Treffen Hamburg

USERIN

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
393
Gibt es in Hamburg auch zwanglose Treffen (wie z.B. Frühstück zum gemeinsamen Erfahrungs-Austausch) ?

Die Leute in Berlin machen so etwas ja schon.
 
E

ExitUser

Gast
Ja, gibt es. Kannst Dich aber bei so etwas "Treffen am 1. Montag, Mittwoch, ... im Cafe ..." nie darauf verlassen, dort jemanden anzutreffen. Zwanglos eben.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
393
Und das in einer großen Stadt wie Hamburg ? Ich hätte gedacht, es gäbe mehr Betroffene, die sich treffen. Es muss wohl doch irgendwie stimmen: Hartz4 macht einsam.

Aber vielen Dank für den Hinweis!
 
S

Snickers

Gast
Aber man kann ja etwas auf die Beine stellen...................z.B. Sonntagsbrunch in Hamburg Altona mit live Musik....9,- bis 15Uhr
 

nik72

Elo-User*in
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
333
Bewertungen
72
Interesse hätte ich schon, komme aber etwas weiter her...
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
393
Kommst du aus Hamburg?

Ja. Mich wundert, dass man die "meisten" Erwerbslosen im Netz trifft und nicht in Initiativen vor Ort (nun gut, ich kann mich auch irren), wenn man mal vom jobcenter mal absieht (und auch da finde ich es eher isoliert).

Muss mich hier erstmal akklimatisieren, auf den ersten Blick für einen Neuling sehr verwirrend (auch die Suchfunktion überwirft einen mit einer großen Menge an Informationen, die man erstmal sichten muss).
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
731
Bewertungen
222
@ Userin lies mal hier :Treffen | Wir sind Boes. Hamburg.

Ich war eine lnage Zeit bei Else dabei.Da es aber sich nicht so entwickelt hat ,keine konkreten Widerstand mit den Leuten erreichen konnte ,bin ich nicht mehr dabei .Zu den anderen Treffen außer der SGB 2 Gruppe ,die Aktion machen für ihre Sozialarbeiter , kann ich nichts weiters sagen!

Ach ,ja Verdi Erwerbslose .Finger weg ! Keine wirkliche Hilfe! :mad:
 
S

Snickers

Gast
Moin,

vielleicht ein Treffen ohne Schwerpunkt Probleme? Es gibt auch noch ein Leben außerhalb von Hartz4.
 

standupandfight

Elo-User*in
Mitglied seit
14 April 2010
Beiträge
48
Bewertungen
2
gismo41: "Treffen außer der SGB 2 Gruppe"

Wer sind den die? Hast du da noch mehr Infos?
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
731
Bewertungen
222
gismo41: "Treffen außer der SGB 2 Gruppe"

Wer sind den die? Hast du da noch mehr Infos?

Ja ,bei der Gruppe gehts nicht wirklich um Hartz 4 , sondern um Planung Veranstaltungen für Sozialarbeiter , in Beratungstellen (die auch bei Hartz 4 beraten ) .Aktionen , Infos Veranstaltungen .Den Erhalt der Sozialberater , mit Zusammenarbeit der Diakonie .
Diskussion :

Schuldenberatung , Wohnunglosenhilfe [FONT=&quot]Ökonomisierung, staatliche Indienstnahme, Kontrollwahn, repressive Pädagogik:

Keinen Austausch ,Selbsthilfe der Erwerbslosen .Das ist eher Else und Altera !.
[/FONT]
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
393
Moin,

vielleicht ein Treffen ohne Schwerpunkt Probleme? Es gibt auch noch ein Leben außerhalb von Hartz4.
Sagt sich so. (Wobei mein Freund das auch so sagt). Aber wenn man JC-Kontakte hat sieht die Welt ein wenig anders aus.

Ich habe (eigentlich) sehr viel Glück mit dem familiären Rückhalt und auch mein Freund kompensiert (finanziell) sehr viel. Sonst wäre der Gürtel deutlich enger!

Wenn etwas z.B. im Haushalt kaputt geht hilft das Umfeld viel. Aber man fühlt sich doch etwas schlecht, wenn man auf Hilfe angewiesen ist (aber OHNE Hilfe sicher schlechter, da will ich gar nicht groß dran denken!)

Was ich hart fand: Den Absturz wenn man in das SGB II rutscht.

Die Woche kann ich immer so durchkleckern. Den (doch sehr großzügigen) Wochenendeinkauf bezahlt fast immer mein Freund. Mal geht das sicherlich, aber als Dauerlösung wird es mir echt peinlich.
 
E

ExitUser

Gast
@Userin:

Ich glaube, Snickers meinte das eher so, dass auch als ALG II-Bezieher man genug andere Themen hat, über die man reden kann.
Klar, die finanzielle Situation belastet einen stets und dann die ganzen bürokratischen Hürden, die man nehmen muss.
Aber dennoch hat man doch wohl noch andere Interessen. Sport, Musik, Literatur, die lästige Sippschaft*g*, Haustiere, Kochen, Backen etc. etc.
Gismo wollte wohl eine "Widerstandstruppe" finden. Aber man kann ja solche Treffen auch so aufziehen, dass man sich nur trifft, um über ganz normale Sachen zu reden, die nichts mit ALG II zu tun haben.

Auch wenn der Vergleich etwas hinkt. Aber selbst todkranke Menschen (Krebs oder oder) reden nicht immer nur über ihre Krankheit, den Tod und die Therapie. Selbst die reden noch über andere Sachen. Und was ist falsch dran, so ein Treffen einfach als nette Plauderei aufzuziehen, wo man auch mal lachen kann. Statt immer nur Probleme zu wälzen und zu grübeln, wie man Widerstand leisten kann. Der Widerstand kommt vielleicht ganz von allein, wenn man erst mal oft genug gemeinsam gelacht hat.
 
S

Snickers

Gast
Statt immer nur Probleme zu wälzen und zu grübeln, wie man Widerstand leisten kann. Der Widerstand kommt vielleicht ganz von allein, wenn man erst mal oft genug gemeinsam gelacht hat.
Danke Pillepalle,

genau so, ich treffe mich doch nicht mit Leuten am besten auch noch regelmäßig, nur weil sie Hartz4 bekommen.

Dann kann ich auch mit einer Kanne Kaffee ins nächste JC gehen. Nein da müssen schon andere Kriterien her die verbinden.
Wenn es wirklich nur noch um Hartz4 geht, dann haben die Macher davon wirklich gewonnen.

What a wonderful world - LOUIS ARMSTRONG. - YouTube
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Ich hatte ja schon mal über ein Picknick am Elbstrand nachgedacht. Jeder bringt was zu essen mit und dann lässt man die Seele mal baumeln. Ist natürlich wetterabhängig.
 

nik72

Elo-User*in
Mitglied seit
14 April 2013
Beiträge
333
Bewertungen
72
Ich hatte ja schon mal über ein Picknick am Elbstrand nachgedacht. Jeder bringt was zu essen mit und dann lässt man die Seele mal baumeln. Ist natürlich wetterabhängig.
Ein Sonntag wäre günstig. Dann könnte ich es mit einem Wochenendbesuch bei Verwandten und Freunden verbinden.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Ersteinmal muss das Wetter ja Picknick tauglich werden.
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Ich hatte ja schon mal über ein Picknick am Elbstrand nachgedacht. Jeder bringt was zu essen mit und dann lässt man die Seele mal baumeln. Ist natürlich wetterabhängig.
Nur wenn ihr auf meine Elbseite kommt.:icon_mrgreen: Aber das ist für richtige Hamburger ja unzumutbar.
nee im Ernst, treffen wär schon gut. Muss ja nicht immer um Hartz4 und Jobcenter und den ganzen Sch... gehn. Aber im Falle des Falles ist es schon gut, wenn man mal einen Ansprechpartner hat den man schon mal getroffen hat.

@gelibeh *winke* meine Sache mit dem Vermieter ist gut ausgegangen. Danke noch mal für deine Hilfe.
 
Oben Unten