Übergangsanspruch mit Kontakt zum AG?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ralf Slender

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
75
Bewertungen
14
Hallo,

kurze Frage:

Person A hat einen Aufhebungsbescheíd ab 01.06.15 auf Grund einer Arbeitsaufnahme ab 01.05.15 bekommen. Das Gehalt hat Person A noch NICHT bekommen, d.h. es wird vorraussichtlich erst ab 01.06.15 zufließen!

In dem Bescheid steht u.a. noch folgender Absatz, den ich nicht verstehe:

"Erhalten Sie das Arbeitsentgelt nicht zum vereinbarten Zeitpunkt, werde ich mich im Falle der erneuten Leistungserbringung mit ihrem AG in Verbindung setzen, da Arbeitsentgeltansprüche in Höhe der zu viel geleistenen Zahlungen auf den zuständigen träger übergehen." ...

Bedeutet dies, die Arge kann den AG von Person A kontaktieren und das ALG2 für den Monat Mai fordern?? Ich bitte um Aufklärung. Danke
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Bedeutet dies, die Arge kann den AG von Person A kontaktieren und das ALG2 für den Monat Mai fordern??
Kontaktieren ja, §57 SGB II

Das Gehalt hat Person A noch NICHT bekommen, d.h. es wird voraussichtlich erst ab 01.06.15 zufließen!
Liefere dem JC den Kontoauszug mit ersichtlichem Zuflusszeitpunkt und evtl. auch Verdienstescheinigung. Kein Zufluss im Mai = keine Rückzahlung.
 
Oben Unten