ExitUser

Gast
@aufgemerkt!

Einerseits ist's gut, wenn die Betroffenen die Zusammenhänge verstehen, auch wenn ein wenig "Ideologie" drinne steckt - andererseits, was hilft es ... denn dann tut's einfach nur noch mehr weh, der "Ohnmacht" zu erliegen.

Ich glaube doch kaum, daß etwas zu bewegen ist auf "demokratischem Weg" oder Wegen der Gewalt, die ich übrigens grundsätzlich ablehne.
Allerdings ist es auch bei mir nur eine Sache der Zeit, wie lange ich mich treten lasse.

Auch die Flucht aus dem Deutschen Lande ist mehr oder weniger nur ein Aufschieben, denn das Problem ist global.
Frag doch mal die Afrikaner, die ständig an der Pforte vor Gibraltar anklopfen ... (anderes Thema)

Was also tun.

Schon bemerkt ... unter dem Deckmäntelchen der Rentenaltererhöhung rechtfertigen unsere überalterten Politiker ihr Dasein.
Zu viele junge Leute, vielleicht sogar Betroffene, reissen deren Seilschaften ein.
Doch schön dosiert läßt sich der eine oder andere Anwärter "formen" und pressewirksam als "junges Mitglied" einbringen, zwangskorumpiert, verführt und erpressbar.
Eine Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus ...

Im Übrigen wäre ich mal für Hitzefrei beim Sozialstaatabbau.

Da fällt mir noch ein, unseren Entscheidern wird es in ihrer Sommerpause bestimmt nicht langweilig. Das Spiel ist eröffnet.
Hat ein jeder doch eine Reihe von Bürgerkarten die er im Spiel einsetzen kann.
Morgens wird abgecheckt, wer liegt oberhalb und wer unterhalb des Existenzminimums im Kartenset. Für jeden Abschuss erhält der Spieler 3% mehr Sonderabgeordnetenrente, 10% Abzug im anderen Fall.
Wer verliert schon gerne ... ?
Aber was soll schon schief gehen, denn im Spieltopf sind ja noch genug Mittel für die Spielfeldpolizei und jede Menge Richtlinienfreikarten, die zur Ausführung von Sanktionen dem jeweiligen SB zugestellt werden können.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten