Trotz AU-persönliche Vorstellung für AG (Zusatzjob) g.§16d SGB

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo,
habe gestern einen gelben Brief vom Jobcenter erhalten, worin mir eine Arbeitsgelegenheit(Zusatzjob) :eek: trotz AU angeboten.
Ich bin seit Mai 2012 krankgeschrieben:icon_sad:.
Bitte lest selbst und ratet mir :icon_kinn:, denn ich soll mich bis zum 13. 07. 2012 dort vorstellen:confused::confused:.
Vielen Dank .
Herzliche Grüße
RPK

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

Anhänge

  • Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012.jpg
    Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012.jpg
    173,7 KB · Aufrufe: 438
  • Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012 - Seite2.jpg
    Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012 - Seite2.jpg
    192,5 KB · Aufrufe: 330
  • Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012 - Seite4.jpg
    Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung -gelber Brief v.10.07.2012 - Seite4.jpg
    183,2 KB · Aufrufe: 522

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Hallo,
habe gestern einen gelben Brief vom Jobcenter erhalten, worin mir eine Arbeitsgelegenheit(Zusatzjob) :eek: trotz AU angeboten.
Ich bin seit Mai 2012 krankgeschrieben:icon_sad:.
Bitte lest selbst und ratet mir :icon_kinn:, denn ich soll mich bis zum 13. 07. 2012 dort vorstellen:confused::confused:.
Vielen Dank .
Herzliche Grüße
RPK

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

Mach mal deine privaten Daten und die deines SB heraus. Die kann man alle noch lesen.


Bist du noch länger AU? Warst du schon bei mehreren Meldeterminen AU?

Ich würde diesen VV wieder an das Jobcenter zurücksenden und begründen, dass du den Vorstellungstermin dort am 13. Juli nicht wahrnehmen kannst, weil du AU geschrieben bist.
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Mach mal deine privaten Daten und die deines SB heraus. Die kann man alle noch lesen.
:icon_daumen:Danke für den Hinweis. Geht das so jetzt?

Bist du noch länger AU? Bin bis zum 20.07.12 noch krankgeschrieben. Muß aber am 11.07.12 zum MRT in die "Röhre", die ÜW kam vom FA Orthopädie, wo ich dann am 17.07.12 einen Termin habe.
Warst du schon bei mehreren Meldeterminen AU? Ja


Ich würde diesen VV wieder an das Jobcenter zurücksenden und begründen, dass du den Vorstellungstermin dort am 13. Juli nicht wahrnehmen kannst, weil du AU geschrieben bist.

War diesbezüglich heute morgen (unter enormen Schmerzen:icon_sad:) beim Anwalt, der sagte, daß es mehrere Wege gibt, darauf zu reagieren:

  1. Termin beim Arzt wegen einer gesonderten Bescheinigung
  2. man geht zur persönlichen Vorstellung zum Gespräch


FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
War diesbezüglich heute morgen (unter enormen Schmerzen:icon_sad:) beim Anwalt, der sagte, daß es mehrere Wege gibt, darauf zu reagieren:

  1. Termin beim Arzt wegen einer gesonderten Bescheinigung
  2. man geht zur persönlichen Vorstellung zum Gespräch
Nee, man geht nicht unter enormen Schmerzen zur persönlichen Vorstellungen, dann macht man sich komplett unglaubwürdig.
Verweis auf deine bestehende AU.
Wenn die tatsächlich auf einer gesonderten ärztlichen Bescheinigung bestehen sollten, dass du den Termin nicht wahrnehmen kannst, dann beantrage dafür die Kostenübernahme und geh zum Arzt.
 

angeditscht

Elo-User*in
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
456
Bewertungen
104
Frage doch mal Deinen RA (der evtl. auch nicht genug A.... in der Hose hat, um angemessen zu beraten) was für eine "gesonderte Bescheinigung" des Arztes er denn da meint. ... und nicht abwimmeln lassen. Ich verstehe den RA gerade nicht.
 
E

ExitUser

Gast
würd deinen sb mal fragen ob der noch ganz dicht ist
1eurojobs müssen zugewiesen werden
und nicht das man sich drauf bewerben muss

und vorallem den zweiten wisch da hat keinerlei wirkung ^^

daher frag den mal ob der noch ganz dicht ist in der birne^^
 
T

teddybear

Gast
War diesbezüglich heute morgen (unter enormen Schmerzen:icon_sad:) beim Anwalt, der sagte, daß es mehrere Wege gibt, darauf zu reagieren:

  1. Termin beim Arzt wegen einer gesonderten Bescheinigung
  2. man geht zur persönlichen Vorstellung zum Gespräch

Sicher, dass das ein Anwalt war? Sah der nicht eher aus wie Brüderle oder Guido Westerwelle?

Ich kann nicht glauben, dass dir ein Anwalt zu so einem Dünnschiss geraten hat!

Man braucht keine gesonderte Bescheinigung, solange diese nicht gefordert wird. Auch geht man nicht zu irgendwelchen Vorstellungsgesprächen, wenn man krank ist. Zudem gilt auch eine Meldepflicht nicht bei irgendwelchen Maßnahmeträgern der Hartz IV Wirtschaft, sondern nur für Dienstgebäude der Bundesagentur für Arbeit. (§59 SGB II m.V auf 309 SGB III)

Auch musst du um einer Maßnahme nach 16d SGB II nachgehen zu dürfen ein erwerbsfähiger Leistungsberechtigter sein, der du im Moment der Krankschreibung nicht bist. Es ist ja geradezu absurd die Vorstellung, dass man bei einer AU nicht arbeiten darf aber bei einem 1,- Job ("Zusatzjob") schon! :icon_eek:
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
[/LIST]
Nee, man geht nicht unter enormen Schmerzen zur persönlichen Vorstellungen, dann macht man sich komplett unglaubwürdig. Da hast Du vollkommen Recht
Verweis auf deine bestehende AU.
Wenn die tatsächlich auf einer gesonderten ärztlichen Bescheinigung bestehen sollten, dass du den Termin nicht wahrnehmen kannst, dann beantrage dafür die Kostenübernahme und geh zum Arzt.
Der SB wird sehr wahrscheinlich auf die Bescheinigung bestehen :icon_kotz:, da ich in der Vergangenheit mich erfolgreich gegen die EGV und den dann folgenden VA gewehrt habe, beide sind zurückgezogen worden und ich habe eine ganze Zeit nichts gehört, bis auf die obligatorischen Einladungen zum Gespräch.
Das Ganze tangiert noch ein anderes Problem, nämlich das ich am 21.07. -28.07.12 in den Urlaub fahren will. Ich weiß hier nicht wie ich es am Besten machen soll, denn wenn ich nicht hingehe, besteht die Möglichkeit, das der SB mich in der Zeit des Urlaubs einläd.
FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Sicher, dass das ein Anwalt war? Sah der nicht eher aus wie Brüderle oder Guido Westerwelle?

Ich kann nicht glauben, dass dir ein Anwalt zu so einem Dünnschiss geraten hat!

Man braucht keine gesonderte Bescheinigung, solange diese nicht gefordert wird. Auch geht man nicht zu irgendwelchen Vorstellungsgesprächen, wenn man krank ist. Zudem gilt auch eine Meldepflicht nicht bei irgendwelchen Maßnahmeträgern der Hartz IV Wirtschaft, sondern nur für Dienstgebäude der Bundesagentur für Arbeit. (§59 SGB II m.V auf 309 SGB III)

Auch musst du um einer Maßnahme nach 16d SGB II nachgehen zu dürfen ein erwerbsfähiger Leistungsberechtigter sein, der du im Moment der Krankschreibung nicht bist. Es ist ja geradezu absurd die Vorstellung, dass man bei einer AU nicht arbeiten darf aber bei einem 1,- Job ("Zusatzjob") schon! :icon_eek:

Vielen Dank für Deine intreressante Ausführungen :icon_daumen:
Ich habe gerade beim Maßnahmenträger angerufen und meinen momentanen Zustand geschildert. Sie war verständnisvoll und sagte, daß ich mich erst wieder melden soll, wenn ich gesund bin.
Desweiteren habe ich gerade den VV mit dem Verweis meiner AU ausgefüllt und werde diesen morgen in den Briefkasten von der ARGE schmeissen lassen, und dann heißt es abwarten.

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 
T

teddybear

Gast
Der SB wird sehr wahrscheinlich auf die Bescheinigung bestehen :icon_kotz:,

Hier kann man eben nicht auf eine gesonderte Fantasiebescheinigung neben der AU bestehen! Diese müsste nicht nur vorab, sondern kann zudem ohnehin auch nur im Zuge der Meldepflicht selbst verlangt werden. Ein Vorstellungsgespräch ist aber kein Meldetermin! Zusätzliche Fantasiebescheinigungen neben der AU zu Vorstellungsgesprächen können daher nicht abverlangt werden! Es mangelt hier an einer Rechtsgrundlage!

