Trend zur Überschuldung hält an

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
7.538 Anträge auf Eröffnung eines privaten Insolvenzverfahren stellten die Statistiker vom Landesamt für Daten und Statistik (LDS) in den ersten sechs Monaten fest. Dabei stützen sie sich auf Meldungen der Schuldnerberatungen, die anders als Anwälte oder Steuerberater die Fälle melden müssen.

Größte Gruppe der Privatschuldner stellt laut LDS-Statistik die der Arbeitslosen (2.865), dicht gefolgt von der Gruppe der Arbeiter (2.642) und den Angestellten (1.635).

Nach Aussagen des Wirtschaftsinformationsunternehmens Creditreform sei der Auslöser der privaten Schuldenfalle "immer noch der große Kredit", so Creditreform-Sprecher Michael Bretz. Handys und die Möglichkeiten des Internet-Shoppings drehten allerdings weiter an der Schuldenspirale. Trotzdem stellten nur 67 Schüler- und StudentInnen in der ersten Häfte von 2005 einen Insolvenzantrag. KOK

taz NRW Nr. 7750 vom 24.8.2005, Seite 1, 29 Zeilen (TAZ-Bericht), KOK
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
Das wir auch so bleiben,wobei ein großer Teil der jetztigen und zukünftigen
Insolvenzen von Menschen beantragt werden wird,denen Hartz IV das Genick gebrochen hat.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten