U25 Erstantrag ALG2 / EGV unterschrieben kein Bewilligungsbescheid oder Leistung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Hallo, in meiner Ahnungslosigkeit habe ich eine EGV unterschrieben und direkt dagegen verstoßen (ich bin zu 2 Vorstellungsgesprächen nicht erschienen und habe nur 20 von 24 Bewerbungen abgeschickt)
Morgen früh habe ich ein "Erstgespräch" im Jobcenter und weiß nicht was ich machen soll bzw womit ich rechnen muss.
Weiß irgendjemand wie mich am besten verhalten sollte?

Antragsabgabe war der 07.08.2012
Unterschrift der EGV war der 25.07.2012

Im Anhang ist die EGV.


Vielen Dank im Vorraus
 

Anhänge:

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Da fehlt ja alles in der EGV wie z.B.

Wie viele Bewerbungen musst du Monatlich abgeben
Wer übernimmt die Kosten der Bewerbungen bzw. in welchen Umfang wird übernommen.
Werden Fahrtkosten zu Bewerbungs gesprächen übernommen und und und.

In welchem Zeitraum sind den die 20 von den geforderten 24 Bewerbungen gewesen?
 
G

gast_

Gast
Wichtigste Regel im JC: Egal was die sagen, nie zu einer Sofort-Unterschrift nötigen lassen.
Man sollte einen Beistand mitnehmen.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Da fehlt ja alles in der EGV wie z.B.

Wie viele Bewerbungen musst du Monatlich abgeben
Wer übernimmt die Kosten der Bewerbungen bzw. in welchen Umfang wird übernommen.
Werden Fahrtkosten zu Bewerbungs gesprächen übernommen und und und.

In welchem Zeitraum sind den die 20 von den geforderten 24 Bewerbungen gewesen?
Ich habe immer fast jeden Tag 4 Vermittlungsvorschläge per Post bekommen und habe mich dann innerhalb von 3 Tagen auf diese Stellen beworben.

Ich habe die 20 Bewerbungen innerhalb von 12 Tagen losgeschickt.
 

turbodrive

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 März 2012
Beiträge
690
Bewertungen
223
Jetzt müsst man noch wissen,waren die Vorstellungsgespräche aus den Bewerbungen heraus beim Arbeitgeber oder im Jobcenter bei Terminen?

Die 24 Bewerbungen innerhalb dieses Zeitraumes sind enorm viel,ich kenne mich aber nicht aus bei U 25 vielleicht wissen da andere mehr zu diesem Thema..
 
G

gast_

Gast
Die EGV ist ziemlich harmlos. Dagegen würd ich erst einmal nichts unternehmen.

Wenn du da morgen hingehst würde ich ihr sagen daß du als Ziel hast eine Ausbildung zu machen (falls du noch keine hast) und fragen, ob es die Möglichkeit zu einer Einstiegsqualifizierung gibt.

Falls sie dich drauf anspricht, daß du nicht alle Bewerbungen geschrieben hast bzw nicht bei allen Vorstellungsgesprächen warst, würde ich sagen, daß du da nur schriftlich Stellung beziehst.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Jetzt müsst man noch wissen,waren die Vorstellungsgespräche aus den Bewerbungen heraus beim Arbeitgeber oder im Jobcenter bei Terminen?

Die 24 Bewerbungen innerhalb dieses Zeitraumes sind enorm viel,ich kenne mich aber nicht aus bei U 25 vielleicht wissen da andere mehr zu diesem Thema..

Die Vorstellungsgespräche waren Antworten auf meine Bewerbungen.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Die EGV ist ziemlich harmlos. Dagegen würd ich erst einmal nichts unternehmen.

Wenn du da morgen hingehst würde ich ihr sagen daß du als Ziel hast eine Ausbildung zu machen (falls du noch keine hast) und fragen, ob es die Möglichkeit zu einer Einstiegsqualifizierung gibt.

Falls sie dich drauf anspricht, daß du nicht alle Bewerbungen geschrieben hast bzw nicht bei allen Vorstellungsgesprächen warst, würde ich sagen, daß du da nur schriftlich Stellung beziehst.

Und was ist wenn sie mir mit Sanktionen droht? und wie wird das überhaupt gewertet, kriege ich für jede Bewerbung die ich nicht geschrieben habe bzw jedes Vorstellungsgespräch was ich nicht wahrgenommen habe eine Sanktion?
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.672
Bewertungen
693
Und was ist wenn sie mir mit Sanktionen droht? und wie wird das überhaupt gewertet, kriege ich für jede Bewerbung die ich nicht geschrieben habe bzw jedes Vorstellungsgespräch was ich nicht wahrgenommen habe eine Sanktion?
Nein.
Es gibt, wenn überhaupt, eine Sanktion für alles.
Und selbst die wäre zu kippen. Denke, da werden
sich die Sozialrechtler zu gg. Zeit noch äußern.

Ansonsten lass dich von dem argen Volk nicht irre machen.

Du bist im JC Kunde.
Der Kunde ist König.

OK ? :icon_smile:
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Nein.
Es gibt, wenn überhaupt, eine Sanktion für alles.
Und selbst die wäre zu kippen. Denke, da werden
sich die Sozialrechtler zu gg. Zeit noch äußern.

Ansonsten lass dich von dem argen Volk nicht irre machen.

Du bist im JC Kunde.
Der Kunde ist König.

OK ? :icon_smile:
Ok, dann werde ich morgen mal berichten wie es gelaufen ist.
Vielen Dank übrigens an alle für die Hilfe.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Ich habe gerade in einem anderen Forum gelesen, dass es uninteressant ist ob ich eine EGV habe oder nicht, wenn ich bewerbungen nicht abgeschickt habe oder nicht beim vorstellungsgespräch war, dann kriege ich aufjedenfall eine Sanktion, da ich die Pflicht habe mich um eine Arbeitstelle zu bemühen ob mit oder ohne EGV.
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.672
Bewertungen
693
Diese Aussage ist etwas sehr pauschal.
Die EGV macht Sanktionen generell wasserdicht,
deshalb sollte man auch keine unterschreiben.
Natürlich muß man sich bewerben, aber ohne EGV ist es 100%ig
dein Bier, wie oft, wo, wann etc.
Und das ist doch für eine gezielte Arbeitssuche einiges wert, oder ? :icon_kinn:
 
G

gast_

Gast
Ich habe gerade in einem anderen Forum gelesen, dass es uninteressant ist ob ich eine EGV habe oder nicht, wenn ich bewerbungen nicht abgeschickt habe oder nicht beim vorstellungsgespräch war, dann kriege ich aufjedenfall eine Sanktion, da ich die Pflicht habe mich um eine Arbeitstelle zu bemühen ob mit oder ohne EGV.
So pauschal wie du das hier schreibst stimmt das nicht.

Vorstellungsgespräche sollte man natürlich wahrnehmen... und sich auch auf Vermittlungsvorschläge bewerben... aber es gibt auch immer Ausnahmen :)
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Ich habe auch nur wiederholt was geschrieben wurde.
Ich hab davon ja kaum Ahnung.

Falls ich eine Sanktion bekomme, betrifft die Sanktion auch das Geld was ich Rückwirkend ab 01.07.2012 bekommen soll oder erst im nächsten Monat bzw September?
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Diese Aussage ist etwas sehr pauschal.
Die EGV macht Sanktionen generell wasserdicht,
deshalb sollte man auch keine unterschreiben.
Natürlich muß man sich bewerben, aber ohne EGV ist es 100%ig
dein Bier, wie oft, wo, wann etc.
Und das ist doch für eine gezielte Arbeitssuche einiges wert, oder ? :icon_kinn:
Ja.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @inmolo,

Du hast also noch gar keinen Bewilligungsbescheid für Alg II erhalten ?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @inmolo,

alles klar, hab gerade Deinen anderen Thread gelesen.

Sanktionieren kann man Dich nicht.

@biddy hatte dazu ja auch etwas eigestellt, BA,FH 15.12 zu §15 SGB II.

Nimm morgen auf alle Fälle einen Beistand mit.
 

inmolo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
23
Bewertungen
1
Hallo @inmolo,

alles klar, hab gerade Deinen anderen Thread gelesen.

Sanktionieren kann man Dich nicht.

@biddy hatte dazu ja auch etwas eigestellt, BA,FH 15.12 zu §15 SGB II.

Nimm morgen auf alle Fälle einen Beistand mit.
Hallo,
das wird schwierig um diese Uhrzeit noch jemanden zu finden, der mit mir morgen mitkommt außerdem kenne ich nicht so viele Leute.
Ich werde da wohl alleine hinmüssen.

Wie sollte ich mich denn verhalten, wenn die Dame mir morgen mit Sanktionen droht.

Und ich sollte ja normal ab 01.07.2012 Leistungen bekommen- vorraussichtlich (Schreiben im Anhang)

Falls ich doch eine Sanktion bekomme, sind die Leistungen ab 01.07.2012 die ich voraustlich bekommen soll davon auch betroffen???

Gruß
 

Anhänge:

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Druck Dir hier die Randziffer 15.12 aus: https://www.harald-thome.de/media/files/SGB II DA/FH-15---20.05.2011.pdf

Du hast noch keinen Bewilligungsbescheid. Dort steht unter anderem:

"Die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person wird verpflichtet, ab Feststellung der Hilfebedürftigkeit/Zugang des Bewilligungsbescheides die in der Eingliederungsvereinbarung geregelten Pflichten zu erfüllen.

[...]

Verstöße gegen die EinV vor Feststellung der Hilfebedürftigkeit sind nicht sanktionsrelevant."
 
G

gast_

Gast
Hallo,
das wird schwierig um diese Uhrzeit noch jemanden zu finden, der mit mir morgen mitkommt außerdem kenne ich nicht so viele Leute.
Ich werde da wohl alleine hinmüssen.
Wie sollte ich mich denn verhalten, wenn die Dame mir morgen mit Sanktionen droht.

Wie ich gesagt habe: Dazu nimmst du nur schriftlich Stellung

ist das Sicherste, wenn du allein hingehst


Und ich sollte ja normal ab 01.07.2012 Leistungen bekommen- voraussichtlich (Schreiben im Anhang)

Falls ich doch eine Sanktion bekomme, sind die Leistungen ab 01.07.2012 die ich voraustlich bekommen soll davon auch betroffen???

Gruß
Nein. Sanktionen gelten ab dem auf den Sanktionsbescheid folgenden Monat.
 
Oben Unten