TV-Tip: Frontal, 26.05.09, 21:00 - Call Center, Hungerlöhne trotz Staatsgelder

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
von Ingo Dell, Christian Esser und Joe Sperling

Die Branche der Callcenter ist eine mit zwei Gesichtern: Während die Unternehmen satte Gewinne einfahren und hochprofitabel arbeiten, können tausende Mitarbeiter nicht von ihrem Einkommen leben und sind gezwungen, zusätzlich Hartz IV zu beantragen. Rund 440.000 Menschen sind in der Callcenter-Branche beschäftigt. [mehr]


Frontal21 - ZDF.de
 
E

ExitUser

Gast
Hab mal in so einem "Sau-Verein" gearbeitet. Über 3 Jahre hab ichs ausgehalten. Dann war Schluss und die Gesundheit dahin!

Wenn ich daran nur denke .... :icon_kotz2:
.
 

destina

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Auf RBB läuft gerade eine Sendung wegen Klagen und Berechnungen. Klipp&Klar
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.698
Bewertungen
9.117
Bundes Arbeits- und Sozial Olaf stand für ein Interview (wie so oft, wenns ums Eingemachte geht) nicht zur Verfügung...

schriftlich erklärt das BMAS meinte:
... daß es ahnungslos sei...



:icon_twisted:

 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Die Galle ist mir hochgekommen die Frau hatte kein biss gegen drei
Spinner.
Fehlbesetzung von RBB.





Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcenter?

Falsche Bescheide, unerreichbare Sachbearbeiter, verloren gegangene Akten – seit Jahren klagen Arbeitslose in Berlin und Brandenburg über unhaltbare Zustände in den Jobcentern. Die Sozialgerichte in der Region werden von immer neuen Klagewellen überrollt. Beratungseinrichtungen haben Hochkonjunktur. Ab kommenden Dienstag fährt der Beratungsbus des Berliner Arbeitslosenzentrums wieder von Jobcenter zu Jobcenter, um Langzeitarbeitslosen Hilfe anzubieten.

Wann dürfen Jobcenter Sanktionen verhängen, also das Arbeitslosengeld kürzen? Das ist eine der häufigen Fragen der Betroffenen. Kein Wunder, denn allein in Berlin hat sich die Zahl solcher Sanktionen innerhalb von zwei Jahren mehr als verdoppelt. Arbeitslosenvertreter, wie die vom Beratungsbus kritisieren, dass diese Strafen oft ohne Grund erfolgen.

Gehören fehlerhafte Bescheide zum Jobcenteralltag? Muss ein Arbeitssuchender alles befolgen, was das Jobcenter von ihm verlangt? Welche Jobs und Sanktionen sind zumutbar? Bemühen sich alle ALG-II-Empfänger ausreichend um einen Job? Sind die Jobcenter doch besser als ihr Ruf?

JUSTUS KLISS diskutiert am Dienstag, dem 26.05.2009, live ab 21:00 Uhr im rbb-Fernsehen - KLIPP & KLAR: Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mit-arbeiter - Was läuft schief im Jobcenter?

Gäste:

Klaus Uwe Benneter, Bundestagsabgeordneter für Berlin (SPD)

Heinrich Alt, Vorstand Bundesagentur für Arbeit

Claudia Daseking, Berliner Kampagne gegen Hartz IV

Uwe Hilgendag, Mitarbeiter Leistungsbereich im Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg

Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcenter? | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg
 

galigula

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Gelegenheit macht Diebe.
Wer ist hauptschuldig an den Betrügereien,die hier stattfinden?

Politiker,die hier mit zig-Millionen Subventionsgelder und Mindestlohnverweigerung Betrug ermöglichen?

Die Arbeiter,die so trottelhaft sind und bei so einem Hungerlohn auch noch funktionieren?

Oder die Sklaventreiber,die die günstige Gelegenheit beim Schopf packen?

So lange sich der Sklave freiwillig versklaven lässt,werden sich solche Misstände kaum bessern.
 

elemka

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
168
Bewertungen
1
Gelegenheit macht Diebe.
Wer ist hauptschuldig an den Betrügereien,die hier stattfinden?

Politiker,die hier mit zig-Millionen Subventionsgelder und Mindestlohnverweigerung Betrug ermöglichen?

Die Arbeiter,die so trottelhaft sind und bei so einem Hungerlohn auch noch funktionieren?

Oder die Sklaventreiber,die die günstige Gelegenheit beim Schopf packen?

So lange sich der Sklave freiwillig versklaven lässt,werden sich solche Misstände kaum bessern.


Nicht nur nicht bessern, sondern sie ziehen die Daumenschrauben wesentlich enger an, spätestens nach der Wahl und erst recht 2010, wenn die Agenda des Gas-Gerhard greift !!! :icon_twisted::icon_neutral:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
die Gewerkschaften sind mitverantwortlich!

solange VERDI umd Co.sich diesem Thema widmen umso weniger wird sich etwas ändern.

siehe Lenkungsausschuss bei ARGE/Jobcenter.

Aber mit den "2ten kaut sich bekannterweise besser"
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten