• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

U25 nach "Rückführung" in Eltern BG - Einkommen an

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Wir hangeln hier von einem Bescheid zum anderen, monatsweise und never ending story ... okay

Die Situation:

Eltern beide ALGII
4 Kinder Grundschulalter

1 Azubi ( bisher eigene BG) U25 <- das ist kein UBoot!
Ist Stiefkind/Bruder, da nur leibl. Kind der Mutter.
Arbeitet ca 40 km vom Wohnort.
Hat zwangsläufig eigenens Auto mit allen Kosten.
Hat im Mai (!) Kleindarlehen wegen Autorep. aufgenommen, 6 Monate 100,- Euro Rate.
ca. 100 Euro monatlich für Versicherung

Nach "Zwangs-Rückführung" folgende Berechnung

Einkommen: 474,80 - ab nächsten Monat ca. 520,- Netto
abzgl. Freibetrag: 230,53
zu berücksichtigendes Einkommen: 244,27
Kindergeld: 164,-
Einkommensbereinigung: 68,17
Erwerbseinkommen: 244,27
-------------------------------------------
zu berücksichtigendes Einkommen: 340,10

Bei uns (Eltern) fehlt mit diesem Bescheid die Einkommensbereinigung von 60, 17.
2 Fahrzeuge sind vorhanden ( Frau und Sohn).

Ich blicke hier nichts mehr.

Wieso wird das Einkommen des Sohnes der Bedarfsgemeinschaft angerechnet?

Brauche dringend versierte Info.

Danke schöööön!
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
782
Gefällt mir
358
#2
Das Kindergeld wird angerechnet, soweit es vom jeweiligen Kind nicht zur Sicherung des eigenen Bedarfs benötigt wird (§ 11 Abs. 1 SGB II).

Das Einkommen eines Kindes wird bei den Eltern nicht angerechnet.

Viele Grüsse

Cha
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
Re: U25 nach "Rückführung" in Eltern BG - Einkomme

Fleet sagte :
1 Azubi ( bisher eigene BG) U25
Hat zwangsläufig eigenens Auto mit allen Kosten.

setzt er die KFZ Versicherung ab?


Hat im Mai (!) Kleindarlehen wegen Autorep. aufgenommen, 6 Monate 100,- Euro Rate.

setzt er das ab?

ca. 100 Euro monatlich für Versicherung KFZ?

Nach "Zwangs-Rückführung" folgende Berechnung

Einkommen: 474,80 - ab nächsten Monat ca. 520,- Netto
abzgl. Freibetrag: 230,53 wofür?
zu berücksichtigendes Einkommen: 244,27
Kindergeld: 164,-
Einkommensbereinigung: 68,17 erscheint mir zu wenig...Erwerbseinkommen: 244,27

mit seinem Gesamteinkommen übersteigt er den Bedarf...meld dich mal per pn

-------------------------------------------
zu berücksichtigendes Einkommen: 340,10

Bei uns (Eltern) fehlt mit diesem Bescheid die Einkommensbereinigung von 60, 17.
2 Fahrzeuge sind vorhanden ( Frau und Sohn).

Ich blicke hier nichts mehr.

Wieso wird das Einkommen des Sohnes der Bedarfsgemeinschaft angerechnet? Die versuchen es einfach mal...
Habt ihr Widerspruch eingelegt? Der U 25 gehört nicht in die BG, wenn er mit Kindergeld ausreichend eigenes Einkommen hat - und wenn er aus der BG raus wär, könnte er zusätzlich zu seinem Einkommen Wohngeld beantragen.

Ich hab das durchgesetzt... lies mal meine Beiträge!

Danach kannst gerne noch mal fragen, was du dann noch wissen willst.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten