• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Überbrückungsgeld + Minijob

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

FrauMahlzahn

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2006
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
nun bin ich also seit 1. Juli selbstständig und bekomme Überbrückungsgeld. Weil es im Moment mit Aufträgen etwas bescheiden aussieht, möchte ich gerne einen Minijob annehmen. Bei der Arbeitsagentur sagte man mir im Vorfeld, das wäre ok, müsste ich nicht melden, ich wäre ja dann selbständig und hätte mit der Agentur "nichts mehr zu tun".
Ist das wirklich so? Muss ich das der Arbeitsagentur echt nicht melden? Kann ich wirklich die vollen 400,- Euro behalten? Irgendwie misstraue ich allem, was ich nicht schriftlich mit Datum bekomme...
Und noch was: Muss ich den Minijob denn irgendwo anders melden? Bei der Krankenkasse, ja? Oder auch beim Finanzamt? Oder beim Finanzamt erst, wenn es um die Einkommenssteuer-Jahreserklärung geht?
Mal wieder Fragen über Fragen... Könnt Ihr mir helfen?
Viele Grüße
Frau Mahlzahn
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#2
Hallo Frau Mahlzahn,

ein Mionijob ist problemlos möglich und muss auch nicht gemeldet werden.
 

molli

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
#3
hallo,

ist es denn nicht so, dass selbst die einkünfte aus einem mini job nur bis zu einem gewissen geldbetrag behalten werden dürfen ?

mir hatte man auch am anfang meiner selbständigkeit erzählt, dass ich bis zum ende meines überbrückungsgeldes meinen gewinn nicht angerechnet bekomme. pustekuchen !!!!!!!! ich weiß von einer bekannten, dass sie nur einen teil ihres mini job verdienstes behalten darf. alles was sie über diesen betrag verdient wird ihr abgezogen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten