• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

U25, Eingliederungsvereinbarung, vorschnelle Unterschrift

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Seminor

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2007
Beiträge
170
Gefällt mir
11
#1
Bitte mal um Hilfe.

Kurz vorab Informationen: Junger Mann 20 Jahre hat bis 15.03.2008 auf 400€ Basis gearbeitet und mit Kindergeld seinen Lebensunterhalt bestritten. Eigene Wohnung.

Er hat seinen Job jetzt verloren und ist zum Amt hin. Die haben ihn gleich eine EGV aufs Auge gedrückt. Leider hat er diese in Unkenntnis auch sofort unterschrieben.

Sie bieten ihm eine Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante an als Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe mit 40 Wochenstunden.

Aussage vom SB waren 650 €. Leider ist nicht bekannt ob Brutto oder Netto. Nur das laut SB das Geld auf seine Leistungen angerechnet wird.

In der Vereinbarung steht folgendes :

Einhaltung des Arbeitsvertrages und den daraus resultierenden Verpflichtungen.

AU Bescheinigungen sind bei der Arge und dem Maßnahmeträger vor zulegen.:icon_kotz:


So der Junge Mann ist nach einem Gespräch mit mir ziemlich sauer auf sich selbst.:cool:

Er muss nun morgen früh zum Träger.

Was ihm jetzt ein bisschen Sorgen macht ist die unbestimmtheit des Vertrages. Er weis ja garnicht was in dem Vertrag mit dem Träger drin steht aber er hat ja schon Unterschrieben das er sich Verpflichtet die Regeln ein zuhalten.

In der Stellen Ausschreibung steht: Vermittlung von beruflichen Grundlagen , Entwicklung alternativen Berufswegen , regelmäßige Qualifizierung (Allgemeinbildung, Deutsch, Mathe ,EDV).

Das hörte sich für ihn recht gut an plus Geld das hörte sich sogar sehr gut an.

Jetzt zu meinen Fragen : Was passiert wenn ihm der Vertrag vom Träger nicht zu sagt und er ihn nicht Unterschreibt. Sanktion ?

Kann er verlangen das genau die oben genannten Tätigkeiten auch im Vertrag drin stehen oder muss er jetzt wirklich alles machen weil in der EGV Hilfstätigkeit drin steht.

Gibt es eine Möglichkeit zwar an der Maßnahme teil zunehmen sich aber trotzdem gegen die EGV zu wehren. Ich finde die EGV ist einfach zu unbestimmt und er muss vorweg schon Sachen zu stimmen die er noch garnicht kennt.

Oder besser Augen zu und durch.

Gruß Seminor
 

Seminor

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2007
Beiträge
170
Gefällt mir
11
#3
AW: Dringend bitte um Hilfe

@Sancho das habe ich auch schon gedacht aber aus den Papieren geht garnicht hervor ist das eine Maßnahme oder ein Leihfirma. Der Maßnahmeträger ist auch im Leihgewerbe tätig.
 
E

ExitUser

Gast
#4
AW: Dringend bitte um Hilfe

@Sancho das habe ich auch schon gedacht aber aus den Papieren geht garnicht hervor ist das eine Maßnahme oder ein Leihfirma. Der Maßnahmeträger ist auch im Leihgewerbe tätig.
Es ist ne AGH in Entgeltvariante. Das viele "Träger" gleichzeitig auch ZAF haben, ist auch nichts Neues.

Sie bieten ihm eine Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante an als Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe mit 40 Wochenstunden.
kommt dann immer auf den Vertrag an, den der Träger dann nochmals vorlegt. Den soll er sich dann mitnehmen.

Sollte es wirklich bei dem Lohn und der Arbeitszeit bleiben, dann mal bei einer Gewerkschaft nachfragen, die könnten sich auch dafür interessieren.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
AW: Dringend bitte um Hilfe

Wie und welcher Vergleichsmaßstab ist denn hier anzulegen eigentlich? Gibt's irgendwo Regelungen für Hilfsarbeiter?

Mario Nette
 

Seminor

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Aug 2007
Beiträge
170
Gefällt mir
11
#6
AW: Dringend bitte um Hilfe

Er war heute da und jetzt kommt es. Die Maßnahme beginnt erst im April und auch nur wenn er genommen wird.:eek: Laut EGV sollte es aber heute los gehen?

Daher gibt es auch noch keinen Vertrag nur eine Info-Blatt.

3 Monate versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis mit der I...... gGMBH

Bruttolohn 650 €

Hänge mal den plan dran. Seltsam ist nur das in der EGV steht der Maßnahme beginnt heute und die vom Träger sagen erst 1 April und wenn er überhaupt genommen wird.

Laut EGV beginnt die Maßnahme am 19.03.08 und endet am 18.06.08

Gruß Seminor
 

Anhänge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten