• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Überbrückungsgeld und Nebenjob

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

FrauMahlzahn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich denke, ich werde nun doch den Weg in die Selbstständigkeit wagen - mit Hilfe des Überbrückungsgeldes. Nun habe ich evtl. die Möglichkeit, auch noch in einem Callcenter zu arbeiten. 19 Std. die Woche - also würde mein Verdienst wohl etwas über dem eines Mini-Jobbers liegen. Ist es möglich, das sozusagen als 2. Standbein zu machen, neben meiner Selbstständigkeit - bei der ich sowieso am Anfang nicht jeden Tag Aufträge haben werde? Oder wird mir dann das Überbrückungsgeld gestrichen?
Viele Grüße
Frau Mahlzahn
 

FrauMahlzahn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#3
Arco sagte :
Hi ....

lese mal die beiden untenstehende Links - evtl. sind deine Fragen dann beantwortet:

http://www.foerderland.de/119.0.html

http://www.foerderland.de/328.0.html
Vielen Dank für die Links, Arco. Hab zwar nicht diese eine Antwort auf meine Frage gefunden, dafür aber jede Menge anderer Infos... Blöderweise mache ich mich ja genau dann selbstständig, wenn diese Neuregelung auch inkrafttreten wird, man mutmaßt, dass das Anf. Juli der Fall sein wird.
Wenn ich mich am 30.6. selbstständig mache, bekäme ich dann wohl noch das alte Überbrückungsgeld? Das wäre 1/2 Jahr ALG 1 + 69% für die Versicherungen, die man dann selbst tragen muss. Bekäme ich die andere berufliche Förderung - ALG 1 + 300 Euro: Kann ich allein von 300 Euro eigentlich die ganzen Versicherungen bezahlen? Wahrscheinlich nicht, ne? Dann kann ich das Ganze nämlich direkt knicken.
Außerdem habe ich noch ein Problem mit den Fristen. Nach der NEUEN Regelung muss ich mind. noch 3 Monate ALG 1-Bezieher sein. Meinen Antrag auf Überbrückungsgeld habe ich letzte Woche zufällig exakt 3 Monate vor Ablauf meines ALG 1 abgeholt. Was wird wohl nun gelten? Der Tag der Antragsstellung, der ja gleichbedeutend ist mit dem Tag der Abholung des Antrags ODER der 1. Tag meiner Selbstständigkeit, der voraussichtlich der 30.6. sein wird? Bei letzterem würde ich nach der neuen Regelung nämlich aus der Förderung rausfallen.
Tja, Fragen über Fragen. :?: Was soll ich denn nu machen?
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
tja da hast mich mal voll erwischt :klatsch: :klatsch:

da deine spezielle Lage sehr verzwickt ist, habe ich mich mal mit den 2 Links versucht rauszumogeln :pfeiff: :pfeiff:

...... ich sehe hier eigentlich für dich nur die Möglichkeit direkt bei den "Fachleuten" im Amt ( :lol: ) nachzuhaken ..... ich kann dir so genau momentan nicht helfen - hänge selbst bisserl in der Luft :hmm: :hmm:

oder anders ausgedrückt, mein Rat/Antwort ist mir zu unsicher :cry:
 

FrauMahlzahn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#5
Arco sagte :
oder anders ausgedrückt, mein Rat/Antwort ist mir zu unsicher :cry:
Nicht weinen, Arco, jeder Tipp bringt mich weiter! :daumen: Deine Links waren klasse!

Immerhin, habe gerade herausgefunden, dass ich es nochmal ganz knapp schaffen könnte, hier: http://www.existenzgruender.de/05/02/bundesweit/01881/index.php

Dort steht, dass die Neuregelung erst ab 1. August eingeführt wird. Puh, das wird echt ne knappe Kiste... mal sehen, nächste Woche werde ich Existenzgründungsberaterinnen kontaktieren, die wissen vielleicht auch, wie das mit anderen Jobs aussieht.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten