Trennung von der Partnerin, Zuschuss Möbel? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

DonJuandeMarco

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo Foris

und zwar haben meine Freundin und ich uns letzten Monat getrennt. Sie ist jetzt in eine andere Stadt gezogen und erstmal in einer WG untergekommen hat aber noch Ihre Möbel bei uns stehen. Nun ist es so das Sie diese entweder zu sich holen will oder verkaufen möchte und ich dann ohne Bett und co da stehe. Ich habe noch nie einen Zuschuss zur Erstausstattung bekommen, wie läuft die ganze Sache ab? Ich stelle einen formlosen Antrag? Was kann bzw. darf ich beantragen? Wieviel zahlt das Amt bzw. gewähren die ein Darlehen?

Gruss
 
T

teddybear

Gast
Du kannst nun einen Antrag auf Ersthaustattung stellen.

Allerdings sollte die EX zuvor ihren Krempel auch aus der Wohnung geholt haben, weil das JC ein berechtigtes Interesse zur Prüfung hat.

Hierzu wird also das JC mit Sicherheit dem Antrag erst dann stattgeben können, wenn es zuvor auch eine Wohnung durch Hausbesuch vorfindet, wo tatsächlich die beantragen Sachen nicht vorhanden sind.

Du musst dann auch detailliert im Antrag aufgliedern, was du alles benötigst:

Also:

1 Schrank
1 Bett
1 Lattenrost
1 Matratze
1 Federbett
1 Kopfkissen
2 Bettwäsche
1 Besteckkasten
1 Teppich
5 Gardinenstangen
5 Gardinen
1 Waschmaschine
usw...
 

DonJuandeMarco

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Na super

und was ist wenn Sie mir anbietet die Sachen gebraucht von Ihr zu übernehmen? Weil Sie wenig Lust hat einen 3,5t Transporter von Leipzig nach Berlin zu bezahlen, daher will Sie lieber die Sachen hier verkaufen und sich neue Sachen kaufen auch wegen den "Erinnerungen" bei den Möbeln.

Wieviel zahlen die denn sonst? Nachher verkauft meine Ex halt ihre ganzen Möbel gebraucht bei was weiß ich Ibäh Kleinanzeigen und das Amt zahlt nur einen Bruchtteil davon damit ich mir neue Möbel beschaffen kann. Ich muss die Möbel ja auch irgendwie erstmal dann in die Wohnung schaffen arg ist das ein Dreck.
 
E

ExitUser

Gast
DU hast keine einzigen Möbel??

Warum vereinbarst du nicht mit deiner EX das du das nötigste behalten kannst....Erinnungsstücke verschmähen das kann man sich als ALG 2 Empfänger ja nicht leisten. Bleibst du jetzt alleine in der Wohnung oder ziehst du auch um ??
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Kommt auf die Möbel an :biggrin:
Du solltest immer im Auge behalten, dass du vom JC keinesfalls soviel Geld bekommst, dass du mal eben richtig schöne neue(!)Sachen bekommst, weil die Beträge echt minimal sind. Also musst du entscheiden: die Sachen behalten, wenn sie noch relativ ok sind, bzw sogar sehr gut beieinander oder du kriegst was noch schlechteres, wenn sie ihre mitnimmt oder verscherbelt, bleibt ja ihr überlassen.
Also entscheide je nachdem, wie die jetzigen Möbel sind, denke da kommste mit behalten aber besser weg.
Und Kleinigkeiten wie Handtücher, Töpfe usw kannste ja beantragen (gehörten ja auch der Ex, gell? :icon_party: )
 
E

ExitUser

Gast
Abgesehen davon: Du bist ja noch jung..


Wie wäre es mal mit arbeiten gehen! (ja das meine ich ernst)

oder ansparen für einige Sachen geht das ja! Tisch und Stühle und Bett(?) nimmt deine EX ja sicher nicht mit...und Handtücher und ein paar Töpfe hat du ja sicher, ansonsten gibt es auch jede Menge Haushaltskram sehr preiswert auf den Flohmärkten.. wenn du in Berlin bist kannst du auch hier Berlin furniture - all classifieds - craigslist preiswert guterhaltene Sachen bekommen oft ganze Haushaltssauflösungen von Ausländern die nur 1- 2 Jahre in Berlin waren zum studieren oder so meist IKEA ZEUG. Oder bei eba kleinanzeigen, auch gibt es oft was geschenkt, einfach mal unter geschenkt schauen..
für Leipzig gibts das auch (ja ich habe deine anderen Threads gelesen)

Ich bin nicht der Meinung, wie einige hier das man sich vom Staat die Erstausstattung zahlen lassen sollte, bis auf folgende Außnahmen:

1. Alleinerziehende Mutter (Vater)
2. Brandopfer/Wasseropfer
3. Ehem. Gefangene
4. Obdachlose
5. Behinderte

andere sollten ja auch in der Lage sein sich so die Sachen zu besorgen...ich kenne einige, die hatten so gut wie nichts und haben das auch nie beantragt...
 
T

teddybear

Gast
Es gibt auch Familien die sich trennen und wo die Einrichtung verständlicherweise dort bleibt, wo auch die Kinder sind. Und, wenn dann der Papa mit 45 keine Arbeit hat, dann muss er ja auch irgendwo schlafen können. Arbeiten gehen schön und gut aber wo gibt es noch Arbeit, wovon man leben und auch noch eine Wohnung nebenbei einrichten kann?

Es liegt also am Staat, wenn er Dumpinglohn fördert und deshalb die Menschen mehr und mehr auf SGB Leistungen angewiesen sind, nur damit der Unternehmer noch ein drittes Schloss haben kann! Es ist doch in der Regel kein Mensch gern auf diesem menschenverachtenden Drecks-Amt! :icon_evil:
 
E

ExitUser

Gast
Wen man sich trennt, gerade bei Familien, ich kenne das teilt man sich den Haushalt... so sieht das auch das Gesetz vor...dann kriegt halt der eine das Bett, der andere die Couch...

ansonsten stimme ich dir zu Teddy.. aber von zuhause ausziehen und gleich Volleinrichtung vom JC verlangen finde ich unwürdig. Das habe ich nie gemacht...

Aber schätzungsweise bin ich eben auch etwas kreativer als der Durchschnitt hier...:icon_party:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.787
Bewertungen
15.444
Aber schätzungsweise bin ich eben auch etwas kreativer als der Durchschnitt hier...:icon_party:
Ja, bist ein ganz toller Hecht...kannst alles, machst immer alles richtig. Glückwunsch.
Nur leider ist Arbeitslosigkeit oder Trennung kein Wunschkonzert, erst recht nicht, wenn Kinder vorhanden sind.

Ausserdem müssen wir hier , so glaube ich, niemanden dazu auffordern "Wie wäre es mal mit arbeiten gehen!" , so ein Spruch steht hier niemandem zu.
 

DonJuandeMarco

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
DU hast keine einzigen Möbel??

Warum vereinbarst du nicht mit deiner EX das du das nötigste behalten kannst....Erinnungsstücke verschmähen das kann man sich als ALG 2 Empfänger ja nicht leisten. Bleibst du jetzt alleine in der Wohnung oder ziehst du auch um ??

Abgesehen davon: Du bist ja noch jung..


Wie wäre es mal mit arbeiten gehen! (ja das meine ich ernst)
Woher möchtest du bitte wissen wie alt ich bin? Woher möchtest du dir rausnehmen wie meine berufliche Situation ist? Eventuell mache ich gerade eine 2 1/2 Jährige Umschulung für die ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde geschrieben habe und persönlich bei der Leiterin der Agentur vorstellig wurde weil meine Sachbearbeiterin mich abwimmeln wollte? Also bitte erspar mir deine Kommentare da du einfach mal null Überblick über meine berufliche Situation bzw. meine Ausbildung hast.

Was die Möbel betrifft wir haben getrennt gezahlt. Mir gehört ein grossteil der Wohnzimmermöbel ihr aber das komplette Schlafzimmer und ja die Couch im Wohnzimmer gehört ihr auch und ja auch die teuren WMF Töpfe gehören ihr, alles durch Rechnungen belegbar.

Und zu deiner Info ich bin wahrscheinlich ein ganzes Stück älter als du denkst und hab auch schon genug Jahre gearbeitet und tue es auch gerne. Ich hab ein gutes Abitur gemacht und eine Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung aber da ich viele Jahre bei der Bundeswehr gedient habe und dort eine ganz andere Funktion hatte (Flugbetriebsmeister), hab ich so rein gar nichts mit meinem Ausbildungsberuf zu tun gehabt und daher find ich keine Anstellung da der Job so schnelllebig ist, daher die Umschulung.

Danke, setzen, sechs!
 

IchMagDeBurg

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Juli 2012
Beiträge
50
Bewertungen
8
Hi,

nur damit du mal eine Idee bekommst, habe ich hier mal ein paar Zahlen, stammen aus Berlin 2007, kann heute ganz anders ausschaun, habe ich als pdf, aber finde nicht den Originalherkunftsort:
Ich habe jetzt mal angenommen, dass du alleine bist (ist dann deine Wohnung noch angemessen?)


Wohnzimmer
  • 1 Wohnzimmerschrank 100 €
  • 1 Couchtisch 30 €
  • 1 Esstisch 50 €
  • 1 Wohnzimmerlampe 20 €
  • Sitzgelegenheiten /
    Couch + 2 Sessel/Stühle 125 €
  • Schlafgelegenheit / Sessel
    in 1-Zi-Wohnungen) 150 €
Schlafzimmerausstattung gibts nur für Paare


Bettausstattung
  • Bettwäsche kompl. incl. Laken 15 €
  • Kopfkissen 15 €
  • Einziehdecke 25 €
Handtücher, Waschlappen oder ähnliche Haus­
haltswäsche sind aus den Regelleistungen zu
bestreiten.


Badezimmer
  • Badezimmerschrank mit
    Spiegel und Beleuchtung 25 €
  • Badezimmerkleinbedarf 20 €
Flur
  • 1 Spiegel 12 €
  • 1 Kommode oder Schuhschrank 30 €
  • Garderobenhaken 15 €
  • 1 Lampe 10 €
Küche
  • Küchentisch 25 €
  • Küchenstuhl 10 €
  • Küchenlampe 10 €
  • Spüle mit Unterschrank 100 €
  • Oberschrank 25 €
  • Unterschrank 49 €
  • Hochschrank 65 €
  • Elektroherd (Gasherd) 250 € (350 €)
  • Hausrat 70 €
  • Kühlschrank 200 €
Sonstiges
  • Waschmaschine 250 €
  • Staubsauger 40 €
  • TV 100 €
  • Radio 10 €
  • Gardinen ca 20 €
CU
 
E

ExitUser

Gast
Und zu deiner Info ich bin wahrscheinlich ein ganzes Stück älter als du denkst und hab auch schon genug Jahre gearbeitet und tue es auch gerne. Ich hab ein gutes Abitur gemacht und eine Ausbildung als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung aber da ich viele Jahre bei der Bundeswehr gedient habe und dort eine ganz andere Funktion hatte (Flugbetriebsmeister), hab ich so rein gar nichts mit meinem Ausbildungsberuf zu tun gehabt und daher find ich keine Anstellung da der Job so schnelllebig ist, daher die Umschulung.

Danke, setzen, sechs![/QUOTE]

Nö, dank deiner Beschreibung sehe ich du bist kreativ genug...:icon_party:
und ich bleib dabei. Danke!
 
Oben Unten