TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatistik

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
TV-Tipp: Panorama
(heute, Donnerstag 04.06.2009, 22 Uhr, ARD)

Arbeitslosenzahlen: Die Rechentricks der Regierung

Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet

In Zeiten von Wirtschaftskrise und Wahlkampf gibt es kaum Wichtigeres als die neuen Arbeitsmarktzahlen. Und bei der Verkündung der neuen Arbeitslosenstatistik konnte die Regierung einen Erfolg feiern. Weniger Arbeitslose - trotz Krise.


Doch dahinter steckt auch ein statistischer Kniff. Denn weniger Arbeitslose, das heißt noch lange nicht, dass mehr Bürger einen Job haben. Tatsächlich hat sich die Zahl der Menschen in Lohn und Brot kaum verändert. Die Regierung hat lediglich die Zählweise geändert, rechnet immer mehr Arbeitslose aus der Statistik heraus. Eine Arbeitslose weniger ist etwa Nadira Cizmic. Ihr Jobcenter hatte sie zu einem privaten Arbeitsvermittler geschickt. Das reichte aus, um sie aus der Hauptsumme der Arbeitslosen herauszurechnen, ohne dass sie einen Job oder eine Ausbildung bekommen hat. Alle zwei Wochen hat sie jetzt einen Termin beim privaten Vermittler.
Schon seit Jahren hat die Arbeitslosenstatistik immer weniger Aussagekraft. Panorama zeigt, welche Tricks sich die Regierung vor der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes hat einfallen lassen.


DasErste.de - [Panorama] - Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
2.980
Bewertungen
2.002
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Zur Einstimmung ein Beitrag aus der Sendung "was!" vom 18. Mai.

Hier geht es zum Video
 
E

ExitUser

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Ding Dong!

Geht jetzt los - Erinnerung :icon_smile:
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Sogar gleich der erste Beitrag ;-)

Aber für uns ist das ja nichts neues.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

gesehen!

ist eine einzige Mogelpackung und das schon seit Jahren.

In Wirklichkeit ist die Quote bei über 5,- Millionen,wobei auch hier noch nicht alle mitgezählt sind.

Meine persönl. Zahl ist 10,-Mill.
 
E

ExitUser

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Hi,

für alle die den Beitrag nicht sehen konnten oder versäumt haben.

Hier das Video (Panorama, ARD, 04.06.2009, 22.00 Uhr):

Video - Daserste.ndr.de/panorama/Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet

und auch hier

https://www.youtube.com/watch?v=7EOHO2vVg6o
Panorama vom 04. Juni 2009

Doch dahinter steckt auch ein statistischer Kniff. Denn weniger Arbeitslose, das heißt noch lange nicht, dass mehr Bürger einen Job haben. Tatsächlich hat sich die Zahl der Menschen in Lohn und Brot kaum verändert. Die Regierung hat lediglich die Zählweise geändert, rechnet immer mehr Arbeitslose aus der Statistik heraus. Ein Arbeitsloser weniger ist etwa Wolfgang K. Die Arbeitsagentur hatte ihn zu einem privaten Arbeitsvermittler geschickt. Das reichte aus, um ihn aus der Hauptsumme der Arbeitslosen herauszurechnen, ohne dass er einen Job oder eine Ausbildung bekommen hat. Alle zwei Wochen hat er jetzt einen Termin beim privaten Vermittler.

Schon seit Jahren hat die Arbeitslosenstatistik immer weniger Aussagekraft. Panorama zeigt, welche Tricks sich die Regierung vor der heißen Phase des Bundestagswahlkampfes hat einfallen lassen.

Video - YouTube - Geschönte Statistik: Wie die Regierung die Arbeitslosenzahl herunterrechnet


 
E

ExitUser

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis


Netter Kommentar:

Re: Panorama 04.06.09: Arbeitslosenzahl: Die Rechentricks der Regierung
Geschrieben am: 04.06.2009 19:53 Antwort zu: Panorama
Antwort

Ich bin auch seit 5,5 Jahren arbeitslos und muss die teils menschenunwürdige Behandlung der ARGE-Mitarbeiter ertragen.

Ich habe aktuell an einer sog. Eignungsfestellung teilnehmen müssen. Es war jedoch schon vor Beginn an klar, dass ich den Beruf als Elektriker aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht mehr ausführen kann. Somit ergab das keinen Sinn. Der Träger hat für mich 1.135,00 € für die vierwöchige Maßnahme kassiert und überhaupt keine Leistungen für mich erbracht.

Bei diesem Maßnahmeträger habe ich zahlreiche Leute gesprochen, die bereits nach einer Woche Arbeitslosigkeit in eine mehrmonatige Maßnahme abgeschoben wurden.
Auch im privaten Kreis kenne ich immer mehr Leute, denen dies genau so passiert. So kostet z. B. ein Profiling bei einem privaten Vermittler ca. 7.000 € für 6 Monate Dauer.

Die Bundesregierung scheint hierfür Milliarden auszugeben, nur um die Statistik zu manipulieren. Zahlreiche Aussagen in diversen Foren gehen bei vollständiger und korrekter Bewertung von min. ca. 8,5 Mio. und mehr Arbeitslosen aus.

Es ist schon eine absolute Unverschämtheit, wie Herr Scholz (wie auch zuvor seine Vorgänger) die Bevölkerung verdummen will und die Wahrheit durch Einsatz von Milliarden verschleiert. Nach den Wahlen wird man von Sachbearbeitern dann wieder hören, dass für Weiterbildungsmaßnahmen für die Betroffenen kein Budget vorhanden ist.

Wer braucht eigentlich die Bundesagentur und die ARGEN? Bei soviel Inkompetenz würde eine Leistungsabteilung doch absolut reichen, die den Bedürftigen die zustehenden Leistungen gewährt. Im Bereich Vermittlung und Qualifizierung passiert doch ohnehin kaum etwas. Hier sind die Arbeitslosen doch ohnehin auf sich selbst gestellt. Von dem viel zitierten Fördern ist kaum etwas vorhanden. Forderungen und vorsätzlich ungesetzliche Handlungsweisen dieser Behörden dagegen stehen hoch im Kurs, Sanktionierung das Lieblingswort vieler Sachbearbeiter.
DasErste.de - [Panorama] - Panorama Forum
 
S

Sissi54

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Dann wissen wir ja, was uns künftig erwartet !

Zuweisung zu Dritten, zwecks Arbeitsvermittlung.
Der private AV erhält einen Vermittlungsgutschein von mindestens 2000,00 Euro.
Das nennt sich dann "Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen" und die Betroffenen fallen aus der Statistik ! :icon_klatsch:

Vielleicht finanziert es noch der Europäische Sozialfond, als Projekt ?
Dann hört die Schweinerei nie auf, weil die Hoffnung stirbt, dass Frau Murkel für diese sinnlose Verschwendung das Geld ausgeht.

:icon_kotz:
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Scheint auch so, als ob sich einige Mitarbeiter der Argen dort kritisch zu Wort melden, was ich sehr gut finde.
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
2.980
Bewertungen
2.002
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Erwähnen hätten sie noch können wer noch aus der Statistik fällt; da fehlte noch einiges (z.B. die Ein-Euro-Jobber).

Von daher fand ich den "was!"-Beitrag besser. Neu war mir allerdings, dass auch Krankgeschriebene nicht mitgezählt werden.

Bei der arrogantdreisten Bemerkung von Scholz, wer seine eigenen Zahlen haben möchte, könne diese ja selbst ausrechnen, hätte ich glatt in den Bildschirm treten können. :mad:

Wer es nötig hat, auf diese Weise das Volk zu belügen und betrügen, der hat politisch nichts drauf.
 
E

ExitUser

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Wer es nötig hat, auf diese Weise das Volk zu belügen und betrügen, der hat politisch nichts drauf.

... Aber dafür Kohle auf dem Konto und eine dicke Pension. Und nur das zählt bei denen! (Leider) :cool:

LG
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Wie schön, ich bin nicht arbeitslos. Ich bin krank. Wieso bekomme ich dann kein Krankengeld? :confused:
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Erwähnen hätten sie noch können wer noch aus der Statistik fällt; da fehlte noch einiges (z.B. die Ein-Euro-Jobber).

Von daher fand ich den "was!"-Beitrag besser. Neu war mir allerdings, dass auch Krankgeschriebene nicht mitgezählt werden.

Bei der arrogantdreisten Bemerkung von Scholz, wer seine eigenen Zahlen haben möchte, könne diese ja selbst ausrechnen, hätte ich glatt in den Bildschirm treten können. :mad:

Wer es nötig hat, auf diese Weise das Volk zu belügen und betrügen, der hat politisch nichts drauf.

Jetzt weiss ich endlich,warum mein SB schon oft zu mir sagte,dass ich Krankmeldungen bringen soll,wenn es mir nicht so gut gehe.
Das kam mir schon immer komisch vor.
Ein dickes Lob für Anja Reschke,alle Journalisten sind noch nicht gekauft.
 
E

ExitUser

Gast
AW: TV-Tipp: Panorama (04.06.09, 22 Uhr, ARD) - Heruntergerechnete Arbeitslosenstatis

Wie schön, ich bin nicht arbeitslos. Ich bin krank. Wieso bekomme ich dann kein Krankengeld? :confused:
Schön für die, daß Du krank bist. Fällst auch raus aus der Statistik :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten