• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

[TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcenter?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#1
Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcenter?

Falsche Bescheide, unerreichbare Sachbearbeiter, verloren gegangene Akten – seit Jahren klagen Arbeitslose in Berlin und Brandenburg über unhaltbare Zustände in den Jobcentern.

Mehr ...


Gäste:
Klaus Uwe Benneter, SPD, Berliner Bundestagsabgeordneter
Heinrich Alt, Vorstand Bundesagentur für Arbeit
Uwe Hilgendag, Mitarbeiter Leistungsbereich im Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg
Claudia Daseking, Berliner Kampagne gegen Hartz IV

Mario Nette
 

Gnadenlos

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#2
AW: [TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcen

Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcenter?

Falsche Bescheide, unerreichbare Sachbearbeiter, verloren gegangene Akten – seit Jahren klagen Arbeitslose in Berlin und Brandenburg über unhaltbare Zustände in den Jobcentern.

Mehr ...


Gäste:
Klaus Uwe Benneter, SPD, Berliner Bundestagsabgeordneter
Heinrich Alt, Vorstand Bundesagentur für Arbeit
Uwe Hilgendag, Mitarbeiter Leistungsbereich im Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg
Claudia Daseking, Berliner Kampagne gegen Hartz IV

Mario Nette
Die Sacharbeiter werden angehalten und kassieren Provsion für jede Einsparung und Kürzung !! Zudem bringen sie Geringverdienern um ihrer
Zustehende Zuzahlung, in dem sie Anträge verwinden lassen etc.

Alles dies ist gewollt !!!!!!!!!!!!!!!!!! Erst wenn man an der richtigen Stelle die richtigen Leute erwischt und ihnen alles nimmt !! ALLES !!!!

Wird man sein Kleinhirn einschalten,erst mit Gewalt werden sie wach !!

So wie es in den 70-80érn die Studentenbewegung gab,wird es die neue
härtere Sozialbewegung geben .Und das mit aller härte,null Kompromis !!

ZUr Not wird man mit Opfer leben müssen,den die gehen auch über Leichen !!

Inzwischen ist die Toleramz zu den Argen und derren Mitarbeiter auf Null !!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#3
AW: [TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcen

@Gnadenlos
Du würdest uns allen helfen, wenn du deine Vermutung hinsichtlich der Provisionen belgen kannst. Was die soziale Bewegung angeht - meinst du etwa sowas wie dieses tolle DGB-Eregnis mit Münteschnuffi und Künastmausi in der ersten Reihe?

Mario Nette
 

Gnadenlos

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Mai 2009
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#4
AW: [TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcen

@Gnadenlos
Du würdest uns allen helfen, wenn du deine Vermutung hinsichtlich der Provisionen belgen kannst. Was die soziale Bewegung angeht - meinst du etwa sowas wie dieses tolle DGB-Eregnis mit Münteschnuffi und Künastmausi in der ersten Reihe?

Mario Nette
Müntefering ist ein Volks-Verräter,erst mit Schröder gemeinsame Sache mache (Korruption) und anschliessend so tun und sich dahinstellen !!

Neeee..

diese Sozialbewegung übertrifft die Stundentenbewegung ums 100 fache,da gibt es keine Tabus mehr !!

Das Volk wird auf die Strasse gehen,Politiker werden sich nicht mehr sicher fühlen (mit Recht) und den Bankern ,Managern wird man den Weg weissen und alles nehmen,vor allem ihr liebes Geld !!

Man wird sich zusammen schliessen mit den anderen Völkern der EU !! und von ihnen lernen !!
 
E

ExitUser

Gast
#5
AW: [TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcen

@Gnadenlos
Du würdest uns allen helfen, wenn du deine Vermutung hinsichtlich der Provisionen belgen kannst.
Dem schliesse ich mich an.

Leider hat Gnadenlos darauf nicht geantwortet. :cool:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#6
AW: [TV] Frustrierte Arbeitslose, gestresste Mitarbeiter - Was läuft schief im Jobcen

Folgendes ist mir per Mail und freundlicherweise zur Veröffentlichung in diesem Forum übersandt worden:
Social Fiction

Im Studio des Senders 'Rundfunk des beschwipsten Bürgers' treffen sich heute:

Der Direktor der Bundes-Ar|schloch-Anstalt (BALA), einer seiner (mehr oder weniger linientreuen und kurz vor der Pensionierung stehenden) Mitarbeiter und ein Vertreter der Deutschen Partei für soziale Säuberung (DPsS), zwecks Werbung und Verteidigung für ihre - inzwischen dank Erpressung und Propaganda weitgehend akzeptierte - Ideologie der Zwangsarbeit und der lebensgefährlichen Existenzbedrohung. Zudem wurde eine Schauspielerin als Quotenopfer engagiert, die die Rolle der Regime-Kritikerin spielen soll.

- Nun, Frau, äh, wie war doch gleich der Name?
- Rasewing.
- Frau Blaseding, was hat Sie dazu bewogen, jegliches Ekelgefühl abzulegen und sich mit uns an einen Tisch zu setzen?
- Ja, äh, ich und all die Anderen für die ich spreche, kennen sich mit Plus und Minus nicht so aus und können Ihre Briefe nicht lesen.
- Ich verstehe Ihr Problem, Frau ..
- Ich muss auch gleich vorweg sagen: Glücklicherweise habe ich eine Stelle gefunden, bei der ich mich freiwillig ausbeuten lassen darf (sonst kann man sich heutzutage gar nicht gefahrlos im Fernsehen blicken lassen). Nicht, dass Sie denken, ich gehöre zu Ihren Gegnern. Dennoch habe ich ganz ganz viel Verständnis für die potenziellen Zwangsarbeiter Ihres Gefangenenlagers.
- Das klingt so negativ. Wir verschaffen denen einen LEBENSSINN! Bei uns läuft alles BESTENS. Wieso vertrauen Sie uns nicht?
- Nun, wissen Sie, man könnte vermuten, das kommt daher, dass manche Leute ein Problem damit haben, wenn man ihnen ... sagen wir, nach dem Leben trachtet.
- Niemand trachtet ihnen ..
- Ich war mir da auch nicht so sicher, deshalb habe ich in soziologischen Studien nachgelesen und war auch selbst an einer jahrelangen Forschungsarbeit beteiligt. Aber es scheint zu stimmen: Die meisten Leute verhungern nicht so gern. Aber ich habe selbstverständlich auch Verständnis für Sie, denn Sie wissen sicherlich besser, was gut für die Leute ist. Und es gibt ja auch gute Zwangsarbeit.
- Nun, Frau Blaseding ..
- Rasewing, bitte.
- Ja, Frau, äh, ... es ist ja sehr löblich, dass Sie uns in den Allerwertesten ... also ich meine, schließlich sind wir die Ar|sch-Agentur und kein Wohltätigkeitsverein und deshalb kann ich Ihnen sagen, Ihre Beschwerden sind uns wohlbekannt und wir haben auch bereits eine Lösung. Niemand muss in diesem Land verhungern - Ihre Genossinnen und Genossen können sich auch erhängen. :) Damit helfen Sie uns sehr. :)
- Ja, ich werde darüber nachdenken.
- Wir danken Ihnen für dieses harmonische Gespräch.
Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten