• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Trainingsmassnahme - Kürzung Regelleistung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich hoffe, ihr könnt mir mal wieder ein paar Fragen beantworten.
Bereits Anfang 2006 sollte ich an einer Trainingsmassnahme (Wie schreibe ich Bewerbungen) teilnehmen. Ich war nur am ersten Tag da und habe dann abgebrochen.
Nun soll ich ab nächste Woche Dienstag wieder an so einer tollen Massnahme teilnehmen.
Wieviel wird mir gekürzt, wenn ich nicht hin gehe? Ist das dann eine wiederholte Regelverletzung? Oder der 1. nicht wahrgenommene Termin? Die letzte Trainingsmassnahme, die ich abgebrochen hab ist über ein Jahr her. Spielt das eine Rolle?

LG Melanie
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Bist Du unter 25 könnte das eine Sanktion bis zu 100% zu Folge haben, bist Du über 25 wohl eine 30% wenn es die erste ist.

Sich einfach weigern, zieht unweigerlich eine Sanktion nach sich, es sei denn gesundheitliche Gründe hindern Dich an der Teilnahme
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#3
Ich bin über 25. Im vergangenen Jahr hatte ich schonmal 30% Sanktion, weil ich abgebrochen hab.
Wären es dann jetzt auch 30% bei Nichtantritt, weil es das zweite Mal ist? Oder gilt es als erstes Mal, weil das letzte Mal über ein Jahr her ist?

LG Melanie
 
E

ExitUser

Gast
#4
Ich bin über 25. Im vergangenen Jahr hatte ich schonmal 30% Sanktion, weil ich abgebrochen hab.
Wären es dann jetzt auch 30% bei Nichtantritt, weil es das zweite Mal ist? Oder gilt es als erstes Mal, weil das letzte Mal über ein Jahr her ist?

LG Melanie
Wenn es ein Jahr her ist, gibt es wieder die erste, also 30 % ige Kürzung...aber warum einfach nicht hingehn?

Ich würde eine ausführliche Begründung verlangen, warum du hin sollst... und die widerlegen.

Zum Glück ist mein SB da einsichtig...aber ich würd mich wehren, wenn dem nicht so wär...

Gruß aus Ludwigsburg
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#5
Von wem soll ich die Begründung einholen? Von meiner Fallmanagerin? Oder von dem, der mir die Einladung geschickt hat? Schriftlich oder mündlich?

Ich hatte das auch schon überlegt, weil ich letzte Woche erst einen Termin hatte, wo ich die komplette Bewerbungsmappe etc. abgegeben hab. Die wissen also, dass ich Bewerbungen schreiben kann und sie kennen meine fachlichen und sozialen Kompetenzen (wie es in der Einladung genannt wird) spätestens seit dem Termin letzte Woche.

LG Melanie
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Kannst es ja versuchen, aber warum nicht einfach hingehen, das einmal absitzen, dann ist Ruhe?
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#7
Kannst es ja versuchen, aber warum nicht einfach hingehen, das einmal absitzen, dann ist Ruhe?
Hatte ich ja eigentlich auch vor in der Hoffnung, dass ich sowas erstmal nicht mehr bekomme.
Es ist nur so, dass ich diese Trainingsmassnahme für unendlich sinnlos empfinde. Da wird ein IQ Test gemacht und jeder tritt seine Probleme breit.... *gähn* Und es kostet unmengen an Finanzen, um die so genannten Dozenten etc. zu bezahlen und man hat NICHTS davon. Es kommt doch nichts dabei raus.
Ich bin einfach sauer. Habe schon mehrfach nach Weiterbildungen und Umschulungen gefragt. Antwort:"NEIN" Ich möchte arbeiten und nicht irgendeine sinnlose Beschäftigungstherapie absitzen.

LG Melanie
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Und? Haben wir alle schon mal mehr oder minder gemacht, kann auch ganz spassig sein, manchmal lernt man sogar tatsächlich etwas dazu, wenn Du den schweren Weg gehen möchtest mit Widerspruch und eventuell Klage dann stell Dich auf einen langen Atem ein:smile:
Dafür braucht man keine EGV, das fällt unter fordern und fördern
 

mbs99

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Dez 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
0
#11
meines Wissens schon...

aber wenn du eine EGV hast (und diese noch aktuell ist), wird diese Trainingsmassnahme dort bestimmt geregelt sein...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#12
Sitz das Ding doch einfach auf einer Pobacke ab und Ruhe ist.
Immerhin biste so ein paar Tage aus Deiner häuslichen Stallpflicht raus, lernst andere Betroffene kennen, kannst mit denen Erfahrungen austauschen, etc.
Kannst Dich vielleicht drüber wundern, daß jeder "Bewerbungstrainer" was anderes empfiehlt, etc.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#13
Wie wärs erstmal mit der für diese Jahreszeit übliche Frühjahrserkältung mit Bettruhe zuhause?
 

Micha310678

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Jan 2007
Beiträge
43
Gefällt mir
0
#14
Ich möchte arbeiten und nicht irgendeine sinnlose Beschäftigungstherapie absitzen.
Letzlich geht es der ARGE darum, deine Arbeitswilligkeit (bzw. deine Bereitschaft, Maßnahmen zu absolvieren) zu überprüfen; regelmäßig wird (vermutlich) darum auch in den Amtsstuben gewettet werden: "naaaa, Kollegin Susi, wat gloobst du, jeht die kleene Melanie zum Bewerbungstraining oder nisch? Wenn nisch, knallen wa der gleich ´ne kleene kürzung rin, wa" - Tjaaa, und anschließend werden die Wetteinsätze zwischen den ARGEN-Kolleginnen Susi und Gertrud ausgehandelt.., so oder so ähnlich könnte es laufen.

Fazit? Ganz einfach: sie warten nur darauf, dass du wieder einen Fehler machst.., Gewinnen täten dabei gleich zwei, der Steuerzahler (durch die dann zu erwartende Leistungskürzung), ja, und eben die rotgetönte, ewige Singledame Gertrud, sie hatte nämlich schon "den Braten gerochen" und dich nicht zu der Maßnahme gehen sehen.

..hihi..-


Gruss..Micha..
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#15
Ich würde sagen es geht darum Menschen wärend der Zeit der Massnahme aus der Statistik verschwinden zu lassen.

Was hat denn die Motivation bei der Arbeit mit der Motivation bei einer miesen, überflüssigen Massnahme zu tun.
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#16
Ich würde sagen es geht darum Menschen wärend der Zeit der Massnahme aus der Statistik verschwinden zu lassen.

Was hat denn die Motivation bei der Arbeit mit der Motivation bei einer miesen, überflüssigen Massnahme zu tun.
Genau das ist es, was mich daran so nervt.

Nochmal zu meiner EGV. Daraus geht nichts hervor. Das Ding ist ja auch gemacht worden, damit ich jeden Monat zur KOBA (so heisst die ARGE bei uns) latschen darf und nachweisen muss, dass ich mindestens 8 Bewerbungen in dem jeweiligen Monat gestartet hab.

LG Melanie
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#17
Bettruhe zuhause gibts bei Maßnahmen nur wenn man sofortige Krankschreibung (ab erstem Tag) mitbringt.

Also am Besten absitzen.
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#18
Es ist also tatsächlich so, dass wenn der letzte Verstoss (oder wie man das nennen möchte ;-) ) über ein Jahr her ist, das ganze als 1. Pflichtverletzung gilt? Hat jemand zufällig freundlicherweise den Beweis (also den Gesetzestext dazu) zur Hand?
Denn dann würden mir ja nur 10% abgezogen werden und auf etwas über 30€ pro Monat kann ich verzichten.

Ansonsten werd ich wohl mal sehen, ob ich hier einen Arzt finden kann, der mit spielt. Wohne ja erst seit 2 Jahren hier und war bisher noch nicht krank.

Jedenfalls habe ich im Moment wichtigeres zu tun, als mir dieses Gelaber dort anzuhören, weil wir uns nämlich selbstständig machen wollen und grad die ganzen Banktermine etc. vor uns haben.

LG Melanie
 

mbs99

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Dez 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
0
#20
10% Kürzung gibt es nur nur wenn du dich nicht bei Terminen

1. bei der Arge/Behörde meldest
2. bei Ärzten meldest

sonst ist meist immer von 30% auszugehen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#21
Jedenfalls habe ich im Moment wichtigeres zu tun, als mir dieses Gelaber dort anzuhören, weil wir uns nämlich selbstständig machen wollen und grad die ganzen Banktermine etc. vor uns haben.
Wenn Du also auf 30% Deines Regelsatzes verzichten kannst, dann brauchst Du Dir ja keine Sorgen zu machen
 

MM1408

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Mrz 2006
Beiträge
45
Gefällt mir
0
#22
Ooooooooooh, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Naja, also 30%. Darauf kann ich dann wohl doch eher nicht verzichten. MIST!
Nun gut, dann muss ich mich wohl entscheiden, entweder in den sauren Apfel zu beissen und diese tolle, ach soooo sinnvolle Massnahme absitzen oder halt `nen Arzt aufsuchen.

Allerdings steht auf der Einladung nichts von 30%. Da steht nur "1. nicht wahr genommener Termin 10%" und dann halt die üblichen Staffelungen.

Mal was anderes: Muss ich meine Nebenkostenabrechnung bei meiner FM einreichen?

LG Melanie
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#23
Ja musst Du, wenn Du weiter Nebenkosten bezahlt haben möchtest
 
E

ExitUser

Gast
#24
Ooooooooooh, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

richtig :)... aber da hast du grad das Problem...

Naja, also 30%. Darauf kann ich dann wohl doch eher nicht verzichten. MIST!
Nun gut, dann muss ich mich wohl entscheiden, entweder in den sauren Apfel zu beissen und diese tolle, ach soooo sinnvolle Massnahme absitzen oder halt `nen Arzt aufsuchen.

Allerdings steht auf der Einladung nichts von 30%.

die 30 % gibt es, wenn du die Maßnahme nicht antrittst.

Da steht nur "1. nicht wahr genommener Termin 10%"
wurde doch auch gesagt: zu einem Termin nicht erscheinen "nur" 10 %...

und dann halt die üblichen Staffelungen.

Mal was anderes: Muss ich meine Nebenkostenabrechnung bei meiner FM einreichen?
Ja
LG Melanie
also: du gehst nicht zum Termin 10%
du erscheinst nicht bei der Maßnahme 30%...
dann fehlen dir schon 40 %...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten