Über 25; Erstantrag Hartz IV mit 50 % Schwerbehinderung; Konto überschreitet Schonvermögen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Blumenberg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Februar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Guten Tag alle zusammen, zu meiner Situation:
Ich werde nächsten Monat 25 Jahre alt, bin zu 50 % Schwerbehindert, lebe noch bei meinen Eltern (beide sind Rentner) und möchte nach meinem 25sten Geburtstag Hartz IV beantragen.

Nun habe ich das Problem, dass mein Kontostand mein Schonvermögen um ca. 5.000 € überschreitet und ich würde diesen Überschuss gerne vorher abheben.
Das wird das Arbeitsamt/Jobcenter wohl bei den Kontoauszügen sehen und ich möchte fragen wie dieses dann reagieren wird bzw. wie ich in meiner Situation am besten vorgehen soll?

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. 🙂
Falls jemand weitere Informationen braucht, einfach nachfragen.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.892
Bewertungen
2.284
Jetzt ist es zu spät 5000 Euro einfach abzuheben. Denn du musst auch vorhandenes Bargeld angeben.
Du darfst aber notwendige Anschaffungen machen, z.B. Auto, Fahrrad, TV, Waschmaschine, Kleidung, Schuhe, Kaffeeautomat usw. - all das, was du mit ALGII nicht mehr kannst.
Evtl. Eine eigene Wohnung nehmen und einrichten.
 

Blumenberg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Februar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Es wird den Antrag wohl ablehnen, da du Vermögen beiseite geschafft hast.

Jetzt ist es zu spät 5000 Euro einfach abzuheben. Denn du musst auch vorhandenes Bargeld angeben.
Du darfst aber notwendige Anschaffungen machen, z.B. Auto, Fahrrad, TV, Waschmaschine, Kleidung, Schuhe, Kaffeeautomat usw. - all das, was du mit ALGII nicht mehr kannst.
Evtl. Eine eigene Wohnung nehmen und einrichten.

Das ist natürlich suboptimal, aber danke für eure Antworten! ❤

Könnte ich die 5.000 € jetzt abheben, dann 6 Monate (oder länger warten) und dann Hartz 4 beantragen?
Weil das Jobcenter ja nur die Kontoauszüge der letzten 6 Monate einsehen darf, und darauf wäre dann die Abbuchung nicht mehr aufgeführt, oder übersehe/missverstehe ich da irgendwas?

EDIT:
Ich habe vorhin folgendes gedacht, wäre es möglich das ich das Geld abhebe, mir davon etwas kaufe (z.B. ein Auto, Fahrrad, Fernseher, etc. und dieses möglicherweise meinen Eltern schenke) und dann Hartz 4 übernächsten Monat beantrage?
So könnte ich nachweisen, dass ich mein Geld für "legitime Dinge" verbraucht hätte oder würde sowas das Amt auch ablehnen?

Bis zu wie viele Monate zurück darf das Jobcenter eigentlich Kontoauszüge bzw. Informationen über meine Konten anfordern?
 
Zuletzt bearbeitet:

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Schenkungen können bis zu 10 Jahre nach der Schenkung zurückgefordert werden. Diese Rückforderung würde zwar nicht das JC selbst vornehmen, sondern es würde von dir fordern, dass du diese Schenkungen zurückholst, damit du davon deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst.

Wie @ela1953 bereits schrieb, kannst du dir jedoch für deinen Hausstand oder deinen Gebrauch entsprechend Produkte kaufen. Wenn du also ein für dich passendes Kfz zu diesem Betrag finden solltest, dann kannst du dieses natürlich kaufen. Damit würdest du dann in den Augen des JC deine Mobilität und somit die Chance auf einen Arbeitsplatz verbessern. Letztlich geht es dem JC nur darum, dass du möglichst bald einen neuen Job findest.
 

Blumenberg

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Februar 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Schenkungen können bis zu 10 Jahre nach der Schenkung zurückgefordert werden. Diese Rückforderung würde zwar nicht das JC selbst vornehmen, sondern es würde von dir fordern, dass du diese Schenkungen zurückholst, damit du davon deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst.

Wie @ela1953 bereits schrieb, kannst du dir jedoch für deinen Hausstand oder deinen Gebrauch entsprechend Produkte kaufen. Wenn du also ein für dich passendes Kfz zu diesem Betrag finden solltest, dann kannst du dieses natürlich kaufen. Damit würdest du dann in den Augen des JC deine Mobilität und somit die Chance auf einen Arbeitsplatz verbessern. Letztlich geht es dem JC nur darum, dass du möglichst bald einen neuen Job findest.

Das ist gut zu wissen, vielen Dank. 🙂

Also wäre das "sicherste", wenn ich alles Geld was mein Schonvermögen überschreitet, abheben würde, in den nächsten 6 Monaten dann dieses Geld verbrauche und dann meinen Hartz-4-Erstantrag stelle?
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Das ist natürlich suboptimal, aber danke für eure Antworten!
Keiner wird Dir optimale Antworten geben, eine Hilfebedürftigkeit vorsätzlich herbeizuführen.
Auch eine Sicherheit wird Dir dafür nicht gegeben. Genug Möglichkeiten hast Du erklärt bekommen.
Damit Du die Helfer nicht in Erklärungsnot bringst, schließe ich an dieser Stelle das Thema.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten