• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Überbrückungsgeld ALG1 zu ALG2

Sandy81

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jun 2014
Beiträge
19
Gefällt mir
4
#1
Guten Morgen,

Eine kurze Frage, gibt es das Überbrückungsgeld noch beim Übergang von ALG1 zu ALG2?

Falls ja, gibt es einen Paragrafen dazu oder eine Merkblatt oder aufklärenden Artikel im Internet, den ich selbst nicht gefunden habe?
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
#2
Beim Übergang vom Arbeitslosengeld zum Arbeitslosengeld II (also nach 12 Monaten bzw. maximal 18 Monaten für über 55-Jährige) wurde ein abnehmender, auf zwei Jahre befristeter Zuschlag gezahlt.

Das war mal @Sandy seit 01.01.2011 wird dieser Zuschlag nicht mehr gezahlt.

:icon_pause:
 

sonni1956

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2011
Beiträge
91
Gefällt mir
18
#3
Hallo
Ist es nicht mehr so das ALG 1 rückwirkend und ALG 2 im voraus gezahlt wird ? Dann hätte man den einen Monat doch doppelt Geld wenn das ALG vor den ersten gezahlt wird zählt es doch für den rückwirkenden Monat und ALG 2 erst ab Anfang des Monats beantragen dann hat man noch den Rest vom ALG kann die Miete und so zahlen und bekommt trotzdem den vollen Monat abb Antragstellung bezahlt.
Nur umgedreht ist es blöde denn wenn man ne Arbeit antritt hat man ja noch für den Monat ALG 2 erhalten und müßte das zurück zahlen wenn der Lohn am Ende des Monats auf den Konto ist.Das ist mier mal passiert und ich mußte es in Raten zahlen nur weil der Lohn 2 Tage zu früh auf den Konto war.
LG SONJA
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#4
Hallo
Ist es nicht mehr so das ALG 1 rückwirkend und ALG 2 im voraus gezahlt wird ? Dann hätte man den einen Monat doch doppelt Geld wenn das ALG vor den ersten gezahlt wird zählt es doch für den rückwirkenden Monat und ALG 2 erst ab Anfang des Monats beantragen dann hat man noch den Rest vom ALG kann die Miete und so zahlen und bekommt trotzdem den vollen Monat abb Antragstellung bezahlt.
Nur umgedreht ist es blöde denn wenn man ne Arbeit antritt hat man ja noch für den Monat ALG 2 erhalten und müßte das zurück zahlen wenn der Lohn am Ende des Monats auf den Konto ist.Das ist mier mal passiert und ich mußte es in Raten zahlen nur weil der Lohn 2 Tage zu früh auf den Konto war.
LG SONJA
Da haben sich wohl 2 User mißverstanden...:wink: Du meinst eine Überbrückung wegen der Zahlung zum Monatsletzten bzw. zum Monatsersten?
Das kann höchstens eine *Überzahlung* sein, was aber selten vorkommt. Der andere User meinte ein abgeschaffte Regelung über einen Zuschlag zum Alg2 (Armutsgewöhnungszuschlag)
Also Überbrückung und Zuschlag---2 verschiedene Paar Schuhe.

Das ALG wird zum Monatsende gezahlt---niemals erst am 1. des Folgemonats.
Alg2 wird zum Monatsersten gezahlt und meist ist es am 31. des Vormonats da.
ALG ist dann für den zurückliegenden Monat die Versicherungsleistung. Davon lebst du im nächsten Monat.
Alg2 ist für den laufenden Monat als Lebensunterhalt und Wohnkosten.Davon lebst du in diesem laufenden Monat.

Wenn du Alg2 beantragen willst oder mußt, dann zählt der Antrag für den gesamten Monat.
Am 1. beantragt---für den ganzen Monat.
Am 31. beantragt---auch für den ganzen Monat.
§ 37 SGB II.
Fall noch Lohn oder ALG als Einkommen vorhanden ist, wird es auf den Monat angerechnet.
 
Oben Unten