Darüber hinaus ist der 1,- € Job hier auch viel zu unbestimmt und nach erster Einschätzung handelt es sich hier auch nicht um eine zusätzliche Arbeit im Sinne des Gesetzgebers. Man muss auch bezweifeln, ob hier zuvor nach §18d SGB II der örtliche Beirat hinzugezogen wurde!
 

Seminor

Elo-User*in
Mitglied seit
22 August 2007
Beiträge
170
Bewertungen
11
Ich war heute morgen bei einer Veranstaltung vom Job-Center wegen einem 1 Euro Job.

Folgendes würde uns dort Mitgeteilt :

1 Euro Jobs sind nur noch Freiwillig und bei Ablehnung des Angebots Sanktionsfrei. Der Mann vom Job-Center sagte mehrmals das gilt seit Januar 2012.

Und wenn wir kein Interesse an einen 1 € Job haben könnten wir diese Veranstaltung sofort verlassen. Was natürlich 19 von 20 Personen auf der stelle gemacht haben.

Leider finde ich im Netz nichts da zu.
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
370
Hallo,
habe gestern einen gelben Brief vom Jobcenter erhalten, worin mir eine Arbeitsgelegenheit(Zusatzjob) :eek: trotz AU angeboten.
Ich bin seit Mai 2012 krankgeschrieben:icon_sad:.
Bitte lest selbst und ratet mir :icon_kinn:, denn ich soll mich bis zum 13. 07. 2012 dort vorstellen:confused::confused:.
Vielen Dank .
Herzliche Grüße
RPK

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

Damit Du Dir ein Bild machen kannst, um welchen Sachverhalt es im erwähnten Urteil (Bild 3) tatsächlich ging, hier der Link dazu -> B 4 AS 27/10 R vom 9.11.2010.

M.E. schießt das JC weit übers Ziel hinaus nach dem Motto: Man kann's ja mal probieren. :cool:
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
Ich bezweifele das was in dem letzten Blatt steht.

1. handelt es sich beim BSG-Urteil aus Jahre 2010 auf ein Fall aus 2008.

2009 wurde im § 56 SGB II aber erst aufgenommen dass, wenn Zweifel an der AU besteht, der medizinische Dienst der Krankenkasse eingeschaltet werden kann. Somit dürfte sich nach meiner Rechtsauffassung die rechtliche Situation geändert haben.

Dies gibt meine persönliche Meinung wieder und stellt keine Rechtsberatung dar.
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Leute,
hier noch eine Einladung und zwar zum Montag den 16.07.2012
.
Wie es aussieht, zielt die Rechtsfolgebelehrung speziell auf meine AU ab. Diesmal von einer anderen SB, eine Frau S.
Auf dem Schreiben steht "1. Einladung" und weiter steht:" Frau S. möchte mit Ihnen einen Vermittlungsvorschlag besprechen".
Wie ist das rechtlich zu sehen? Ist das ein Meldetermin...?

Ich werde dem nicht nachkommen :icon_evil: und auf meine AU verweisen.
Irgendwie habe ich das Gefühl, das die gegen mich arbeiten nicht für mich.:icon_dampf::icon_evil:

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

Anhänge

  • Erneute Einladung zum 16Juli12.jpg
    Erneute Einladung zum 16Juli12.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 1.431
  • Erneute Einladung zum 16Juli12 Rückseite.jpg
    Erneute Einladung zum 16Juli12 Rückseite.jpg
    224 KB · Aufrufe: 272

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo Leute,
hier noch eine Einladung und zwar zum Montag den 16.07.2012 :eek:.
Wie es aussieht, zielt die Rechtsfolgebelehrung speziell auf meine AU ab. Diesmal von einer anderen SB, eine Frau S.
Auf dem Schreiben steht "1. Einladung" und weiter steht:" Frau S. möchte mit Ihnen einen Vermittlungsvorschlag besprechen".
Wie ist das rechtlich zu sehen? Ist das ein Meldetermin...? :confused:
Ich werde dem nicht nachkommen :icon_evil: und auf meine AU verweisen.
Irgendwie habe ich das Gefühl, das die gegen mich arbeiten nicht für mich.:icon_dampf::icon_evil:

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
Ja das ist zulässiger Meldezweck

2) Die Aufforderung zur Meldung kann zum Zwecke der
1.Berufsberatung,
2.Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit,
3.Vorbereitung aktiver Arbeitsförderungsleistungen,
4.Vorbereitung von Entscheidungen im Leistungsverfahren und
5.Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch
erfolgen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe gerade beim Maßnahmenträger angerufen und meinen momentanen Zustand geschildert. Sie war verständnisvoll und sagte, daß ich mich erst wieder melden soll, wenn ich gesund bin.
Desweiteren habe ich gerade den VV mit dem Verweis meiner AU ausgefüllt und werde diesen morgen in den Briefkasten von der ARGE schmeissen lassen, und dann heißt es abwarten.

Schön das Sie verständnisvoll war aber solange du das nicht von Ihr schriftlich hast ist es nichts wert. Du kannst dies
nicht nachweisen und lieferst dann selber eine Steilvorlage zur Sanktion.
Lasse dir das umgehend schriftlich geben !!!!
 
X

xyz345

Gast
Einladung - Meldetermin
Klar, die versuchen nun mit allen Mitteln dir den Quatsch schönzureden.
Egal, du bist krank. Du hast ne AU. Daran können die jetzt auch per Quatschen nichts ändern.
Entweder gehst du trotz Krankheit zum Meldetermin und lässt die labern - aber NIE NiX unterschreiben!
Oder du gehst nicht zum Meldetermin, - entschuldigst per AU, die aber nicht anerkannt wird (ab hier beginnt das leidige Thema "Fantasiebescheinigungen des Arztes") .... siehe zigtausend Threads hierzu...

Gestern und vorgestern hatte ich interessante Gespräche mit der Jokecenter-Leitung. Wow! Diese Dusselmaßnahmen wurden - zumindest mir gegenüber - eindeutig als freiwillige Maßnahmen dargelegt.
Das bedeutet: VERTRAGSFREIHEIT. Wer diese unterschreibt, dem ist nicht mehr zu helfen. :icon_sad:

Und diese Vertragsfreiheit wiederum bestätigt das, was hier seit Monaten oder Jahren im Elo-Forum geschrieben wird: Hingehen, aber nicht unterschreiben - und schon wollen die dich dort nicht mehr. :biggrin: Sanktion musste leider ausfallen. :icon_twisted:

Zur Erklärung:
Ich schrieb jetzt hier zu der Einladung vom Jokecenter zum Antritt beim Jokecenter, genannt "Meldetermin"
gemeint: Antritt zum Rapport
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Hallo kopra,

Vielen Dank für Deine intreressante Ausführungen :icon_daumen:
Ich habe gerade beim Maßnahmenträger angerufen und meinen momentanen Zustand geschildert. Sie war verständnisvoll und sagte, daß ich mich erst wieder melden soll, wenn ich gesund bin.
Desweiteren habe ich gerade den VV mit dem Verweis meiner AU ausgefüllt und werde diesen morgen in den Briefkasten von der ARGE schmeissen lassen, und dann heißt es abwarten.

Mache es am besten so,wie du es gestern schon geschrieben hast und warte ab,lasse dich auch nicht durch die Einladung verwirren.

Du bist AU und das schon seit Mai und das wissen die im Jobcenter.

Und gehe nicht zu dem Termin am Montag,warte ab.
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Ich war wie von Euch angeraten, nicht beim Termin, mit dem Verweis meiner AU.

Aber heute am 18.07.12 habe ich schon wieder
eine Einladung für AG (Zusatzjob) jedoch mit anderen Träger, bekommen.


Gehe gleich morgen - unter unsäglichen Schmerzen
(Tatsache!!!) - zum Arzt.
FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 

Anhänge

  • Erneute Einladung vom 18Juli12 -anderer Träger 1.jpg
    Erneute Einladung vom 18Juli12 -anderer Träger 1.jpg
    166,5 KB · Aufrufe: 191
  • Erneute Einladung vom 18Juli12 -anderer Träger 2.jpg
    Erneute Einladung vom 18Juli12 -anderer Träger 2.jpg
    210,3 KB · Aufrufe: 256
X

xyz345

Gast
Werde jetzt erstmal gesund.
Wenn gesund, gehst du hin, aber unterschreibst dort nix!!!

Wenn du nicht gesund wirst, hat sich das per Ablaufdatum von allein erledigt.

:biggrin:

Ich würde aber die AUs (in Kopie) jeweils dem Jobcenter einreichen lassen (das übernimmt garantiert ein Familienangehöriger oder Freund für dich. :biggrin: ) Warum Kopie? Weil ich z.B. denen NIE Originale überlasse.
 

kopra08

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Ich bin nur bis zum 20.07.2012 krankgeschrieben, wie gesagt morgen gehe ich wieder hin.

FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten