U25 Erstantrag ALG2 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Hallo,

Also mein Problem ist folgendes ich habe einen Erstantrag auf ALG2 gestellt (Bin U25 mit eigener Wohnung welche auch genehmigt wurde)
Ich habe eine EGV unterschrieben, dass ich mich auf alle Vermittlungsvorschläge die ich bekomme bewerbe.

Nun zum Problem ich bin auf Bewährung und eine der Bewährungsauflagen ist, dass ich 150 Sozialstunden ableiste was ich auch derzeit mache
Ich habe es der Dame dort gesagt und sie hat eine Maßnahme verschoben die sie für mich geplant hat.
Als ich dann nachhause kam war ich eigentlich Positiv gestimmt, dass alles so gut geklappt hat, bis dann innerhalb der nächsten Woche
insgesamt 24 Vermittlungsvorschläge bei mir landeten.

Ich habe mich dann auf 20 stellen beworben und abgewartet, dann habe ich bis jetzt 3 Einladungen zum Bewerbungsgespräch bekommen, wovon ich jedoch nur eines wahrnahm.
Morgen habe ich einen Termin zum Erstgespräch.

Jetzt ist die Frage was mich erwartet? ich rechne mit einer 100% Sanktion, aber irgendwie total stupide selbst wenn ich einen Job bekommen würde, dann müsste ich trotzdem die
Sozialstunden ableisten und es wäre mir nicht möglich.

Meine Fragen wären nun, wie ich am besten vorgehen kann ich würde notfalls sogar vor ein Sozialgericht gehen.
Wie seht ihr das? irgendwelche Tipps?
 
G

gast_

Gast
Hallo,

Also mein Problem ist folgendes ich habe einen Erstantrag auf ALG2 gestellt (Bin U25 mit eigener Wohnung welche auch genehmigt wurde)
Ich habe eine EGV unterschrieben, dass ich mich auf alle Vermittlungsvorschläge die ich bekomme bewerbe.

Nun zum Problem ich bin auf Bewährung und eine der Bewährungsauflagen ist, dass ich 150 Sozialstunden ableiste was ich auch derzeit mache
Ich habe es der Dame dort gesagt und sie hat eine Maßnahme verschoben die sie für mich geplant hat.
Als ich dann nachhause kam war ich eigentlich Positiv gestimmt, dass alles so gut geklappt hat, bis dann innerhalb der nächsten Woche
insgesamt 24 Vermittlungsvorschläge bei mir landeten.

Ich habe mich dann auf 20 stellen beworben und abgewartet, dann habe ich bis jetzt 3 Einladungen zum Bewerbungsgespräch bekommen, wovon ich jedoch nur eines wahrnahm.
Morgen habe ich einen Termin zum Erstgespräch.

Jetzt ist die Frage was mich erwartet? ich rechne mit einer 100% Sanktion, aber irgendwie total stupide selbst wenn ich einen Job bekommen würde, dann müsste ich trotzdem die
Sozialstunden ableisten und es wäre mir nicht möglich.

Meine Fragen wären nun, wie ich am besten vorgehen kann ich würde notfalls sogar vor ein Sozialgericht gehen.
Wie seht ihr das? irgendwelche Tipps?
Eins verstehe ich nicht: Du weißt, daß du sanktioniert wirst, wenn du die EGV nicht einhältst... und bewirbst dich trotzdem nicht auf alle VV und gehst nicht zu allen Vorstellungsgesprächen? Riskierst wissentlich deine Wohnung?

Was die Sozialstunden angeht: Da kann man bei Arbeitsaufnahme sicher vereinbaren, daß die nur am Wochenende abgeleistet werden müssen.

Stell bitte deine EGV hier anonymisiert ein.
Von wann ist dein ALG II Bescheid?
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Eins verstehe ich nicht: Du weißt, daß du sanktioniert wirst, wenn du die EGV nicht einhältst... und bewirbst dich trotzdem nicht auf alle VV und gehst nicht zu allen Vorstellungsgesprächen? Riskierst wissentlich deine Wohnung?

Was die Sozialstunden angeht: Da kann man bei Arbeitsaufnahme sicher vereinbaren, daß die nur am Wochenende abgeleistet werden müssen.

Stell bitte deine EGV hier anonymisiert ein.
Von wann ist dein ALG II Bescheid?

Ja, ich weiß selbst, dass es ziemlich dumm von mir war aber ich hatte so viel stress und rennereien. Außerdem wusste ich nicht, dass die so streng sanktionieren.




Antragsabgabe war 07.08.2012 und ist rückwirkend ab 01.07.2012
 

Konstabler

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
19 Dezember 2011
Beiträge
1.769
Bewertungen
674
@ Immolo

Wenn du arbetslos bist und Leistungen beziehen willst, musst du deine Pflichten erfüllen.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass alles rechtmässig ist, dann bedeutet dein Verhalten, dass du sanktioniert wirst, und zwar als U25.

Das heisst:

1. Sanktion = kein Regelsatz

2. Sanktion = keine Leistungen


Offensichtlich kommen beide Sanktionsstufen auf dich zu.

So wie ich das sehe, hilft dir da auch kein Sozialgericht weiter.


Die beiden Sanktionen könnte man ja noch bewältigen, irgendwie und mit Jobcenter-Darlehen zwecks Wohnraumsicherung, dazu noch Lebenmittelgutscheine.

Das wirkliche Problem wird sein, dass das Jocenter dich jetzt in ein Bewerbungstraining stecken wollen wird, das heisst, du findest dich in der unangenehmen Situation wieder, die Bewährungssozialstunden ableisten und die drohende Massnahme unter einen Hut bringen zu müssen.

Du hast dem Jobcenter den Stinkefinger gezeigt, darüber werden die nicht amused sein.

Und die Staatsanwaltschaft werden dich böse anblicken, falls deine Sozialstunden stocken.

Ich gehe davon aus, dass du einem Sozialarbeiter oder der Führungsaufsicht zugeordnet bist, du solltest also sofort Kontakt zu deinem Bewährungshelfer suchen und deine Situation schildern. Vielleicht können die Beamten untereinander noch etwas vereinbaren und regeln, sind aber erstmal Bescheide erstellt und verschickt, dann Prost Mahlzeit!
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
@ Immolo

Wenn du arbetslos bist und Leistungen beziehen willst, musst du deine Pflichten erfüllen.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass alles rechtmässig ist, dann bedeutet dein Verhalten, dass du sanktioniert wirst, und zwar als U25.

Das heisst:

1. Sanktion = kein Regelsatz

2. Sanktion = keine Leistungen


Offensichtlich kommen beide Sanktionsstufen auf dich zu.

So wie ich das sehe, hilft dir da auch kein Sozialgericht weiter.


Die beiden Sanktionen könnte man ja noch bewältigen, irgendwie und mit Jobcenter-Darlehen zwecks Wohnraumsicherung, dazu noch Lebenmittelgutscheine.

Das wirkliche Problem wird sein, dass das Jocenter dich jetzt in ein Bewerbungstraining stecken wollen wird, das heisst, du findest dich in der unangenehmen Situation wieder, die Bewährungssozialstunden ableisten und die drohende Massnahme unter einen Hut bringen zu müssen.

Du hast dem Jobcenter den Stinkefinger gezeigt, darüber werden die nicht amused sein.

Und die Staatsanwaltschaft werden dich böse anblicken, falls deine Sozialstunden stocken.

Ich gehe davon aus, dass du einem Sozialarbeiter oder der Führungsaufsicht zugeordnet bist, du solltest also sofort Kontakt zu deinem Bewährungshelfer suchen und deine Situation schildern. Vielleicht können die Beamten untereinander noch etwas vereinbaren und regeln, sind aber erstmal Bescheide erstellt und verschickt, dann Prost Mahlzeit!

In der Rechtsfolgebelehrung steht, dass man bei erstmaligen verstoß gegen die EGV nur den normalen Regelsatz entzogen bekommt, aber Kosten für Unterkunft und Heizung noch gezahlt werden.
 
G

gast_

Gast
@ Immolo

Wenn du arbetslos bist und Leistungen beziehen willst, musst du deine Pflichten erfüllen.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass alles rechtmässig ist, dann bedeutet dein Verhalten, dass du sanktioniert wirst, und zwar als U25.

Das heisst:

1. Sanktion = kein Regelsatz

2. Sanktion = keine Leistungen


Offensichtlich kommen beide Sanktionsstufen auf dich zu.

So wie ich das sehe, hilft dir da auch kein Sozialgericht weiter.

Das denke ich auch - wobei: 24 Bewerbungen, wenn innerhalb 3 Tagen... etwas viel verlangt.

Die beiden Sanktionen könnte man ja noch bewältigen,

Bist du sicher daß es nur 2 werden?

irgendwie und mit Jobcenter-Darlehen zwecks Wohnraumsicherung, dazu noch Lebenmittelgutscheine.

und ganz schnell Arbeit finden...

Bei U 25 können Sanktionen übrigens auch verkürzt werden, wenn man seinen Bemühungen doch noch nach kommt.

Ich würde deshalb wohl versuchen, die fehlenden Bewerbungen noch abzuschicken und noch die Vorstellungsgespräche nachzuholen.


Das wirkliche Problem wird sein, dass das Jocenter dich jetzt in ein Bewerbungstraining stecken wollen wird, das heisst, du findest dich in der unangenehmen Situation wieder, die Bewährungssozialstunden ableisten und die drohende Massnahme unter einen Hut bringen zu müssen.

Das kann natürlich auch noch passieren... aber da gibts ja die Möglichkeit, "ich unterschreibe nichts vor Ort, nehm alles erst mal zum Prüfen mit :) "

Du hast dem Jobcenter den Stinkefinger gezeigt, darüber werden die nicht amused sein.

Und die Staatsanwaltschaft werden dich böse anblicken, falls deine Sozialstunden stocken.

Wenn man sich direkt an den Richter wendet kann man da was machen... aber man muß handeln...nicht den Kopf in den Sand stecken

Ich gehe davon aus, dass du einem Sozialarbeiter oder der Führungsaufsicht zugeordnet bist, du solltest also sofort Kontakt zu deinem Bewährungshelfer suchen und deine Situation schildern. Vielleicht können die Beamten untereinander noch etwas vereinbaren und regeln, sind aber erstmal Bescheide erstellt und verschickt, dann Prost Mahlzeit!
Sind Anhörungen da sofort hier anonymisiert einstellen.
 
G

gast_

Gast
Den Bewilligungsbescheid? (Den habe ich noch nicht)
Datum von EGV ist der 25.07.2012
Hier müßte man ansetzen können!

EGV - darf die abgeschlossen werden bevor es einen Leistungsbescheid gibt? Ich meine nein.
Werd mal schauen, was ich dazu finde.

Hast du schon Geld vom Jobcenter überwiesen bekommen?
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Hier müßte man ansetzen können!

EGV - darf die abgeschlossen werden bevor es einen Leistungsbescheid gibt? Ich meine nein.
Werd mal schauen, was ich dazu finde.

Hast du schon Geld vom Jobcenter überwiesen bekommen?
Nein, keinen einzigen Cent.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Hab' auch noch was gefunden:

Eingliederungsvereinbarung unter Vorbehalt (Randziffer 15.12):

(2) Eine EinV soll mit jeder erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person abgeschlossen werden (§ 15 Abs. 1 Satz 1). Daher ist zur Wirksamkeit einer EinV grundsätzlich die Feststellung der Hilfebedürftigkeit erforderlich. Eine Ausnahme gilt bei einer Förderung nach § 16e SGB II (vgl. Rz. 15.14).
Sofern der Abschluss einer EinV bereits vor Feststellung der Hilfe-bedürftigkeit geboten ist, kann diese unter dem Vorbehalt der Feststellung der Hilfebedürftigkeit abgeschlossen werden.

Die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person wird verpflichtet, ab Feststellung der Hilfebedürftigkeit/Zugang des Bewilligungsbescheides die in der Eingliederungsvereinbarung geregelten Pflichten zu erfüllen.

Beispiel:
„Ab Anspruchsbeginn, frühestens ab Zugang des Bewilligungsbescheides verpflichtet sich die erwerbsfähige leistungsberechtige Person zu folgenden Eigenbemühungen…“

Verstöße gegen die EinV vor Feststellung der Hilfebedürftigkeit sind nicht sanktionsrelevant.
Quelle
 
G

gast_

Gast
Ich würde mir einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen und damit zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Vielen Dank.
Ihr wisst gar nicht wie ihr mir geholfen habt.

:icon_daumen:
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Ich habe noch eine Frage und zwar was ist wenn ich der Dame morgen wenn ich das Erstgespräch habe sage, dass die EGV eigentlich rechtswiedrig ist, da ich noch keine Leistung bekommen habe ferner einen Bewilligungsbescheid?

und ihr dann auch sage, dass ich bereit bin eine neue EGV zu unterschreiben wenn ich Leistungen bekommen habe?
Ohne die Sozialstunden wäre das kein Problem würde mir auch so fehler nicht nochmal erlauben Bewerbungen nicht zu schreiben oder nicht zu Bewerbungsgesprächen zu gehen.

Ansonsten bleibt mir ja nur der weg zum Gericht und das würde ich am liebsten vermeiden, da sowas endlos lange dauert und meine Miete/Strom jetzt schon überfällig sind.
 
G

gast_

Gast
Vielen Dank.
Ihr wisst gar nicht wie ihr mir geholfen habt.

:icon_daumen:
Wir könnten dir nochviel mehr helfen.

Lad deine EGV mal im entsprechenden Forum hoch anonymisiert hoch...dann können wir was dazu sagen.. die ist mit Sicherheit angreifbar
(und setz hier ins Thema einen Link zu deinem EGV-Thema)
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Oben Unten