Trennung vom Ehemann

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

aleko

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
Liebes Community,

Ich habe einige fragen an euch,

Es geht um eine gute Freundin von mir. Da sie kein eigenes PC hat wollte ich für sie schreiben.Also sie und ihr Ehemann wollen sich trennen sie bezieht momentan krankengeld arbeitet nicht.Leidet unter Depressionen deswegen krank.Wurde gekündigt.Sie hat zwei kinder 16,14 und ist zudem noch schwanger(leider)Schwanger geworden nach der kündigung(leider).

Nach ihrer Genesung kann sie sich arbeitslos melden kriegt aber warscheinlich nur um die 500 euro.Wohnen in einer 3-Zimmerwohnung die warm 1000 euro kostet.Sind hoch verschuldet waren beim anwalt wegen PI. Anträge werden demnächst abgegeben.So nun meine fragen wo kann sie jetzt finanziell hilfe beantragen????Sie will in der wohnung bleiben.was für finanzielle unterstützungen bekommt sie wegen der miete und so zum leben.Er verdient gut 2200 euro, aber da er die inso geht und seine pfändbaren anteile abgeben muss an den IV bleben ihm weniger als 2200 euro.

Welche schritte sollte sie gehen?Wo soll sie sich zuerst hinwenden?
Bitte um eure hilfe.
Er hat neue freundin und lebt schon fast bei ihr. Er muss nur noch seine restlichen sachen abholen.Sie lebt in München.

GLG aleko
 

Donauwelle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
1.440
Bewertungen
125
Unterhaltszahlungen für Ehefrau und Kinder gehen jeder Zahlung an Gläubiger vor, d.h. der Ehemann hat in den ersten 3 Jahren des Kindes noch Unterhalt für sie und das noch ungeborene Kind zu zahlen und an die 2 älteren Kinder (Wo werden diese leben? bei ihr oder bei ihm?)

Arbeitslosengeld bekommt sie nicht, wenn sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht. Wie macht sie das, wenn das Kind zur Welt kommt?

Beim Verdienst des Ehemannes wird wohl dadurch wohl kaum bis nichts für die Gläubiger bleiben! Wenn es dann nicht reicht, kann sie natürlich aufstockend ALGII bzw. Wohngeld beantragen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten