• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

TV Tip

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hexe45

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.786
Bewertungen
531
Auf NDR läuft grad ein beklemmender Film über Zeitarbeit--echt hart
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Normalerweise kannst Du es in der ARD-Mediathek anschauen oder im ARD Youtube-Kanal
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Bewertungen
288
Stirnklatsch - ja, ich hatte den direktlink zu Mediathek nicht gesehn. Ist aber dort tatsächlich zu finden.

Mal schauen, irgendwann ist es auch auf YouTube.
 
E

ExitUser

Gast
Bezeichnend für das ganze Problem "Ausbeutung durch Zeitarbeitsfirmen" finde ich den Satz des Chefs dieser Zeitarbeitsfirma:

"Ich handle hier mit Menschen!"

Das sagt doch wirklich alles.
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Bewertungen
288
Nicht nur der Satz. Auch die reportage zeigt ein paar weitere Dinge auf. Den ZAFs gehts nicht mehr so gut wie vorher (PRIMA) und es gibt mehr schwarze Schafe als man allgemein Zugeben möchte (Achwas - staun). Dazu ist jener Herr bemüht die Abrechnungen udn alles korrekt ablaufen zu lassen, zahlt aber gern auch nur die unterste Lohngruppe (Grübel). Normale Anstelung wie man sie früher kannt wird es nie wieder geben und Firmen halten sich am liebsten die ZAs um sich Ihrer schnell entledigen zu können in Kriesen dun Nichtbedarfszeiten, wollen aber nicht offen darüber reden.

Und die andere Seite ist gemischt. Viele gehen nach dem Grundsatz: Hauptsache Arbeit (Schafe) oder jener Familienvater der seinen Sohn beibringen wil das man sich sein Geld schon verdienen muß aber er selbst kann ihn nicht einmal die Kleinsten Sachen leisten mi dem bisschen Lohn. Er ist zufrieden damit (??? Ich denk der Mann ist schon lange innerlich Zebrochen).

Die schöne ZAF Messe, die eigentlich nur eien Einzigen Zweck dient - dem Anwerben von Menschenmaterial - die Eröffnungsrede der ach so heuchlerischen überfröhlichen Dame :icon_kotz2: Man sieht da schon die verzweiflung auf Gedeih und Verderb nur irgendeinen Job abgreifen zu können bei so manchen im Film.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Bewertungen
16
Warum habe ich mir das wieder angesehen? Immer danach geht es mich schlecht.

Ich habe mich gerade tel. auf eine Stelle beworben, wo ein Frührentner gesucht wurde, für einen Behindertenfahrdienst. Behinderte Kinder morgens von zu Hause abholen, zur Schule bringen, und Nachmittags wieder von der Schule abholen und wieder nach Hause bringen. Std.-Lohn 5 Euro. Ich habe den Job abgelehnt, aber habe jetzt ein schlechtes Gewissen wegen der Kinder. Ich frage mich ob ich den Job nicht doch hätte annehmen sollen:confused:
 

himbeerbrombeer

Neu hier...
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Bewertungen
0
Ich habe mich gerade tel. auf eine Stelle beworben, wo ein Frührentner gesucht wurde, für einen Behindertenfahrdienst. Behinderte Kinder morgens von zu Hause abholen, zur Schule bringen, und Nachmittags wieder von der Schule abholen und wieder nach Hause bringen. Std.-Lohn 5 Euro. Ich habe den Job abgelehnt, aber habe jetzt ein schlechtes Gewissen wegen der Kinder. Ich frage mich ob ich den Job nicht doch hätte annehmen sollen:confused:
Nur keine Sorge! Es werden sich genug Leute finden, die sich für 5 Euro / h
ausnutzen lassen. Das unterstützt natürlich die Forderung vom ELO nach 10 Euro Mindestlohn gewaltig!
Arbeiten erst einmal alle für 5 Euro, dann gibt es ab nächstes Jahr dann 4 Euro! Dann kannst Du dir wieder Sorgen um die Kinder machen!
 

Tarps

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Apr 2008
Beiträge
727
Bewertungen
32
Die schöne ZAF Messe, die eigentlich nur eien Einzigen Zweck dient - dem Anwerben von Menschenmaterial - die Eröffnungsrede der ach so heuchlerischen überfröhlichen Dame :icon_kotz2:
... und diese Tante wird dafür vom Staat bezahlt! Es ist zum :icon_kotz2:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Bewertungen
288
... und diese Tante wird dafür vom Staat bezahlt! Es ist zum :icon_kotz2:
Ja leider. Und was auch nciht erwähnt wird ist, das viele auf solche Messen eigentlich nicht freiwillig gehen sondern auch ncoh vom Amt dort hin eingeladen werden. Bei Nichterscheinen wissen wir ja alle was dann kommt laut RFB die in der Regel dann auch dabei liegt.
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Bewertungen
69
meine Erfahrungen und Eindrücke sind, dass die Zeitarbeitsfirmen dafür da sind, die eigenen Gewinne auf Kosten der Zeitarbeiter zu maximieren und dass die Auftraggeber dadurch keine eigenen Mitarbeiter einstellen brauchen und so Kosten sparen und dadurch ihre Gewinne maximieren und die sogenannten Zeitarbeitnehmer ganz tief und fest am Boden der Armut gehalten werden, wobei es ja dann immer noch die Möglichkeit als Aufstocker gibt, den Rest an Geld den man zum Leben braucht beim Amt beantragen kann.

Früher glaube ich hieß dass, Sklaventreiber oder Seelenverkäufer.
 

himbeerbrombeer

Neu hier...
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Bewertungen
0
meine Erfahrungen und Eindrücke sind, dass die Zeitarbeitsfirmen dafür da sind, die eigenen Gewinne auf Kosten der Zeitarbeiter zu maximieren und dass die Auftraggeber dadurch keine eigenen Mitarbeiter einstellen brauchen und so Kosten sparen und dadurch ihre Gewinne maximieren und die sogenannten Zeitarbeitnehmer ganz tief und fest am Boden der Armut gehalten werden, wobei es ja dann immer noch die Möglichkeit als Aufstocker gibt, den Rest an Geld den man zum Leben braucht beim Amt beantragen kann.
Hatten wir zwar schon zig Mal hier in den letzten Jahren, kann aber gar nicht oft genug wiederholt werden.

Arbeitnehmerüberlassung ist für Arbeitnehmer nicht gut sondern nur für Arbeitgeber.Das ist bewiesen und wird nur von neo liberalen Kräften und Spitzeln hier bestritten oder beschönigt.

Darum müssen alle Befürworter solcher Verbrechen (aus der Politik und Wirtschaft (Eliten)) an der Menschheit aus der Öffentlichkeit entfernt werden und zur Abschreckung vor Gericht gestellt werden.
Die Nutznießer müssen enteignet werden und zur Schadenersatzleistung gegenüber den Opfern herangezogen werden.
Gleichfalls müssen diejenigen zu Schadenersatz für die Opfer herangezogen werden, die diese Gesetze mit verabschiedet haben .
 
E

ExitUser

Gast
bevor ich was Neues aufmache.


"Das Leben ist Hartz" / ZDF-Dokumentation zieht Reformbilanz


Mainz (ots) - "Das Leben ist Hartz - Eine Reformbilanz" heißt eine Dokumentation von Annette Hoth, die das ZDF am Mittwoch, 5. August 2009, um 22.45 Uhr zeigt. An verschiedenen Fallbeispielen und im Gespräch mit Experten versucht die Autorin eine Bilanz der größten Sozialreform der deutschen Nachkriegsgeschichte zu ziehen.

Die Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld war der richtige Schritt, darüber herrscht Einigkeit über Parteigrenzen hinweg. Doch in der Umsetzung gibt es Probleme. Der Berliner Sozialrichter Michael Kanert stellt dem Gesetz keine guten Noten aus. Es sei handwerklich nicht richtig umgesetzt. Zudem hat Hartz IV die größte Klagewelle der Republik ausgelöst. 40 neue Stellen wurden allein am Berliner Sozialgericht neu bewilligt. Kantine und Keller sind jetzt Büros. "Die Jobcenter sind mit der Umsetzung von Hartz IV strukturell überfordert", sagt Kanert: "Sie haben zu wenig geschultes Personal, und selbst das Computerprogramm lässt sie bei schwierigen Berechnungen immer wieder im Stich. Die Folge: 48 Prozent der Kläger erzielen vor Gericht zumindest einen Teilerfolg."

Hartz IV, das ist der neue Name der Armut in Deutschland. Erika Esser empfand es immer wie Betteln um Almosen, wenn sie zum Amt musste - nicht wie das Einfordern eines Rechts. Jetzt ist sie endlich raus aus Hartz IV. Seit einem Jahr steht die Mutter zweier Kinder jetzt schon wieder auf eigenen Beinen, nach vielen deprimierenden Jahren. Dass sie mit 53 Jahren wieder das Gefühl hat, gebraucht zu werden, ist für sie das Schönste. Erika Essers Erfolg ist auch ein Erfolg der Agentur für Arbeit. Raus aus Hartz IV - dank Hartz IV. Auch das gibt es.
=> "Das Leben ist Hartz" / ZDF-Dokumentation zieht Reformbilanz <=

da weis man jetzt nicht, was man davon halten soll.
 
E

ExitUser

Gast
...da weis man jetzt nicht, was man davon halten soll.

Wenn man sowas liest

...Denn Hartmut Schlüter sucht keine Arbeit, er will in Ruhe arbeitslos sein dürfen. Elf Jahre hatte der damals 42-Jährige bereits von der Stütze gelebt, als Hartz IV kam. Und so sollte es bleiben. Doch die neuen Fallmanager des "Zentrums für Arbeit" ließen ihn nicht auf seiner faulen Haut liegen. Sie "aktivierten" ihn, zwangen ihn in einen Ein-Euro-Job. Aber Hartmut Schlüter verweigert sich weiter. Für Kunden wie ihn haben sie im "Zentrum für Arbeit" eine eigene Kategorie geschaffen: "IR", integrationsresistent. Bei Menschen, die nicht teilnehmen wollen an der Gesellschaft, stößt Hartz IV an seine Grenzen.
dann "weisse Bescheid".:cool:
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
damit soll wohl mal wieder festgestellt werden das die meisten h4 garnicht arbeiten wollen sondern wie herr schlüter lieber couchen daheim ^^

einmal mehr wahlpropaganda um h4 zu rechtfertigen?

Bei Menschen, die nicht teilnehmen wollen an der Gesellschaft, stößt Hartz IV an seine Grenzen.
aha? welche sind denn das bitte?
bei h4 gibts keine grenzen, max. mal das ende bei 100% sanktion.
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo @all,

wer weiß, wieviele und welche "Dressuren" dieser Mann hinter sich hat, bis er zu dieser Einstellung kam. Vielleicht wollte ja eingangs arbeiten, hat sich immer wieder bemüht, gemacht und getan und die Arbeitsagentur hat ihm immer wieder Steine ohne Ende in den Weg geschmissen?? Daran auch schon einmal gedacht??:cool:
Es werden ja auch hier im Forum immer wieder Fälle gepostet, wo diese "Behörde", die eigentlich keine ist, eine Arbeitsaufnahme erfolgreich vereitelt hat.

meint ladydi12

Ist das o.k. für dich, wenn jemand mit 31 arbeitslos wird und dann nur noch von Stütze leben will? :icon_neutral:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten