Trennung! was passiert mit der Wohnung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dennis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2006
Beiträge
112
Bewertungen
0
Hallo,
ich wohne seit einpaar Monaten mit meiner Freundin in einer 3 Zimmerwohnung.

Nun haben wir uns getrennt.
Die Wohnung kostet 330 Euro und liegt genau an der Bezugsgrenze.
Wenn einer von uns jetzt auszieht, wielange kann der andere noch in der Wohnung bleiben, bis die Arge nichts mehr bezahlt?

Eventuell bleiben wir da als WG Wohnen. Aber ich denke da wird sich die Arge Queerstellen!
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also wenn jemand auszieht und eine neue angemessene Wohnung bezieht darf der zurückbleibende mindestens 6 Monate ab der Aufforderung zur Senkung der KDU dort wohnen bleiben, er kann natürlich auch einen neuen WG-Bewohner aufnehmen oder einen Untermieter, wenn es zur Senkung der KDU beiträgt

Ebenso muss er - wenn er umziehen möchte - alle seine Bemühungen um eine neue Wohnung für die ARGE dokumentieren

Derjenige der auszieht muss natürlich ebenso darauf achten das die neue Wohnung angemessen ist, wenn er ALG-Bezieher bleibt
 
N

Neuerdings

Gast
Frage am Rande:
wer von Euch steht denn im Mietvertrag, und was sagt der Vermieter (wenn beide drinstehen, und nur eine/r bleiben will) ?

Gruß,
M.
 

Dennis

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 April 2006
Beiträge
112
Bewertungen
0
Frage am Rande:
wer von Euch steht denn im Mietvertrag, und was sagt der Vermieter (wenn beide drinstehen, und nur eine/r bleiben will) ?

Gruß,
M.
wir stehen beide drin! Und einer alleine kann die wohnung wieso nicht halten weil sie zu teuer ist
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nun dann müsst Ihr Euch wohl beide eine neue Wohnung suchen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten