• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Trennung - Wer kann mir helfen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Dine26

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
Nabend zusammen....

Am we haben ich und mein Mann uns getrennt. Wir leben mit unsere Tochter in einem Mietshaus. Er ist voll berufstätig und ich beziehe Arbeitslosengeld 1. Da ich das Haus nicht alleine halten kann frage ich mich wo ich hingehen muss damit ich hilfe bekomme?
Oder was ich zu beachten haben.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.....

Lieben gruß Dine
 

Senfi95

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Aug 2008
Beiträge
54
Gefällt mir
0
#2
AW: Wer kann mir helfen?

Zunächst mal ist dein Ex unterhaltspflichtig.
Dann wäre es gut zu wissen wie hoch dein ALG 1 ist.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#3
AW: Wer kann mir helfen?

M.E. müssen zunächst die Trennungsunterhaltsansprüche geklärt werden. Bezügl. des Unterhalts auch für das Kind kannst Du Dich an dieser Tabelle orientieren.

Was hat es mit dem Haus auf sich? Gehört es Dir? Was ist mit den Mieteinnahmen?
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#4
AW: Wer kann mir helfen?

...und wie alt ist die Tochter und bleibt sie bei der Mutter?
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.082
Gefällt mir
1.854
#5
AW: Wer kann mir helfen?

Ich denke, als Arbeitslosengeldbezieherin bist du WBS berechtigt und da solltest du dich beim Wohnungsamt erkundigen. Mir haben die sehr gut geholfen.
 

Dine26

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#6
AW: Wer kann mir helfen?

Ich bekomme Alg1 400€.
Nein das haus gehört mir nicht es ist nur so das ich es alleine nicht bezahlen kann und ich nicht weiss wohin ich soll mit meiner Tochter.
Meine Tochter ist 4 jahre alt und ja sie bleib bei mir.
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#7
AW: Wer kann mir helfen?

Da Du den Haushalt weiterführst (dein Mann zieht offensichtlich aus?), steht Dir Kindesunterhalt in voller Höhe zu (siehe Düsseldorfer Tabelle),
außerdem Trennungsunterhalt (bis zu einem Jahr) in voller Höhe für Dich. (wenn nötig mit Anwalt)

Es bleibt also Zeit genug, um eine neue Wohnung passend zu suchen.
 

Dine26

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#8
also muss ich nicht zur arge und mir ne neue wohnung suchen?
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#10
also muss ich nicht zur arge und mir ne neue wohnung suchen?
Hi Dine, das hängt davon ab, ob Dein Mann den Unterhalt zahlen kann. Er hat ja Einkommen! Fragt sich nur wieviel?
Da ist der Unterhalt sowie so vorrangig vor ALG II.

Das Kindergeld steht Dir ebenfalls zu.
Eventuell kannst Du den Zuschlag beantragen?

Eine neue Wohnung ist aus Kostengründen zu empfehlen, besonders, falls Dein Mann nicht genug Unterhalt zahlen kann. Das hat aber mit der ARGE zunächst nichts zu tun. Eventuell steht Dir nun Wohngeld zu.

Solltest Du trotz allem noch ALG II aufstocken müssen, wird zunächst sechs Monate lang die Miete übernommen, aber sollten die Kosten nach ARGE zu hoch sein, wirst Du in diesem Zeitraum eine neue Wohnung suchen müssen.
 

Dine26

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#11
also heisst es im klaren das die arge mir keine wohnung bezahlt? ich weiss bald nicht mehr was ich tun soll
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#12
also heisst es im klaren das die arge mir keine wohnung bezahlt? ich weiss bald nicht mehr was ich tun soll
Erst müssen alle anderen vorrangigen Leistungen ausgeschöpft sein, bevor Du überhaupt bei der ARGE etwas bekommst: Unterhalt durch den Ehemann, Wohngeld, Kinderzuschlag etc. s.O.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Nabend zusammen....

Am we haben ich und mein Mann uns getrennt. Wir leben mit unsere Tochter in einem Mietshaus. Er ist voll berufstätig und ich beziehe Arbeitslosengeld 1. Da ich das Haus nicht alleine halten kann frage ich mich wo ich hingehen muss damit ich hilfe bekomme?
Oder was ich zu beachten haben.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.....

Lieben gruß Dine
Hallo Dine :icon_smile:

Trennung könnte ja auch irgendwann "Scheidung" bedeuten. Eine Scheidung ist teuer.

Ein Rat von mir: Versucht Euch vorab zu einigen. Setzt Euch zusammen und sprecht darüber. Schreibt es auf. Dann ab damit zu einem Notar (am besten zusammen!) und einen Notarvertrag machen. Ein Notarvertrag ist allemal billiger wie wenn man bei einer Scheidung hin- und herstreitet.

Der Notarvertrag kann dann als Scheidungsvorvertrag genommen werden. Vorteil: Die tatsächlichen Scheidungskosten sind sehr gering, da ja alles vorab niedergeschrieben wurde. Beide wissen mit was man zu rechnen hat. Es entfällt der "Hickhack" während der Trennung und evtl. nach der Scheidung. Ausserdem kann der Notarvertrag Ämtern vorgelegt werden.

Ich kann wirklich nur empfehlen in dieser Situation sehr diplomatisch vorzugehen - ohne gegenseitige Angriffe - ganz ruhig miteinander sprechen. Vernünftig miteinander umgehen und gerecht (auch wegen des Kindes). Auch wenn es sehr schwer ist ....

Zunächst jeder für sich hinsetzen und aufschreiben .... - dann zusammensetzen und über alles detailliert sprechen. (nichts vergessen! Fast alles kann man niederschreiben - so sich die Parteien einig sind. Der Notar wird das mit Euch auch nochmal durchsprechen bevor der Vertrag gemacht wird).

Es ist eine verdammt harte Zeit. ABER - was geregelt ist - verursacht weniger Kosten und weniger Probleme.

Alles Gute für Dich!

LG
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#14
steht doch alles zu lesen!
ich weiss bald nicht mehr was ich tun soll
Kindesunterhalt: durch Ehemann freiwillig oder mit Hilfe des Jugendamtes! Erziehungs-Zuschuss auch dort.
Trennungsunterhalt: freiwillig durch Ehemannn oder mit Rechtsanwalt
Wohngeld: bei der zuständigen Wohngeldstelle der Stadt

Aber erst Verhandlung mit Ehemann, am besten schriftlich.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#15
Erst müssen alle anderen vorrangigen Leistungen ausgeschöpft sein, bevor Du überhaupt bei der ARGE etwas bekommst: Unterhalt durch den Ehemann, Wohngeld, Kinderzuschlag etc. s.O.
Also bei mir ist es anders gelaufen - ich habe sehr wohl erst einmal volles Alg II für mich und die Kinder erhalten (zu der Zeit mit Minijob, ca. 400 €, auch unangemessene Wohnung), bis die Unterhaltshöhe feststand. Familienrechtler wegen Trennung/Unterhalt war bereits involviert. Die ARGE (Abteilung Unterhaltsheranziehung) hat dann meinen Ex angeschrieben, eingeladen ... und das zuviel gezahlte Alg II von ihm zurückverlangt, welches er in Raten abzahlen konnte. Als der Unterhalt feststand, wurde das Alg II neuberechnet.
 

McMurphy

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2009
Beiträge
220
Gefällt mir
1
#16
Wenn du mit deinem Mann/Ex noch reden kannst wäre dieses Model vielleicht eine Lösung?

http://www.ak-cochem.de/

Cochemer Modell – Wikipedia

Entsorgte Väter ... - Sorgerecht, Unterhalt und Umgang - Alleinerziehend - Forum für alleinerziehende Mütter und Väter | Allein mit Kind

Kein bequemer Weg für beide Elternteile, und mit Sicherheit wird dir das vom Jugendamt/Jobcenter versucht (zu Unrecht) werden auszureden.

Es ist bequemer für das Amt den andern Partner, in der Regel Väter, zum Zahlen zu dekradieren als beide Elternteile zu unterstützen - was das Amt aber muss, wenn keine extreme Schieflage/Verteilung im Einkommen vorliegt.

Elternautonomie wiegt vor Gericht schwerer als ein Verwaltungsakt/Verfügung! (wenn ihr beide euch einig seit)

Vergiss nicht, Eltern ist man ein Leben lang.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten