• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@tolletoys

Dann scheint die TC wohl in ihrem Aussortierungs- und Auswahlverfahren inkompetent zu sein, oder sie nimmt einfach jeden, für den sie Geld abkassieren kann, da muss man halt auch mal ein wenig Gestank und den Anblick dreckiger Klamotten ertragen können ;)

geld stinkt ja nicht.
die ober fiffis der DEKRA die daran mit verdienen sitzen ja nicht in der Toys bude um ihre kunden zu betreuen.
dafür gibt es die vorturner der toys.
wer mehr ausdünstet der arbeitslose oder der vorturner ist nicht immer
gesagt.
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

In welche Kategorie würdest du dich, mich oder DieChaotin einordnen?
Ich kenne weder dich noch die Chaotin persönlich und werde mir deshalb sicher nicht anmaßen, euch irgendwie oder in irgendwas einzuordnen.

CU L8er

Tolletoys
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ich kenne weder dich noch die Chaotin persönlich und werde mir deshalb sicher nicht anmaßen, euch irgendwie oder in irgendwas einzuordnen.
Doch, genau das Einordnen von Leuten, die du gar nicht kennst, hast du schon vorgenommen.

Einige wenige erhalten gut bezahlte, ein etwas größerer Teil mittelmäßige und der größte Teil gar keine Jobs. Ist das wirklich so? Ich weiß es nicht aber wenn ich lese, was auch hier einige so von sich geben, dann scheint es dem sehr nahe zu kommen.
Du hast dir also sehr wohl Gedanken gemacht und daraus sogar Schlußfolgerungen gezogen.


Sind die Excel-Tabellen noch immer in Verwendung?
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

M.E. hat die DEKRA einen Riesenfehler gemacht: Sie hätte bei den Jobcentern nur Teilnehmer ordern sollen, die nicht viel mehr IQ als ein Toastbrot haben ...
Das finde ich jetzt aber mal eine richtig gute Idee von dir, Respekt.
Dann klappt es vielleicht endlich mal, den Durchschnitts-IQ um ein paar Punkte anzuheben. Das schaffen die paar, die über Hundert liegen, ja alleine nicht. Weiter so, gemeinsam sind wir stark. :icon_klatsch:


Wie Martin schrieb: Berichte, Belege, Zeugenaussagen und dergleichen an ihn schicken.
Auch hier hast du natürlich meine volle Unterstützung. Aber bitte wirklich nur harte Fakten nicht das "Die-ganze-Welt-ist-schlecht-Gesülze", dass hier einige ablassen.

CU L8er

Tolletoys
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Dann klappt es vielleicht endlich mal, den Durchschnitts-IQ um ein paar Punkte anzuheben. Das schaffen die paar, die über Hundert liegen, ja alleine nicht.
Sollten die nicht längst einen Job haben statt bei einem 1-Euro-Job rumzugammeln?
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Viele Millionen Arbeitsplätze sind weggebrochen, weil in der Vergangenheit Politik (meist eh bestenfalls nur bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode denkend) mit Wirtschaft kungelte. Weil die vielen Warnungen von Sozialpolitikern, Zukunftsforschern, Gewerkschaftern, weil die Forderungen nach einer gesetzlichen Maschinensteuer überhört, ignoriert wurden.
Arbeitsplätze sind nun weg, auf Dauer weg, und weil schon lange kein Krieg, keine große Epidemie die Menschen mehr hinwegraffte, sind nun auf Dauer viele Menschen ohne das, was sie am meisten brauchen, Selbstbestätigung durch Arbeit, ein Auskommen durch Arbeit.

TC ist ein Weg, ein Weg von vielen möglichen Wegen, um Menschen zu beschäftigen, - schließlich können wir alle irgendwas, und das geht drauf, wird von uns vergessen, wenn wir es nicht tun dürfen. Und wir gehen dabei drauf.

Die Alternative dazu, daß irgendein Unternehmer eine solche Idee hat, umsetzt, und daran auch -das ist im Kapitalismus nunmal ganz natürlich - etwas damit zu verdienen versucht?

Nun, statt zu meckern, was alles nicht sein darf, statt das, was versucht wird, mieszumachen, statt sich Gedanken zu machen, wie man solche Wege, Ideen stoppen, blockieren, vernichten, wegfegen könne, - wäre es da nicht besser, diese Kraft, diese Power, diese Wut darauf zu richten, selbst etwas Positives zu finden?
Sich zusammenzusetzen, jeder, jede seine/ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten einbringend, - ein, zehn, hundert Konzepte zu entwickeln, umzusetzen,- egal, ob mit Staatsknete von AA, JC, ESF, Sponsoren, mit Mikro-, oder normalem Kredit,- oder einfach mit den vorhandenen Ressourcen.
Und dann die Ärmel hochzukrempeln und loszulegen?

Wenn wir warten, bis irgendwer das System umstürzt, und global, denn anders funktioniert es nicht, repressionsfreies Grundeinkommen (das nie mehr als Sozialhilfeniveau haben wird) installiert und finanziert, da können wir auch gleich warten, bis Weihnachten, Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen.

Nein, laßt uns nach vorne schauen, laßt uns mit unseren Mitteln und Möglichkeiten Wege aus der Misere finden, für uns und unsere Nachkommen.
So sehe ich das auch. Nicht immer nur alles schlecht reden sondern Ärmel hoch und zeigen, dass es auch anders sein kann.


Ich entscheide, ob der Stein auf meinem Weg mir zum Stolper-, oder Baustein wird!
Genau so sieht das aus. :icon_smile:

CU L8er

Tolletoys
 

Jesaja

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Gefällt mir
8
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@tolletoys
schön dass du auch nur auf das eingehst, worauf du herumhacken kannst, kritische oder schlagfertige Kommentare aber einfach ignorierst.
Ich schäme mich fremd für Menschen wie dich, die die User in diesem Forum die zu großen Teilen sehr engagierte intelligente Menschen sind, so diffamieren.
Es hilft eben nichts, sich kultiviert und gebildet zu geben, wenn die Einstellung zu Menschen einfach nur widerwärtig und arrogant ist.
Da ist mir doch der einfache Proll von der Straße lieber, der weiss wenigstens, dass er nur Abschaum ist ;)
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi @ all,

ich hab mir mal die Mühe gemacht und mir diesen gigantischen Postzufluss zugemutet :smile:.

Vorab aber, jeder Mensch hat ein Recht, seine eigene Meinung kundzutun! Egal, wem sie passt (Meist ja nicht) . Nun aber zu Thema...

Keine ARGE, kein Arbeitsamt kann gutbezahlte Jobs für 3 Millionen Arbeitslose aus ALG I und 7 Millionen ALG II Empfänger aus dem Hut zaubern. Das geht schlicht und weg nicht. Das wird wohl letztendlich auch der letzte (frustierte) Arbeitslose irgendwann begreifen...

Ich selber bin z.Z. beim dritten Träger in meiner Arbeitslosenkarriere "beschäftigt". In dem, wo ich jetzt bin, muß ich sagen, dass läuft da ganz prima. Gut, alles was da glänzt ist nicht Gold. Aber was für Hürden haben die da auch...Migranten, die kaum deutsch sprechen. Leute, die so gut wie nie gearbeitet haben, usw.

Was sollen denn diese Träger machen? Wunder vollbringen, für Leute dieser Art oder für Leute die eh keine Lust haben?

Ich selber habe mich mit meiner Coachin und Arbeitsvermittlerin meines jetzigen Trägers "verbündet" und bekomme meine erste Fortbildung in meinem erlernten Beruf von der ARGE genehmigt. Ich sehe es als Chanche, obwohl ich gleizeitig denke, dass das ganze verpuffen wird. Weil mich kein Arbeitgeber einstellen wird...

Aber besser eine Fortbildung, bei der ich nicht dümmer werde, einen mal wieder geregelten Tagesablauf bekomme.

Na, dann redet euch mal noch die "Köppe" heiß...
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Und ich entscheide, ob der Stein der mir im Weg liegt, dem Steinewerfer zu dessen Genickbruch verhilft:cool:
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Das schreib doch mal den geschundenen Flüchtlingen in Darfur und in Goma !!!

Wenn Du deren Schicksal auch nur ansatzweise verstündest, bliebe Dir Dein nichtssagendes und naives "Leitmotiv" kraftlos im Halse stecken.

Danach wäre wohl bei Dir für lange Zeit mehr Demut gegenüber anderen Menschen angesagt.
Sorry, aber da kann ich nicht anders. Selbstverständlich hast du mit Darfur und Goma recht, aber was hat das mit diesem Thread und dem Thema zu tun? Nichts, aber auch rein gar nichts, so wie ich das sehe. Also vergleiche hier bitte nicht Äpfel mit Birnen. Worte wie Demut und Respekt sind übrigens in diesem Thread nicht so verbreitet, wie sie es vielleicht sein sollten. Auch dein obenstehendes Posting ist leider ein gutes Beispiel dafür.

CU L8er

Tolletoys :icon_party:
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Was ist denn nun mit mit den Excel-Tabellen, mit denen das Lager arbeitet(e)?
Möchtest du dazu keine Auskunft geben?
Oder kannst du das gar nicht?
 

Jesaja

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Gefällt mir
8
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ja, ganz recht, anderen Menschen immerzu Dummheit, Pessismismus und Unfähigkeit zu unterstellen ist schon ziemlich respekt- und demutslos.
Ich habe übrigens auch Respekt vor Menschen, die nicht so viel Glück im Leben hatten und eher verwahrlost und heruntergekommen sind.
Sonst wäre man auch für ehrenamtliche Tätigkeiten nicht gerade geeignet.
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

was ist an der TC demokratisch die schicken dem arbeitslosen schon ein tag später eine vorladung mit termin, die zuweisung der ARGE hatte man ja erst ein tag zu hause.
wie sie so niedlich schreiben zum persöhnlichen kennen lernen obwohl in der zuweisung der ARGE steht man möge sich dort selber melden und ein termin vereinbaren, wie kopfgeldjäger sind sie hinter dem arbeitslosen her.
das sind tatschen die belege ich schriftlich.

ich könnte hier den schriftwechsel mit der Toys ARGE einstellen da würde die toys bude qualmen.
Von mir aus gerne, ich bin immer daran interessiert auch andere Meinungen zu hören und ich nehme auch gerne belegbare Tatsachen zur Kenntnis. :icon_smile:
Übrigens habe ich nicht behauptet, dass irgendetwas an der TC demokratisch ist.

CU L8er

Tolletoys:icon_party:
 

Jesaja

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Gefällt mir
8
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ja, bitte belege mal, dass du tatsächlich auch TN bei einer TC bist oder warst. Dann belege bitte alle Aussagen, die du gemacht hast.
Das müssen wir ja jetzt ohnehin alle tun : alles schön belegen, was nicht nur Meinung allein ist.
Übrigens : wie kommt es, dass ein so eloquenter, gebildeter, und gesitteter Mensch wie du in ALG II und dann auch noch in solch eine Maßnahme gerutscht ist ?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Was ist denn nun mit mit den Excel-Tabellen, mit denen das Lager arbeitet(e)?
Möchtest du dazu keine Auskunft geben?
Oder kannst du das gar nicht?
So ne Excel-Tabelle von dort würde mich auch mal interessieren, wie die Aufgebaut ist usw.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Leutz,

euer "Geplänkel" geht doch völlig am Thema vorbei...

Was ihr jetzt hier praktiziert, entspricht eher einem Krieg, als einer Diskussion zu dem Thema des Threads....
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@tolletoys
schön dass du auch nur auf das eingehst, worauf du herumhacken kannst, kritische oder schlagfertige Kommentare aber einfach ignorierst.
Ich schäme mich fremd für Menschen wie dich, die die User in diesem Forum die zu großen Teilen sehr engagierte intelligente Menschen sind, so diffamieren.
Es hilft eben nichts, sich kultiviert und gebildet zu geben, wenn die Einstellung zu Menschen einfach nur widerwärtig und arrogant ist.
Da ist mir doch der einfache Proll von der Straße lieber, der weiss wenigstens, dass er nur Abschaum ist ;)
Ich hacke auf gar nichts herum, ich erwarte nur, dass einige der Teilnehmer auch andere Meinungen zur Kenntnis nehmen bzw. gelten lassen. Und zwar ohne gleich auf sie drauf zu schlagen und aufs Böseste zu beleidigen.

Wenn das mit dem Proll und dem Abschaum, den du gerade oben von dir gegeben hast, nicht diffamierend ist, dann weiß ich aber auch nicht mehr.

Ganz schön traurig sowas.

CU L8er

Tolletoys:icon_party:
 

Jesaja

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Gefällt mir
8
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ich hacke auf gar nichts herum, ich erwarte nur, dass einige der Teilnehmer auch andere Meinungen zur Kenntnis nehmen bzw. gelten lassen. Und zwar ohne gleich auf sie drauf zu schlagen und aufs Böseste zu beleidigen.

Wenn das mit dem Proll und dem Abschaum, den du gerade oben von dir gegeben hast, nicht diffamierend ist, dann weiß ich aber auch nicht mehr.

Ganz schön traurig sowas.

CU L8er

Tolletoys:icon_party:
Ganz schön traurig ist es, wie du hier über Menschen ablästerst und dann wiederum unschuldig tun möchtest, und von Tugenden redest, von denen du nicht mal weisst, was sie eigentlich bedeuten.
Also gehe bitte auf die anderen Postings ein, und belege die Aussagen, die du zuvor getätigt hast.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

TC ist ein Weg, ein Weg von vielen möglichen Wegen, um Menschen zu beschäftigen, - schließlich können wir alle irgendwas, und das geht drauf, wird von uns vergessen, wenn wir es nicht tun dürfen. Und wir gehen dabei drauf.
Ich frage mich, warum dieser Weg der - womöglich auch noch beste - Weg sein soll, den die Verhartzten gehen sollen? Wer maßt sich da an, ihnen ihren Weg vorzuschreiben? Wer zu dieser Maßnahme gern hingehen will, weil er es als seine einzige Chance erachtet, der soll es gern tun. Aber wenn sich die Chance in der eigenen Realität als Fata Morgana entpuppt oder jemand einen ganz anderen Weg gehen will - vielleicht auch, weil er mit dieser Chance moralische Probleme hat - dann empfinde ich es als wenig produktiv, die Leute gehen ihren Willen und mit der Drohung des Entzugs der Existenzgrundlage zu zwingen, diesen Weg zu gehen. Wenn man Menschen zu ihren "Glück" zwingen muss, sollte man sich bewusst machen, dass man eigentlich an einer ganz anderen Stelle ansetzen sollte, statt eine schon von vornherein festgelegte Machtkonstitution auszunutzen.

Mario Nette
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Jesaja
@ Tolletoys

fangt beide mal neu von vorne an...

Ihr habt euch beide festgefahren.
 

Tolletoys

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Nov 2008
Beiträge
11
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ja, ganz recht, anderen Menschen immerzu Dummheit, Pessismismus und Unfähigkeit zu unterstellen ist schon ziemlich respekt- und demutslos.
Ich habe übrigens auch Respekt vor Menschen, die nicht so viel Glück im Leben hatten und eher verwahrlost und heruntergekommen sind.
Sonst wäre man auch für ehrenamtliche Tätigkeiten nicht gerade geeignet.
Ich wusste doch, dass du nicht ganz so schlecht bist, wie es manchmal rüber kommt. :icon_smile:

So und nun ist Wochenende. :icon_smile:

CU L8er

Tolletoys:icon_party:
 

PUT

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
105
Gefällt mir
2
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Rounddancer
TC ist ein Weg, ein Weg von vielen möglichen Wegen, um
Menschen zu beschäftigen, - schließlich können wir alle irgendwas, und das geht drauf, wird von uns vergessen, wenn wir es nicht tun dürfen. Und wir gehen dabei drauf.

Die Alternative dazu, daß irgendein Unternehmer eine solche Idee hat, umsetzt, und daran auch -das ist im Kapitalismus nunmal ganz natürlich - etwas damit zu verdienen versucht?

Nun, statt zu meckern, was alles nicht sein darf, statt das, was versucht wird, mieszumachen, statt sich Gedanken zu machen, wie man solche Wege, Ideen stoppen, blockieren, vernichten, wegfegen könne, - wäre es da nicht besser, diese Kraft, diese Power, diese Wut darauf zu richten, selbst etwas Positives zu finden?
Sich zusammenzusetzen, jeder, jede seine/ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten einbringend, - ein, zehn, hundert Konzepte zu entwickeln, umzusetzen,- egal, ob mit Staatsknete von AA, JC, ESF, Sponsoren, mit Mikro-, oder normalem Kredit,- oder einfach mit den vorhandenen Ressourcen.
Und dann die Ärmel hochzukrempeln und loszulegen?
Rounddancer, du hast es leider auch nicht begriffen. Es geht nicht darum, Menschen irgendwie zu beschäftigen. Es geht darum, dass alle Menschen dieser Erde ein Anrecht darauf haben, arbeiten zu dürfen zu solchen Bedingungen, dass sie selbst und ihre Familie davon vernünftig leben können. Das gilt ebenso für den Akademiker wie für den Hilfsarbeiter. Und da ist es auch unerheblich in welcher Form, ob als Selbstständiger oder Angestellter. Was wir können und wissen geht nicht drauf. Das muss uns nicht ständig eingeredet werden. Was man einmal gelernt hat, das lässt sich ganz schnell wieder auffrischen und aktivieren. Allerdings an einem konkreten vernünftigen Arbeitsplatz und nicht in Einrichtungen, in denen man zeitweise geparkt wird, um anschließend erneut in die Arbeitslosigkeit verbannt zu werden.

Wenn die Idee des Unternehmers darin besteht, dauerhaft ordentlich bezahlte Arbeitsplätze zu schaffen, dann ist ja auch nichts einzuwenden. Aber wenn die Idee des Unternehmers darin besteht, wie er Fördergelder auf Kosten der Steuerzahler abgreifen kann, um damit politische Ziele der Regierung durchzusetzen, die keineswegs darauf gerichtet sind, dauerhafte Arbeitsplätze zu schaffen, dann kann man schon mal was dagegen haben.

Dein Optimismus ist fehl am Platze. Das was hier nicht nur versucht wird von der DEKRA und anderen sogenannten Maßnahmeträgern, sondern tatsächlich durchgezogen wird, ist mies und hilft Betroffenen überhaupt nicht. Die Gründe wurden hier schon vielfach genannt. Solcherart "unternehmerische" Aktivitäten müssen gestoppt werden und es ist sehr wohl richtig, Kraft und Energie darauf zu verwenden statt sich in sein Schicksal zu ergeben. Es geht auch nicht darum, dass wir etwa nicht in der Lage wären, nicht auch selbst was Nützliches zu entwickeln. Es geht konkret darum, dass man die Aktivitäten von Maßnahmeträgern, wie hier geschildert, nicht einfach hinnehmen darf so nach dem Motto, nun lasst sie doch, wir können das nicht ändern. Sie machen dann nämlich immer weiter so und bald hat keiner mehr einen vernünftig bezahlten Arbeitsplatz. Das ist die Gefahr und deswegen bin ich und auch viele andere gegen den gesamten Mechanismus der Hartz IV Gesetze, weil diese nur eine Aufgabe und Zielstellung haben, Menschen zu unterdrücken und zu erniedrigen und letzendlich noch mehr Profit für die Herrschenden herauzuholen.

Gruß
PUT
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi Mario Nette

da maßt sich keiner was an. Was aber erwartest denn Du? Das sich ein top Arbeitgeber (Siemens, VW, Porsche, Audi, Deutsche Bank, BRD) bei Dir meldet und Dir persönlich einen super Job an Deine Schlafstätte trägt?

Jung, da mußt Du selber mal was tun. Auch wenn die Chanchen schlecht stehen. Meckern ist echt einfach...Im übrigen hatte ich noch nie ein Problem mit der ARGE, die mir meine Existenzgrundlage entziehen wollten. So, wie das aber hier viele Posten, frage ich mich mittlerweile, ob dass dann nicht an den jeweiligen Leuten selber liegt???

Ich frage mich, warum dieser Weg der - womöglich auch noch beste - Weg sein soll, den die Verhartzten gehen sollen? Wer maßt sich da an, ihnen ihren Weg vorzuschreiben? Wer zu dieser Maßnahme gern hingehen will, weil er es als seine einzige Chance erachtet, der soll es gern tun. Aber wenn sich die Chance in der eigenen Realität als Fata Morgana entpuppt oder jemand einen ganz anderen Weg gehen will - vielleicht auch, weil er mit dieser Chance moralische Probleme hat - dann empfinde ich es als wenig produktiv, die Leute gehen ihren Willen und mit der Drohung des Entzugs der Existenzgrundlage zu zwingen, diesen Weg zu gehen. Wenn man Menschen zu ihren "Glück" zwingen muss, sollte man sich bewusst machen, dass man eigentlich an einer ganz anderen Stelle ansetzen sollte, statt eine schon von vornherein festgelegte Machtkonstitution auszunutzen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Wenn einer nicht mehr weiterkommt, dann schicken sie wohl einen anderen vor in der Hoffnung, daß dieser dann in der Lage ist uns besser für Dumm zu verkaufen.

Macht natürlich ungeheuer viel Sinn, weil man von Posting zu Posting vorher schon in eine immer stärkere Alarmstimmung gerutscht ist. Niemand ist von der Glückseeligkeit der MAEs und diverse angeblicher Qualifizierungen, die aber gegenüber Arbeitgebern fast alle als wertlos erweisen, schwerer zu überzeugen, als jemand dessen Haare schon seit Tagen in Habachtstellung stehen.

Beschäftigungstherapie brauchen auch nur Leute, die mit ihrem Leben nichts anzufangen wissen, der Rest ist erwerbslos aber nicht arbeitslos und durchaus jederzeit in der Lage sinnvolles zu tun, ohne daß sich jemand erdreisten muß die Kontrolle zu übernehmen.

Erwerbslose werden viel zu häufig unterschätzt, dabei betrifft ja die Erwerbslosigkeit nun wirklich Menschen aus allen Bereichen und Schichten und damit gerade auch, dank der Altersdiskriminierung in vielen Unternehmen, auch sehr erfahrene und hochqualifizierte Ältere aus Führungspositionen. Diese werden aber genauso mißhandelt, wie der unerfahrene "Jüngling", der gerade herausgefunden hat, daß Taschentücher eine nützliche Erfindung sind und der von einer guten Maßnahme u.U. wirklich profitieren könnte. (Bewußte Überspitzung)

Wie muß sich so jemand vorkommen, wenn er plötzlich den ganzen Tag Puzzles legen soll oder in einer Exceltabelle Lagerbestände verwalten, nach dem ihm die Nutzung von SAP längst in Fleisch und Blut übergegangen ist? Das ist, als würde man einen IT Fachmann mit dem Abacus rechnen lassen oder der Schriftsteller müßte Keilschrift in Tontäfelchen ritzen. Wobei angesichts uralter PCs gerade auch der IT Fachmann wohl kaum in irgendeiner Form qualifiziert werden kann, außer man erfindet den Lehrgang zum Computerhistoriker und betrachtet die Maßnahme als Blick zurück in die Steinzeit. Der oben aufgeführte "Jüngling" wird angesichts derartiger Beschäftigungstherapie schon bald Aggressionen entwickeln, was auch dem erfahrenen Exmanager passieren kann. So sind dann die unterschiedlichsten Menschen in Wut vereint.

Die Frage ist dann natürlich, was man so jemandem bei derartigen Maßnahmen beibringen will. Es drängt sich der Eindruck auf, daß es wohl nur darum gehen kann, daß jemand lernt, daß sein tolles Wissen nun nichts mehr wert ist und er froh sein kann, wenn er Müll aufbereiten darf. Das motiviert nachfolgende Generation ungemein sich anzustrengen. Man demütigt mit kindischen Beschäftigungen intelligenteste Menschen und verkauft das als Dienst am Erwerbslosen und dessen Kindern. Besser für die Kinder wäre es sicherlich, wenn man deren Eltern nicht als Hampelmänner vorführen würde, denn der dadurch angerichtete Schaden wird kaum durch ein paar kostenlose Plüschtiere und Bilderbücher repariert werden können.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Put

Rounddancer, du hast es leider auch nicht begriffen. Es geht nicht darum, Menschen irgendwie zu beschäftigen. Es geht darum, dass alle Menschen dieser Erde ein Anrecht darauf haben, arbeiten zu dürfen zu solchen Bedingungen, dass sie selbst und ihre Familie davon vernünftig leben können.
Überlege mal, woher diese tollen Jobs denn kommen sollen? Bestimmt machst Du jetzt in Sachen Unternehmer und stellst mich gleich morgen für 3000 EUR Brutto ein. Wenn Du dann Miese machst, zahlst Du mich weiter aus. Egal, ob Du dabei in Insolvenz gehst. Du PUT, bist ein Ritter, ein Robin Hood unserer Tage :icon_party:

Menschen wurden schon immer zum Zweck der Mittel ausgebeutet. Rounddancer hat nur die Realität verstanden. Du aber eher nicht. Du lebst in einer Art Scheinwelt.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Tom

Beschäftigungstherapie brauchen auch nur Leute, die mit ihrem Leben nichts anzufangen wissen, der Rest ist erwerbslos aber nicht arbeitslos und durchaus jederzeit in der Lage sinnvolles zu tun, ohne daß sich jemand erdreisten muß die Kontrolle zu übernehmen.
Was Du da vom Stapel abläßt, ist gelinde gesagt, eine einzige Scheiße! Es gibt doch einfach nicht genügend Jobs, um alle Menschen ausreichend zu beschäftigen. Sag mal, wo leben denn solch Zeitgenossen wie Du nur eigentlich?

Ich sehe es ebenso, dass jeder Mensch von seiner Arbeit auch gut leben können muß. Das geht aber so leider nun mal nicht. Ich wehre mich selber gegen solch Mist. NUR, Poste ich solche "Scheißbeiträge" wie Du und andere auch nicht dazu.

Das hinterläßt dann einen perfiden Beigeschmack. Und noch etwas. Leute, wie ich etwa, die 30 Jahre "malocht" haben, die also das Arbeitumfeld kennen, die werden mit solchen blöden Post's diffamiert...

Grüße nochmals und bis dann
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ein Teilerfolg hat dieser Thread nun geleistet.

Heute waren aufeinaml die Toiletten gereinigt und alles aufgeräumt. Ebenso soll eine Besprechung stattgefunden haben und die Chefabteilung der DEKRA Hannover will wohl jetzt fast jeden Tag vor Ort sein.

Ich bitte darum, dass ab jetzt die Diskussionen mit den mehr oder weniger Beauftragten der TC eingestellt werden bzw., dass der Versuch der Überzeugungsarbeit aufhört. Die haben nun mal nicht erreicht, sondern es war die Öffentlichkeit, die auf einmal da war. Ich werde über das Wochende den Thread genau anschauen und alles was an Behauptungen aufgestellt wurde, die nicht belegbar sind, werden vorerst auf nicht sichtbar gestellt, bis entsprechende Belege da sind. Einige Belge für geschilderte missstände liegen mittlerweile vor.

Also noch mal die dringende Bitte an alle: Diskussionen mit den Beauftragten(auch wenn sie sich selbst dazu auserkoren haben) auf einer anderen Ebene weiterführen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Selbstverständlich hast du mit Darfur und Goma recht, aber was hat das mit diesem Thread und dem Thema zu tun? Nichts, aber auch rein gar nichts,
nun, vielleicht meint ja der Einwender, vielleicht wären ja deren Flüchtlingsquartiere, bzw. die Kinder dort, auch froh über ein paar von TC-Teams renovierte und reparierte Plüschtiere, etc.?
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ja, bitte belege mal, dass du tatsächlich auch TN bei einer TC bist oder warst. Dann belege bitte alle Aussagen, die du gemacht hast.
Das müssen wir ja jetzt ohnehin alle tun : alles schön belegen, was nicht nur Meinung allein ist.
Übrigens : wie kommt es, dass ein so eloquenter, gebildeter, und gesitteter Mensch wie du in ALG II und dann auch noch in solch eine Maßnahme gerutscht ist ?

Hallo @ Jesaja, entziehe ihm einfach die Plattform. Das sind Laberer aus der Anonymität heraus.

Mit Chaotin und auch einer Susi Sorglos bin ich noch irgendwie bereit zu diskutieren.

Auch wenn es echt schwierig ist und manchmal sogar schwer zu ertragen.

Aber Tolletoy-- daß ist reine Zeitverschwendung--hier macht einer auf gebildet- aber mehr gewollt als gekonnt.

Macht hier einen auf den differenzierten Beobachter mit Tiefgang.

Das ist er aber nicht, er bedient nur die übelsten Klischees.

Kennst vielleicht eine alte Weisheit--wenn du unten angekommen bist, dann umgib dich mit Menschen die noch weiter unten sind. So wirkste wieder wie ein König.

Vielleicht sich hier und da einen coolen, klugen Spruch aneignen und dann einen auf Mann mit Durchblick machen.

Aber im Prinzip kannste aus einem Ackergaul eben kein Rennpferd machen.

Liest ja selber wie schnell die wahre Herkunft durchschimmert.

Dann wird von ungewaschenen Toyteilnehmern erzählt, die selbst an ihrem Los schuld sind.

Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das sich Chaotin nicht wäscht.

Oder ist Chaotin die Ausnahme die sich regelmäßig wäscht??

Ich bin mit einigen Toytn. in Pn Kontakt, aber die wirken auf mich ehrlich gesagt nicht so, wie die von dir beschriebenen.


Klar du wirst behaupten, das hättest du nicht behauptet-- du hättest nur von ungewaschenen Toylanern berichtet.

Das haste wohl in einem psychologischem Craschkurs gelernt, Menschen den Spiegel vorzuhalten.

Das kann man durchaus tun, aber dann mußte auch das Echo abkönnen.

Du kannst nicht über Proll wettern und selber prollig sein, da mußte dich schon in Selbstbeherrschung üben, sonst wirkt es aufgesetzt.

Das mit dem psychologischen Spiegel haste so noch nicht richtig gelernt, da wirste an dir arbeiten müssen.

Aber ich habe mich schon zu lange mit dir unterhalten, schrieb ja zu Anfangs es ist reine Zeitverschwendung mit dir den Dialog zu suchen.

Ne ne dann lieber mit Chaotin diskutieren, auch wenn ich mit ihr hier die Krise kriege.

Aber sie hat Mut, und steht für ihre Sache echt ein, klar stehen mir über daß, wofür sie einsteht die Haare zu Berge, aber daß dürfte sie genau umgekehrt empfinden.

LG
Hexe
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

nun, vielleicht meint ja der Einwender, vielleicht wären ja deren Flüchtlingsquartiere, bzw. die Kinder dort, auch froh über ein paar von TC-Teams renovierte und reparierte Plüschtiere, etc.?
Nach Ansicht des BSG ist es rechtmäßig, dass Asylbewerber und geduldete Ausländer keine Hartz- IV-Leistungen erhalten. Es gebe keine verfassungsrechtlichen Bedenken dagegen, dass diese Menschen nur die zumeist niedrigeren Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen dürften. (Az.: B 14 AS 24/07 R
Sie bekommen meist Sozialhilfe und denkst Du wirklich, das die sich mit gebrauchtem "Abspeisen" lassen?
 

Bambi_69

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Dez 2007
Beiträge
683
Gefällt mir
43
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Etwas Off-Topic:

Die ganze Diskutiererei wird vermutlich nicht den Erfolg hinsichtlich dessen bringen, jemanden anderen umzustimmen, der sich schon eine feste Meinung zu dem Thema angeeignet hat. Da hilft auch kein Argument der Welt. Alleine aus Trotz heraus, würde doch nie jemand zugeben, dass der andere vielleicht, möglicherweise, unter Umständen recht hat.

Von seinen Erfahrungen zu berichten - ob gute oder schlechte - ist okay. Ich finde dies informativ und falls noch keine eigene Meinungsbildung beim Leser vorhanden ist sicherlich auch hilfreich.
Auch kann man gerne seine Meinung kund tun. Meistens reicht es, sich dabei so ausführlich wie nötig und so kurz wie möglich zu fassen und Argumente oder die eigene Sichtweise einmal zu nennen. Denn, wenn der andere darauf beim ersten Mal nicht eingeht, dann wird er es auch bei weiteren Malen nicht tun.

Ansonsten finde ich diesen Thread, trotz des einen oder anderen Geplänkel, thematisch immer noch recht interessant und informativ - also bitte nicht schließen.

Liebe Grüße
Bambi_69
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Etwas Off-Topic:

Die ganze Diskutiererei wird vermutlich nicht den Erfolg hinsichtlich dessen bringen, jemanden anderen umzustimmen, der sich schon eine feste Meinung zu dem Thema angeeignet hat. Da hilft auch kein Argument der Welt. Alleine aus Trotz heraus, würde doch nie jemand zugeben, dass der andere vielleicht, möglicherweise, unter Umständen recht hat.

Von seinen Erfahrungen zu berichten - ob gute oder schlechte - ist okay. Ich finde dies informativ und falls noch keine eigene Meinungsbildung beim Leser vorhanden ist sicherlich auch hilfreich.
Auch kann man gerne seine Meinung kund tun. Meistens reicht es, sich dabei so ausführlich wie nötig und so kurz wie möglich zu fassen und Argumente oder die eigene Sichtweise einmal zu nennen. Denn, wenn der andere darauf beim ersten Mal nicht eingeht, dann wird er es auch bei weiteren Malen nicht tun.

Ansonsten finde ich diesen Thread, trotz des einen oder anderen Geplänkel, thematisch immer noch recht interessant und informativ - also bitte nicht schließen.

Liebe Grüße
Bambi_69
Naja, Anfangs war es interessant und informativ, jetzt ist es nur noch langweilig.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Etwas Off-Topic:

Die ganze Diskutiererei wird vermutlich nicht den Erfolg hinsichtlich dessen bringen, jemanden anderen umzustimmen, der sich schon eine feste Meinung zu dem Thema angeeignet hat. Da hilft auch kein Argument der Welt. Alleine aus Trotz heraus, würde doch nie jemand zugeben, dass der andere vielleicht, möglicherweise, unter Umständen recht hat.

Von seinen Erfahrungen zu berichten - ob gute oder schlechte - ist okay. Ich finde dies informativ und falls noch keine eigene Meinungsbildung beim Leser vorhanden ist sicherlich auch hilfreich.
Auch kann man gerne seine Meinung kund tun. Meistens reicht es, sich dabei so ausführlich wie nötig und so kurz wie möglich zu fassen und Argumente oder die eigene Sichtweise einmal zu nennen. Denn, wenn der andere darauf beim ersten Mal nicht eingeht, dann wird er es auch bei weiteren Malen nicht tun.

Ansonsten finde ich diesen Thread, trotz des einen oder anderen Geplänkel, thematisch immer noch recht interessant und informativ - also bitte nicht schließen.

Liebe Grüße
Bambi_69

dann hätten sie ja erreicht was sie wollten :mad: und könnten dieses forum im PC ja wider freischalten.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Sie bekommen meist Sozialhilfe und denkst Du wirklich, das die sich mit gebrauchtem "Abspeisen" lassen?
Nur um dich mal aufzuklären. Sie erhalten Leistungen nach dem Asylbl G und da ist der Regelsatz mit allem drum dran rund 225 Euro. Ansonsten ist diese Diskusion hier in diesem Thread fehl am Platz
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Nur um dich mal aufzuklären. Sie erhalten Leistungen nach dem Asylbl G und da ist der Regelsatz mit allem drum dran rund 225 Euro. Ansonsten ist diese Diskusion hier in diesem Thread fehl am Platz
Und da Martin jetzt mit liest, sollte hier an dieser stelle geschlossen werden.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Naja, Anfangs war es interessant und informativ, jetzt ist es nur noch langweilig.
die harten infos hier einstellen dann drehen die ab die bilder und weiters
das geht doch nur noch per PN.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

warum?
Was besseres konnte doch nicht erreicht werden, die DEKRA bekommt kalte Füße und wie es scheint haben die einen ihrer Admins von einer TC-Stelle auch erstmal einen weiteren Maulkorb verpasst.
Du musst ja nicht weiter lesen.
Und da Martin jetzt mit liest, sollte hier an dieser stelle geschlossen werden.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Und da Martin jetzt mit liest, sollte hier an dieser stelle geschlossen werden.
hartziger ich glaub es nicht mach nee fliege :icon_kotz:
und wenn geschlossen werden sollte können wir ja mal fragen wer dafür ist und wer da gegen gewisse leute schließen wir in der umfrage aus da die ja vom anderen ufer sind.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

die harten infos hier einstellen dann drehen die ab die bilder und weiters
das geht doch nur noch per PN.
trotzdem ist das hier keine Diskussion mehr, jeder beschuldigt jeden, etwas zu sein (auch ohne Beweise) und mir kommt das ganze Geschreibe eher vor, als das sich die "Befürworter" einen Spaß daraus machen, hier weiter zu schreiben.

Es ist alles nur noch unglaubwürdig, wenn über "tolle Erfahrungen" geschrieben wird.

Das es auch gute Ergebnisse bei einigen Maßnahmen gibt, z. B. wirkliche Arbeit gefunden zu haben, dürfte keiner Abstreiten.

Ich finde es nur sehr merkwürdig, wenn immer nur geschrieben wird "dann komm vorbei und überzeuge Dich selbst". Aber vorher irgendwelche Beweise zu bringen, das das vorher schon irgendwie belegt, was hier einige "Positive" schreiben, geht nicht.

Auch findet man im Gegensatz zu anderen Maßnahmeträgern keine anderen Berichte von Teilnehmern, außer den "Hurra-Berichten" der Dekra selbst.

Alles sehr merkwürdig eben.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Sie bekommen meist Sozialhilfe und denkst Du wirklich, das die sich mit gebrauchtem "Abspeisen" lassen?
Sancho, ich meinte natürlich Flüchtlingslager irgendwo im Ausland.

Aber hiesigen Asylbewerber-Familien geht es auch nicht gut,- sie bekommen nur einen reduzierten SH-Regelsatz UND, jedenfalls hier, bekommen sie den Betrag für Nahrungsmittel, etc auf eine Plastikkarte geladen, mit der sie dann in ganz wenigen Geschäften in der Nähe Nahrung, etc. einkaufen können.
Nur ein kleines Taschengeld wird bar ausbezahlt.
 

tulli2202

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
32
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Tach auch,

hat sich möglicherweise schon mal jemand die Mühe gemacht sich durch die lange Liste der TC HP´s zu klicken?
Ich hab´s versucht, aber außer OL und WHV und zwei drei andere TC´s (sorry für die zwei drei anderen, aber OL und WHV sind mir halt die nächsten, zumindest geografisch gesehen).

Ich frage mich warum ausgerechnet "DIE VORZEIGE TC AUS DILLINGEN" keine HP hat, die "ALLSEITS GELIEBTE TC AUS OLDENBURG" aber schon.

Soll damit vielleicht der Kehricht erstmal vorgestellt werden um dann den Weg zu einem High End Sozialprojekt in Dillingen zu dokumentieren?

@Chaotin

Ich freue mich auf Deine Analyse


MfG

Tull2202
 

Ferenz

Elo-User/in
Mitglied seit
11 Jun 2008
Beiträge
206
Gefällt mir
35
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

nun, vielleicht meint ja der Einwender, vielleicht wären ja deren Flüchtlingsquartiere, bzw. die Kinder dort, auch froh über ein paar von TC-Teams renovierte und reparierte Plüschtiere, etc.?

Hallo Rounddancer,

ich vermute, daß Du mich mit Einwender meinst und nicht die "Beauftragten".

Mein Vergleich mit Darfur und Goma war und ist als Hilfestellung und Apell an die Adressaten bei der TC zu verstehen (ich will die ganzen Marketing-Namen hier gar nicht mehr aufzählen), damit sie ihre innere Einstellung gegenüber Hilfebedürftigen grundlegend überprüfen. Ob die hier von mir zu Recht kritisierten Personen dazu in der Lage sind, ist deren Sache. Ich habe natürlich erhebliche Zweifel, wenn ich die oberflächlichen Antworten zu meinem Beitrag betrachte.

Wer verstehen will, kann doch ohne Mühe erkennen, daß mein Vergleich einen Bogen zu den Mißständen der AGH-Zwangsverpflichteten in Deutschland spannt.

Und damit sind wir wieder beim Thema, nämlich COMPASSION !!

Schlichter ausgedrückt:

Mitgefühl, Respekt, Demut, Barmherzigkeit, Fairnis, Hilfe.

Verstehen die TC-Claqueure nicht einmal deutsch ?
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Nabend,

Ich muss Herrn XXXX also TolleToys widersprechen. Es haben sich 2 Leute zum A....loch entwickelt. Tja, die haben sich echt für 30 Silberlinge verkauft und innerhalb von 3 Sekunden vergessen, woher sie kommen. Applaus.

Die "fest"eingestellten vier haben einen Zeitvertrag mit der Dekra Akademie. Vorerst bis zum Febr. 2009 - dann muss das Projekt bei der Arge per Antrag verlängert werden - dieses ist aber laut Aussage eines von diesen A...löchern "nur reine Proforma" - dann wird auch ihr Vertrag verlängert.

Da viele gefragt haben: Der Verdienst der vier liegt bei € 1.450,-- brutto. Sie werden auch weiterhin auf der "Abrechnungsliste" geführt. Diese wurde aber um eine Spalte erweitert. "M" steht für "MAE" bei den Vieren steht ein "V" für "Vermittlungshandycap" - sprich sie wurden bei der ARGE als schwer vermittelbar eingestuft. Wer den Löwenanteil an deren Gehalt bezahlt, muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnt werden.

Die "spielen" jetzt das Anleiterschw*** und zeigen den Leuten mal so richtig, welche Ahnung sie vom Leben haben und wie der Hammer zu kreisen hat. Wenn ich jetzt das Alter und die Vita von einem tippen würde - hammerhart.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

Abraham Lincoln, 12.02.1809 - 15.04.1865
US-Staatsmann und 16. Präsident der USA
Welch wahre Worte...
 

DieChaotin

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
121
Gefällt mir
0
AW: Toys Company

@ Hexe45

Im Internet Menschenkenntnis anzuwenden halte ich für nicht sinnvoll.
Wer sich anmaßt, (im Netz UND auch live und in Farbe) beurteilen zu können, ob jemand in die Welt paßt, der hält sich m.E. für weit mehr als Gott.
Wenn Du der Meinung bist, es handle sich in Deinen Ausführungen um Menschenkenntnis, dann denk so, für mich ist das nur eine Meinung. Und Meinungen müssen nicht immer die gleichen sein.

Gibt es für Dich wirklich eine Grundlage, mich beurteilen zu können?
Klares nein.
Im Umkehrschluß: Gibt es eine für mich?
Auch nein.
Subjektiv kann man viel meinen und denken, urteilen jedoch nicht.

Warum setzt Du also dermaßen viele Gereimtheiten voraus?
Das erinnert mich an den Medizinischen Dienst, der sich anmaßt, Patienten nach Aktenlage beurteilen zu können, ohne den Menschen jemals zu Gesicht bekommen zu haben.

Die einen TN in Oldenburg ihre Erfahrungen gemacht oder machen sie gerade, andere TN aus Hannover haben sich erfolgreich gegen Zustände gewehrt, die es hier nicht Dillingen nicht gibt – wer weiß, was es hier einmal für Umstände geben wird, und welchen Weg TN gehen werden oder gehen müssen, um etwas zu ändern, wenn sie weder bei Arge noch bei der Dekra Gehör kriegen.

Wenn Du wirklich positiv und negativ abwägen willst, dann denk dran, daß es viele Mitleser gibt, die auch gute Erfahrungen machen oder gemacht haben, die sich hier jedoch nicht äußern (wollen).

Du wurdest also per PN von anderen hier angeschrieben, sogar mit deren Namen.


Falls Du es überlesen hast: Mein vollständiger Name steht für alle lesbar in diesem Thread, sogar ein Foto kann man von mir finden, es ist bekannt, in welcher TC ich bin, Adresse ist bekannt, Telefonnummer ist bekannt, ALLES an Beiträgen von mir kann vor Ort nachgeprüft werden.

Dein realer Name etc. ist nirgends zu sehen.

Also erzähl hier bitte nicht, man könne sich nicht darüber informieren oder nachprüfen, ob ich nun wirklich TN bin.

Sich über die TC’s zu informieren ist bestimmt nicht gerade einfach, vieles entsteht neu, gerade diese Internet-Präsenzen.

An dieser Stelle sei auch nochmal erwähnt, daß es die TC in Dillingen erst seit 07.04. d.J. gibt, Eröffnung am 08.08. war, eine HP in Arbeit ist, die dann ins Netz geht, wenn Inhalte vollständig sind.

Eines will mir grad nicht in den Kopf:


„Und wieviel Wochen Streß mich das gekostet hat dies abzuwenden. Das ich neben meinem Unglück der Joblosigkeit auch noch so einen Nebenkriegsschauplatz aufgedrückt bekam.
Und es hat Zeit gekostet, Zeit die mir zur Arbeitssuche fehlte.“


Vielleicht kannst Du umschreiben, um welche Art von Maßnahme es sich gehandelt hat. Sollte Dir über diese Maßnahme geholfen werden in einen Job zu kommen, war es Weiterbildung im Sinne von Wissen aneignen?
Klingt so, als wolltest Du Dir auf keinen Fall von Arge oder dem betreffenden Maßnahmeträger helfen lassen.

Natürlich rennt der TC hier keiner die Bude ein, jeder ist erstmal skeptisch, kommt mit all seinen negativen Erfahrungen und seiner Geschichte hier an. Allerdings nimmt sich unsere Projektleitung sehr viel Zeit für jeden Einzelnen. Es wird mit jedem ein offenes Gespräch geführt, mit welcher Zielsetzung jeder Einzelne zur TC kommt, was er sich vorstellt, was ihm was bringen könnte, welche Möglichkeiten er hat, an dieses Ziel zu kommen usw.
Hier wird niemand rausgepickt.
Es entzieht sich allerdings meiner Kenntnis, ob oder wie die Arge „auswählt“.

Kann es sein, daß ich bei Dir schon wieder die Alarmglocken schrillen höre?
Komm vorbei, ruf an, schreib eine email –
Dein Name ist nicht bekannt, also kann sich auch niemand „vorbereiten“, sich zu verstellen oder besonders „Süßholz zu raspeln“.

Ich weiß nicht, ob wir uns krass unterscheiden, vom gleichen Holz sind etc. Die wenigen Beiträge von Dir (hier) lassen für mich diesen Rückschluß nicht zu.


Da ich aus Deiner Umschreibung nicht erkennen kann, welchen Beruf Du hast, kann ich nicht wirklich zu Deinen Ausführungen etwas erwidern.
Vielleicht bist Du im Bereich der Pflege?
Du schreibst, selbst wenn Du wüßtest, ich wäre DieChaotin, wenn ich Dich auch noch so sehr anwidern würde, Du würdest mir helfen, und ich würde nicht spüren, daß Du mich im Grunde nicht magst.
Jeder Mensch spürt, ob er gemocht wird, gerade in bewußten und unbewußten Situationen der Not.
Wie kann mir jemand helfen, den ich anwidere?
Wie kann man jemandem vertrauen, von dem man nicht gemocht wird, dem sein Urteil ist, die Welt wäre besser ohne ihn?
Da beißt sich was.

Ich verschleiere meine Funktion nicht, zu meiner Einstellung stehe ich voll und ganz, und daß meine Erfahrungen hier in Dillingen so sind wie sie sind werde ich mir von niemandem absprechen lassen.

Was hier geboten wird, ist Hilfe zur Selbsthilfe. Und das ist mir persönlich angenehmer als mir vorzuschreiben, was ich zu tun habe.
Meinen Pflichten in Sachen Zielsetzung und Bewerbungen komme ich nach, auf meine Rechte bestehe ich, wie jeder andere erwerbslose/Hartz4-Bezieher auch. Wäre ich allwissend, dann wäre ich nicht hier.

Natürlich bietet die TC keine Arbeit im regulären Sinn. Um was es sich handelt habe ich schon mehrfach geschrieben:
Eine Qualifizierungs-Maßnahme mit MAE mit dem Ziel möglichst viele TN zu unterstützen, daß sie in gut bezahlte Arbeit kommen auf dem 1. Arbeitsmarkt.
Hier scheinen m.E. die Mißverständnisse zu liegen.
TC ist keine Arbeitsstelle.

Niemand muß mit der TC „lobhudeln“, wenn er schlechte Erfahrung macht, keinen Sinn für sich sieht. Sanktionen kommen auch nicht „plötzlich“. Dem geht immer etwas voraus, Pauschalisierungen liegen mir nicht.

Daß man zu nichts gezwungen werden kann, daß es Möglichkeiten gibt, etwas zu ändern zeigen m.E. doch die hier im Thread beschriebenen Erfolge.


Liebe Grüße
Angie


 

DieChaotin

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
121
Gefällt mir
0
AW: Toys Company

Hallo Scholla :icon_smile:

Immerhin wird er für seine Tätigkeit von unserem Staat bezahlt und er hat Pflichten.
Ich glaube, es würde oft sogar ausreichen, wenn er *nur* diese seine Pflichten gegenüber dem Teilnehmer erfüllen würde, um diesen "Maßnahmen" einen besseren Ruf zu geben.


Das sehe ich genau so.
Wenn ich innerhalb der TC in Dillingen das Gefühl hätte, man käme mir als TN den vereinbarten Pflichten nicht nach, dann würde ich anders berichten.

Weitere Gründe, Dekra und Konsorten auf die Finger zu klopfen sind:
1. Der TN einer Maßnahme hat nicht die gleichen Rechte wie ein gewöhnlicher AN


Geh da bitte noch genauer drauf ein, was Du genau meinst. Bin mir nicht sicher, ob ich's richtig verstehe.
Es gibt kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld......

2. Der AN wird für seine Arbeit bezahlt, der TN bekommt nichts!

Er bekommt eine MAE, die ihm nicht auf Hartz4 angerechnet wird.
Sofern Du eine Maßnahme mit MAE meinst.

Ich habs schon erwähnt, und ich sag's gerne wieder: Ich halte davon nichts, wenn reguläre Arbeitsplätze zerstört oder untergraben werden um daraus 1-Euro-Jobs zu machen, hier würde ich von Ausnutzen sprechen.

Q-Maßnahme mit MAE ist kein Arbeitsplatz.


LG
Angie
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Martin Behrsing

Ich bitte darum, dass ab jetzt die Diskussionen mit den mehr oder weniger Beauftragten der TC eingestellt werden bzw., dass der Versuch der Überzeugungsarbeit aufhört.
Woher willst Du wissen, das DieChaotin eine TC Beauftragte ist? Eine Diskussion ist, so mein Verständnis davon, doch immer irgendwo eine Überzeugungsarbeit. Jeder versucht doch irgendwo, den anderen von "seiner" Meinung zu überzeugen. Mal Hand auf's Herz, machst Du das nicht selber? Das liegt einfach in der Natur des Menschen.

Ich möchte aber noch mal etwas zu den Trägern, die mit den ARGEN "zusammenarbeiten" etwas sagen...

Es gibt "namenhafte" Träger, die sicher auch gut sind und es gibt "Scharlatane" die eher einem Schamanen gleichen, als einem seriösen Träger, versuchen, die Leute zu blenden. Die DEKRA (TÜV) als gesamt Unternehmen hat sicher keinen schlechten Ruf. Über Ableger wie Toys Company kann und will ich mir kein Urteil erlauben.

Fakt ist aber, und dass kenne ich auch selber von "uminösen" Trägern, steht am ende der Maßnahme ein unseriöses Jobangebot einer Zeitarbeitsfirma anheim. Solch Praktiken diverser Träger finde ich dann auch daneben!

Im übrigen ist es so, dass man für seine Freiheit jederzeit kämpfen muß. Die wird keinem geschenkt. Weiterhin kommt keiner /keine als Einzelkämpfer weit. Eine Diskussion ist nur solange interessant, wenn VIELE Meinungen einfließen. Das macht eine Demokratie erst stark.

In diesem Sinne...
 

PUT

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
105
Gefällt mir
2
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Zitat von Chaotin
Natürlich bietet die TC keine Arbeit im regulären Sinn. Um was es sich handelt habe ich schon mehrfach geschrieben:
Eine Qualifizierungs-Maßnahme mit MAE mit dem Ziel möglichst viele TN zu unterstützen, daß sie in gut bezahlte Arbeit kommen auf dem 1. Arbeitsmarkt.
Hier scheinen m.E. die Mißverständnisse zu liegen.
TC ist keine Arbeitsstelle.
Liebe Chaotin, leider muß ich dich von einem folgenschweren Irrtum deinerseits befreien, was mir aber ein großes Vergnügen ist.

Qualifizierungsmaßnahmen mit MAE gibt es gar nicht. Lt. § 16 Abs. 3 SGB II gibt es lediglich Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH-MAE). Bei diesen Maßnahmen geht es um die Verrichtung kostenloser Arbeit und da ja kein Arbeitsverhältnis besteht (wie du das richtig bemerkt hast), gibt es auch keinen Lohn. Als Alibi, um dann behaupten zu können, dass die TN für den 1. Arbeitsmarkt fit gemacht werden, ist ein sogenannter Qualifizierungsanteil von maximal 20 % vorgesehen. Qualifiziert wird aber nicht für eine sinnvolle Beschäftigung unter Vermittlung aktuell erforderlicher Kenntnisse, sondern in Richtung sinnloser Bewerbungsstrategien u. ä. Gut bezahlte Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt gibt es immer weniger. Deshalb ist die Zielstellung, durch AGH-MAE dorthin zu gelangen, völlig illusionistisch. Auch sollen AGH-MAE, wenn es für den einen oder anderen gut läuft, lt. BA erst in Qualifizierungsmaßnahmen münden. Selbst sind AGH-MAE keine Qualifizierungsmaßnahmen, sie sind eigenständige Instrumente der Arbeitsförderung, wie Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen auch. Da bist du einem gewaltigem Irrtum aufgesessen.

Deshalb empfehle ich dir, die Materialien der nachfolgenden Links, die eigentlich jedem zur Pflichtlektüre gemacht werden müßten, der in Fragen der 1-€-Jobs mitreden will, sehr gewissenhaft durchzulesen. Dann wird dir (hoffentlich) ein Licht aufgehen.


forced labour


„Ein-Euro-Jobs“ und Arbeitsmarktreform


Handbuch zu Ein-Euro-Jobs


Gruß
PUT
 

PUT

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
105
Gefällt mir
2
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Entschuldigung, dass die Links jetzt nicht funktionieren. Ich bastel dran.

Gruß
PUT
 
Mitglied seit
23 Okt 2008
Beiträge
17
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Guten Morgen

Eh hier die nächste Welle der Dummsprüche fällt lest erst mal alles
sehr genau durch Danke @ All

warum?
Was besseres konnte doch nicht erreicht werden, die DEKRA bekommt kalte Füße und wie es scheint haben die einen ihrer Admins von einer TC-Stelle auch erstmal einen weiteren Maulkorb verpasst.
Du musst ja nicht weiter lesen.
Habe gerade die Informativen Beiträge von gestern und heute mir sehr
genau hier durch gelesen ( und muss sagen das ist Bullshie....T ):confused:
sorry @ Martin das ich dich zitieren muss aber leider von so etwas hier
bekommt die Dekra nun echt keine kalten Füsse.

Es sind nur Reaktionen ihrer seits um sich nicht wirklich in die Nesseln
zusetzen ( weil sie gestimmt haben - also musste es behoben werden )
das sie also handlungsfähig sind haben sie bewiesen - fein ,fein

Hmm das ihre Admins maulkörbe nun aufsitzen haben - naja eher nicht
sind sehr fleissig unterwegs die Jungs auf der suche nach Informationen
über negativen äusserungen ( Toys Company und CO KG )

Die Öffentlichkeit hat was bewegt - Sorry Nein muss ich sagen !!!!!
Es gab zwar sehr viele Argumente hier am Forum zu diesen Thema ,aber
wirklich was bewegt hat nun echt keiner was - fast jeder war nur darin
beschäftigt irgend jemanden was unter die Nase zureiben.

Das eigentliche Thema blieb auf der Strecke,und was andere TN hier &
dort geschrieben haben blieb unbeachtet auf der Strecke zurück !!!
Damit meine ich aber nicht thematik Spamer wie Susisorglos & DieChaotin
was deren Ziel ist sollte man schon mit bekommen haben.

wer auf merksam liest - macht auch aufmerksam seine Hausaufgaben !!!

Hier gibt es wirklich nur sehr wenige,mal abgesehen von Hexe45 oder
Atlantis themenstarter,sonntagsmaja die das hier ernst nehmen und auch
wirklich versuchen was zu bewegen - Stopp der 1,- Euro abzocke.

Nun die lieben TC der Dekra verdienen nun mal sich den Hinterngoldig auf
Kosten der Euro Jobber - Massnahmeteilnehmer wie auch immer beispiel
hat es gezeigt ( da wird mal schnell eine Putze ran geholt für Teuresgeld )
oder ein paar Megaschleimes der TC kriegen einen vertrag mit 7,- Euro
die Stunde tztztz - schleimen zahlt sich aus naja wie auch immer .

Die anderen sind die Dummen und müssen spielzeug fürn Euro nach A & B
hin und her bewegen ( es doch irgend wie alles gerecht hier, nicht war ? )
Und falls jemand meint ich habe eine 180 grad wendung gerade - okay
dann muss dieser jemand beim Baden und Duschen gegen die Wand mal
so geknallt sein das er seine Sinne nicht mehr war nimmt.

Mein Ziel hat gezeigt es lässt sich was bewegen - Sorry Dekra and TC
war nur mal ein Fingerzeig was kleine leute so können bzw ausrichten
nicht der Name macht es - sondern auch no Name leute können genau
so hart an den rädern drehen ohne Kohle in der Rückhand zuhaben.

( Geld ist nicht alles im Leben - Der verstand zählt:icon_daumen: )

Ihr wollt eure TC vermarkten - Bitte schön aber nicht auf solche kosten
der Hartz 4 Empfänger - Ihr wollt etwas bewegen ,na dann mal an den
sogenannten grünen tisch zum Informativen Austausch.

1,
Warum nicht die 1,- Euro Jobs ( mehraufwand Jobs ) in richtige 400,-
Euro Jobs umwandeln und dafür aufs Kopfgeld verzichten ?

Ich würde mal sagen dann gibt es auch keine Negativpresse gegen die
Dekra Inkl. Toys Company ( dann wäre es eine wirklich gute Sache )im
Sinne der Allgemeinheit.

So genug erstmal hier ,wie gesagt wer wirklich helfen will etwas hier
zubewegen und das auch noch im öffentlichen Intresse PN an mich.

mfg Leseratte2008

@ Martin wie du weist brauchste also hier nichts wegblenden!!
 

PUT

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
105
Gefällt mir
2
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Jetzt gehen die Links.

Gruß
PUT
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Moins Chaotin

Ne ne Gott spielen ist was anderes.

Und ich halte es eben nicht für unmöglich Menschenkenntnis im Web anzuwenden.

Denn jeder Mensch schreibt anders und läßt viel öfter unbewußt seine Maske fallen.

Ich erinnere mich noch am Anfang des Nets ich sagte mir den Scheiß mache ich nicht mit.

Bis mir ne Freundin ihren ausrangierten Pent.II ins Haus stellte.
Und ich ne AOL CD bekam, viele nannten AOL damals Haufraueninternet.

Na ja jedenfalls war es einfach damit online zu gehen. Und einmal online hatte ich das Feeling, he das Net wurde ja nur für mich erfunden.

Ich habe schon immer gerne Briefe geschrieben, oder wohl lieber welche bekommen. Aber dazu muß man natürlich selber schreiben.

Und das Net war daß, wovon ich immer träumte- einen Brief zu schreiben und auch sofort Antwort zu kriegen.

Also mein Horizont ( und als Hexe hast du schon zwangsläufig einen sehr weiten) hat sich nochmal enorm erweitert.

Doch man kann Menschen aus dem geschriebenen beurteilen. Jeder hinterläßt unbewußt seine Signatur.
Du mußt nur zwischen den Zeilen lesen,
auf Nebendetails achten usw.

Vor allem im direkten chat kannste das gut, in einem Forum dauerts länger.

Ich liebe Profile sie sagen mir soviel über einen Menschen, selbst die gefakten.

Viele im web schimpften über die Fakes, aber die sind zumindest im direkten chat einfach zu enttarnen.

Und wenn es zu einem näheren Kontakt kam, habe ich selten eine Niete gezogen.

Ich kenne mitlerweile so einige von hier real, und die waren so wie ich sie eingeschätzt habe.

Man soll das schriftliche Medium nicht unterschätzen, zumal auf dem Niveau jenseits der Talkshows und Straßenzeitungen.

Es dauert nur etwas, bis man die Signatur eines Menschen aufgespult hat, bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es etwas.

Man darf nur nicht den Fehler machen auf bestimmte Methoden der Analyse zu beharren.

Wenn man Teile eines Puzzles zunächst falsch zusammensteckt, sollte man Konsequent das ganze Puzzle verwerfen und nicht daran weiter rumdoktern.
Also leiber wieder von vorn anfangen.

------------------------------------------------------------------------
Zitat von Chaotin:
Wer sich anmaßt, (im Netz UND auch live und in Farbe) beurteilen zu können, ob jemand in die Welt paßt, der hält sich m.E. für weit mehr als Gott.

Wenn Du der Meinung bist, es handle sich in Deinen Ausführungen um Menschenkenntnis, dann denk so, für mich ist das nur eine Meinung. Und Meinungen müssen nicht immer die gleichen sein.
-------------------------------------------------------------------------

Lächel damit spielst du wahrscheinlich eindeutig auf meinen Satz an :

Ohne Menschen wie dich wär die Welt um ein Stück besser. So hart wie du diesen interpretierst habe ich den Satz gar nicht gemeint.
Ich kann und darf nicht entscheiden wer auf diese Welt paßt.
-------------------------------------------------------------------------

Dieses Schwert war auch nur mehr ein Versuchsballon, da mir etwas fehlte.
Und diesen Zweck hat es erfüllt.

Aber ok den hätte ich so nicht schreiben sollen, das Schwert war schärfer als es sein sollte.

Aber insgesamt sage ich mal ja, man kann Menschen über dieses Medium sehr gut einschätzen.

Mir hat dieser Thread zum Beispiel sehr geholfen in Menschen schauen zu können, die so etwas wie Toy wirklich gut finden.

Und zwar nicht die, die daran verdienen, sie sind einfacher zu durschauen.
Sondern die, die so etwas tragen.

Klar dich hat man bei der Leidenschaft für die Sache gepackt, bei dir kann man sicher sein, du nimmst dich der Sache mit Herz an.

Ich halte dir wirklich zugute daß du von deiner Sache überzeugt bist, auch wenn es aus meiner Sicht der falsche Weg ist den du gehst.

Mehr noch ohne Menschen wie dich, würde das Systhem Toy eher nicht funktionieren.
Das war jetzt ein Kompliment auch wenn du es wohl anders auffaßt:icon_smile:

Aber du unterscheidest dich noch krass von einem TolleToy, der ist einfach nur oberlehrerhaft, ein Mensch der niemals zugeben würde, etwas falsch eingeschätzt zu haben.

Also Mensch biste sogar interessanter, auch wenn du für eine Sache einstehst, wo ich die Krise kriegen würde.

Und du kannst mir glauben, ich kann dich schon ganz gut einschätzen.
Immerhin geht die Zahl deiner Beiträge auf die 100 zu.

Selbst über deine Ängste, Sehnsüchte, Wünsche und Träume könnte ich schreiben.
Ich glaube ich käme sehr nah an die Realität heran.

So jetzt steige ich auh so langsam aus diesem Thread aus. Aber es war ein lehrreicher Thread für mich, klar den Dialog werden wir beide nicht fnden.

Aber du hast mir viele Fragen beantwortet die sich um den € Job uä. drehen.
Durch dich habe ich nochmal etwas über die Methodik und Didaktik solcher Maßnahmen gelernt, dafür danke ich dir.
Und das meine ich ernst.
Also dir noch ein schöne We
LG
Hexe

Ps: Nein mein Job hat nicht mit der Pflege zu tun, die kenne ich vom Praktikum aus der FH Uni. Mein Bereich ist mehr die Labormedizin und dort die Forschung in Richtung Molekularbio und Immunologie.Der Feind ist oft so klein, daß ich ihn nicht mal im Lichtmikroskop sehen kann. Im Falle SARS habe ich ihn bisher noch nichtmal im Elektronenmikroskop gesehen.
Auch hier müssen Rückschlüsse gezogen werden, ohne ihm real gegenüberzustehen,also das ist ähnlich dem Web aber heir ist natürlich nicht jeder Feind :)
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Guten Morgen

Eh hier die nächste Welle der Dummsprüche fällt lest erst mal alles
sehr genau durch Danke @ All



Habe gerade die Informativen Beiträge von gestern und heute mir sehr
genau hier durch gelesen ( und muss sagen das ist Bullshie....T ):confused:
sorry @ Martin das ich dich zitieren muss aber leider von so etwas hier
bekommt die Dekra nun echt keine kalten Füsse.

Es sind nur Reaktionen ihrer seits um sich nicht wirklich in die Nesseln
zusetzen ( weil sie gestimmt haben - also musste es behoben werden )
das sie also handlungsfähig sind haben sie bewiesen - fein ,fein

Hmm das ihre Admins maulkörbe nun aufsitzen haben - naja eher nicht
sind sehr fleissig unterwegs die Jungs auf der suche nach Informationen
über negativen äusserungen ( Toys Company und CO KG )

Die Öffentlichkeit hat was bewegt - Sorry Nein muss ich sagen !!!!!
Es gab zwar sehr viele Argumente hier am Forum zu diesen Thema ,aber
wirklich was bewegt hat nun echt keiner was - fast jeder war nur darin
beschäftigt irgend jemanden was unter die Nase zureiben.

Das eigentliche Thema blieb auf der Strecke,und was andere TN hier &
dort geschrieben haben blieb unbeachtet auf der Strecke zurück !!!
Damit meine ich aber nicht thematik Spamer wie Susisorglos & DieChaotin
was deren Ziel ist sollte man schon mit bekommen haben.

wer auf merksam liest - macht auch aufmerksam seine Hausaufgaben !!!

Hier gibt es wirklich nur sehr wenige,mal abgesehen von Hexe45 oder
Atlantis themenstarter,sonntagsmaja die das hier ernst nehmen und auch
wirklich versuchen was zu bewegen - Stopp der 1,- Euro abzocke.

Nun die lieben TC der Dekra verdienen nun mal sich den Hinterngoldig auf
Kosten der Euro Jobber - Massnahmeteilnehmer wie auch immer beispiel
hat es gezeigt ( da wird mal schnell eine Putze ran geholt für Teuresgeld )
oder ein paar Megaschleimes der TC kriegen einen vertrag mit 7,- Euro
die Stunde tztztz - schleimen zahlt sich aus naja wie auch immer .

Die anderen sind die Dummen und müssen spielzeug fürn Euro nach A & B
hin und her bewegen ( es doch irgend wie alles gerecht hier, nicht war ? )
Und falls jemand meint ich habe eine 180 grad wendung gerade - okay
dann muss dieser jemand beim Baden und Duschen gegen die Wand mal
so geknallt sein das er seine Sinne nicht mehr war nimmt.

Mein Ziel hat gezeigt es lässt sich was bewegen - Sorry Dekra and TC
war nur mal ein Fingerzeig was kleine leute so können bzw ausrichten
nicht der Name macht es - sondern auch no Name leute können genau
so hart an den rädern drehen ohne Kohle in der Rückhand zuhaben.

( Geld ist nicht alles im Leben - Der verstand zählt:icon_daumen: )

Ihr wollt eure TC vermarkten - Bitte schön aber nicht auf solche kosten
der Hartz 4 Empfänger - Ihr wollt etwas bewegen ,na dann mal an den
sogenannten grünen tisch zum Informativen Austausch.

1,
Warum nicht die 1,- Euro Jobs ( mehraufwand Jobs ) in richtige 400,-
Euro Jobs umwandeln und dafür aufs Kopfgeld verzichten ?

Ich würde mal sagen dann gibt es auch keine Negativpresse gegen die
Dekra Inkl. Toys Company ( dann wäre es eine wirklich gute Sache )im
Sinne der Allgemeinheit.

So genug erstmal hier ,wie gesagt wer wirklich helfen will etwas hier
zubewegen und das auch noch im öffentlichen Intresse PN an mich.

mfg Leseratte2008

@ Martin wie du weist brauchste also hier nichts wegblenden!!
Moins Leseratte sehe es mal nicht ganz so negativ, klar du hast recht, es ist ein Kampf gegen Windmühlen.
Ich denke mal viele der stummen Mitleser werden jetzt eher bereit sein gegen solche Maßnahmen zu kämpfen.

Ich habe sogar ne PN von einem Unternehmer ( keinem kleinen) der das hier sehr aufmerksam mitliest.
Und auch er erkennt so langsam die Gefahr die von solchen Maßnahmen ausgeht.
Zum einem kann er nicht mithalten, gegen eine € die Std und erkennt den Trend, das diese Trägr sich nicht mehr so gern auf die ganz unqualifizierten stüzen, sondern sich der Schwerpunkt so langam auf die Klientel 45+ stürzt.
Und sich die rauspickt , die eben grade qualifiziert sind, er bezog sich damit nicht explizit auf Toys, da gibt es wohl schon andere, die das in dieser Richtung durchziehen.
Und er sah zum andern auch das Prob, einem guten Unternehmer nutzen seine Fähigkeiten so rein gar nix, wenn keine Klientel mehr da ist, die seine Produkte kaufen kann.

Aber klar alles nur Tropfen auf heiße Steine aber besser als gar nichts.

LG
Hexe
 

Scholla

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
89
Gefällt mir
1
AW: Toys Company

Weitere Gründe, Dekra und Konsorten auf die Finger zu klopfen sind:
1. Der TN einer Maßnahme hat nicht die gleichen Rechte wie ein gewöhnlicher AN

Geh da bitte noch genauer drauf ein, was Du genau meinst. Bin mir nicht sicher, ob ich's richtig verstehe.
Es gibt kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld....
Ein Maßnahmeteilner hat keinen Arbeitnehmerstatus, er hat keine Status als Arbeitnehmer, er ist Empfänger einer Leistung, für die er nichts leisten muss, dass dem MT einen Mehrwert verschafft. Er ist dem Maßnahmeträger sozusagen anvertraut. Dieses Anvertrautsein schafft eine besondere Beziehung, aus dieser abhängigen Beziehung heraus hat der Betreuer meiner Meinung nach eine ganz besondere Verpflichtung dem Abhängigen gegenüber. Und deshalb muss man ihnen mehr auf den Finger klopfen, als einem Arbeitgeber.
Natürlich kannst du jetzt sagen, dass auch Arbeitnehmer abhängig sind, aber genau da beginnt der Unterschied zwischen Maßnahmeteilnehmer und Arbeitnehmer. Der Arbeitnehmer kann zum Beispiel kündigen...

Schönen Tag noch
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

ne ne ne

da werden ganze Romane geschrieben, von angeblichen PNs von angeblichen AGs "erzählt", bloß um zu schreiben, das Ein-Euro-Jobs dem Mittelstand schaden. Das nach über 300 Postings!

Auf der anderen Seite fragen "Befürworter" nach und lassen immer mehr erkennen, das sie keine Ahnung von AGHs haben.

Das ganze Geschreibe wird weder etwas verändern, noch wird man andere davon abhalten können, diese "tollen" Maßnahmen zu machen, oder das sich die Politik besinnt, etwas gegen diese Ein-Euro-Jobs zu machen.

Da wird sich auch nichts nach dem 1.000sten Posting hier ändern.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Guten Morgen

Eh hier die nächste Welle der Dummsprüche fällt lest erst mal alles
sehr genau durch Danke @ All



Habe gerade die Informativen Beiträge von gestern und heute mir sehr
genau hier durch gelesen ( und muss sagen das ist Bullshie....T ):confused:
sorry @ Martin das ich dich zitieren muss aber leider von so etwas hier
bekommt die Dekra nun echt keine kalten Füsse.

Es sind nur Reaktionen ihrer seits um sich nicht wirklich in die Nesseln
zusetzen ( weil sie gestimmt haben - also musste es behoben werden )
das sie also handlungsfähig sind haben sie bewiesen - fein ,fein

Hmm das ihre Admins maulkörbe nun aufsitzen haben - naja eher nicht
sind sehr fleissig unterwegs die Jungs auf der suche nach Informationen
über negativen äusserungen ( Toys Company und CO KG )

Die Öffentlichkeit hat was bewegt - Sorry Nein muss ich sagen !!!!!
Es gab zwar sehr viele Argumente hier am Forum zu diesen Thema ,aber
wirklich was bewegt hat nun echt keiner was - fast jeder war nur darin
beschäftigt irgend jemanden was unter die Nase zureiben.

Das eigentliche Thema blieb auf der Strecke,und was andere TN hier &
dort geschrieben haben blieb unbeachtet auf der Strecke zurück !!!
Damit meine ich aber nicht thematik Spamer wie Susisorglos & DieChaotin
was deren Ziel ist sollte man schon mit bekommen haben.

wer auf merksam liest - macht auch aufmerksam seine Hausaufgaben !!!

Hier gibt es wirklich nur sehr wenige,mal abgesehen von Hexe45 oder
Atlantis themenstarter,sonntagsmaja die das hier ernst nehmen und auch
wirklich versuchen was zu bewegen - Stopp der 1,- Euro abzocke.

Nun die lieben TC der Dekra verdienen nun mal sich den Hinterngoldig auf
Kosten der Euro Jobber - Massnahmeteilnehmer wie auch immer beispiel
hat es gezeigt ( da wird mal schnell eine Putze ran geholt für Teuresgeld )
oder ein paar Megaschleimes der TC kriegen einen vertrag mit 7,- Euro
die Stunde tztztz - schleimen zahlt sich aus naja wie auch immer .

Die anderen sind die Dummen und müssen spielzeug fürn Euro nach A & B
hin und her bewegen ( es doch irgend wie alles gerecht hier, nicht war ? )
Und falls jemand meint ich habe eine 180 grad wendung gerade - okay
dann muss dieser jemand beim Baden und Duschen gegen die Wand mal
so geknallt sein das er seine Sinne nicht mehr war nimmt.

Mein Ziel hat gezeigt es lässt sich was bewegen - Sorry Dekra and TC
war nur mal ein Fingerzeig was kleine leute so können bzw ausrichten
nicht der Name macht es - sondern auch no Name leute können genau
so hart an den rädern drehen ohne Kohle in der Rückhand zuhaben.

( Geld ist nicht alles im Leben - Der verstand zählt:icon_daumen: )

Ihr wollt eure TC vermarkten - Bitte schön aber nicht auf solche kosten
der Hartz 4 Empfänger - Ihr wollt etwas bewegen ,na dann mal an den
sogenannten grünen tisch zum Informativen Austausch.

1,
Warum nicht die 1,- Euro Jobs ( mehraufwand Jobs ) in richtige 400,-
Euro Jobs umwandeln und dafür aufs Kopfgeld verzichten ?

Ich würde mal sagen dann gibt es auch keine Negativpresse gegen die
Dekra Inkl. Toys Company ( dann wäre es eine wirklich gute Sache )im
Sinne der Allgemeinheit.

So genug erstmal hier ,wie gesagt wer wirklich helfen will etwas hier
zubewegen und das auch noch im öffentlichen Intresse PN an mich.

mfg Leseratte2008

@ Martin wie du weist brauchste also hier nichts wegblenden!!



Habe gerade deine Informativen Beiträge von heute mir sehr
genau hier durch gelesen ( und muss sagen das ist von dir auch Bullshie....T ):confused:
sorry @ Leseratte2008 das ich sagen muss aber leider von so etwas hier
bekommt die Dekra nun echt doch kalte Füsse oder was weiß ich was bei den noch alles kalt wird außer die Füße.

In allen Toys sind die seiten des ELO- Forum gesperrt für die TN warum machen sie das weil Sie so Cool drauf sind .
Das wer doch mal ein Qualifizierungsmodul für die Teilnehmer der TC diese Strang des Forums zur TC Aufzuarbeiten.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

ne ne ne

da werden ganze Romane geschrieben, von angeblichen PNs von angeblichen AGs "erzählt", bloß um zu schreiben, das Ein-Euro-Jobs dem Mittelstand schaden. Das nach über 300 Postings!

Auf der anderen Seite fragen "Befürworter" nach und lassen immer mehr erkennen, das sie keine Ahnung von AGHs haben.

Das ganze Geschreibe wird weder etwas verändern, noch wird man andere davon abhalten können, diese "tollen" Maßnahmen zu machen, oder das sich die Politik besinnt, etwas gegen diese Ein-Euro-Jobs zu machen.

Da wird sich auch nichts nach dem 1.000sten Posting hier ändern.


Nun mal langsam reagiert haben sie schon und ändern tut sich ja doch etwas, warum haben sie eine Anzeige gemacht, wenn sich nichts ändert. Warum werden die Toiletten jetzt auf einmal saniert.
Und alle die noch dort ein Job bekommen wissen ja nun das Sie erst mal ihre Zuweisung zur TC, auf die gesetzlichen Vorgaben abklopfen sollen, da diese Zuweisungen der ARGE schon von vorneherein nicht in Ordnung sind mit der Beschreibung der Arbeit mit den Stunden mit den zu Zahlenden Betrag für den Mehrbedarf.
Mit einer Zuweisung die nicht den gesetzlichen Ansprüchen genügt wird der TC ein Handlungsspielraum zugestanden, der ihr gesetzlich nicht zusteht.

Also erste Bürgerpflicht ist die Zuweisung zu prüfen, da die meist alle nicht in Ordnung sind.
[FONT=&quot]

[/FONT]
 

Jesaja

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Gefällt mir
8
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hallo @ Jesaja, entziehe ihm einfach die Plattform. Das sind Laberer aus der Anonymität heraus.

Mit Chaotin und auch einer Susi Sorglos bin ich noch irgendwie bereit zu diskutieren.

Auch wenn es echt schwierig ist und manchmal sogar schwer zu ertragen.

Aber Tolletoy-- daß ist reine Zeitverschwendung--hier macht einer auf gebildet- aber mehr gewollt als gekonnt.

Macht hier einen auf den differenzierten Beobachter mit Tiefgang.

Das ist er aber nicht, er bedient nur die übelsten Klischees.

Kennst vielleicht eine alte Weisheit--wenn du unten angekommen bist, dann umgib dich mit Menschen die noch weiter unten sind. So wirkste wieder wie ein König.

Vielleicht sich hier und da einen coolen, klugen Spruch aneignen und dann einen auf Mann mit Durchblick machen.

Aber im Prinzip kannste aus einem Ackergaul eben kein Rennpferd machen.

Liest ja selber wie schnell die wahre Herkunft durchschimmert.

Dann wird von ungewaschenen Toyteilnehmern erzählt, die selbst an ihrem Los schuld sind.

Ich nehme an, dass du dich ab diesem Absatz an tolletoys wendest, ist aber nicht ganz ersichtlich. Wäre nett, wenn du das noch kurz klären könntest.

Also ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das sich Chaotin nicht wäscht.

Oder ist Chaotin die Ausnahme die sich regelmäßig wäscht??

Ich bin mit einigen Toytn. in Pn Kontakt, aber die wirken auf mich ehrlich gesagt nicht so, wie die von dir beschriebenen.


Klar du wirst behaupten, das hättest du nicht behauptet-- du hättest nur von ungewaschenen Toylanern berichtet.

Das haste wohl in einem psychologischem Craschkurs gelernt, Menschen den Spiegel vorzuhalten.

Das kann man durchaus tun, aber dann mußte auch das Echo abkönnen.

Du kannst nicht über Proll wettern und selber prollig sein, da mußte dich schon in Selbstbeherrschung üben, sonst wirkt es aufgesetzt.

Das mit dem psychologischen Spiegel haste so noch nicht richtig gelernt, da wirste an dir arbeiten müssen.

Aber ich habe mich schon zu lange mit dir unterhalten, schrieb ja zu Anfangs es ist reine Zeitverschwendung mit dir den Dialog zu suchen.

Ne ne dann lieber mit Chaotin diskutieren, auch wenn ich mit ihr hier die Krise kriege.

Aber sie hat Mut, und steht für ihre Sache echt ein, klar stehen mir über daß, wofür sie einsteht die Haare zu Berge, aber daß dürfte sie genau umgekehrt empfinden.

LG
Hexe
.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Aber sicher doch.Dann ist das Geschäft nicht mehr gewinnbringend.
Alle "Maßnahmeträger" stehen in direkter Konkurrenz zur Marktwirtschaft.
Dort wo ein Gartenbaubetrieb gearbeitet hat,macht die Arbeit jetzt ein "Träger"....dort wo eine Privatfirma die Treppenhausreinigung gemacht hat,putzen jetzt 1 Eurojobber.Solche Preise kann kein AG unterbieten.
Das ist geschäftlicher Selbstmord.
Der Mittelstand,der nicht nur für 1 Jahr beschäftigt hat,wird langsam aber sicher vernichtet.Nicht jeder geht in die Inso,viele schliessen ihr Geschäft,bevor es zu spät ist.Wenn ich das auf das gesamte Bundesgebiet hochrechne,wird mir kotzübel.
Die Toys macht da keine Ausnahme.Die Dekra kann sich,wie jede andere Firma kein Verlustgeschäft leisten....oder steht auf den "Verträgen" Sozialamt.
Alleine der Name Toys Companie...*entliehen by Wirtschaft :cool:

@ Rounddancer

Viele mittelständische AG's wollen schlicht und einfach nichts mit Behörden zu tun haben.Die,die sie bereits "auf dem Hals" haben ,reichen.

Gruß Sprotte
Jap @ Sprotte so ungefähr haben es mir die beiden Unternehmer auch bschrieben, insbesondere einer war das sehr ausführlich
LG
Hexe
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Nun mal langsam regiert haben sie schon und ändern tut sich ja doch etwas, warum haben sie eine Anzeige gemacht, wenn sich nichts ändert. Warum werden die Toiletten jetzt auf einmal saniert.
Und alle die noch dort ein Job bekommen wissen ja nun das Sie erst mal ihre Zuweisung zur TC, auf die gesetzlichen Vorgaben abklopfen sollen, da diese Zuweisungen der ARGE schon von vorneherein nicht in Ordnung sind mit der Beschreibung der Arbeit mit den Stunden mit den zu Zahlenten betrag für den Mehrbedarf.
Mit einer Zuweisung die nicht den gesetzlichen Ansprüchen genügt wird der TC ein Handlungsspielraum zugestanden, der ihr gesetzlich nicht zusteht.

Also erste Bürgerpflicht ist die Zuweisung zu prüfen, da die meist alle nicht in Ordnung sind.
[FONT=&quot]

[/FONT]
Willst Du jetzt für jede Maßnahme irgendeiner gGmbH einen eigenen Thread eröffnen? Dann 200 - 400 Postings dazu?

Das handeln kann auch nur eine "Alibi-Funktion" sein und kurz nach diesen Aktionen kann es genauso wieder zugehen wie vorher.

Die Maßnahmen allgemein werden entweder nur sehr Oberflächlich bis garnicht überprüft. Die TN werden schon garnicht gefragt, dafür aber die Träger und die können schreiben oder sagen, was sie wollen, es wird nicht weiter nachgefragt. Deswegen können diese "Maßnahmeträger" auch "Schalten und Walten" wie sie wollen.

Berichte und Meinungen von ehemaligen Teilnehmern sind schon gut, wenn sie auch bewiesen werden. Je mehr desto besser und in Einzelfällen kann man auch etwas machen/erreichen.

Aber das Problem mit diesem Ein-Euro-Jobs überhaupt wird nicht gelöst.

TC ist nur ein Träger von Tausenden.
 
Mitglied seit
23 Okt 2008
Beiträge
17
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Nun mal langsam regiert haben sie schon und ändern tut sich ja doch etwas, warum haben sie eine Anzeige gemacht, wenn sich nichts ändert. Warum werden die Toiletten jetzt auf einmal saniert.
Und alle die noch dort ein Job bekommen wissen ja nun das Sie erst mal ihre Zuweisung zur TC, auf die gesetzlichen Vorgaben abklopfen sollen, da diese Zuweisungen der ARGE schon von vorneherein nicht in Ordnung sind mit der Beschreibung der Arbeit mit den Stunden mit den zu Zahlenden Betrag für den Mehrbedarf.
Mit einer Zuweisung die nicht den gesetzlichen Ansprüchen genügt wird der TC ein Handlungsspielraum zugestanden, der ihr gesetzlich nicht zusteht.

Also erste Bürgerpflicht ist die Zuweisung zu prüfen, da die meist alle nicht in Ordnung sind.
Alsodu bist mir ja eine Ulknudel ( Sorry ) erst weist du mich hin das ich
da voll daneben liege und nun zitierst du das ,okay gegensätze ziehen
sich doch immer an.

@ Hexe45

Ganz so negativ sehe ich es ja nicht - sonst würde ich das machen was
unsere TC - lieben hier treiben:cool: mache ja genau das gegenteil

mfg Leseratte2008
 
Mitglied seit
23 Okt 2008
Beiträge
17
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Willst Du jetzt für jede Maßnahme irgendeiner gGmbH einen eigenen Thread eröffnen? Dann 200 - 400 Postings dazu?

Das handeln kann auch nur eine "Alibi-Funktion" sein und kurz nach diesen Aktionen kann es genauso wieder zugehen wie vorher.

Die Maßnahmen allgemein werden entweder nur sehr Oberflächlich bis garnicht überprüft. Die TN werden schon garnicht gefragt, dafür aber die Träger und die können schreiben oder sagen, was sie wollen, es wird nicht weiter nachgefragt. Deswegen können diese "Maßnahmeträger" auch "Schalten und Walten" wie sie wollen.

Berichte und Meinungen von ehemaligen Teilnehmern sind schon gut, wenn sie auch bewiesen werden. Je mehr desto besser und in Einzelfällen kann man auch etwas machen/erreichen.

Aber das Problem mit diesem Ein-Euro-Jobs überhaupt wird nicht gelöst.

TC ist nur ein Träger von Tausenden.
Sorry wird es nicht da von nun an eine Reinigungskraft per Vertrag dort
angestellt ist also kein Alibiverhalten.
@ Sancho

mfg Leseratte2008
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Sorry wird es nicht da von nun an eine Reinigungskraft per Vertrag dort
angestellt ist also kein Alibiverhalten.
@ Sancho

mfg Leseratte2008
Mit dem Einstellen von Reinigungskräften oder andere "Neubeschäftigten" kann man auch gut die Gewinne oder das übrig gebliebene Geld verwenden, damit sich die "Gemeinnützigkeit" wieder einstellt.

Genauso ist es bei anderen Trägern, die andere Sparten aufmachen, die dann Verluste machen. Dann steckt man z. B. die Gewinne der einen Sparte dort rein und kommt am Ende auf Plus/Minus Null.

Alles hat zwei Seiten und wie man überschüssiges Geld so verwendet, das eine "Gemeinnützigkeit" am Ende wieder gegeben ist, wissen diese Betriebe ganz genau.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Willst Du jetzt für jede Maßnahme irgendeiner gGmbH einen eigenen Thread eröffnen? Dann 200 - 400 Postings dazu?

Das handeln kann auch nur eine "Alibi-Funktion" sein und kurz nach diesen Aktionen kann es genauso wieder zugehen wie vorher.

Die Maßnahmen allgemein werden entweder nur sehr Oberflächlich bis garnicht überprüft. Die TN werden schon garnicht gefragt, dafür aber die Träger und die können schreiben oder sagen, was sie wollen, es wird nicht weiter nachgefragt. Deswegen können diese "Maßnahmeträger" auch "Schalten und Walten" wie sie wollen.

Berichte und Meinungen von ehemaligen Teilnehmern sind schon gut, wenn sie auch bewiesen werden. Je mehr desto besser und in Einzelfällen kann man auch etwas machen/erreichen.

Aber das Problem mit diesem Ein-Euro-Jobs überhaupt wird nicht gelöst.

TC ist nur ein Träger von Tausenden.
Himmel jetzt biste aber frustriert, was hast du denn erwartet, so schlecht läuft das hier gar nicht.
Sicher ist alles ein wenig aus dem Ruder gelaufen, aber mal wirklich informativ.

Und die Teilnehmer die gegen Toys sind riskieren immerhin auch etwas.
Alles nieder zu reden ist nicht hilfreich.

Und TC steht jetzt mal stellvertretend für 1000de.

Du hast doch mal zu mir gesagt ich kann keinen Aufstand erzwingen.
Damit hatteste recht, aber du wirst genausowenig deine Vorstellungen erzwingen können.

Auch ist es nicht hilfreich andern zu unterstellen sie bringen angebliche Ag´s ins Spiel.

Und vor allem unterstelle hier nicht jedem Ahnungslosigkeit, das hilft vor allem dir am allerwenigsten.

Ich habe hier große Stücke auf dich gehalten und tue es immer noch, auch wenn wir uns vor ein paar Wochen in die Köppe gekriegt haben.

Aber sowas ist für mich einen Tag später gegessen.

Du bist in der Lage wirklich was zu bewegen, dir würde ich sogar zutrauen einen Maßnahmeträger Wallrafmäßig zu zerlegen.

Aber dann wirste deinen Frust ab und an
runterschlucken müssen.

Man mag von diesem Thread halten was man will, er ist aber allemale besser als der bankenthread.

Und sehe mein Post nicht als Angriff auf deine Person, ich will dich jetzt wirklich nicht angreifen.

LG
Hexe
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

TC ist nur ein Träger von Tausenden.


wenn sich die TC buden weiter so schnell ausbreiten haben sie bald das monopol, dafür sorgen ja auch die ARGE,n die dort mit wenigen prozenten s
selber an den träger beteiligt ist, was an sich ja schon ein unding ist.
die anderen träger bekommen immer weniger kunden.

die zukunft tausend TC und ein anderer träger.:eek:
 

Scholla

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
89
Gefällt mir
1
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

TC ist nur ein Träger von Tausenden.


wenn sich die TC buden weiter so schnell ausbreiten haben sie bald das monopol, dafür sorgen ja auch die ARGE,n die dort mit wenigen prozenten s
selber an den träger beteiligt ist, was an sich ja schon ein unding ist.
die anderen träger bekommen immer weniger kunden.

die zukunft tausend TC und ein anderer träger.:eek:
Hallo Atlantis,
ist das wirklich so, die ARGEN sind an TC beteiligt?
Wo kann ich darüber etwas finden? Sorry, wenn ich jetzt nicht selber suche, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das rechtens ist.
Die Maßnahmeträger müssen doch geprüft werden, falls die ARGEN mit beteiligt sind, würden sie sich ja sozusagen selber kontrollieren. Ich kann mir das schwer vorstellen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Himmel jetzt biste aber frustriert, was hast du denn erwartet, so schlecht läuft das hier gar nicht.
Sicher ist alles ein wenig aus dem Ruder gelaufen, aber mal wirklich informativ.

Und die Teilnehmer die gegen Toys sind riskieren immerhin auch etwas.
Alles nieder zu reden ist nicht hilfreich.

Und TC steht jetzt mal stellvertretend für 1000de.

Du hast doch mal zu mir gesagt ich kann keinen Aufstand erzwingen.
Damit hatteste recht, aber du wirst genausowenig deine Vorstellungen erzwingen können.

Auch ist es nicht hilfreich andern zu unterstellen sie bringen angebliche Ag´s ins Spiel.

Und vor allem unterstelle hier nicht jedem Ahnungslosigkeit, das hilft vor allem dir am allerwenigsten.

Ich habe hier große Stücke auf dich gehalten und tue es immer noch, auch wenn wir uns vor ein paar Wochen in die Köppe gekriegt haben.

Aber sowas ist für mich einen Tag später gegessen.

Du bist in der Lage wirklich was zu bewegen, dir würde ich sogar zutrauen einen Maßnahmeträger Wallrafmäßig zu zerlegen.

Aber dann wirste deinen Frust ab und an
runterschlucken müssen.

Man mag von diesem Thread halten was man will, er ist aber allemale besser als der bankenthread.

Und sehe mein Post nicht als Angriff auf deine Person, ich will dich jetzt wirklich nicht angreifen.

LG
Hexe
sorry aber das war kein Frust, nur finde ich das es hier nur eine Einzelaktion ist und die ganze Bandbreite dieser Statistikbeschönigungsträger nicht betrifft.


@Atlantis

je größer solche Träger werden, umso mehr gewinnen sie an Einfluss z. B. auch in der Politik. Das sollte man auch nicht vergessen.
 

sgoswin

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2008
Beiträge
68
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Auch ich habe mir mal die Mühe gemacht, mich durch diesen thread zu wühlen. Was mir aufgefallen ist, dass einige hier kritiklos um nicht zu sagen blauäugig, die Argumention der argen annehmen und zu kopieren (z.B. Chaotin). Damit meine ich z.B. die Geschichte mit dem Fordern und Fördern.

Das hört sich immer so schön an, dass man/frau ja auch Pflichten hat und schließlich tun die argen usw. ja was für einen blablabla

Die Praxis sieht da leider oft ganz anders aus. Jedenfalls kann ich das über die hiesige arge behaupten und bei vielen wird es ähnlich sein, wenn ich das hier häufig so lese im Forum.

Ich kann von mir behaupten, dass ich sehr viel unternehme, um Arbeit zu bekommen. Einen Euro-Job habe ich auch hinter mir. In einen versicherungspflichtigen Job hat mich das nicht gebracht. Lediglich einen befristeten Minijob bis Ende März hatte ich danach, den ich mir selbst gesucht hatte. Zum Dank dafür wurde ich schon während des Jobs von der arge schikaniert. Da ging bei mir der Zirkus los. Das war sehr motivierend. :frown:

Im Sommer ging es dann richtig los. Man wollte mich in eine Maßnahme stecken. Man log über die Inhalte und Ziele, dass sich die Balken bogen. Außerdem ging das Ganze extrem an meiner Qualifikation vorbei. E-Mails von mir an den Träger wurden verfälscht an die arge (Anhänge wurden gelöscht) weiter geleitet, um mich als unmotiviert dar zu stellen.

Während dieser Zeit schrieb ich weiter zig Bewerbungen und hatte auch viele Vorstellungsgespräche. Ich bemühte mich um mehrere Weiterbildungen, die mich echt weiter gebracht hätten. Am Arbeitsmarkt werden Leute in dem Bereich gesucht. Es wurde abgelehnt. Zum Dank bekam ich eine Sanktion, weil man mich bei diesem ominösen Träger und bei der arge falsch beraten und regelrecht über den Tisch gezogen hatte. Und zu einem solch verlogenen Träger geh ich nicht hin, basta! Hinzu kommt, dass ich in meinem Profil (auch profiling genannt) bei der arge als "Kunde" ohne Berufsabschluss geführt werde, obwohl ich meine Zeugnisse vorgelegt hatte. Ich habe jedoch eine abgeschlossene Berufsausbildung!!! Da kann die arge ja ganz toll eine passende Maßnahme anordnen, wenn sie so viel Ahnung von meiner Qualifikation hat, oder? So viel zu dem ach so fairen Fördern und Fordern. :icon_kotz:

Während der Sanktion hatte ich einen Termin bei einem Arbeitgeber ca. 500 km von meinem Wohnort entfernt. Klar doch, von 250 € Monatseinkkommen kann man ja so eine Reise mit Übernachtung unternehmen, oder? Ich musste mir das Geld für die Fahrt leihen, weil mein SB es ablehnte, mir einen Vorschuss zu geben. Fördern???????

Inzwischen weiß ich nach Sichtung meiner Akten, dass mein SB von der arge einen verbis-Eintrag über einen Gesprächstermin gemacht hat, an dem ich nachweislich gar nicht teilgenommen hatte. Dort steht neben anderen Unverschämtheiten, dass ich nicht motiviert sei. Jede/r mag beurteilen, ob das stimmt (s.o.) und ob das fair war sich von Seiten der arge so zu Verhalten. Aber ist ja auch klar, dass man als unmotiviert mit Vermittlungshemmnissen dsargestellt wird , egal was man auch gemacht hat. Schließlich muss ja die Weiterbildungsmafia tüchtig Geld verdienen, nicht wahr? Und da kann man ja keine mündigen Leute hin schicken, die mit ihrer Zeit was Besseres anfangen können, vor allem wenn einem diese Maßnahmen nachweislich nix bringen.

Und im Übrigen, ja, es gibt Besseres, als seine Zeit zu verplempern, in dem man ständig Scharmützel mit der arge hat. In dieser Zeit könnte ich mich mehr mit meiner Integration in den Arbeitsmarkt befassen. Ich könnte nach einem halben Jahr Schikane ein Buch schreiben. Ich habe etliche Schreiben an den Laden geschickt, mich mit Zeugen und Beiständen beraten, an Initiativen teilgenommen, Anwälte und Beratungsstellen (gibts jetzt auch nicht mehr) aufgesucht, an demos teilgenommen und nicht zuletzt viel in diesem hervorragenden Forum gelesen! Es kostet Zeit ohne Ende, aber aufzugeben hätte auch keinen Sinn. Ich hasse diese bodenlosen Frechtheiten und Falschdarstellungen, nur um dieses Dreckssystem zu nähren.

Diese Woche hat unser netter Sachbebietsleiter, den ich auch schon persönlich kennen lernen durfte, einen Vortrag vor einer Firma gehalten. Ich nahm mir die Freiheit, da einfach mal Mäuschen zu spielen. Wie der denen erklärt hat, wie toll doch die argen sind und wie sehr doch den "Kunden" geholfen wird. Und überhaupt, es ist ja noch gar nicht lange her mit der hartz-Einführung. Da müssten noch viele Grundsatzurteile gefällt werden. Erst jetzt wäre ja ein Urteil auf Bundesebene gefällt worden, dass besagt, dass Ein-Euro-Jobbern kein Fahrgeld zu steht, weil es sich bei der Zahlung an diese ja nur um eine MAE handele. Und toll, dass demnächst sicher noch mehr solche Urteile gefällt würden. Ich musste bald :icon_kotz::icon_kotz: Sowas aalglattes erlebt man selten.

Ok, das Ganze passt jetzt nicht unbedingt zum Thema TC. Ich möchte hier nur mal einigen, die vielleicht alles gerne durch die rosartote Brille sehen möchten, den Blick für die Realität etwas schärfen. Und, etwas hat es doch damit zu tun, denn auch die Dekra gehört zu diesen Abzockerläden, die sich die Not der Arbeitslosen zunutze machen. Viele werden dort hin zwangsrekrutiert, ob sie wollen oder nicht, ob es ihren Neigungen und Fähigkeiten entspricht oder nicht.

Hauptsache raus aus der Statistik und den Bildungsträgern Steuergelder hinterher schmeißen.

Danke, ich habe fertig.

Schöne Grüße,
sgoswin
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Da oft gefragt wird, wie hoch die tatsächlichen Kosten sind, hier ein paar Zahlen. Diese Zahlen basieren auf den Monat xx/2008. Anzahl der Teilnehmer (TN) 58.

Vollgendes wird seitens der ARGE bezahlt:

Durchführungskosten:

58 x 389,-- = 22.562,00

Kosten für Fahrgeld (örtlicher Tarif):

= 2.285,78

Mehraufwandsentschädigung:

= 5.635,30
===========

Kosten seitens der ARGE = 30.483,08

12 x ~30.400,00 = 364.800,00

Herr T. der ARGE mahnte in einem Schreiben an, dass die ARGE Oldenburg im Geschäftsjahr 2008 im Vergleich zum Jahr 2007 8% an Geldern einsparen muss. Würde man in dem beschaulichen Städtchen Oldenburg diese sinnlose Maßnahme einstampfen, wäre die Einsparung weitaus höher. Leider aber wird versucht, dieses Geld an anderer Stelle einzusparen - wie und wo muss ich mit Sicherheit nicht erläutern.

Und um das ganze abzurunden: Es gibt mittlerweile, 27 TOYS in Deutschland. Nehme ich also:

27 x ~271.824 = 7.339.248

Wie man erkennt, ein äusserst lukratives "Geschäft mit Arbeitslosen" für die DEKRA.

[Ironie an]

Bei der Summe legt die DEKRA sicherlich noch Millionen oben drauf, damit es Hartz IV Empfänger wieder in den ersten Arbeitsmarkt schaffen.

[/ironie aus]

Perfide finde ich an dieser Stelle, dass die DEKRA in massiv Poster, Flyer, Folder drucken lässt und diese auf verteilt und öffentlich aushängen lässt (auf jedem einzelnen das offizielle Symbol der DEKRA als Schirmherr). Alles im Zeichen der Mildtätigkeit und Gemeinnützigkeit. Die DEKRA prangt jedoch als Sponsor in der Königsklasse des Motorsports bei einem als Sponsor auf den Wagen.

Was ich daran perfide finde? Es geht bei vielen ins Unterbewusstsein DEKRA=mildtätig und kompetent in Bezug auf Autos. Wenn also jemand mit seinem KFZ zur HU muss hat er genau dieses im Hintergedanken und fährt eher zur DEKRA für eben diese HU und NICHT zum TÜV. Ergo wieder Gewinn, einfach Makaber.

(alle Angaben in €)

edit: Von der TOYS Company Oldenburg hat es noch kein Teilnehmer seit bestehen März/2007 durch Hilfe der DEKRA in den ersten Arbeitsmarkt geschafft! Wie auch? Als Puzzleking?
@ Sancho
Ich nehme obiges Posting nur mal als Beispiel.....
Ein-Euro-Jobs schaden dem Mittelstand,da beißt die Maus keinen Faden ab.
Jeder AG zahlt seine Angestellten aus dem erwirtschafteten Gewinn.Anders als ein Träger bekommt er kein Geld aus öffentlichen Mitteln.
Träger stehen durch ihr Dienstleistungsangebot in direkter Konkurrenz zu Betrieben.
Ein normaler AG : Kein Gewinn--> kein Geld für AN
Ein Träger : Kein Gewinn--> kein Problem,der "AN" bringt ja Geld mit
......siehe oben....

Die Konzequenz daraus ist,das der AG im schlimmsten Fall Konkurs anmeldet,der Träger überlebt.
Die Träger drängen mit ihrem Angebot überall rein,das kann der Mittelstand nicht überleben und damit werden Arbeitsplätze vernichtet.
Du meinst das ganze "geschreibe"hier ändert nichts? Du irrst.Immer mehr Leute wachen auf.Immer mehr Träger bekommen "kalte Füße"....ist das nichts?
Viele Träger haben schon VOR Hartz4 so gearbeitet,unbemerkt von der Öffentlichkeit.ABM gab es schon vorher.
Was nützt die beste Maßnahme,wenn sie zeitgleich Arbeitsplätze vernichtet,in die sie doch eigentlich vermitteln soll.
Qualifizierung bedeutet für mich ,vernünftige Schulung,Kurse ect. aber nicht ,das was die Träger da treiben,einschliesslich der Toys.
Ich mag es auch nicht,wenn man Kinder als Werbung benutzt.


Gruß Sprotte
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Sancho
Ich nehme obiges Posting nur mal als Beispiel.....
Ein-Euro-Jobs schaden dem Mittelstand,da beißt die Maus keinen Faden ab.
Jeder AG zahlt seine Angestellten aus dem erwirtschafteten Gewinn.Anders als ein Träger bekommt er kein Geld aus öffentlichen Mitteln.
Träger stehen durch ihr Dienstleistungsangebot in direkter Konkurrenz zu Betrieben.
Ein normaler AG : Kein Gewinn--> kein Geld für AN
Ein Träger : Kein Gewinn--> kein Problem,der "AN" bringt ja Geld mit
......siehe oben....

Die Konzequenz daraus ist,das der AG im schlimmsten Fall Konkurs anmeldet,der Träger überlebt.
Die Träger drängen mit ihrem Angebot überall rein,das kann der Mittelstand nicht überleben und damit werden Arbeitsplätze vernichtet.
Du meinst das ganze "geschreibe"hier ändert nichts? Du irrst.Immer mehr Leute wachen auf.Immer mehr Träger bekommen "kalte Füße"....ist das nichts?
Viele Träger haben schon VOR Hartz4 so gearbeitet,unbemerkt von der Öffentlichkeit.ABM gab es schon vorher.
Was nützt die beste Maßnahme,wenn sie zeitgleich Arbeitsplätze vernichtet,in die sie doch eigentlich vermitteln soll.
Qualifizierung bedeutet für mich ,vernünftige Schulung,Kurse ect. aber nicht ,das was die Träger da treiben,einschliesslich der Toys.
Ich mag es auch nicht,wenn man Kinder als Werbung benutzt.


Gruß Sprotte
das musst Du mir nicht erzählen, darauf weise ich schon lange hin, kann Dir evtl. auch Hexe45 bestätigen.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Noch mal was zur Ausssage, die TC's/DEKRA sind/ist nur ein Massnahme-Träger von vielen....so gesehen richtig.
Bloß kenne ich keinen Träger, der so rasant Ableger bildet.

Mal nur den Zeitraum von September 08 (als dieser Thread wieder auflebte) bis jetzt: da waren es "erst" 27 TC's, heute sind es 50. Und wieviel sind schon in der konkreten Planung?

Das kann mir doch keiner erzählen, daß der Bedarf an gebrauchtem Spielzeug so enorm hoch ist und weiter steigt und steigt.:confused:

Nee...hier wird von seiten der DEKRA-Verantwortlichen ein übles aber typisches Spiel gespielt: Rausziehen, was immer geht.
Carpe diem - nutze den Tag oder besser die Gunst der Stunde...oder noch besser die Blödheit der Leute.

Und die ARGEN sind mit ihrer Sanktionsmethodik die willfähigen Steigbügelhalter für das größte Beschi**system an der arbeitssuchenden Bevölkerung, daß es je gegeben hat!
 

dr.byrd

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Genial ist ja auch, das man ohne Pause/Sperre vom EE-Jobber zum Aufseher aufsteigen kann, der dann über § 16a (Kommunalkombi) auch von Arge und Kommune bezahlt wird. Da waren wirklich "Fachleute" drann, die sich dieses System ausgedacht haben. :icon_klatsch:
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Was genau machen denn diese Aufseher da?
In meiner Zeit bei der TC gab es nicht mal ansatzweise genug Arbeit für die gelangweilten Teilzeitteilnehmer.
Was beaufsichtigt oder verteilt da jetzt ein Vollzeitmitarbeiter?
 

dr.byrd

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Was genau machen denn diese Aufseher da?
In meiner Zeit bei der TC gab es nicht mal ansatzweise genug Arbeit für die gelangweilten Teilzeitteilnehmer.
Was beaufsichtigt oder verteilt da jetzt ein Vollzeitmitarbeiter?
Die verbessern vor allem die Erfolgs/Vermittlungsstatistik der TC. So nach dem Motto: EE-Jobber in VZ-Stelle vermittelt. :icon_daumen: Und da diese Stellen der TC auch fast nix kosten, fallen insgesamt bei TC fast keine Personalkosten an. Insofern lohnen dann auch die Kopfpauschalen von 300,-€ bis 500,-€, die TC für jeden TN bekommt.
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Langsam platzt mir echt die Krempe!

Was sich hier alles an "offiziellen" der Dekra rumtümmelt - einfach erbärmlich.

Ich kann es immer wieder nur betonen! Ich rede von der Toys Company in Oldenburg! Es mag andererorts ganz anders sein.

Ich habe über meinen Aufenthalt dort Tagebuch geführt und schreibe gerade alles ins Reine. Dieser Bericht wird länger - allein für den ersten Tag habe ich 3 DinA4 Seiten benötigt! Und es waren 6 Monate.

Darum geht es mir aber in diesem Post nicht. Ich möchte mich an die Dekra Mitarbeiter hier wenden:

Die Arge Oldenburg weiss garnicht, was dort wirklich abgeht! FAKT - sie stützt Ihr bestreben der Zuweisung auf einen offiziellen Bericht. Dieser Bericht diente zur Verlängerung des Projektes. Verfasst von Frau B. der Toys Oldenburg - gegengezeichnet von Herrn P. <-- der eigentliche Boss.

Auszug: original Zitat:

Vorrangig war das Ziel: Integration in den 1.Arbeitsmarkt. Dieser Weg wurde unterstützt durch Qualifizierungsmodelle, Praktika sowie der Arbeit mit dem DEKRA Arbeitsmarktportal. Nach Einmünden dieser Maßnahme sollten die TN weiterhin sozialpädagogisch betreut werden. Die Kursstärke zu Beginn der Maßnahme sollte mindestens 55 TN betragen.
Scheissdreck (sorry für meine Wortwahl) mir platzt echt die Krempe - So ein Driss. Gelogen von vorne bis hinten - JEDE SILBE

Mit diesem Projekt wurden die Möglichkeiten gegeben, mit einer vielschichtigen Klientel in einer Vorbereitungsphase die Schlüsselqualifikationen zu erarbeiten und eine Stärkung der persönlichen Defizite zu erreichen. Parallel dazu, wurden trägerübergreifend in Zusammenarbeit mit dem Handel, Handwerk und Industrie durch unterschiedliche Qualifizierungsbausteine, in einer persönlichen Analyse die Potentiale herausgearbeitet, so dass die Erarbeitung eines persönlichen Profils erfolgen konnte. Dieses Profil bestimmt den weiteren Weg der TeilnehmerInnen.
Ich will nicht alles kommentieren. Aber was bilden sich die Projektleiter der Toys Oldenburg eigentlich ein? Frechheit - absolute Frechheit!!!!

Da es in Gruppenarbeiten zu Konflikten führte wurde hier ein problemlösungsorientiertes Konfliktmanagement angeboten und durchgeführt.
Richtig! "Herr XXX so nicht, das führt zu einer Kürzung ihres Hartz IV - denken sie immer daran!" O-Ton Frau B. der Toys Oldenburg (ich stand daneben!

[FONT=&quot]Die meisten TN hatten eine sehr hohe Erwartung an die Arbeitsvermittlung, fühlten sich aber gleichzeitig beruflich, gesundheitlich, familiär, zeitlich und örtlich eingeschränkt. Viele TN schienen psychosozial stark belastet. [/FONT]
Wieder richtig! - Frau B., gehts noch? Wie war das mit dem Sommerfest der Toys Company Oldenburg? Teilnahme ist Pflicht - ansonsten kam die Keule - "Wer nicht teilnimmt, hat Kürzungen zu erwarten!" Haben 50 TN gehört - und jetzt bitte kein Schei*** hier. Frau B. ruderte zurück. Ich habe mich derzeit bei wer-weiss-was schlau gemacht. Das Post steht noch da!

[FONT=&quot]Auf Basis der eingangs geschilderten zielgruppenspezifischen Problemlage wurde mit besonderer Sorgfalt und Sensibilität vorgegangen. [/FONT]
Hier sind sicherlich die beiden A....löcher gemeint die, Zitat eines Noch-TN

"Jetzt werden hier mal andre Zeiten aufgezogen" der, der das gesagt hat (mittlerweile "Angestellter") hat im Leben noch nie gearbeitet. Eine Ausbildung zum weiss der Geier bei der Telekom und eine bezahlte Weiterbildung - der Furz ist 26 Jahre alt und will Menschen die 30, 40 Jahre gearbeitet haben erzählen, das jetzt mal andere Zeiten anbrechen? WELCHE?? Die das den Menschen dort einfach "Schei***" sind. Original Zitat des 26 jährigen: "Man läuft hier ein Pack rum" - Zeugen habe ich genug.

Durch die Gegenüberstellung der erhobenen Daten, wurde dem TN bewusst gemacht, welche Chancen er auf dem Arbeitsmarkt hat und welche beruflichen Alternativen für ihn infrage kommen. Dieses konnte gelingen, da der TN von Anfang an aktiv in den Profilingprozess einbezogen werden konnte, so dass er sich mit seinen Fähigkeiten auseinandersetzen und ein realistisches Selbstbild entwickeln konnte.
Chancen? Ey sagt mal! wie lächerlich soll es noch werden? Profiling? Hallooooo?????????????? Man man man.

Ich muss einfach hier aufhören - ich kann nicht mehr. Der ganze offizielle Bericht liegt mir vor, geht über 3 DinA 4 Seiten - ich kann es nicht mehr sehen! Erstunken, erlogen und an den Haaren herbeigezogen.

P.S.: @ Chaotin - soll ich Deine Beiträge mal hochwühlen und den ganzen Text 1:1 gegenüberstellen - soll ich? Also liebe Dekra-Mitarbeiterin Chaotin - lass es bleiben!

Und an die Dekra-Mitarbeiter - spitzt die Stifte! Ich warte ja schon auf Euch - macht doch endlich die ganzen Andorhung welche ich per Tel und mail bekomme wahr! ICH WARTE NUR DRAUF
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Und an die Dekra-Mitarbeiter - spitzt die Stifte! Ich warte ja schon auf Euch - macht doch endlich die ganzen Andorhung welche ich per Tel und mail bekomme wahr! ICH WARTE NUR DRAUF
Mit was droht man denn da so? Oder magst/kannst das Du das nicht sagen? Hätte ich Verständnis dafür.
Denn (mündliche) Drohungen kenne ich zur Genüge von meinem pAp.

Ansonsten zu dem dem tollen Text der DEKRA:
Wirkt auf mich wie abgeschrieben und zusammengesetzt aus zig Lobhudeleien anderer Träger, die man zu Hauf im Netz finden kann.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Langsam platzt mir echt die Krempe!

Was sich hier alles an "offiziellen" der Dekra rumtümmelt - einfach erbärmlich.

Ich kann es immer wieder nur betonen! Ich rede von der Toys Company in Oldenburg! Es mag andererorts ganz anders sein.

Ich habe über meinen Aufenthalt dort Tagebuch geführt und schreibe gerade alles ins Reine. Dieser Bericht wird länger - allein für den ersten Tag habe ich 3 DinA4 Seiten benötigt! Und es waren 6 Monate.

Darum geht es mir aber in diesem Post nicht. Ich möchte mich an die Dekra Mitarbeiter hier wenden:

Die Arge Oldenburg weiss garnicht, was dort wirklich abgeht! FAKT - sie stützt Ihr bestreben der Zuweisung auf einen offiziellen Bericht. Dieser Bericht diente zur Verlängerung des Projektes. Verfasst von Frau B. der Toys Oldenburg - gegengezeichnet von Herrn P. <-- der eigentliche Boss.

Auszug: original Zitat:

Scheissdreck (sorry für meine Wortwahl) mir platzt echt die Krempe - So ein Driss. Gelogen von vorne bis hinten - JEDE SILBE

Ich will nicht alles kommentieren. Aber was bilden sich die Projektleiter der Toys Oldenburg eigentlich ein? Frechheit - absolute Frechheit!!!!

Richtig! "Herr XXX so nicht, das führt zu einer Kürzung ihres Hartz IV - denken sie immer daran!" O-Ton Frau B. der Toys Oldenburg (ich stand daneben!

Wieder richtig! - Frau B., gehts noch? Wie war das mit dem Sommerfest der Toys Company Oldenburg? Teilnahme ist Pflicht - ansonsten kam die Keule - "Wer nicht teilnimmt, hat Kürzungen zu erwarten!" Haben 50 TN gehört - und jetzt bitte kein Schei*** hier. Frau B. ruderte zurück. Ich habe mich derzeit bei wer-weiss-was schlau gemacht. Das Post steht noch da!

Hier sind sicherlich die beiden A....löcher gemeint die, Zitat eines Noch-TN

"Jetzt werden hier mal andre Zeiten aufgezogen" der, der das gesagt hat (mittlerweile "Angestellter") hat im Leben noch nie gearbeitet. Eine Ausbildung zum weiss der Geier bei der Telekom und eine bezahlte Weiterbildung - der Furz ist 26 Jahre alt und will Menschen die 30, 40 Jahre gearbeitet haben erzählen, das jetzt mal andere Zeiten anbrechen? WELCHE?? Die das den Menschen dort einfach "Schei***" sind. Original Zitat des 26 jährigen: "Man läuft hier ein Pack rum" - Zeugen habe ich genug.

Chancen? Ey sagt mal! wie lächerlich soll es noch werden? Profiling? Hallooooo?????????????? Man man man.

Ich muss einfach hier aufhören - ich kann nicht mehr. Der ganze offizielle Bericht liegt mir vor, geht über 3 DinA 4 Seiten - ich kann es nicht mehr sehen! Erstunken, erlogen und an den Haaren herbeigezogen.

P.S.: @ Chaotin - soll ich Deine Beiträge mal hochwühlen und den ganzen Text 1:1 gegenüberstellen - soll ich? Also liebe Dekra-Mitarbeiterin Chaotin - lass es bleiben!

Und an die Dekra-Mitarbeiter - spitzt die Stifte! Ich warte ja schon auf Euch - macht doch endlich die ganzen Andorhung welche ich per Tel und mail bekomme wahr! ICH WARTE NUR DRAUF
Wirst du das Tagebuch veröffentlichen???
Das würde mich wahrlich interessieren.

LG
Hexe
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

das musst Du mir nicht erzählen, darauf weise ich schon lange hin, kann Dir evtl. auch Hexe45 bestätigen.
Stimmt auf dies hat Sancho schon mal vor längerer Zeit hingewiesen.

LG
Hexe
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi Maja,

möchte ich hier so nicht sagen.

Ich habe betroffenen Personen nur gesagt, dass sie das Echo nicht vertragen würden. Könnte hier eine email reinstellen - aber die behalte ich für mich. Credo der email war: "Opfer, was drohst du mir" Ich hatte expiliziet geschrieben: Das ist keine Drohung - das ist ein >Versprechen.

Nein A., von der Toys Oldenburg, deine erbärmliche email meine ich nicht - so einen kann ich nicht mal ernst nehmen....

Ich such Gegner, keine Opfer - und leider erreichst du nichtmal den Level Opfer ;) Nicht wahr...
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Hexe

das werde ich hier veröffentlichen, denn dafür schreibe ich es. Aber es wird als pdf kommen - iwie wird es fast ein Buch.

mhhhh - Titel könnte sein

Meine Chance

*lacht*
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Stimmt auf dies hat Sancho schon mal vor längerer Zeit hingewiesen.

LG
Hexe
....hab ich wohl überlesen. :icon_smile: Ich schreibe das auch nicht zum erstenmal.
Die Toys holt sich jetzt auch die großen Firmen ins Boot...guckt doch mal auf die Seite von Ikea,Weihnachtsaktionen, in Oldenburg......hab ich gerade im Net gesehen......

Gruß Sprotte
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

....hab ich wohl überlesen. :icon_smile: Ich schreibe das auch nicht zum erstenmal.
Die Toys holt sich jetzt auch die großen Firmen ins Boot...guckt doch mal auf die Seite von Ikea,Weihnachtsaktionen, in Oldenburg......hab ich gerade im Net gesehen......

Gruß Sprotte
Jau ich bin grad auf dieser Seite :confused: stimmt das schreitet fort.

@ jens ich bin darauf voll gespannt , und macht nix wenns so lang wie ein Buch ist.

LG
Hexe
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Sprotte

die Firma IKEA weiss garnicht, was die sich da ins Boot geholt haben. Ich habe bereits gestern mit denen ausfürhrlich telefoniert. IKEA will/wollte das Bundesweit machen.

datt Jens
 

dr.byrd

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Weltwirtschaftskrise: Schrottpreise fallen ins bodenlose.

Da kommt halt zwangsläufig die Idee auf, nunmehr auch aus dem "Letzten Dreck" (den Erwerbslosen) ein Geschäft zu machen. Der Dekra muss es ganz schön schlecht gehen, wahrscheinlich ist bei denen gerade das Geschäft mit dem Sklavenhandel (Abt. Leiharbeit) zusammengebrochen. :eek:
 
Mitglied seit
23 Sep 2008
Beiträge
26
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ alle hier...

Meine ganz persönliche Meinung:

1 € Jobs, 400 € Jobs und all so`n Kram gehören eigentlich verboten!!!

Wenn ich in diesem Land etwas zu sagen hätte, würde es nur noch
Sozial versicherungspflichtige Arbeit geben!
Der Mindestlohn muss ganz schnell her!!!
Wer 40 Std. in der Woche arbeitet muss auch davon leben können.
All die befristeten Jobs, die spätesten nach zwei Jahren auslaufen (auch bei der ARGE)
wohin soll uns das wohl noch führen???

Aber wo sind all die Menschen die diesen Druck nicht mehr aushalten?
Wie schon einmal erwähnt, die Montags-Demos wurden wegen Mangel an Teilnehmern eingestellt! Also müssen wir jetzt wohl erstmal aus dem was ist das beste machen?!! Oder wir bewegen wieder etwas, wie schon Generationen vor uns das geschafft haben....

Schönen Abend euch allen, und denkt mal darüber nach....
Susi ;-)
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Weltwirtschaftskrise: Schrottpreise fallen ins bodenlose.

Da kommt halt zwangsläufig die Idee auf, nunmehr auch aus dem "Letzten Dreck" (den Erwerbslosen) ein Geschäft zu machen. Der Dekra muss es ganz schön schlecht gehen, wahrscheinlich ist bei denen gerade das Geschäft mit dem Sklavenhandel (Abt. Leiharbeit) zusammengebrochen. :eek:
fällt zur Dekra dabei ein, besonder Herr A.R. und Herr R.H.:

Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
"Orson Welles"
 

Scholla

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
89
Gefällt mir
1
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

das werde ich hier veröffentlichen,
Hallo Jens,
was du schreibst, hört sich für mich krass aber glaubwürdig an, wenn ich an meine Maßnahme denke, (DAA) bei der das Gleiche nur für mich bisher fühlbar in etwas freundlicherem Ton abläuft.
Ich wollte auch mal einiges aufschreiben, aber veröffentlichen hätte ich es eh nicht können, weil ich mir mit der Unterschrift unter meinen Vertrag selbst einen Maulkorb angelegt habe:

"Der Teilnehmer verpflichtet sich, Stillschweigen über bekannt gewordene Interna der Maßnahmeträgerin und des Praktikumsbetriebs zu wahren"

Viel Erfolg

Scholla
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ Susi Sorglos...

zu dem Thema könnte ich eine komplette Dissertation schreiben. Leider aber ist das eine Ebene, welche kein Mensch verstehen will. Ist doch alles im Rahmen der Presse...

Deutschland geht es schlecht wegen einem "Happening" in den USA

11. Sept.

und restlos alles wird auf die daraus resultierende Finanzkrise eines Herrn LXXXX gestützt. Es steht zwischen den Zeilen im GG der Bundesrepublik Deutschland, dass der deutsche dumm und dämlich ist. Er muss "geführt" werden.

Dies ist der Grund, warum Maßnahmen -> Dekra, möglich sind.

Ich schrieb es immer wieder in diesem Thread - derartiges wäre zB in Frankreich oder England garnicht möglich. So in der Art schrieb es schon jemand hier.

Die Deutschen sind Obrigkeitsgestört "Ja mein Herr, sie haben Recht". Streich den Leuten alle Gelder, lass sie unter Brücken pennen - nehme ihnen sogar die Brücken! Deutsche werden sich nicht wehren - eher kommt der Freitot - fürs Vaterland (Beispiele gibt es genügend).

Jeder Bundesbürger, der nicht müppt ist ein guter Bundesbürger...

Schei***, ich merke gerade das ich nicht Systemkonform laufe.

Lobbyistenstaat. Wie war das mit dem Zeitarbeiter auf Test (ARD-Reportage) der bei Opel arbeitete? verarscht haben se den - es viel der Name der Zeitarbeitsfirma - na, welche wohl? Am Ende kam ein Kommentar von Münte "Dann sollten sich unternehmen bemühen, seriöse Zeitarbeitsfirmen zu angagieren. MÜNTE, das war deine Firma !!!!
 

tulli2202

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Apr 2008
Beiträge
32
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi Scholla,

was der Jens da so berichtet kann und werde ich voll unterstützen
inklusive der Daten die er und ich haben.

Und Gott sei Dank

Susi ist wieder die alte

Tach auch

Tulli2202
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

....hab ich wohl überlesen. :icon_smile: Ich schreibe das auch nicht zum erstenmal.
Die Toys holt sich jetzt auch die großen Firmen ins Boot...guckt doch mal auf die Seite von Ikea,Weihnachtsaktionen, in Oldenburg......hab ich gerade im Net gesehen......

Gruß Sprotte
pr-sozial | Gewinner und Verlierer der Ein-Euro-Jobs | Euro, Diese, Man, Durchschn, Kaufkraft, Stunden, Also, Nur

und auch hier

pr-sozial | Die Finanzkrise und der Arbeitsmarkt. | Geld, Diese, Fast, Weniger, Man, Viele, Nur, Banken

und noch ca. 70 andere Meinungen/Ansichten, die ich auf meinem "Blog" (umgemodeltes Forum) veröffentlicht habe.

Ein-Euro-Jobs sowie die anderen "Arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen" sind schädlich für die Wirtschaft, denn "von nix" kann man auch nix kaufen, was wiederum auch ein Punkt ist, der den Mittelstand weiter schrumpfen lässt.

Wenn dann auch noch diese "Wirtschaftweisen" kommen und in ihrem "Gutachten" vorschlagen, das das ALG2 um 30% (mal wieder) gesenkt werden soll, dafür aber gleichzeitig ein Ein-Euro-Job angeboten werden soll, damit man auf den gleichen Satz wie vorher (plus 40€ MAE) kommt, dazu gleichzeitig seit ca. 2003 von der IZA und im Auftrag des Bundeswirtschaftsministers die sog. "Workfare-" Zwangarbeit als "einzig richtige Lösung" propagiert wird, dann fällt einem nichts mehr ein.

Diese "Experten" bekommen ihre Gutachten aus Steuergeldern bezahlt.

Wer diese Gutachten liest, wird auch schnell erkennen, das diese Gutachter eher die Zerstörung der Binnenwirtschaft durch gezielte Vorschläge zum weiteren Kaufkraftverlust "vorschlagen".

Was jetzt diese Träger der AGHs angeht, das liegt auch größtenteils an der miserablen Arbeit der ARGEn selbst, keine oder nur sehr oberflächliche Kontrollen, die TN werden zu ihren Erfahrungen dort nicht gefragt, dafür können aber die Träger jede noch so unwahre "Beurteilung" ohne irgendwelche Konsequenzen abgeben. Falls doch "Besichtigungen" der Träger veranstaltet werden, dann wird dies meist einige Tage vorher angekündigt, so dass der Träger seine angeblich "schwarzen Schafe" schonmal woanders hinsetzen kann, das er/sie auch ja nicht gefragt wird.

Würden wir, die Kunden, nach jeder Maßnahme nach unserer Erfahrungen und Meinungen gefragt, würden viele AGHs oder andere Maßnahmen schnell verschwinden, was aber dann wieder "schlecht für die Statistik" ist, also unterlässt man es.

"Der Kunde ist König", nettes Sprichwort, aber für die ARGEn ist der "Kunde" der Träger und nicht die Teilnehmer, die mit unsinnigen Maßnahmen, die rein garnichts mit der Voraussetzung "zur Verbesserung der Bewerbungsaussichten" zu tun hat, aber weiterhin fette Beute machen.
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

@ jens67

Bundesweit? Na toll......
Wenn so große Firmen etwas tun wollen,warum dann nicht mit dem Kinderschutzbund oder ähnlichen Einrichtungen und warum nicht NEUES Spielzeug.
Mir fällt da eine kleine Geschichte am Rande ein.Ist etliche Jahre her.....

Ich habe es geliebt,meine kleinen Mädchen schick anzuziehen und auch das eine oder andere Einzelstück gekauft.
Waren sie rausgewachsen,habe ich die guten Stücke in die Kleidersammlung gegeben....wie so viele andere hier wohl auch.

Eines Tages bin ich mit meiner Jüngsten,damals erst 4 Jahre alt in der Stadt.Und wie der Zufall es will,hatte ich kurz vorher eine Jacke zur Sammlung gegeben.Und genau diese Jacke sah mein Kind an einem fremden,kleinen Mädchen.
Schon kam es,ganz laut von meiner Kleinen " Mama! Guck mal.das Kind dort trägt meine Jacke......nun mache ich den Fehler zu sagen " nein,Süße du irrst dich..." mein Kind schaut mich empört an und sagt noch lauter " Mama,warum lügst du! Ich seh doch das es meine Jacke ist und du hast sie doch in den Sack getan und ich darf nicht lügen...aber du darfst ?....."
Das kleine Mädchen war feuerrot im Gesicht,ihre Mutter auch.....
Zuhause habe ich meiner Kleinen dann so einiges erklären müssen.Auch das Wort " peinlich".......
Wie schnell können strahlende Kinderaugen zu weinenden werden.
Wie schön ist ein NEUES Stück Spielzeug,Kleidung ect.
Hartz4 ist für Erwachsene unerträglich.
Wieviel mehr erst für Kinder.

Gruß Sprotte
 

jens67

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
37
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

"Der Teilnehmer verpflichtet sich, Stillschweigen über bekannt gewordene Interna der Maßnahmeträgerin und des Praktikumsbetriebs zu wahren"Scholla
So in der Art steht es auch bei mir. Nur, dieser Satz in einer AGH ist soviel wert wie das Papier auf dem es geschrieben ist!

Und bevor die Dekra meint, da etwas drehen zu können. Meine Daten, also die harten Fakten, habe ich in der "Freizeit" erhalten. Die hat mir ein "offizieller" auf meinen USB-Stick kopiert......

Wie gesagt - DEKRA ich warte auf Euch. Habt Ihr etwa Angst vor einem kleinen Hartz IV´ler? kann ich mir nicht vorstellen! Falls doch, zeigt es doch, dass Euer System ins rudern kommt.

Ich betone erneut - keine Drohung sondern ein Versprechen:

Macht schon mal die Kündigungen für Eure Mitarbeiter fertig. Namen werden folgen inklusive Funktion. Und ihr werdet es in baldiger Zukunft mit ganz anderen Unternehmen/Instutitionen bekanntschaft machen. Wetten?

Ihr habt € 1,5 Milliarden - ich habe € 316,-- . Die paar Euro, ein Drucker und mein Wissen reichen mir!
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Thx für die Links , Sancho . Das hab ich tatsächlich nicht gesehen.

LG Sprotte
 
Mitglied seit
23 Sep 2008
Beiträge
26
Gefällt mir
0
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Und Gott sei Dank

Susi ist wieder die alte

Tach auch

Hallo Tulli...GRINS... ich war nie eine andere, ihr habt mich in eine Schublade gesteckt, und das solltet ihr einfach nicht machen....Lach...
Ich passe nämlich in keine....! Ich bin ich, und ich habe mir geschworen mir treu zu bleiben... ;-)

Susi
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hi Freunde, ist ja echt ein Ding, oder man muß schon schlau sein, um diesem Thread noch folgen zu können...

Und ich ne AOL CD bekam, viele nannten AOL damals Haufraueninternet.
Na ja AOL war schon immer scheiße. Da konntest Dich früher nie per DFÜ einwählen. Ich persönlich habe seit 1997 I-Net...Also länger, als so mancher hier :icon_smile:

Ich möchte hier mal versuchen, etwas Gift zu versprühen...

Könnte es denn sein, dass viele der Poster hier das Arbeiten verlernt haben? Geht mir selber auch nach 4 Jahren des Nichtstun's so. Stellt euch mal selber diese Frage. Abgesehen davon, dass man keinen Job mehr bekommt??

Jetzt aber mal etwas zu mir...

Ich bin 48, habe 30 Jahre Arbeit auf dem Buckel. Ich bin, könnte man sagen, ein gestandener Mann. War verheiratet, und habe einen 21 jährigen Sohn. Ich denke mal, da hat keiner aus dieser "illustren" Gesellschaft etwas dagegen einzuwenden.

Ja, viele der Einwänder hier haben recht. Die Arbeitslosigkeit des einen wird gnadenlos ausgenutzt! Wer sich aber ausnutzen läßt, ist selber schuld. Ich sagte ja schon, man /Frau muß um seine Rechte kämpfen...

Steht auf und kämpft um eure Rechte, überlasst es nicht anderen über euch zu herrschen...

Viele Grüße noch
 

Scholla

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
89
Gefällt mir
1
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

So in der Art steht es auch bei mir. Nur, dieser Satz in einer AGH ist soviel wert wie das Papier auf dem es geschrieben ist!
Das ist mir zu pauschal

Meine Daten, also die harten Fakten, habe ich in der "Freizeit" erhalten. Die hat mir ein "offizieller" auf meinen USB-Stick kopiert
Ich weiß nicht, irgend etwas sträubt sich in mir, mich dieser Sichtweise anzuschließen, Jens. Für mich ist Vertrag Vertrag, wenn ich ihn unterzeichnet habe, habe ich ihn einzuhalten. Wenn mein Vertragspartner seinen Teil nicht einhält, muss ich ihn zumindest darauf hinweisen, dass ich mich deshalb nicht mehr an den Vertrag gebunden fühle. Aber das hast du wahrscheinlich hinreichend getan.
Ich möchte als Vertragspartner behandelt werden, also muss ich mich auch so verhalten. Und nur weil der Andere es nicht tut, werde ich mich nicht auf sein Niveau hinunter begeben.
 

Scholla

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
89
Gefällt mir
1
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Würden wir, die Kunden, nach jeder Maßnahme nach unserer Erfahrungen und Meinungen gefragt,
Hey Sancho, das ist doch mal ein Denkanstoß.
Mein MT hat die Verpflichtung, Selbstlernen bzw. Selbstlerngruppen zu unterstützen, ohne nähere Bezeichnung.

Man könnte doch in einer solchen Gruppe auch einmal etwas über Qualitätsmanagement selbst erlernen und einen Fragebogen für Teilnehmer in einer Maßnahme erstellen ;-)
Müsste uns die ARGE und der MT nicht dankbar dafür sein?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten