Trucker protestieren gegen Briefkastenfirmen

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
„Deutsche und dänische Lastkraftfahrer prangern Briefkastenfirmen in Flensburg und Handewitt an. 20 dänische Speditionen sollen hier ihren Sitz angemeldet haben, ohne jemals diesseits der Grenze tätig gewesen zu sein…“ Artikel von Gunnar Dommasch auf shz.de vom 30.07.2013
https://www.shz.de/index.php?id=160&tx_ttnews[tt_news]=2920073&no_cache=1

b) Lohndumping bei Lkw-Fahrern: Briefkastenfirmen nutzen unterschiedliche Gesetze in EU-Staaten aus

„Die Transport- und Logistikbranche ist die drittgrößte in Deutschland
- zunehmend droht aber Gefahr durch Unternehmen aus Nachbarländern, die unter Ausnutzung von Billigarbeitskräften und unterschiedlichen Gesetzen Tiefstpreise anbieten…“ Beitrag von Dietrich Mohaupt im Deutschlandfunk vom 29.07.2013 Lohndumping bei Lkw-Fahrern - Briefkastenfirmen nutzen unterschiedliche | Wirtschaft und Gesellschaft | Deutschlandfunk
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
Die Dänen haben nur eine Lücke genutzt.... und bei dem Lohngefälle kann man ja mal abrutschen...

Ganz deutlich sieht man den Unterschied, ob eine Branche sich gewerkschaftlich organisiert oder nicht..... (den Mindestlohn gibt es so nicht in DK)

Ferner sollte hier auch nur lästern, wer selbst nur Produkte oder Dienstleistungen kauft, die unter Wahrung "sozialer Standards" erstellt worden sind .....

Ferner werden die wahlberechtigten Deutschen in ein paar Wochen bei der BTW wieder bestätigen, dass das schon alles seine "Richtigkeit" hat.....
 
Oben Unten