• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Trotz Ratenzahlungsangebot Gerichtsvollzieher

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Anzi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Gefällt mir
112
#1
Hallo zusammen,

wie im anderen Thread erwähnt habe ich noch über 200 EUR Schulden bei unserem ehemaligem Stromanbieter. Wie mir hier geraten wurde, habe ich denen per Post mein Angebot der Ratenzahlung von 20 EUR/Monat nochmals schriftlich unterbreitet.
Gestern nun kam ein Brief an. Ich hoffe ja inständig, dass sich da nun was überschnitten hat, denn die Ratenzahlung wird mit keinem Wort erwähnt, nur nochmal Mahngebühren (alle 14 Tage knapp 5 EUR!), und falls ich bis zum 2.12. nicht zahle, geht das Ganze an den Gerischtsvollzieher mit Meldung an die SCHUFA.

Zuvor hatte ich dem Anbieter Folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,


im Moment befinde ich mich mit EUR 220,62 im Rückstand. Ich hatte diesbezüglich schon telefonisch nach der Möglichkeit einer Ratenzahlung gefragt, da es mir nicht möglich ist, die Forderung auf einmal zu begleichen. Da hieß es, dass dies nicht möglich wäre. Ich bitte um schriftliche Mitteilung hierüber.
Gleichzeitig möchte ich nochmals anbieten, jeden Monat EUR 20,00 zu begleichen – unter der Bedingung, dass dabei keine Mahngebühren anfallen.


Mit freundlichen Grüßen
Und hier der wichtige Abschnitt aus dem Brief, den ich gestern bekommen habe:

Bitte denken Sie daran: Wenn bis zum 02.12.2009 kein Zahlungseingang vorliegt, müssen wir gerichtliche Schritte einleiten. Außerdem werden wir in diesem Fall den vollstreckten Mahnbescheid der SCHUFA Holding AG [...] melden.
Hä? Denken die schon drei Ecken weiter? Denn bisher habe ich nur Mahnungen erhalten, und eben diesen Brief, d.h. es gibt noch keinen gerichtlichen Mahnbescheid, geschweige denn, dass der Gerichtsvollzieher hier schonmal gewesen wäre.

Was kann/soll ich jetzt machen?

Danke im Voraus!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Kannst du bitte deine Sachen in dem vorher eröffneten Thread weiter machen. Sonst weiß keiner, was du vorher geschrieben hast. Dieser hier wird gesperrt, da es sonst zu unübersichtlich wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten