Trennung vom Partner daher Mittellos und kein Ausweg, wer kann einen Hinweis geben? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Veralustom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2018
BeitrÀge
15
Bewertungen
2
Hallo Leute,

ich war schon ein paar Jahre hier angemeldet. Leider Habe ich meinen Login vergessen und meine Email wurde auch gehackt. Da ich Auto-Login hatte war das kein Thema. Aber gut auf ein neues.

Ich schreibe wegen einer Freundin und versuche mit wenigen Worten aber allen Infos die Problematik darzulegen.

Also meine Bekannte lebt mit ihrem Freund, deren 4 minderjÀhrigen Kindern sowie einem weiteren Kind das minderjÀhrig ist und einen anderen Vater hat zusammen in einem Haus. Im Mietvertrag stehen beide. Sind sind nicht verheiratet.

Beim JC liefen sie alle in einer BG die auf ihr lÀuft. Sie Arbeitslos/Hausfrau. Das alter der Kinder liegt zwischen 6 und 13.

Er Arbeitet voll bekommt Netto 1750 Euro. Sie Kindergeld fĂŒr alle 5 Kinder sowie UVG 273 Euro fĂŒr den Ă€ltesten.

Soweit so gut! So nun geht es los. Nun kam es zwischen beiden zum Streit (da er unter anderem nicht wirklich mit wirtschaftet) und Sie hat sich von ihm getrennt.
Sorgerecht hat Sie alleine. Er zahlt die Miete (550 Euro) und Ende. Auf Wunsch das er Auszieht kam ein lÀcheln von ihm mit der Aussage das solange er die Miete zahlt, zeiht er nicht aus. Dem Vermieter sind da auch die HÀnde gebunden. Der sagt solange er die Miete bekommt, mischt er sich da nicht ein!

Erster Weg wegen den Kinder war das Jugendamt wegen Unterhalt. Die sagen da können Sie nichts machen, denn solange er mit im Mietvertrag steht und die Miete zahlt ist er schneider frei! Antrag auf UVG wurde schon mal nach einreichen MĂŒndlich abgelehnt deswegen. NĂ€chster Weg zum Jc. Da Änderungsantrag rein. Aussage vom SB sowie des Leiters des JC waren wie folgt. Sie nehmen ihn nicht aus der BG raus solange er im Mietvertrag steht und die Miete zahlt. Sein Lohn sowie alle oben aufgelisteten BetrĂ€ge werden angerechnet so das ihr nichts mehr bleibt. Sie steht nun da, kein Geld fĂŒr IHREN LEBENSUNTERHALT, mit dem Kindergeld und dem einem UVG muss Sie die Kinder sowie Strom, Abfall und Wasser zahlen. Sie besitzt ein Auto das sie auch unterhalten muss.

Dann der Weg zum Anwalt. Der versucht ihn irgendwie rauszuklagen. Der erste Kontakt war das er ihn aufgefordert hat die Wohnung innerhalb 4 Wochen zu verlassen und sich eine Wohnung sucht. Er reagiert darauf nicht so das der Anwalt nun vor Gericht will. Wie lange so etwas dauern kann muss ich wahrscheinlich nicht sagen. Sie bekommt leider mit 5 Kindern und einem Hund nicht wirklich in absehbarer Zeit eine Wohnung. Und da die Kinder in verschiedenen Schulen sind und zwei davon in Förderschulen ist es nicht wirklich Sinnvoll JETZT weg zu ziehen sollte sich etwas finden!

Zu meiner Frage. Hatte wer schon einmal so ein Problem? Was kann Sie tun was ihren Lebensunterhalt angeht?

FĂŒr jeden so kleinen Tipp/Ratschlag wĂ€re Sie sehr dankbar.
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
BeitrÀge
1.888
Bewertungen
352
AW: Mittellos und kein Ausweg!

Wo genau soll er mitwirtschaften? Laut deiner Angaben zahlt er die Miete. WĂŒrde er ausziehen, dann bekĂ€me Sie zwar Geld, ĂŒberigbleiben wĂŒrde Ihr trotzdem nichts.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
AW: Mittellos und kein Ausweg!

Sie Arbeitslos/Hausfrau. Das alter der Kinder liegt zwischen 6 und 13

Zu meiner Frage. Hatte wer schon einmal so ein Problem? Was kann Sie tun was ihren Lebensunterhalt angeht?
Halbtags Arbeitsstelle suchen.

Neuen Partner besorgen und einziehen lassen. ;-)
Der zieht dann schneller aus, als jeder Anwalt das durchdrĂŒckt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
BeitrÀge
24.336
Bewertungen
15.874
AW: Mittellos und kein Ausweg!

Hallo @Veralustom

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekrĂ€ftige Überschrift
Ein ganzer Satz oder eine vollstÀndige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergÀnzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekrĂ€ftige Überschrift zu wĂ€hlen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder " Mittellos und kein Ausweg!" sowie Topics mit irrefĂŒhrenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne AnkĂŒndigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die MĂŒhe gemacht und den Editor fĂŒr die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...


schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklĂ€rt warum eine aussagekrĂ€ftige Überschrift so wichtig ist:

https://www.elo-forum.org/infos-und...hriften-thementitel-neue-themen-erstellt.html

Ich wĂŒnsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Veralustom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Mai 2018
BeitrÀge
15
Bewertungen
2
Oh meine Schuld sorry. werde ich bei den nÀchsten Themen beachten!

Danke!
 
Oben Unten