Übergang in ALG II, ALG I und ALG II zusammen gezhlt?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bastiii

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo.

Bin ueber google auf dieses Forum hier gestossen, in der Hoffnung, dass man mir eine Frage beantworten kann.

Folgendes:

Ich bin bis zum 28.02.2006 Arbeitslos gewesen, ab dem 01.03.2006 nun ALG II empfaenger. Habe am 28.02. mein letztes ALG I erhalten, was allerdings rueckwirkend gezahlt wird. Nun hat man mir bei der Arbeitsagentur mitgeteilt, dass ich fuer den Monat 03/2006 keinerlei Leistungen erhalte, da ich doch mein Arbeitslosengeld von Februar, fuer Maerz verwenden koennte! Laut §95 AS 133/06 ER muss das ALG II allerdings im Vorraus gezahlt werden, d.h. (wenn ich's richtig vers tanden habe ;)) dass ich am 28.02 mein regulaeres ALG I erhalten habe, und am 01.03 ALG II ueberwiesen bekomme. Das erfolgte allerdings nicht. Auf die Frage hin, ob ich denn ueberhaupt versichert sei, wenn ich keine Leistungen vom Amt bekaeme, kam nur die Antwort "SIe muessen sich selbst versichern, dafuer sollte vom ALG I novh was uebergeblieben sein."

Kann mir evt. jmd. weiterhelfen? Jmd. die gleiche Erfahrung gemacht?
Bitte um Antworten!

Danke bereits im Vorraus.


Mit freundlichem Gruß, bastiii
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hallo
so ein Quatsch, selbverständlich hast du ab 01.03. Anspruch auf ALG2.
Als 2004/2005 von Alhi auf ALG2 umgestellt wurde, gabs auch Ende Dezember die Alhi für Dezember und Anfang Januar ALG2 für Januar!

Hast du schon den Bewilligungsbescheid für ALG2?

VG
vagabund

Ergänzung: außerdem hast du ab März Anspruch auf den "Armutsgewöhnungszuschlag" (befristet auf 2 Jahre).
 

heuschrecke

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Bewertungen
0
vagabund meinte:
Ergänzung: außerdem hast du ab März Anspruch auf den "Armutsgewöhnungszuschlag" (befristet auf 2 Jahre).

Wodurch allerdings die GEZ -Befreiung wegfällt, was den Zuschlag dann wieder mehr als auffressen dürfte. Gibt's hier im Forum Threads zu (Stichwort: GEZ ).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten