Trennung, Hartz4 und gemeinsame Wohnung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

ostler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2011
Beiträge
66
Bewertungen
0
Guten Abend..

Ich beziehe ALG2, meine Ehefrau hat seit kurzem nen 400€ Job und bewohnen gemeinsam ne Wohnung (Miete zahlt das Amt). Es ist ne Genossenschaftswohnung und ich steh alleine im Mietvertrag, der Vermieter weiß aber das wir verheiratet sind und gemeinsam hier wohnen. Nach nun anderthalb Jahren Ehe ist diese nun gescheitert, da es nicht mehr funktioniert.
Nun bin ich erstmal aus der gemeinsamen Wohnung raus und bei nem Bekannten untergekommen.
Nun meine Fragen:
1. Wer behält die Wohnung?Ich bin der Meinung, das ich sie behalten darf, da ich allein im Mietvertrag stehe. Sie weigert sich aber auszuziehen.
2. Muss ich nun unbedingt zum Anwalt gehen und die Scheidung einreichen? Man kann ja sicher ertmal getrennt sein ohne Scheidungsantrag?!
3. Wie verhält sich das wenn meine Frau nicht ausziehen will? Bekomme ich eine eigene Wohnung von der Arge bezahlt??

mir fallen sicher noch n paar Fragen ein, bin nur grad zu aufgewühlt.

mfg ostler
 
E

ExitUser

Gast
@ ostler , bei einer Genossenschaft hat man einen Nutzungsvertrag .

Da du hier unterschrieben und die notwendigen Anteile bezahlt hast besitzt du das alleinige Wohnungsrecht !

Hier hilft wohl nur eine Räumungsklage . Denn eine Genossenschaftswohnung würde ich nicht leichtfertig aufgeben !
-------------------
Die Scheidung ist ein anderes Kapitel , was separat behandelt werden muß .
 
Oben Unten