• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Toys Company - "Wir machen Arbeitslose glücklich"

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
Das stimmt schon. Früher bekam man auch mal Anlaufstellen und Adressen, Termine wann das ganze beginnt usw. usf.. Heute ist man mehr denn je damit auf sich allein gestellt. Suchen, nach Platz fragen, vom SB genehmigen lassen und dann könnte es eigentlich los gehen mit der Ausbildung/Umschulung/Zusatzausbildung - aber beim letzten Punkt hapert es dann auch oft, was die BA/ARGEn angeht.

Da wird man eher in die eingekauften Maßnahmen verfrachtet und ggf. Ausbildung nur nach Weisung aus Nürnberg ausgerichtet, egal was Du für Pläne hast. Genau deshalb kommt man wohl fast nur noch in die TC und anderen Blödsinn.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Letzten Freitag war es so langweilig das die Zeit kaum rum ging.
Die 1.50 Jober saßen nur rum,haben die meiste Zeit gegessen+getrunken und sind fast jede Stunde rauchen gegangen.
Keiner hat Lust gehabt was zu machen,einige sagten für 1,50 reißen wir uns kein Bein aus.Es kam etwas Spielzeug rein das wurde gewaschen,aber das war nach einer halben Stunde erledigt.
Freue mich schon auf nächste Woche einige Puzzel sind rein gekommen und müssen nächste Woche ausprobiert werden.
Ich mache gar nicht dran denken,da habe ich überhaupt kein Bock
drauf.Man was war das an der Schule schön,und jetzt dieser Mist.
Ich glaube ich muß mal mit meinen SB reden,ob es an der Schule
was gibt bevor ich ganz ab dreh.
 
E

ExitUser

Gast
Suchen, nach Platz fragen, vom SB genehmigen lassen und dann könnte es eigentlich los gehen mit der Ausbildung/Umschulung/Zusatzausbildung - aber beim letzten Punkt hapert es dann auch oft, was die BA/ARGEn angeht.
Das mit der Zusatzausbildung stimmt allerdings. Wenn man denn irgendeine halbwegs sinnvolle (Um-)Schulung kriegt,in der man eine Perspektive sieht,dann scheitert die Einstellung meist daran,daß man aufgrund der kurzen Dauer der Schulung im Höchstfall grobe Grundkenntnisse erlangt. Das Problem daran ist,daß das Amt meint,die Schulung würde tatsächlich für die Praxis reichen und lehnt in aller Regel aufbauende Maßnahmen ab. So kommts,daß die meisten Schulungen im Nachhinein gesehen sinnlos sind. Aber darum gehts der Arge auch gar nicht...jemanden 6 Monate aus der Statistik rausgebracht zu haben,ist offenbar Erfolg genug.
 
E

ExitUser

Gast
Freue mich schon auf nächste Woche einige Puzzel sind rein gekommen und müssen nächste Woche ausprobiert werden.
Ich mache gar nicht dran denken,da habe ich überhaupt kein Bock
drauf.Man was war das an der Schule schön,und jetzt dieser Mist.
Ich glaube ich muß mal mit meinen SB reden,ob es an der Schule
was gibt bevor ich ganz ab dreh.
Puzzles testweise zusammensetzen,um zu kucken,ob alle Teile da sind...ich glaub es hakt. Was für Beschäftigungstherapien kommen als nächstes ? Muss man stundenlang mit Barbie und Ken spielen,um zu testen,ob Barbie Ken überhaupt beziehungsfähig sind ? Muss man demnächst Malbücher ausmalen,um zu sehen,ob auch alle Buntstifte noch ok sind ? Und Bobbycars würden sicher gerne mal von 90kg-Männern probegefahren,damit der zukünftige Besitzer garantiert nicht damit im Hausflur liegenbleibt und den ADAC bemühen muss... :icon_neutral:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
....So kommts,daß die meisten Schulungen im Nachhinein gesehen sinnlos sind. Aber darum gehts der Arge auch gar nicht...jemanden 6 Monate aus der Statistik rausgebracht zu haben,ist offenbar Erfolg genug.
Nicht zu vergessen das die Maßnahmen im Vorfeld eingekauft und an Probanten vergeben werden müssen. Dazu noch SBs, die selbst kaum eine Ahnung von den Berufen ihrer Schäfchen haben. Profiling mit Branchenfremden ist genauso witzlos um jemanden das richtige zu raten. Stimmt schon, Statistikdrückerei, Aktivierung von Erwerbslosen, vor allem Hartz4 Empfängern auf Teufel komm raus, das ist scheinbar oberstes Gebot.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Puzzles testweise zusammensetzen,um zu kucken,ob alle Teile da sind...ich glaub es hakt. Was für Beschäftigungstherapien kommen als nächstes ? Muss man stundenlang mit Barbie und Ken spielen,um zu testen,ob Barbie Ken überhaupt beziehungsfähig sind ? Muss man demnächst Malbücher ausmalen,um zu sehen,ob auch alle Buntstifte noch ok sind ? Und Bobbycars würden sicher gerne mal von 90kg-Männern probegefahren,damit der zukünftige Besitzer garantiert nicht damit im Hausflur liegenbleibt und den ADAC bemühen muss... :icon_neutral:
Wir haben am Freitag schon wieder Puzzel rein bekommen,die wir
ab morgen machen müssen.Lamgsam bin ich mit meiner Gedult am ende.Wenn das so weiter geht gibt es ein großes Unglück.Ich
habe zu den sch.....keine Lust schon als Kind nicht.Jetzt haben mir
einige erzählt die schon länger dabei sind mir würde nichts anderes
über bleiben,weil manchmal gar nichts los ist und die Zeit überhaupt nicht rum geht.Nein danke das muß ich nicht haben,
mir platzt bald der Kragen dauert nicht mehr lange.Schwachsinnige
Beschäftigung ich kann mein Tag auch anders verbringen.

Jetzt haben sie mir gesagt,ich soll eine Bewerbung schreiben,das ich hier arbeiten möchte.Hier arbeiten??? Ich höre wohl schlecht ich
habe mich nicht beworben,und daher schreibe ich auch keine Bewerbung.Wozu auch zum Puzzeln???Ja nee is klar.Ich habe auch mein Lebenslauf nach der 3.Aufforderung nicht abgegeben,ich
sehe da kein sinn drin.

Ach übrings in letzten Jahr war ich 12 Wochen in Oldenburg (davon
8Wochen in Praktikum ) es wurde getestet ob ich auf den 1.allgemeinen Arbeitsmarkt eine Chance habe.In Abschlussgespräch wurde mir gesagt,das ich keine Chance habe,allein durch meine Behinderung nicht.Deswegen sehe ich nicht
ein das ich Bewerbung schreibe und den Lebenslauf abgebe.Und zum Puzzeln schon gar nicht.

Kann mir bitte jemand sagen,wie ich da am besten raus komme ?
Die Puzzel gehen mir auf den S....sonst dreh ich bald durch.
 

wolf77

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
607
Gefällt mir
330
Wir haben am Freitag schon wieder Puzzel rein bekommen,die wir
ab morgen machen müssen.Lamgsam bin ich mit meiner Gedult am ende.Wenn das so weiter geht gibt es ein großes Unglück.Ich
habe zu den sch.....keine Lust schon als Kind nicht.Jetzt haben mir
einige erzählt die schon länger dabei sind mir würde nichts anderes
über bleiben,weil manchmal gar nichts los ist und die Zeit überhaupt nicht rum geht.Nein danke das muß ich nicht haben,
mir platzt bald der Kragen dauert nicht mehr lange.Schwachsinnige
Beschäftigung ich kann mein Tag auch anders verbringen.

Ich hoffe das mir das nie passiert.
Denn wenn ich zum Puzzeln gezwungen werde gibts eigentlich nur 2 möglichkeiten.

Mein Anwalt schafft es in aller schnelle mich dort rauszuholen oder der Chef des Laden frisst ein 5000er Puzzle bis aufs letzte Puzzlestück auf......:icon_dampf:
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
Kann mir bitte jemand sagen,wie ich da am besten raus komme ?
Die Puzzel gehen mir auf den S....sonst dreh ich bald durch.
- Eventuell hat dein/e Fallmanager/in bei deiner ARGe ein Einsehen, wenn du ihr/ihm das erzählst und nimmt dich aus dieser "Maßnahme"? Kommt halt drauf an, wie du zu deinem/deiner SB stehst. Am besten mal mit einem Beistand hingehen und deinen SB einfach auffordern, dich aus einer solchen idiotischen Maßnahme zu befreien, weil sie dich krank macht. - wenn abgelehnt wird, könntest du dich auch krankschreiben lassen - irgendetwas unberechenbar Chronisches wie vermehrte Migräneattacken wirst du ja wohl 'haben',nicht wahr? - Falls du Verbündete in der Maßnahme bei den Toys hast, könntet ihr auch mal ein kollketives Toys-Leiden entwickeln: alle bekommen z.B. unerklärliche Gliederschmerzen oder können eines Tages ihre Zeigefinger nicht mehr richtig bewegen oder oder.
 

Berlin50

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
461
Gefällt mir
149
Ich glaube lieber Thomas,

Du bist selbst Schuld an Deiner Geschichte. Wir hatten Dir Ratschläge gegeben bevor Du angefangen hattest. Jedoch getan hast Du nichts. Ich habe dafür jetzt auch kein Verständnis. Da bleibt Dir nur noch der Vorschlag von Ethos07. Lg.
 

Fortunatus

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Gefällt mir
16
Kann mir bitte jemand sagen,wie ich da am besten raus komme ?
Die Puzzel gehen mir auf den S....sonst dreh ich bald durch.
Wenn Dich die Arbeit so belastet, dann wird dich sicherlich ein Arzt (notfalls Neurologe) für mindestens 4 Wochen krank schreiben. Die Toys bricht normalerweise bei einer Krankheit über 4 Wochen automatisch ab.
 
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
88
Gefällt mir
8
Wir haben am Freitag schon wieder Puzzel rein bekommen,die wir
ab morgen machen müssen.Lamgsam bin ich mit meiner Gedult am ende.Wenn das so weiter geht gibt es ein großes Unglück.Ich
habe zu den sch.....keine Lust schon als Kind nicht.Jetzt haben mir
einige erzählt die schon länger dabei sind mir würde nichts anderes
über bleiben,weil manchmal gar nichts los ist und die Zeit überhaupt nicht rum geht.Nein danke das muß ich nicht haben,
mir platzt bald der Kragen dauert nicht mehr lange.Schwachsinnige
Beschäftigung ich kann mein Tag auch anders verbringen.

Jetzt haben sie mir gesagt,ich soll eine Bewerbung schreiben,das ich hier arbeiten möchte.Hier arbeiten??? Ich höre wohl schlecht ich
habe mich nicht beworben,und daher schreibe ich auch keine Bewerbung.Wozu auch zum Puzzeln???Ja nee is klar.Ich habe auch mein Lebenslauf nach der 3.Aufforderung nicht abgegeben,ich
sehe da kein sinn drin.

Ach übrings in letzten Jahr war ich 12 Wochen in Oldenburg (davon
8Wochen in Praktikum ) es wurde getestet ob ich auf den 1.allgemeinen Arbeitsmarkt eine Chance habe.In Abschlussgespräch wurde mir gesagt,das ich keine Chance habe,allein durch meine Behinderung nicht.Deswegen sehe ich nicht
ein das ich Bewerbung schreibe und den Lebenslauf abgebe.Und zum Puzzeln schon gar nicht.

Kann mir bitte jemand sagen,wie ich da am besten raus komme ?
Die Puzzel gehen mir auf den S....sonst dreh ich bald durch.
Du bist auf dem richtigen Weg:icon_daumen:Mach einfach weiter Puzzles UND DANN DREH DURCH:icon_twisted:
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
Heute mal wieder ein Lacher die Chefin wurde gekündigt weil sie angeblich überfordert was(sehe ich anders )war ganz ok. Jetzt wird die neue ein die ein auf Wichtig macht und gar keine Quali hat außer schon 2 Jahre dort weil unvermittelbar die mal Verkäuferin war so in den 80er. Die alte aber Studiert in Psychologie usw.Die Alte war wohl zu teuer und hat zuviel überblick über den Laden jetzt führen 4 ehmalige Hartzer den Laden oder besser lassen es alles so laufen.

Noch ein paar Tage .....und Schau Schau von außen
 

Piccolo

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Jun 2010
Beiträge
1.587
Gefällt mir
726
@porks
genau das wird wohl das angestrebte ideal: alg 2er, die andere alg 2er beaufsichtigen, "anleiten", schikanieren.
das perfekte perpetuum mobile, eine abgeschlossene gesellschaft für sich.
so wünscht man sich das nicht nur im berliner regierungsviertel.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Ich glaube lieber Thomas,

Du bist selbst Schuld an Deiner Geschichte. Wir hatten Dir Ratschläge gegeben bevor Du angefangen hattest. Jedoch getan hast Du nichts. Ich habe dafür jetzt auch kein Verständnis. Da bleibt Dir nur noch der Vorschlag von Ethos07. Lg.
Du hast vollkommen recht,aber ich hatte auch kein Bock auf
Ärger nur deshalb habe ich erstmal angefangen.

Wie sind nur am Puzzeln es geht mir so auf die Nerven.Kein Mensch kauft den sch.....nicht mal wenn sie verschenkt werden.
Da es nichts zu tun gibt,müssen wir die Puzzel aus den Lager holen
und nochmal Puzzeln das ist doch sowas von krank.Wenn du das
jemanden erzählst der lacht sich zurecht kaputt.Ich habe jetzt erstmal 2 Tage Urlaub heute und morgen,ich kann die Puzzel nicht
mehr sehen.Was für eine Schikane das ist dir reinste Ausbeutung.
Hier werden Menschen für blöd verkauft,normalerweise gehört sowas an die Öffentlichkeit das ist doch so krank.Wer bestimmt eigentlich ob es weiter geht ? Die DEKRA doch nicht oder?
Mir platzt bald der kragen,die Puzzelei geht mir so auf die Nerven.
Gestern habe ich von 11.00-16.00 fast nichts gemacht.Die Chefin
ging ein paarmal an mir vorbei und sagte einmal wollen sie nicht endlich weiter machen? Dann habe ich gesagt,ich mache schon weiter wenn es soweit ist,es ist ja nur Beschäftigungstherapie mehr nicht die alte hat mich vielleicht blöd angeschaut,aber das ist
mir völlig egal.Ich bin dann erstmal raus gegangen,wo die anderen
alle standen,die genau so wenig bock aufs Puzzeln hatten.Einer hat
sogar zu mir gesagt,das war eine Glanzleistung der alten das ins Geschicht zu sagen,ich sagte ich habe nur gesagt was ich denke
und das ist fakt.Die Arbeit in der TC ist Beschäftigungstherapie und
nichts weiter und dazu stehe ich den wenn man ein Puzzel x mal Puzzelt ist das nicht nur krank sondern eine Beschäftigung.Normalerweise auch was für die Öffentlichkeit den
1Euro Jober werden wie Sklaven behandelt nur das sie aus der Statistik raus sind und die Dekra sich die Kohle ein steckt.Ich hoffe
und wünsche mir für alle das die sch....nicht verlängert wird.Den sowas braucht niemand auch arbeitslose müssen sich keine Sklavenarbeit unter ziehen.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
...
Was für eine Schikane das ist dir reinste Ausbeutung.
Hier werden Menschen für blöd verkauft,normalerweise gehört sowas an die Öffentlichkeit das ist doch so krank.
...
Normalerweise auch was für die Öffentlichkeit den
1Euro Jober werden wie Sklaven behandelt nur das sie aus der Statistik raus sind und die Dekra sich die Kohle ein steckt.
...
Es lief schon mal ein TV-Bericht in der ARD. Zu finden bei youtube unter Armutsindustrie. Aber juckt es die Öffentlickeit? Nö...
 

Piccolo

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Jun 2010
Beiträge
1.587
Gefällt mir
726
dazu mal ein ausschnitt eines leserbriefes einer grossen tageszeitung:
Ich habe fast 3 Jahre in einem JobCenter gearbeitet und wir mussten alle aus der Arbeitslosigkeit abmelden, die auch nur in irgendeiner winzigkleinen - teilweise völlig idiotischen - Maßnahme für ein paar Tage untergebracht wurden. Die Statistik geht der Bundesagentur über alles und die JobCenter haben sich ihr zu unterwerfen.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
Die Statistik geht der Bundesagentur über alles und die JobCenter haben sich ihr zu unterwerfen.
warum das so ist wissen wir doch auch alle....

die zahlen müssen geschönt werden, sonst hat der politiker nichts mehr was er vorbringen kann für sein nächstes wahlgebahren. ^^

der druck auf die BA geht von der politik aus, ebenso die anstiftung zur fälschung der arbeitslosenzahlen.
die maßnahmeträger sind willfährige handlanger der politiker sowie steuergeldverschwänder im auftrag der staatsführung.

gruß physicus
 

wolf77

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
607
Gefällt mir
330

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
von mir aus können die alle maßnahmen stoppen, es berührt mich nicht im geringsten wenn sklaventreiber und blutsauger vor dem finanziellen aus stehen, dann erleben sie halt auch mal die laufbahn eine H IV gestraften.

gruß physicus
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Ich finde nur seltsam das alle auf den 1Euro Job schimpfen,aber keiner was sagt.Ich habe meine Meihnung gesagt,das ich es nur
für eine Beschäftigung halte,und dazu stehe ich.Denn wenn man nur
Puzzelt und aus langeweile die schon aus den Lager holen muß
weil sonst nichts los ist,ist es nur eine Beschäftigung.

Nochmal die Frage.Am 14.12.läuft es aus,wer ist eigentlich dafür
zuständig ob es weiter geht oder nicht ? Weil der sch....muß abgeschafft werden,und zwar schnell.
 

Fortunatus

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Gefällt mir
16
Ich finde nur seltsam das alle auf den 1Euro Job schimpfen,aber keiner was sagt.Ich habe meine Meihnung gesagt,das ich es nur
für eine Beschäftigung halte,und dazu stehe ich.Denn wenn man nur
Puzzelt und aus langeweile die schon aus den Lager holen muß
weil sonst nichts los ist,ist es nur eine Beschäftigung.

Nochmal die Frage.Am 14.12.läuft es aus,wer ist eigentlich dafür
zuständig ob es weiter geht oder nicht ? Weil der sch....muß abgeschafft werden,und zwar schnell.
Zuständig sind die ARGEN. Die entscheiden auch jedes Jahr, ob diese Maßnahmen verlängert werden oder nicht. Ist ja auch schon vorgekommen, dass Toys mangels Vermittlungserfolgen geschlossen wurden. Die TC, die ich kenne, hat übrigens niemand gezwungen um Verlängerung einzugeben. Wenn der Vertrag auslief, dann lief er halt aus, es sei denn die Teilnehmer haben um eine Verlängerung gebeten. Das wurde in der Regel auch von den Vermittlern der ARGE so akzeptiert. Einige, die ich kenne, wurden aber nach der Toys sofort anderen 1-Euro-Jobs oder Sinnlosmaßnahmen zugeteilt.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Was wohl passieren würde,wenn es mehr wie 1.50 die Stunde gibt? Es soll wohl in letzten Jahr schon trabel gegeben haben,weil
es weiter geht.Ich hoffe das es in diesen Jahr nicht der fall ist und
es endlich zu ende ist.Wenn ich bis Dezember noch Puzzeln soll
habe ich wohl schon ein Schaden weg.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
Was mich wirklich intressieren würde,ob die von der Arge wissen was da eigentlich wirklich abgeht?Den es kommt Spielzeug rein,das
meiste ist nur sch.....den niemand los wird, das wird gereinigt und der rest der Zeit wird nur gepuzzelt.Wenn die Puzzel fertig sind holt
man sich aus den Lager ein neues und fängt wieder von vorne an.
Das ist an Schwachsinnigkeit kaum noch zu überbieten.Wenn ich
dran denke das ich am Montag wieder den Scheiß machen muß,
würde ich mich am liebsten krank melden.Ich werde auch Montag
nicht Puzzeln wenn mir von den Chefs oder die Chefin jemand was
sagt kriegen sie schon ihr fett weg.Einer wäscht nur die Teddys und sitz sonst nur rum.Ein anderer aus der Werkstatt geht nur
spazieren,und die Kasse macht hat auch kein Bock aufs Puzzeln
und sitzt nur am PC oder sitzt draussen.Das kotzt mich an diese
langeweile.

Ich überlege ob ich nicht ein Brief an die Arge schicke,was da wirklich abgeht,das man x mal ein Puzzel zusammen setzten muß
das kann man sich doch nicht bieten lassen.An wenn müßte ich schreiben?

Ich habe mir das meiste durch gelesen,aber mich würde intressieren,ob jemand von euch auch kein Bock zum Puzzeln hatte,und den das auch gesagt hat.Oder deswegen krach mit der
Chefin hattet,und was ihr gemacht habt.

Den so kann es nicht weiter gehen.Ich bin am ende und mir platzt
der Kragen bald.Die Puzzelei geht mir auf die Nerven um es mal
freundlich aus zu drücken.
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
Klar wissen die das die sind doch meisten auf du mit dehnen.
Mittwoch waren die zu 3 bei uns ein sogenanter Kordinartor extra nur für die Toy beim Amt und seine 2 Helfer. War mal wieder ein schöner bezahlter Ausflug, denn arbeit sieht anders aus erst mal du alle ansehen dachte ich bin im Zoo. Das sah so aus als ab sie gleich sagen wollten schau mal die armen Hartzer tun wir den nicht was gutes.Dann wurde Kaffee +Kuchen aufgefahren und später sind die Leitung und die Ausflügler zum Essen gefahren.Das ist ja dann doch arbeit oder.
 

Berlin50

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
461
Gefällt mir
149
Wie der Artikel von Wolf77 zeigt, hängt die Sinnlosigkeit einer Maßnahme auch von denen ab, die sich das antun. Dazu gehört Thomas ganz bestimmt, denn er ist immer noch dort und stielt uns die Zeit mit seinem Geschreibsel. Er hatte und hat immer noch die Möglichkeit heraus zu kommen, doch da fehlt es an Mut, Durchsetzung und Ideenreichtum. Manche Alos sind selbst Schuld, wenn sie das alles mitmachen. Es fehlt ihnen auch an Intelligenz.

Für jeden, der den Artikel gelesen hat, ist ganz klar, daß nur ein Anschiß beim Finanzamt oder direkt beim Bundesministerium für Abhilfe sorgt. Bei Beanstandung, Beschwerde usw. müssen die reagieren und den Laden auseinandernehmen. Aber wenn die Alos selbst nichts machen, können die Maßnahmen auch weitergehen.

Ich selbst habe mich vor Monaten bei Frau von der Leyen beschwert und was kam raus? Das Jobcenter Neukölln hat eins auf den Deckel bekommen, da sie die Maßnahme/Träger nicht überprüft haben. Mehr habe ich leider nicht erfahren. Aber laut Schreiben war das Ministerium dankbar für Hinweise von Sinnlos-Beschäftigung. Ich würde an Eurer Stelle jede Maßnahme, in der ihr gezwungen werdet, anzeigen. Gründe gibt es genug und auch Nachweise. Im Grunde werdet ihr nur von der eigentlichen Jobsuche abgehalten, da tagsüber keine Zeit übrig bleibt. Und eine Coaching-Maßnahme darf meiner Meinung nach nicht länger wie 1 Monat dauern. Ansonsten ist der Träger unfähig. Das gehört ebenfalls angezeigt. Lg.
 

Berlin50

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
461
Gefällt mir
149
Was mich allerdings noch viel mehr ärgert ist, daß die Berufstätigen nicht auf der Seite der Alos stehen. Habe mir das gestern anhören müssen. Die Kluft ist schon so zermürbt, daß sich Berufstätige darüber aufregen, wie wenig sie verdienen und die Alos alles in den Arsch geblasen bekommen. Wenn man dann genauer nachfragt, ist herauszuhören, daß sie gar nicht informiert sind. Sie hören nur von den Medien, was die Alos bekommen, und zählen 1 und 1 zusammen. Politik und Wirtschaft haben ihr Ziel erreicht. Berufstätige haben kein Mitleid mit den Alos, sondern fühlen sich ungerecht bezahlt für einen 8-Std.-Tag. Von den kriminell getätigten 1-Euro-Jobs, Maßnahmen usw. haben sie keine Ahnung. Sie wissen nicht, daß diese überhaupt keine Jobs sind und auch nicht, wie sie bezahlt werden. Ich war sehr erschrocken, wie dumm Berufstätige sind, meckern, sich aber in Wirklichkeit nicht drumm kümmern. Lg.
 

Thomas551

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2010
Beiträge
21
Gefällt mir
2
@Berlin50
Ich muß dich enttäuschen,ich bin seit heute 13.30 raus.Ich habe den meine Meihnung gesagt,jetzt ist das Thema TC erledigt für
mich.Ab nächsten Montag fange ich in der Schule wieder an.Und
darüber freue ich mich wahnsinnig.Gott sei Dank ist das Thema durch.Trotzdem nochmal vielen Dank an alle hier in Forum für
die Antworten.
 

tuwas

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
68
Gefällt mir
5
Was mich allerdings noch viel mehr ärgert ist, daß die Berufstätigen nicht auf der Seite der Alos stehen. Habe mir das gestern anhören müssen. Die Kluft ist schon so zermürbt, daß sich Berufstätige darüber aufregen, wie wenig sie verdienen und die Alos alles in den Arsch geblasen bekommen. Wenn man dann genauer nachfragt, ist herauszuhören, daß sie gar nicht informiert sind. Sie hören nur von den Medien, was die Alos bekommen, und zählen 1 und 1 zusammen. Politik und Wirtschaft haben ihr Ziel erreicht. Berufstätige haben kein Mitleid mit den Alos, sondern fühlen sich ungerecht bezahlt für einen 8-Std.-Tag. Von den kriminell getätigten 1-Euro-Jobs, Maßnahmen usw. haben sie keine Ahnung. Sie wissen nicht, daß diese überhaupt keine Jobs sind und auch nicht, wie sie bezahlt werden. Ich war sehr erschrocken, wie dumm Berufstätige sind, meckern, sich aber in Wirklichkeit nicht drumm kümmern. Lg.
Das hat System. Die Angst vor Hartz4 vernebelt den Blick. Es ist doch gut wenn der "Arbeitende" auf den Hartzer schimpft. dann merkt er doch nicht das sein eigentliches Problem sein niedriger Lohn ist. Wenn interessiert es denn das aktuell die Heizkosten beim H4 gestrichen werden sollen. Solange keine Solidarität aufkommt gibt es auch keine Probleme für die Politik. Und glaubt denn hier wirklich jemand das Bezieher von Hartz4 und Menschen die im Niedriglohnsektor arbeiten eine Lobby bei den sogenannten etablierten Parteien haben? Die schüren doch den Zwist und streuen die Gerüchte über "Wohlstand" durch Hartz4.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Thomas, schreib der ARGE und der Regionaldirektion, wie die Maßnahme aus deiner Sicht verlaufen ist. Soll keiner behaupten, er hätte davon nichts gewusst.

Mario Nette
 

Berlin50

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Aug 2010
Beiträge
461
Gefällt mir
149
Nun lieber Thomas,

das finde ich ganz prima, das Du endlich was unternommen hast. Manchmal geht die Jammerei einen wirklich auf die Nerven. Soweit darf man es nie kommen lassen. Und vergesse nicht, an höherer Stelle eine saftige Beschwerde loszulassen. Initiative muß endlich selbst von den Arbeitslosen kommen, damit das alles mal aufhört. Lg.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Hat einer was über die Toys Company Hannover zu berichten?
Ich nicht. Aber über die Toys Company Wildau: Dort gibt es pro Stunde 1,30 €. Ein Teilnehmer berichtet, dass vor allem Bürger mit osteuropäischen Wurzeln das Angebot annehmen, dort "einkaufen" zu können. Er berichtet weiter, dass momentan u. a. kleine Holzdinge gefertigt werden, um so zu Weihnachten zu ... verschenken? Keine Ahnung. Normal sind in dieser TC wohl sechs Arbeitsstunden pro Tag und eine halbe Stunde Pause. edit: Der Bildungsinhalt dieser MAE-AGH bestünde wohl darin, dass es eine Woche Computerkurs gibt.

Mario Nette
 

Haffzicke

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Sep 2010
Beiträge
50
Gefällt mir
4
Mein Mann sollte voriges Jahr bei uns auch in so einer Außenstelle arbeiten, als Betreuer für PC und im Büro. Sie hatten aber kaum Arbeit und so sollte er Luftballons bekleben. Lehnte er ab und durfte nach 2 Tagen gehen. Ist aber ohne Folgen geblieben.

gehe erstmal hin und sehe Dir die alles an.:icon_sleep:
.
 
Mitglied seit
4 Sep 2010
Beiträge
55
Gefällt mir
5
Ich hab mir den Laden mal zeigen lassen. Eine Menge Leute
liefen da rum, aber so richtig was zu tun hatten da die wenigsten.
Im Moment ist da wohl Schicht und Frischfleisch ist von Nöten.
Mag sein das ich mich täusche aber so einen richtigen Plan was
an Beschäftigungen auf einen zu kommt gibts da nicht.
Vielleicht ist das Arbeit mit Überraschungseffekt?:icon_eek:
Insgesamt gibts bei TC in Hannover nur zwei
Vollzeitbeschäftigte und der Rest sind dann die 1Euro-Jobber
(wirklich nur 1Euro/Std.)quer Beet wie es von der Arge kommt.
Ich habe da meine Zweifel, das man da sinnvoll arbeiten kann,
insbesondere weil auch kaum Verbrauchsmaterial angeschafft wird.
:cool: Schlecht scheint es dem Laden nicht zu gehen (fällt wohl genug
von dem Geld das die Arge bezahlt ab). Zumindest hängt im
Treppenhaus ein großer Flachbildschirm der irgendwas anzeigt -
Werbung?(Kann auch gespendet sein).
Nüchtern betrachtet ist das wohl nur eine Steuernabgreifeinrichtung.
Die Vermittlungsquote soll so bei 22% (entgegen 16% auf der
TC-Webseite) betragen. Na, wer es glaubt?:icon_kinn:
Ich glaube eher, das da nur gegammelt wird.
Zumindest scheint der Chef von hoher sozialer Kompetenz zu
sein und lässt jedem die Wahl. Allerdings ist es ihm auch wichtiger
erst mal eine zu Rauchen als einem dem Betrieb zu zeigen.:biggrin:
Dafür hat man ja die ein Euro-Jobber.
Ich werde wohl ein besseres Angebot abwarten müssen wo man
richtig was zu tun bekommt. Zu Tode langweilen kann ich mich auch
zu Hause.:icon_mued:
Was mich verärgert hat, war das der Betreiber in seiner Einladung
um das Mitbringen der Bewerbungsunterlagen gebeten hat, die
ihn aber gar nicht interessiert hat. Statt dessen musste man einen
Personalbogen ausfüllen wo die Fakten dann relativiert wurden.
Ich kam mir jedenfalls ziemlich vera...t vor.:icon_dampf:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Ach ja, in Wildau schauen sie angeblich auch Videokassetten durch. Und den Hartzern vorwerfen, sie würden nur vor der Glotze sitzen ... :icon_party:

Mario Nette
 

bisch

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Toys Company - Celle

Hallo,

unten ein Artikel, der heute in der Celleschen Zeitung stand. Ich kann's kaum glauben. Gibt's Erfahrungen aus Celle?

***

Ein Gefühl fürs Arbeitsleben: 52 haben Sprung geschafft
Toys Company Celle fördert Arbeitslose und beschenkt bedürftige Familien

Die Toys Company Celle möbelt alte Spielsachen wieder auf und
schenkt sie bedürftigen Familien mit Kindern. Das Projekt, das vor zwei Jahren in Gelle gestartet ist, tut aber auch etwas für seine Mitarbeiter: 52 Ein-Euro-Kräfte haben schon den Sprung in den sogenannten Ersten Arbeitsmarkt geschafft.

Von Gert Neumann ___

CELLE. Das Konzept der „Toys Company Celle" (TCC) ist ebenso einfach wie genial, so dass zwangsläufig die Frage auftauchen muss, weshalb das „Kind" der Zusammenarbeit von Dekra Akademie und der Agentur für Arbeit (Arge) erst vor zwei Jahren das Licht der Welt erblicken durfte.
Projektleiter Volker Anderssen erläutert das Konzept: „Die Arge vermittelt uns Ein-Euro-Kräfte, die wir an ein geregeltes Arbeitsleben heranführen und zugleich für den Ersten Arbeitsmarkt fit machen. Die zugewiesenen neuen Mitarbeiter durchlaufen die Abteilungen Verwaltung, Qualifizierung, Marketing, Lager und Werkstatt und erhalten wie in einer richtigen Firma ein Gefühl für das Arbeitsleben. 52 unserer Kollegen haben so den Sprung in den Ersten Arbeitsmarkt geschafft."
Über die karitative Seite der Medaille, die schließlich dem Unternehmen den Namen „Toys Companie Celle" gegeben hat, informierte Anderssens Vertreterin Birgit Virkus: „Wir sammeln Spielsachen ein, die zu schade zum Wegwerfen sind. Die Sachen werden dann, wenn nötig, repariert, aufgearbeitet und - zum Beispiel Plüschtiere - gewaschen und sauber verpackt. Wobei wir zurzeit keinen Mangel an Spielsachen haben. Bedürftige Familien können dann gegen Vorlage eines ALG-II-Bescheides kostenfrei nach einem Punktesystem Spielzeug in unserem Lager in der CD-Kaserne entgegennehmen."
Die beruflichen Fördermaßnahmen laufen regelmäßig zunächst nur sechs Monate, werden dann aber auf Wunsch auf ein Jahr verlängert. Schließlich fordert auch die Schulung durch den TCC-Computerexperten Oktavian Baltoszewski den ganzen Mann beziehungsweise die ganze Frau. Und ohne PC-Kenntnisse, das lernt man schnell, ist man am Arbeitsmarkt aufgeschmissen. 100 Ein-Euro-Jobber sind alltäglich im TGC im Einsatz; wobei durchschnittlich etwa vier von fünf um die sechsmonatige Verlängerung bitten. Was für das Haus spricht. Denn schließlich soll am Ende auch das anerkannte Arbeitszeugnis stehen.
Werkstattleiter Christoph Huszcza, dem 60 Mitarbeiter unterstellt sind, achtet bei aller "Rücksichtnahme auf das Wohl der ihm Schutzbefohlenen auf Disziplin. „Wer unentschuldigt fehlt, wird abgemahnt. .Wer dreimal fehlt, der fliegt. Bei uns geht es diesbezüglich zu, wie im richtigen Arbeitsleben."

[Kasten:]

Kerstin Fischer (39) durfte 18 Monate in der Förderung bleiben - ein Sonderfall. Sie wurde von den Mitarbeitern des Lagers zur Teamleiterin gewählt, muss nun aber ausscheiden. Die Mutter eines neunjährigen Sohnes sucht händeringend einen Arbeitsplatz in Celle. „Ich gehe mit Wehmut im Herzen weg von der TCC", bekennt sie.

Kurt Noltemeyer (50) ist vielen als „Asphalt"-Verkäufer und „Grüner" bekannt. Er hatte im Straßenbau und als Landschaftsgärtner gearbeitet. Im TCC bringt er mit Liebe und Geschick ein Holzpferd farblich auf Vordermann. „Ich will Gabelstaplerfahrer werden", bekannte er. Die Theorieprüfung habe er schon bestanden.

Jacqueline Weber (21), musste erfahren, dass auch Fachabiturienten von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Deshalb überbrückt sie in der Toys Company zwei Monate. Jetzt wird sie ein Einstiegsqualifikationsjahr in der Altenpflege beginnen, obgleich ihr Herz an der Malerei, Buchillustration oder Kommunikations-Design hängt.

[Bildunterschrift:] Da fangen Kinderaugen an zu leuchten: Ein Blick ins Lager der Toys Company. Fotos: Neumann
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
AW: Toys Company - Celle

...

[Bildunterschrift:] Da fangen Kinderaugen an zu leuchten: Ein Blick ins Lager der Toys Company. Fotos: Neumann
Da sind sie ja wieder, die leuchtenden Kinderaugen!
Gert Neumann hat also auch das Dekra-Info-Paket bekommen. Hat nicht jemand ein Info-Paket, aus dem die Summen hervorgehen, die die Dekra einheimst, im Vergleich zu dem, was die dort untergebrachten (Nun-nicht-mehr-)Arbeitslosen bekommen?
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
AW: Toys Company - Celle

Kerstin Fischer (39) durfte 18 Monate in der Förderung bleiben - ein Sonderfall. Sie wurde von den Mitarbeitern des Lagers zur Teamleiterin gewählt, muss nun aber ausscheiden. Die Mutter eines neunjährigen Sohnes sucht händeringend einen Arbeitsplatz in Celle. „Ich gehe mit Wehmut im Herzen weg von der TCC", bekennt sie.
sie kann sich ja bei der TC um eine richtige Anstellung bewerben...
Jacqueline Weber (21), musste erfahren, dass auch Fachabiturienten von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Deshalb überbrückt sie in der Toys Company zwei Monate. Jetzt wird sie ein Einstiegsqualifikationsjahr in der Altenpflege beginnen, obgleich ihr Herz an der Malerei, Buchillustration oder Kommunikations-Design hängt.
sollten die TC-Massnahmen nicht eigentlich die
Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt foerdern? Nein, hier wird noch zusaetzlich Geld 'rausgeschmissen' fuer einen Zwei-Monats-Parkplatz - danke, liebe Arge.......
 

Fortunatus

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Gefällt mir
16
Bei manchen TCs werden im Januar die Lichter aus gehen oder zumindest weniger hell brennen. Habe gehört, dass in unserer Stadt aufgrund des Sparpaketes und der damit verbundenen Einsparungen nur noch die Hälfte der Plätze, wenn überhaupt ab Januar bewilligt werden. Überhaupt wurden Fortbildungen so stark heruntergefahren, dass die Bildungsfirmen eigene Leute entlassen und Unterrichtsräume aufgeben müssen. Bin mal gespannt, wie sich dann im nächsten Jahr das in den Statistiken bemerkbar macht. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir so einen riesigen Aufschwung haben, dass es gar keine Arbeitslose mehr geben wird. Wie sagte doch schon ein kluger Mann die Tage, die paar Prozent Arbeitslose seien nur arbeitsunwillig und man dürfe sich von denen nichts diktieren lassen. Genau, die heiligen Statistiken weisen den Weg ins Paradies.
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
Hallo

das ich nicht lache die haben keinen im letzten Jahr vermittelt ich weis es genau. Die Stellvertreterin war bis vor 14 Tagen selbst dort 1,5 Jahre darfür wurde die Leiterin gekickt und was als Vermittlungen gelten soll sind Praktika,selbst gesuchte oder vom AA zugewiesene Jobs oder neue Maßnahmen.Aber die zählen 1,4,9... der Rest fehlt waren wohl mal im Sägewerk.Wie der eine der beschriebenen N... der hat die schriftliche ok mit hilfe und prakt durchgefallen das sagt aber keiner usw.Die Arbeitszeugnisse haha.
 

Augustus

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hallo,

ich soll bei der Toys in Celle anfangen, wenn ich an den Artikel in der CZ denke ist dort alles ok oder ?

Wie lange warst Du dort Porks kannst mir Tips geben ?

Gruß

Augustus
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
Hallo,

ich soll bei der Toys in Celle anfangen, wenn ich an den Artikel in der CZ denke ist dort alles ok oder ?

Wie lange warst Du dort Porks kannst mir Tips geben ?

Gruß

Augustus
Augustus, auch, wenn es eine Menge ist, lies Dich durch den Thread und Du wirst sehen, dass bei TC NICHTS OK ist ist. Das ist Abzocke übelster Sorte.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
Hallo,

ich soll bei der Toys in Celle anfangen, wenn ich an den Artikel in der CZ denke ist dort alles ok oder ?
...
Merke (oder besser begreife):
Nur weil was in der Zeitung steht oder im TV läuft, muss es nicht stimmen. Meist stecken hinter solchen Berichten bestimmte Interessen.
Im Falle der TC soll der Öffentlichkeit weis gemacht werden, man schaffe ordentliche Arbeitsplätze und tue außerdem noch Gutes für Bedürftige.
In Wahrheit verdient sich die Dekra ne goldene Nase an jedem dort Eingewiesenen, die Leute werden dort zwischengelagert und müssen zusehen, wie sie die Zeit rumkriegen (z.B. den ganzen Tag puzzlen und wenn nich genügend da sind, dann halt wieder und wieder die gleichen Puzzle), während sie offiziell nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik geführt werden - und das für ne kleine Aufwandsentschädigung, meist 1-2€.

Kannst ja bei youtube mal nach Armutsindustrie suchen, ein dreiteiliger TV-Beitrag, der u.a. über die TC berichtet (um mal vorab nen Eindruck zu bekommen).
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company - Celle

Das ist doch alles nur noch traurig

Kerstin Fischer (39) durfte 18 Monate in der Förderung bleiben - ein Sonderfall. Die Mutter eines neunjährigen Sohnes sucht händeringend einen Arbeitsplatz in Celle.
In 18 Monaten hat die TC also keinen Arbeitsplatz für sie finden können? Obwohl sie dort angeblich alle Hilfen bekommt, an ein geregeltes Arbeitsleben herangeführt wird und für den ersten Arbeitsmarkt fit gemacht wird?

Kurt Noltemeyer (50) ist vielen als „Asphalt"-Verkäufer und „Grüner" bekannt. Er hatte im Straßenbau und als Landschaftsgärtner gearbeitet. „Ich will Gabelstaplerfahrer werden", bekannte er. Die Theorieprüfung habe er schon bestanden.
Der Mann ist leider schon 50 und damit für Firmen vollkommen uninteressant.
Gabelstaplerschein oder nicht, das ist bei Zeitarbeitsfirmen alles E1 (die niedrigste Einstufungsgruppe).
Aber zumindest die Dekra bekommt durch die Staplerkurse, die sie zufällig selbst anbietet, noch ein ordentliches Zubrot.

Jacqueline Weber (21), musste erfahren, dass auch Fachabiturienten von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Deshalb überbrückt sie in der Toys Company zwei Monate. Jetzt wird sie ein Einstiegsqualifikationsjahr in der Altenpflege beginnen, obgleich ihr Herz an der Malerei, Buchillustration oder Kommunikations-Design hängt.
Was überbrückt oder lernt sie da für lächerliche 2 Monate? Weder ihre Traumberufe noch die TC-Abteilungen haben irgendwas mit Altenpflege zu tun?

Einstiegsqualifikationsjahr? Was ist das denn schon wieder? Eine Art Praktikum ohne anerkannte Qualifikation oder Ausbildung? Vollzeitjob mit 40 Wochenarbeitsstunden in der Woche bei HartzIV-Bezügen?
 

Augustus

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
AW: Toys Company - Celle

In 18 Monaten hat die TC also keinen Arbeitsplatz für sie finden können? Obwohl sie dort angeblich alle Hilfen bekommt, an ein geregeltes Arbeitsleben herangeführt wird und für den ersten Arbeitsmarkt fit gemacht wird?

Wie du geschrieben hast hat sie einen Sohn vielleicht kann sie wegen den Sohn nicht arbeiten weil er krank ist ?

Die Berichte habe ich mir angeschaut aber den Medien traue ich auch nicht sie können die Berichte so zeigen wie sie wollen bzw. so wie die geplante Ausenwirkung sein soll.

Habe meinen Vorstellungstermin am nächsten Dienstag.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
AW: Toys Company - Celle

...
Die Berichte habe ich mir angeschaut aber den Medien traue ich auch nicht sie können die Berichte so zeigen wie sie wollen bzw. so wie die geplante Ausenwirkung sein soll.
...
Du glaubst aber dem Bericht aus der Celler Zeitung? Na dann viel Spass bei der Toys...

Du könntest natürlich auch den hiesigen Fred lesen, oder zumindest die letzten 10-20 Seiten. Überall wo so`n Laden aufgemacht hat, hat die lokale Presse schön brav die Presseinfo von den leuchtenden Kinderaugen verbreitet. Und weils kaum kritische Presse gibt, is schon alles in Ordnung?
Na denn noch ein schönes Leben.
Musst nur aufpassen, wenn vielleicht mal irgendwann sowas in der Zeitung steht wie, daß "das neue Soylent Green", das Du von nun an essen sollst, aus gewaltfrei gestorbenen Rindern erzeugt sei...
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Leuchtende Kinderaugen - das sieht dann so aus: *klick* :biggrin:

*

So, ich habe neulich ein Stück Zeitung ("BLITZ am Sonntag - 26. September 2010", Seite 19) in die Hände gedrückt bekommen mit den Worten "Das wird dich interessiern." - stimmt. Es geht um die Toys Company Rostock (die bundesweit 50.), die seit 15.09.2010 eine weitere Filiale in der Stadt eröffnet hat. Mangels funktionstüchtigem Scanner einige Passagen zitiert:
Die derzeit 40 Mitarbeiter [...] sind alle ALG II-Empfänger und arbeiten dort fünf Monate. Sie arbeiten selbstständig und koordinieren alles in Eigenregie.
Ich bin gespannt, wann wir uns alle auch selbständig in der ARGE verwalten. Gehen wir von einer ganz kleinen Trägerpauschale aus, die der DEKRA verbleibt - 200 € - dann sind das monatlich für die 40 ganze 8.000 €, die da reinkommen.
Die Projektkoordinatoren stehen als Unterstüztung zur Seite.
Ach wie schön. Und wie viele sind es? Was machen die, außer zu "stehen"? Von den mindestens 8.000 € sind deren Löhne zu zahlen, nehme ich an.
Erweitert wird das Projekt aktuell mit 15 Jugendlichen. Zu einer Besonderheit zählen bei ihnen die theoretischen Qualifikationsangebote, z.B. wie EDV-Kurse oder sie können den Gabelstaplerschein erwerben.
Interessant: Normalerweise sollen Qualifikationen elementarer Bestandteil derartiger Sklavenjobs sein - und zwar für alle Teilnehmer. Aber hier scheint wohl bei den älteren schon Hopfen und Malz verloren geglaubt, sodass nur noch die Jugendlichen "gefördert" werden. Wieviel müssen sie eigentlich für den Staplerschein auf den Tisch legen, um ihn zu erwerben?
Sie werden auch bei Bewerbungen unterstützt.
Die Jugendlichen - denn der Satz bezieht sich auf den davor. Wie sieht die Unterstützung aus? Ach nee, das will ich lieber nicht fragen.
Die Öffnungszeiten [...] sind Mo.-Fr. von 8 -16 Uhr.
Sind acht Stunden pro Tag, also entweder 40-Stunden-Sklavenjob oder "Schichtsystem".

Das Foto zum Beitrag kommt nicht etwa von einem Journalisten, sondern das hat die DEKRA beigesteuert. Wie den gesamten Beitrag auch, denn als letztes Wort (da steht gewöhnlich ein Autor) steht dort: DEKRA.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
AW: Toys Company - Celle

Du glaubst aber dem Bericht aus der Celler Zeitung? Na dann viel Spass bei der Toys...

Du könntest natürlich auch den hiesigen Fred lesen, oder zumindest die letzten 10-20 Seiten. Überall wo so`n Laden aufgemacht hat, hat die lokale Presse schön brav die Presseinfo von den leuchtenden Kinderaugen verbreitet. Und weils kaum kritische Presse gibt, is schon alles in Ordnung?
Na denn noch ein schönes Leben.
Musst nur aufpassen, wenn vielleicht mal irgendwann sowas in der Zeitung steht wie, daß "das neue Soylent Green", das Du von nun an essen sollst, aus gewaltfrei gestorbenen Rindern erzeugt sei...
Hattest Du nicht mal den Avatar Dein Fernseher lügt ?

Ich denke, bei Augustus ist versuchte Aufklärung vergebene Liebesmüh', er muss diese Erfahrung selbst machen.
Manche Mitmenschen begreifen erst (und manchmal selbst dann nicht), wenn sie selbst unmittelbar betroffen sind.
Warten wir also ab,ob und wann @Augustus sich in diesem trööt wieder einfindet, und was er dann so zu berichten weiß.
Möglicherweise gibt es ja dann auch im Unterforum EEJ einen Hilferuf a la ...ich bin ein toy, holt mich hier raus...

 

Augustus

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Nein der CZ glaube ich auch nicht. Habe hier viel schlechtes gelesen um nicht zu sagen nur schlechtes und ich kann nicht glauben dass es nur schlechtes gibt. Auf Celler Toys bezogen habe ich hier leider nichts gefunden.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
Nein der CZ glaube ich auch nicht. Habe hier viel schlechtes gelesen um nicht zu sagen nur schlechtes und ich kann nicht glauben dass es nur schlechtes gibt. Auf Celler Toys bezogen habe ich hier leider nichts gefunden.

Wird wohl daran liegen, dass die Celler Toys Company die einzig gute unter allen Toys Companys ist.....

Wenn Du was Gutes über die Toys Company lesen willst, dann geh auf die Seite der Dekra, die dieses völlig uneigennützige "Hilfswerk" gegründet hat, natürlich nur, um Elos zu helfen und Kinderaugen zum leuchten zu bringen......

(Achtung Ironie)
 

Jürgen3

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
171
AW: Toys Company - Celle

Wie du geschrieben hast hat sie einen Sohn vielleicht kann sie wegen den Sohn nicht arbeiten weil er krank ist ?
Wäre sie dann nicht besser zuhause aufgehoben, um sich um ihren kranken Sohn zu kümmern?
Stattdessen wurde also Zeit in der TC verschwendet, der Dekra Geld in den Rachen zu geworfen und eindrucksvoll die Unfähigkeit des Trägers erwiesen, sie in Arbeit zu vermitteln.


Habe meinen Vorstellungstermin am nächsten Dienstag.
Gratulation, 100% Einstellungsgarantie.
 

Augustus

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
So die Vorstellung ist gelaufen und ich fange Montag an, nicht in der Quali sondern in Marketing meine Excel Kenntnisse reochen für Quali nicht aus.
Mal schauen was der Montag so bringt heute war es eigentlich ganz ok, nichts von der Sachen die hier so beschrieben werden ist passiert die Leitung war ganz nett.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
So die Vorstellung ist gelaufen und ich fange Montag an, nicht in der Quali sondern in Marketing meine Excel Kenntnisse reochen für Quali nicht aus.
Mal schauen was der Montag so bringt heute war es eigentlich ganz ok, nichts von der Sachen die hier so beschrieben werden ist passiert die Leitung war ganz nett.
Na logo, ehe du da nicht bist, können sie dich ja nicht vor den Kopf stoßen, weil sonst ihr (Human-/)Kapital flöten gehen würde.

Mario Nette
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
zu Augustus

ach die Leitung ist noch ok waren ja alles selbst dort als Hartzer nur wenn du nicht so machst wie die wollen haste Probleme.Na Ja Marketing ist gerade so ok must auch Verantstalungen machen oder Flyer austragen und viel kreativ sein also bunte Bilder malen usw.
 
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
88
Gefällt mir
8
So die Vorstellung ist gelaufen und ich fange Montag an, nicht in der Quali sondern in Marketing meine Excel Kenntnisse reochen für Quali nicht aus.
Mal schauen was der Montag so bringt heute war es eigentlich ganz ok, nichts von der Sachen die hier so beschrieben werden ist passiert die Leitung war ganz nett.
Sind alle nur Neidisch hier oder......:icon_twisted:Ich erklär mal kurz warum alles so nett erschien.....1.Die brauchen dich du bist ihr Goldeselchen 2.Der Obermuchti ist ausgebildeter ...."Blender"(nur er und die Dekra haben wirklich was davon)3.Die Teilnehmer werden alle nach einem bestimmten Muster ausgewählt Bsp.:weniger schlaue,Pokriecher,Anpupser und 2% (dazu gehörte ich)Leute die zur falschen Zeit am falschen Ort waren!Am schlimmsten sind nicht die Pokriecher oder anpupser sonder die Dummen....sorry die weniger schlauen das (der überwiegene Teil)sind die die wirklich glauben das es ne gute Sache ist oder das sie in feste Arbeit kommen...Erinnere dich früher sind wir mit unseren Eltern aufn Schrott gegangen heute zur Toys Company nur das diese Millionen Steuergelder frisst und die größte Ausbeute die ich erlebt habe!Das was wir da an Spielkram hatten find ich auch beim Pilze suchen......

Meine Bearbeiterin fragte mich letzten Dienstag "Herr X könnten sie sich vorstellen noch einmal für 2 Monate in die TC zu gehen"Ich wollte grade ausrasten da grinste sie und meinte:War nur Spass.
Also selbst die machen sich schon lustig!!!Es ist ein bekanntes Problem sagte sie mir.....
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Sozialagentur streicht Geld für Arbeitslosenprojekt: Toys Company Northeim wird geschlossen :icon_klatsch: :biggrin:


Die Dekra Akademie hat 2008 gemeinsam mit der Sozialagentur die Company ins Leben gerufen. Langzeitarbeitslose erhielten dort die Möglichkeit, einem geregelten Arbeitstag nachzugehen. Mehr als 300 Teilnehmer durchliefen das Projekt. Hauptsächlich bereiteten sie altes Spielzeug wieder auf, um es an gemeinnützige Einrichtungen und sozial schwache Familien zu spenden.
Sozialagentur streicht Geld für Arbeitslosenprojekt: Toys Company Northeim wird zum Jahresende geschlossen - Northeim - Lokales - Nachrichten - HNA Online
 
E

ExitUser

Gast
Wow...endlich mal eine Agentur,die sich offenbar nicht vom schönen Schein blenden ließ...oder waren etwa nur finanzielle Gründe der Anlass ? Wie auch immer,auf jeden Fall ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Schade nur,daß man die Veranwortlichen bei der TV/Dekra wohl dann kurz- bis mittelfristig nicht auf den Fluren der Arge,sondern wieder in den Büros irgendwelcher anderer neuer Sinnlosmaßnahmen wiedertreffen wird. Denn bekanntlich kann man eine Kuh mehr als 1x melken...:icon_eek:
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
Wie auch immer,auf jeden Fall ist es ein Schritt in die richtige Richtung.
naja, sicher bin ich mir da nicht...
Schade nur,daß man die Veranwortlichen bei der TV/Dekra wohl dann kurz- bis mittelfristig nicht auf den Fluren der Arge,sondern wieder in den Büros irgendwelcher anderer neuer Sinnlosmaßnahmen wiedertreffen wird. Denn bekanntlich kann man eine Kuh mehr als 1x melken...:icon_eek:
genau - nach den Ein-Euro-Job kommen halt die NEJ, mit "Aktivcentern" & Co. Da braucht man ausser Fahrtkosten nichts an die '''Angestellten''' zu zahlen, kann sie auch noch an seine Kunden (Firmen) fuer Praktika ausleihen und kriegt von der Arge (bzw. Jobcenter, wie die ab 1.1. wohl heissen werden) auch noch fleissig Kohle in den Ar* geblasen...

Wenn die TC sooo erfolgreich (in Sachen Vermittlungsquote) wie immer trompetet waere, waere die sicher nicht dichtgemacht worden!

[edit]: ich sehe gerade, dieser ist der 2000. Beitrag in diesem Thread - sollte somit einer der 'fuehrenden' in diesem Forum sein :)
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
Da braucht man ausser Fahrtkosten nichts an die '''Angestellten''' zu zahlen, kann sie auch noch an seine Kunden (Firmen) fuer Praktika ausleihen und kriegt von der Arge
laut einem BSG urteil sind aber gratis praktika ohne entlohnung nur bei ausbildungsplätzen statthaft, nicht bei maßnahmen etc. murksmist :p

also nix da mit gratisarbeit :icon_twisted:

mfg physicus
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
laut einem BSG urteil sind aber *unEntgeltliche* praktika nur bei ausbildungsplätzen statthaft, nicht bei maßnahmen etc. murksmist :p

also nix da mit gratisarbeit :icon_twisted:
gut zu wissen - mir wurde gerade ein 'Aktivcenter' angeboten, incl. Praktikum - ich kann mir nicht vorstellen, dass das Praktikum im Ggs. zum AC bezahlt sein soll... Und Berichte anderer AC-Teilnehmer sagen, dass gern in traegernahe Unternehmen vermittelt wird :icon_evil:
 

hoppelhase

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
12
Gefällt mir
2
Sind alle nur Neidisch hier oder......:icon_twisted:Ich erklär mal kurz warum alles so nett erschien.....1.Die brauchen dich du bist ihr Goldeselchen
Mir wurde beim "Vorstellungsgespräch" dort versprochen, dass sich meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt dadurch drastisch erhöhen würden, ja sogar Firmen würden kommen und ausgerechnet hier nach Mitarbeitern suchen.

Realität ist: Die Dekra schreibt auf ihrer Homepage Stellen aus, und die Mitarbeiter der Toys werden oftmals nicht informiert. Seit es unsere Toys gibt, ist selbstverständlich noch niemand vorbeigekommen, der jemanden einstellen wollte....
2.Der Obermuchti ist ausgebildeter ...."Blender"(nur er und die Dekra haben wirklich was davon)
Sehe ich ähnlich, allerdings sind zumindestens die anderen "Anleiter" nur befristet und projektbezogen beschäftigt, haben also ebenfalls keine Planungssicherheit. (Vielleicht werden sie bald "Kollegen"?)

Merke: Zwischen einem gut bezahlten Job und Hartz IV liegen 12 Monate.


3.Die Teilnehmer werden alle nach einem bestimmten Muster ausgewählt Bsp.:weniger schlaue,Pokriecher,Anpupser und 2% (dazu gehörte ich)Leute die zur falschen Zeit am falschen Ort waren!Am schlimmsten sind nicht die Pokriecher oder anpupser sonder die Dummen....sorry die weniger schlauen das (der überwiegene Teil)sind die die wirklich glauben das es ne gute Sache ist oder das sie in feste Arbeit kommen...
Genau so ist es. Damit, dass ich geäußert habe, ich sei für die "Qualifikationen" bereits überqualifiziert, habe ich mich zum "Brunnenvergifter" gemacht. In der Folge darf ich mich noch nicht mal in der Zeit, in der wir nichts zu tun haben, sinnvoll (dh für meinen erlernten Beruf gewinnbringend) fortbilden. Nein, ich muss die volle Zeit "absitzen", notfalls auch gänzlich ohne Beschäftigung.

Wer schon mal bei der Toys oder in einer ähnlichen Maßnahme war, kennt das sicher: Da sitzt man von 8-15 Uhr herum und langweilt sich. Dann kommt man nachhause und ist so fertig von diesem sinnlos vergeudeten Tag, dass man da auch nix mehr auf die Reihe bekommt.


Meine Bearbeiterin fragte mich letzten Dienstag "Herr X könnten sie sich vorstellen noch einmal für 2 Monate in die TC zu gehen"Ich wollte grade ausrasten da grinste sie und meinte:War nur Spass.
Nun ja, ich würde wieder gehen. Die Toys ist die beste Ein-Euro-Maßnahme, die unsere ARGE zu bieten hat. Die Kollegen sind durchweg nett, die bedürftigen Familien freuen sich ja auch.
Und: Mittlerweile kann ich schon fast den ganzen Tag Löcher in die Luft gucken. Eine ganz neue Erfahrung. Habe mich sehr erschrocken, als ich das bemerkt habe....:icon_rolleyes:

Es ist ein bekanntes Problem sagte sie mir.....
Bei unserer ARGE wird das noch nicht zugegeben.


Äh ... ach ja... und wer sich bei der ARGE beschwert, wird von der Toys-Leitung dann gut gedeckelt.

Meine Beurteilung wird hundsmiserabel werden, weil ich den Mund aufmache. Nur ein kleines Beispiel:

Ich bin gegen viele Duftstoffe allergisch (Kopfschmerzen, Nase zu etc). Vor einiger Zeit sollte ich eine neue Mitarbeiterin einarbeiten. Ihre Kleidung roch sehr stark nach irgendeinem Weichspüler, ich bekam Kopfschmerzen und sagte deshalb der Toys-Leitung, dass ich diese Mitarbeiterin aus eben diesem Grund nicht einarbeiten kann.

Das wurde mir heute als "Arbeitsverweigerung" ausgelegt. Da ist mir dann nichts mehr zu eingefallen....
 

ArNoN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Okt 2008
Beiträge
976
Gefällt mir
154
wenn wir jetzt fuer jede geschlossene Toys 'ne Kerze anzuenden, wie gross wird dann der Weihnachtsbaum? :D
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
Schöne Ideen hier für Weihnachten. Nur - was musste mein Auge kürzlich feststellen:
Selbst in der Hauptstadt wurde mittlerweile - trotz aller hiesiger Protestkultur - still und leise eine -Toys company eingerichtet. :icon_dampf:
In kompletter Eintracht mit dem zugehörigen JobCenter :icon_dampf:!
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
Selbst in der Hauptstadt wurde mittlerweile - trotz aller hiesiger Protestkultur - still und leise eine -Toys company eingerichtet.

jo sie zappeln noch etwas rum, fliesst ja auch noch kohle von der ARGE, aber bald ist damit eh ritze...
bin mal gespannt wann der gammeltrupp das handtuch werfen muss ^^
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
hi

darfür sparen sie jetzt schon. In CE gabe es früher 2Tage Urlaub pro Monat ohne den Tollen € aber es gab weiter Fahrgeld. Jetzt gibt es nix mehr. Warum also Urlaub wohl eher Bestraffung. Genauso das vielgepriesene Arbeitszeugnis wer sich darmit aud Stellensuche geht der bekommt garantiert kein Job. Also mehr geht nicht was dort an Schwachsinn drin steht. Beispiel er hat mit einer Datenbank gearbeitet. und dann wier waren zufrieden und er war pünktlich usw. Das ganze mit bunten Ballons.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

na bei den vielen „positiven“ Berichten hier, bin ich ja soooooooooooo gespannt auf den kommenden Freitag (10.12.10) um die „Einladung zum Vorstellungsgespräch“ bei der TC-Wuppertal genießen zu können. :icon_smile:

So einiges was ich hier im Forum gefunden habe werde ich dort als Fragen stellen, halt mehr nur als das „übliche: Hallo, ich hier und muß….“ Gerede. Nunja, ein wenig „backround“ ist ja nie verkehrt, oder?? :biggrin:


Vielleicht sollte ich ja dann, wenn die mich haben wollen einen Blog eröffnen und täglich meine Erkenntnisse, die mir dort sicherlich vermittelt werden über die Arbeitswelt etc, Posten. :icon_party:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127

Aber warum wird die Unterstützung für dieses sinnvolle Projekt nicht fortgeführt?
Weil das Projekt so Erfolgreich war ...........:biggrin::icon_lol:

was hab ich diese toys gehaßt und nie dort ein 1 Euro Job gemacht.
ich werde in einigen monaten wenn sie weg von fenster sind mal etwas anonymiesiert hier von der DEKRA toys zum besten geben, ich wurde von diesem verein mit wechselten schriftverkehr als ganz harter gegner dieser toys mit dem gericht gedroht.
die zeit hat ja nun gezeigt was für ein konzept hinter diesen sklavenmaßnahmen stand.
 
Mitglied seit
4 Sep 2010
Beiträge
55
Gefällt mir
5
was hab ich diese toys gehaßt und nie dort ein 1 Euro Job gemacht.
Wie kommt das denn? Gabs kein Geld?:icon_kotz:
ich werde in einigen monaten wenn sie weg von fenster sind mal etwas anonymiesiert hier von der DEKRA toys zum besten geben, ich wurde von diesem verein mit wechselten schriftverkehr als ganz harter gegner dieser toys mit dem gericht gedroht.
Noch anonymer, o Gott, o Gott...:icon_mued:
die zeit hat ja nun gezeigt was für ein konzept hinter diesen sklavenmaßnahmen stand.
Das haben diese Konzepte nun mal so an sich. Die ganze
Vermittlungswirtschaft ist nur auf die Fördermittel aus und
kann auch keine Jobs beschaffen, schon gar keine die passen
bzw.die auf der Grundlage eines soliden Beschäftigungskonzept
gegründet sind.
Ich hab mal mehrere Maßnahmen etwas durchleuchtet und
das was da so publiziert und gemacht wird grenzt schon sehr
stark an Fördermittel-und Subventionsbetrug. Wenn bei der
Verwaltung der Groschen fällt, wird wohl hoffentlich die Branche
dicht gemacht und die Leute müssen sich andere Dumme
suchen die sie betrügen können.

Hoffentlich machen die die Company in Hannover bald dicht,
aber die Regierung hat ja ohnehin beschlossen solche Förderungen
einzustellen, weil Geld verbrennen effektiver ist.:icon_lol:
Nur wann das umgesetzt wird, weiß ich nicht.:icon_eek:
 

hoppelhase

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
12
Gefällt mir
2
Ich hab mal mehrere Maßnahmen etwas durchleuchtet und
das was da so publiziert und gemacht wird grenzt schon sehr
stark an Fördermittel-und Subventionsbetrug. Wenn bei der
Verwaltung der Groschen fällt, wird wohl hoffentlich die Branche
dicht gemacht und die Leute müssen sich andere Dumme
suchen die sie betrügen können.
Jo. Die Dekra Arbeit schreibt Stellen aus, und die Dekra-Toyscompany-Teilnehmer bekommen diese Stellenangebote nur dann zu sehen, wenn die Dekra sie anders nicht los wird.

Die Toyscomanys haben gar kein Interesse daran, uns in Arbeit zu vermitteln. Sie wissen ja nicht, ob die ARGe noch neue Leute schickt.
 

Porks

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Jun 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
227
hi

die Deka will garkeine Leute von der Toys sondern nur Arbeitslose wo sie Fördergelder bekommen wie zb 6 Monate Lohnzuschüße oder so + Vermittlungsgutschein um dann in dehren Leihbude zu malochen . Die Leute in einer Toy sind ja nicht arbeitslos also läßt sich keine oder weniger Geld mit dehnen machen. Bei uns waren damal mehere sehr gut ausgebildete Leute die gesucht wurden von der Dekra haben alle eine Absage bekommen ohne Gründe.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
Oder die ausgeschriebenen Stellen gabs damals gar nicht und die hatten sie bloß ausgeschrieben, um öffentlich zu zeigen, wie gut es der Dekra geht? Oder als vermeintliches Ziel für die Teilnehmer, um brav und strebsam zu bleiben,- so we man früher den Schildkröten zum Rennen Salatköpfe hinhielt ...
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Es ist die DEKRA Möhre, die man dem Esel vor die Schnauze hängt, damit er in die richige Richtung läuft.

Mitesser des Bösen. Furunkel am Gesäß des Bösen.
 

Strampler

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Dez 2010
Beiträge
77
Gefällt mir
9
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Hallo,

Ich muss mir auch mal Luft machen. Ich arbeite in der Toys-Company in Braunschweig. Es ist sooo langweilig hier, den ganzen Tag soll ich nur puzzeln! :icon_neutral:6 Stunden am Tag! Naja, ab und zu auch mal Teddis waschen, aber sonst... puzzeln. Ich hab auch schon mal gefragt, warum das denn sein müsste, mann könnte die Teile ja auch zehlen, damit mann weiss, ob das Puzzle komplett ist. Nein, das geht nicht, weil manchmal auch fremde Teile drinn sind. :icon_neutral:Ständig kommt unser Cheff durch und macht seine lustigen Scherze oder schreit auch schon mal rumm. Alle anderen langweilen sich auch nur immer, sagen sie. Jezt habe ich auch gehört, dass die pro Arbeistlosen 500 euro bekommen, ist das richtig?

Ich weiss echt nicht, was ich hier soll. :icon_evil:

Ui spannend, fast so toll wie Armeisenhügel zählen. Hatte auch mal so viel Spass auf Kosten des Staates.

Durfte A4 große Motive auf Polyesterfutter (kennt ihr die alten Schürzen aus DDR-Zeiten noch) mit Häkelgarn (glatt, rutschig und glänzend :icon_redface:*rrrrrrrrrrrrrrrr ) besticken. Es dann als Beutel zusammennähen, dann wurden diese in nen Schrank gestopft und letztendlich nach nen Jahr vor versammelter Mannschaft entsorgt.

Ach ja, die bekommen meines Wissens 1000,-€ pro 1-Teuro Parplätzler(Jobber)
 

hoppelhase

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
12
Gefällt mir
2
AW: Toys Company wir machen Arbeitslose Glücklich.

Ach ja, die bekommen meines Wissens 1000,-€ pro 1-Teuro Parplätzler(Jobber)
Egal, ob die nun 500 oder 1000 Euro bekommen -- warum gibt die ARGE uns das Geld nicht direkt in die Hand und lässt uns dafür was Sinnvolles arbeiten?

Wenn ich noch 500,-- € zusätzlich zu meiner Sozialhilfe hätte, käme ich auch gut rum.

Und es gibt ja durchaus Sinnvolleres als Herumsitzen fürs gleiche Geld....

:icon_kinn:
Oder ist "Herumsitzen" gemeinnützig und zusätzlich? *grübel*

:icon_idee:Gut-- wir können ja in der Zeit, die wir in der Toys sitzen, keinen Alkohol kaufen oder was Hartz-IVer so machen, wenn man sie lässt....
 
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
88
Gefällt mir
8
Weil dann alle, auch die, die Arbeit haben, kämen und auch so viel Geld gratis haben wollten.

GENAU,so ein Sesselpupser der mit 2e netto im Monat nach hause geht,Während der Arbeitszeit die besten Online-Schnäppchen macht und sich mit Freunden postet wär neidisch oder was?:icon_neutral:
!Ausserdem was heißt hier "Gratis" die Toys bringt Kinderaugen zum leuchten :icon_daumen:


Ps: Ich hätte sofort getauscht!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
Nachrichten / Braunschweig
Die letzten Tage im Spielzeug-Land
Von Bettina Thoenes

Seit Freitag ist die Spielzeug-Ausgabe der Toys Company geschlossen. Das Arbeitslosen-Projekt wird abgewickelt – wie viele bis zum Jahresende. Andrea Belling kämpft für einen kurzen Moment mit den Tränen. "Schrecklich ist es, dass es jetzt zu Ende geht."
Die letzten Tage im Spielzeug-Land - newsclick.de

Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten