U25 nach "Rückführung" in Eltern BG - Einkommen an

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Wir hangeln hier von einem Bescheid zum anderen, monatsweise und never ending story ... okay

Die Situation:

Eltern beide ALGII
4 Kinder Grundschulalter

1 Azubi ( bisher eigene BG ) U25 <- das ist kein UBoot!
Ist Stiefkind/Bruder, da nur leibl. Kind der Mutter.
Arbeitet ca 40 km vom Wohnort.
Hat zwangsläufig eigenens Auto mit allen Kosten.
Hat im Mai (!) Kleindarlehen wegen Autorep. aufgenommen, 6 Monate 100,- Euro Rate.
ca. 100 Euro monatlich für Versicherung

Nach "Zwangs-Rückführung" folgende Berechnung

Einkommen: 474,80 - ab nächsten Monat ca. 520,- Netto
abzgl. Freibetrag: 230,53
zu berücksichtigendes Einkommen: 244,27
Kindergeld: 164,-
Einkommensbereinigung: 68,17
Erwerbseinkommen: 244,27
-------------------------------------------
zu berücksichtigendes Einkommen: 340,10

Bei uns (Eltern) fehlt mit diesem Bescheid die Einkommensbereinigung von 60, 17.
2 Fahrzeuge sind vorhanden ( Frau und Sohn).

Ich blicke hier nichts mehr.

Wieso wird das Einkommen des Sohnes der Bedarfsgemeinschaft angerechnet?

Brauche dringend versierte Info.

Danke schöööön!
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
868
Bewertungen
545
Das Kindergeld wird angerechnet, soweit es vom jeweiligen Kind nicht zur Sicherung des eigenen Bedarfs benötigt wird (§ 11 Abs. 1 SGB II).

Das Einkommen eines Kindes wird bei den Eltern nicht angerechnet.

Viele Grüsse

Cha
 
E

ExitUser

Gast
Re: U25 nach "Rückführung" in Eltern BG - Einkomme

Fleet meinte:
1 Azubi ( bisher eigene BG ) U25
Hat zwangsläufig eigenens Auto mit allen Kosten.

setzt er die KFZ Versicherung ab?


Hat im Mai (!) Kleindarlehen wegen Autorep. aufgenommen, 6 Monate 100,- Euro Rate.

setzt er das ab?

ca. 100 Euro monatlich für Versicherung KFZ?

Nach "Zwangs-Rückführung" folgende Berechnung

Einkommen: 474,80 - ab nächsten Monat ca. 520,- Netto
abzgl. Freibetrag: 230,53 wofür?
zu berücksichtigendes Einkommen: 244,27
Kindergeld: 164,-
Einkommensbereinigung: 68,17 erscheint mir zu wenig...Erwerbseinkommen: 244,27

mit seinem Gesamteinkommen übersteigt er den Bedarf...meld dich mal per pn

-------------------------------------------
zu berücksichtigendes Einkommen: 340,10

Bei uns (Eltern) fehlt mit diesem Bescheid die Einkommensbereinigung von 60, 17.
2 Fahrzeuge sind vorhanden ( Frau und Sohn).

Ich blicke hier nichts mehr.

Wieso wird das Einkommen des Sohnes der Bedarfsgemeinschaft angerechnet? Die versuchen es einfach mal...

Habt ihr Widerspruch eingelegt? Der U 25 gehört nicht in die BG , wenn er mit Kindergeld ausreichend eigenes Einkommen hat - und wenn er aus der BG raus wär, könnte er zusätzlich zu seinem Einkommen Wohngeld beantragen.

Ich hab das durchgesetzt... lies mal meine Beiträge!

Danach kannst gerne noch mal fragen, was du dann noch wissen willst.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten