• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Trotz Bewilligung für 6 mon. neuer Antrag und Mietbescheinig

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

hard

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Ich soll wieder einen neuen Antrag auf ALG 2 stellen.
(Mitwirkung bei der Feststellung des Bedarfs auf ALG 2)

Trotz Bewilligung ALG 2 für die nächsten 6 monate.
Kapier ich nicht.
Soll
Betriebskosten vom Vermieter
Jahreabrechnung Energieversorger
Kontoauszüge ab 1.7.
Kopien Perso+Versicherungsausweis-
Mietbescheinigung vom Vermieter

Habe im Jahr 2004 Mietvertrag abgegeben.
Wohne in einer Zwecksgemeinschaft.Ich gehe auch seit jahren
ein paar std. arbeiten was ich der ARGE auch mitgeteilt habe.
Dadurch bekomme ich zwar weniger Geld von ARGE habe aber wenigstens etwas zu tun.
Ich stehe auch mit im Mietvertrag als Mieter,aber Hauptmieter ist quasi meine Mitbewohnerin.
Sie steht als erstes im Mietvertrag .Ich bezahle an ihr eine Miet-Pauschale .Also alles inkl.Nebenkosten.
Habe mein eigenes Bett und Schrank im Dachgeschoss.
Darf das Wohnzimmer mitbenutzen (TV-Musik)da sie sich nur in ihren beiden anderen Zimmern aufhält.

Antrag und Bestätigung der Mitbewohnerin wieviel ich an ihr bezahle
liegt schon seit 2004 vor inkl.Mietvertrag
Nun soll ich eine Mietsbescheinigung meines Vermieters mitbringen.

Was mach ich jetzt.
Muß die Mietbescheinigung jetzt neu abgegeben werden und diese die Mitbewohnerin ausfüllen da sie ja auch das Geld bekommt,und als erster im Mietvertrag steht oder der (Haupt)-Vermieter
wo beide unterschrieben haben.
Der,meine ich,muß ja nicht unbedingt wissen das ich Arbeitslos bin.
Der steht eh kritisch Arbeitslosen gegenüber.
Wie gesagt gehe ja ca.30-35 Std im Monat arbeiten.
Wer weiß rat
Schönen Dank im vorraus
Hardy
 

Andi_

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
647
Gefällt mir
1
#2
Wenn du die Unterlagen bereits vorgelegt hast, würde ich einfach darauf verweisen und ggf. diese Unterlagen nochmals in Kopie einreichen mit der Anmerkung "falls diese in Ihrem Haus verlorengingen".

Ansonsten ist dein Fall etwas kompliziert. Wenn du als Mitmieter im Mietvertrag des Vermieter eingetragen bist, bist du eigentlich kein Untermieter sondern Mitmieter. Insofern wäre der Mietvertrag einzureichen. Da dies aber dazu führt, dass eine Bedarfsgemeinschaft angenommen wird, sollte deine Mitmieterin dir besser einen Untermietvertrag schreiben und eine Untervermietungserlaubnis vom Vermieter geben lassen, wobei du aus dem Mietvertrag als Mitmieter raus solltest.

Die Jahreskostenabrechnung wegen der Heizkosten ist normal, wenn du sie schon hast, kannst du sie vorlegen. Kontoauszüge kannst du vorlegen, ggf. kannst du Ausgaben schwärzen, die ARGE nicht wissen muss. Relevant sind nur die Einnahmen und dein Kontostand (Vermögen). Für was du dein Geld ansonsten ausgibst, geht die nach vorwiegender Rechtsprechung nichts an. Ist sowieso besser, das Konto nur noch für die ARGE und zur Bezahlung von üblichen Sachen zu verwenden.

Kopie vom Perso+Versicherungsnummer müssen die doch haben? Vielleicht solltest du einfach mal deinen Bescheid in Kopie zurückschicken und fragen, ob sie die Sachen wirklich verloren haben und deshalb nochmal brauchen? Scheint mir so, als hätten sie deine Akte verschludert :pfeiff:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten