• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

U25 ausziehen weil Eltern zurück in die Heimat fliegen

LunaSky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Dez 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ich bin 20 Jahre alt, mache mein Abitur an einem Abendgymnasium und Arbeite Nebenbei auf 450 Basis, also Minijob in einem Solarium.
Ich bin Deutsche, aber in Russland geboren. Mit 5 kamen wir nach Deutschland.
Jetzt will meine Mutter zurück nach Russland, und mich hier alleine lassen.
Mit meinem Vater hab ich nichts zu tun, Meine Mama ist auch alleinerziehend.
Nun zu meiner Frage, würde ich Hartz4 oder ähnliches bekommen?
Mit meinem Minijob, bei dem ich nichtmal jeden monat wirklich 450€ verdiene, werde ich nicht über die runden kommmen. Ich will aufjedenfall mein Abitur beenden, habe also keine zeit vollzeit zu arbeiten.
An wen kann ich mich richten? Wer hilft in solchen fällen?
 

ibuR

Neu hier...
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
385
Bewertungen
202
Beratung findest du sicher noch beim Jugendamt.
Unterhalt ist allerdings vorrangig vor Sozialleistungen.
 

Babbelfisch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Jul 2010
Beiträge
590
Bewertungen
184
Wie weit bist Du denn mit dem Abi? Die letzten drei Semester bist Du BFöG berechtigt.
 

LunaSky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Dez 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
Leider noch nicht weit genug, bin jetzt ab Febuar im 2. Semester erst
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt will meine Mutter zurück nach Russland, und mich hier alleine lassen.
Damit wäre zunächst zu klären, ob Dich der Vermieter als Nachmieter akzeptieren würde, so daß Du in der Wohnung bleiben kannst? Wenn Eure Wohnung nicht auch für eine einzelne Person angemessen wäre, müßte Dir das JC eine gewisse Zeit einräumen, etwas Kleineres und Billigeres zu finden. Aber zunächst muß natürlich klar sein, wo Du wohnen wirst, nachdem Deine Mutter zurück in die Heimat gegangen ist.

Nun zu meiner Frage, würde ich Hartz4 oder ähnliches bekommen?
Wenn Du die Voraussetzungen (Vermögensfreibeträge) erfüllst, dann sicherlich.

Mit meinem Minijob, bei dem ich nichtmal jeden monat wirklich 450€ verdiene, werde ich nicht über die Runden kommmen. Ich will auf jeden Fall mein Abitur beenden, habe also keine Zeit, Vollzeit zu arbeiten.
Minijob ist ja schon mal nicht schlecht. Freilich wird man Dich im JC drängeln, Dir etwas Besser bezahltes zu suchen. Dabei solltest Du darauf bestehen, daß man Leistungsempfänger in Deinem Alter bevorzugt in eine Ausbildung zu vermitteln hat. Also eine Berufsausbildung, nicht zwangsläufig ein Studium.

An wen kann ich mich richten? Wer hilft in solchen Fällen?
Lies Dich in diesem und in anderen Foren durch, nimm nach Möglichkeit Kontakt mit einer Erwerbsloseninitiative auf.

Zuständig ist natürlich das Jobcenter, aber denen geht es darum, Dich gleich ans Geld verdienen zu bringen, um so wenig wie möglich zuschießen zu müssen. Deine Interessen sind denen völlig egal. Auf der Schiene bleibst Du Dein Leben lang Ungelernte, ohne die geringste Chance, irgendwann mal auf einen grünen Zweig zu kommen.

Wie weit bist Du denn mit dem Abi? Die letzten drei Semester bist Du BFöG berechtigt.
BaFöG und SGB II schließen derzeit einander aus. Grundlagen hierfür sind § 7 Absatz 5 SGB II und § 2 Absatz 6 BaFöG. Für die Gewährung von ALG II muß man der Vermittlung in den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.
 

LunaSky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Dez 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
Vielen Dank für diese Antwort 😊
Unsere Wohnung ist leider zu groß für mich alleine, und deswegen auch zu teuer.
Wegen dem Minijob, ab Januar wird der Mindestlohn ja eh erhöht, ich komme somit aufjedenfall auf die 450 im Monat. Für alles andere habe ich leider wirklich keine Zeit. Mit ist die Schule sehr wichtig.
Was meinten sie mit Vorraussetzungen bzw Vermögensfreibeiträge? Das sagt mir leider nichts.
Also soll ich mich mal einfach ans JC wenden und mich informieren?
Oder wäre das Jugendamt auch eine Möglichkeit?
Versteht mich nicht falsch, ich will natürlich nicht von den Steuern anderer leben, aber ich weiß im Moment einfach wirklich nicht was mir für eine andere Möglichkeit bleibt 😩
 
E

ExitUser

Gast
Vielen Dank für diese Antwort ��
Unsere Wohnung ist leider zu groß für mich alleine, und deswegen auch zu teuer.
Klingt danach, daß Du mit der Ausreise Deiner Mutter die Wohnung verlassen mußt. Dann suche umgehend nach einer für Dich allein geeigneten und angemessenen Bleibe. Es ist durchaus wahrscheinlich, daß Du dazu mehrere Monate oder länger brauchst.
Vielleicht helfen Dir Portale wie WG Zimmer Wohnungen : WG-Gesucht.de weiter.

Was meinten sie mit Voraussetzungen bzw Vermögensfreibeträge? Das sagt mir leider nichts.
Staatlicher Untterstützung steht übermäßiger Reichtum entgegen. Das muß für jemand in Deinem Alter ziemlich sarkastisch klingen. Genaueres findest Du in § 12 SGB II.

Also soll ich mich mal einfach ans JC wenden und mich informieren?
Theoretisch ja. Praktisch wäre der Rat mit größter Vorsicht zu genießen. Du solltest erst dann zum JC gehen, wenn Du Deine Rechte selbst kennst. Die "Beratung" dort ist erfahrungsgemäß darauf gerichtet, dem Staat neue Kostgänger vom Leibe zu halten. Deshalb hatte ich Dir empfohlen, Dich bei einer Erwerbsloseninitiative beraten zu lassen. Auch die Sozialverbände VdK und SoVK sollten da unvoreingenommener vorgehen als das JC.

Oder wäre das Jugendamt auch eine Möglichkeit?
Versteht mich nicht falsch, ich will natürlich nicht von den Steuern anderer leben, ...
Schmink Dir bitte diese Skrupel ab. Dir steht ein menschenwürdiges Leben zu - das steht so im Grundgesetz. Erst kommt das Dach über dem Kopf und genug zu Essen. Ersteres mußt Du Dir unter Berücksichtigung der örtlichen Angemessenheitskriterien leider selbst suchen, vom Staat gibt es höchstens Geld.
 

LunaSky

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Dez 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
So, das hört sich schon mal ganz okay an, hatte echt die Befürchtung auf der Straße leben zu müssen oder in irgendeinem Obdachlosenheim.
Ich werde mich mal bei der Erwecbsloseninitiative beraten lassen bevor ich alles andere mache. Danke für den Tipp :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
So, das hört sich schon mal ganz okay an, hatte echt die Befürchtung auf der Straße leben zu müssen oder in irgendeinem Obdachlosenheim.
Die Befürchtung ist ja immer noch nicht vom Tisch. Wenn Deine Mutter geht, müßte sie die Wohnung weiter bezahlen, damit Du bleiben kannst. Kündigt sie den Mietvertrag, dann mußt Du sehen, ob Du mit dem Vermieter klar kommst. Der wird sich kaum darauf einlassen, Dich nach Ablauf der Kündigungsfrist in der Wohnung zu behalten.

Also hängt alles davon ab, ob Du eine Wohnung auftun kannst. Und im zeitlichen Zusammenhang damit mußt Du dann inzwischen auch beim JC gewesen sein.
 
Oben Unten