• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Toys 2 Kids und EGV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

cmxy

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#1
Hallo,

seit längerer Zeit wende ich mich einmal wieder mit einer Frage an euch, werd dazu paar Sätze ausholen müssen, sry falls es ein langer Text wird.

Wir sind nun leider seit längerer Zeit schon im Bezug von ALG 2, da ich körperlich/gesundheitlich nicht arbeitsfähig bin, hat man sich natürlich an meiner Frau festgebissen.

Da sie damals aus gesundheitlichen Gründen sowie folgender Schwangerschaft ihre Ausbildung nicht abschließen konnte, bekam sie mitte letzten Jahres eine Maßnahme in der sie eine "Ausbildung" als Verkäuferin bekam inkl. IHK Prüfung und Zeugnis, die mAßnahme dauerte bis mitte diesen Jahres an und wurde von meiner Frau als klassenbeste abgeschlossen. (auch hier hatten wir viel zu kämpfen da wir doppelte Fahrtkosten hatten, da meine Frau in der Zeit am Fuß operiert wurde und sie hingebracht und abgeholt werden musste von mir, trotzdem hat sie teilgenommen, mit Hoffnung das es etwas bringt)

Seither versucht meine Frau in Arbeit zu kommen (Selbstanstrengung, bisher KEIN einziges Angebot der Arge), da wir direkt in einer Geschäftsstrasse wohnen, läuft meine Frau 1-2 mal die Woche die Strasse hoch und runter um zu schauen ob irgendwo wieder ein Zettel hängt wo evtl. ein Arbeitsplatz ergattert werden kann um sich dann direkt dort vorzustellen, bisher wie gesagt erfolglos.

Nun war es wieder soweit, das der klägliche Fortzahlungsantrag gestellt werden musste, direkt gabs wieder eins aufs Auge gedrückt.
Sie bekam einen handschriftlichen Notizzettel das sie sich bei der Dekra zur Maßnahme Toys 2 Kids vorstellen solle.
Da meine Frau am selben Tag aber einen Vorstellungstermin hatte, hatte sie bei der Dekra den Termin erstmal telefonisch verschoben.
Direkt am folgenden Tag rief unsere Sachbearbeiterin der Arge meine Frau an und fragte danach, als meine Frau ihr dann sagte das die Entscheidung ausstehe und es sich erstmal um einen 400 euro Job handelt, erwiderte die SB direkt das wäre viel zu wenig, sie solle sich gefälligst einen Teil- oder Vollzeitjob suchen oder bei der Dekra zur Vollzeitmaßnahme vorstellen.

Nunja also ist meine Frau dort 2 Tage später hingefahren (übrigends wieder eigene Kosten, bisher gabs kein Fahrtgeld für die >40 KM).
Die Frau bei der Dekra meinte nur als "normale" Verkäuferin würde sie in unsere Umgebung sowieso keinen Vollzeitjob bekommen, zumal sie keine Erahrung hat bis auf diese Maßnahme von vor einem Jahr und sie dort mehr in den EDV Bereich geschult würde, bzw. war von Intregation die Rede - meine Frau sagte sie wüsse überhaupt nicht was da nun auf sie zukommt, bzw. was sie davon an positives mitnehmen kann was ihr endlich auf dem Arbeitsmarkt weiterbringt, da die Dekra Frau mal von A und dann wieder über O nach B geredet hat.

Die Maßnahme würde min. 6 Monate laufen, oder länger und in Vollzeit 5 Tage die Woche je ca. 7 Stunden ablaufen, ob es Fahrtkosten oder 1 euro, oder 1,50 die Stunde gibt wurde auch nicht genau definiert, wobei es sich hier um einen Weg von ca.21 KM einfachen Weg handelt.

Anfangen soll die Maßnahme auf einen Montag nächsten Monat und den Freitag davor soll meine Frau zur SB bei der Arge für die EGV unterschreiben, also null Zeit um die EGV zu prüfen.

Das Ding schimpft sich übrigens "Qualifizierung Toys 2 Kids", keine Definierung was, wie lange wieso usw. gemacht wird.

Irgendwo sag ich jetzt mal ganz ehrlich haben wir von der Rumschickaniererei der Arge die Nase gestrichen voll, zu oft wurden wir dort bereits verarscht und nun wird wieder so eine vermutlich nutzlose Maßnahme verordnet (was es genau ist wissen wir ja nicht einmal) und möchten uns endlich einmal dagegen wehren, nur da wir noch 2 kleinere Kinder haben, können wir uns Geldstreichung nicht erlauben.

Deshalb wende ich mich jetzt hilfesuchend nach Rat an euch in diesem Forum, wie wir nun am besten und vor allem Sanktionsfrei uns dagegen wehren könnten.

Als Randinfo noch, die letzte EGV wurd zur letzten Maßnahme unterschrieben, die EGV Gültigkeit war bis ende Mai diesen Jahres und seither wurde von uns nichts weiter unterschrieben.

vielen Dank im voraus schonmal
 
Mitglied seit
28 Sep 2010
Beiträge
1.475
Gefällt mir
961
#2
Anfangen soll die Maßnahme auf einen Montag nächsten Monat und den Freitag davor soll meine Frau zur SB bei der Arge für die EGV unterschreiben, also null Zeit um die EGV zu prüfen.
Einfache Lösung: Diese EGV eben nicht unterschreiben. Und auch keine andere. Nicht einschüchtern lassen, es kann nichts passieren.

Ohne EGV, keine Maßnahme! :biggrin:
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
genau so
Anfangen soll die Maßnahme auf einen Montag nächsten Monat und den Freitag davor soll meine Frau zur SB bei der Arge für die EGV unterschreiben, also null Zeit um die EGV zu prüfen.
Den Freitag da hingehen, nicht unterschreiben und das Ding mitnehmen zur Prüfung. Nicht einschüchtern lassen. Eventuell bekommt sie das gleich als Verwaltungsakt, dann hier sofort einstellen, dann müsste man schauen, was man am sinnvollsten machen kann. Wäre gut, wenn sie bis dahin den Minijob hätte. Das würde vieles vereinfachen. Auch mit einem Minijob verringert sie die Bedürftigkeit.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Das Fahrtgeld musst du beantragen.

"Toys 2 Kids", ein DEKRA-Projekt. Die haben bundesweit ein ähnliches Ding laufen, nennt sich Toys Company. Dazu gibt es einen großen Thread hier im Forum ... ist ganz was Leckeres :icon_kotz:.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#5
.
Sie bekam einen handschriftlichen Notizzettel das sie sich bei der Dekra zur Maßnahme Toys 2 Kids vorstellen solle.
Wenn ich das richtig verstehe, hat sie von ihrem SB lediglich ein Stück Papier in die Hand bekommen. Ohne RFB, also keine regelrechte Zuweisung - damit hätte ich mich nirgendwo gemeldet.
Direkt am folgenden Tag rief unsere Sachbearbeiterin der Arge meine Frau an
S o f o r t die Telefonnummer löschen lassen. So kann euch die SB nicht mehr anrufen, um irgendwelchen Schwachsinn abzusondern.....
http://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/58224-erreichbarkeit-telefonnummer.html #3
und fragte danach, als meine Frau ihr dann sagte das die Entscheidung ausstehe und es sich erstmal um einen 400 euro Job handelt, erwiderte die SB direkt das wäre viel zu wenig, sie solle sich gefälligst einen Teil- oder Vollzeitjob suchen oder bei der Dekra zur Vollzeitmaßnahme vorstellen.
Was am Telefon besprochen wurde, ist Schall und Rauch. Und damit man sich das SB-Blablabla nicht mehr länger zumutet: Telefonnummer löschen lassen!
Alles wird s c h r i f t l i c h gemacht!!!!
Nunja also ist meine Frau dort 2 Tage später hingefahren (übrigends wieder eigene Kosten, bisher gabs kein Fahrtgeld für die >40 KM).
Hätte deine Frau gar nicht gemusst - weil: Es gab keine Zuweisung!^^
Die Frau bei der Dekra meinte nur als "normale" Verkäuferin würde sie in unsere Umgebung sowieso keinen Vollzeitjob bekommen, zumal sie keine Erahrung hat bis auf diese Maßnahme von vor einem Jahr und sie dort mehr in den EDV Bereich geschult würde, bzw. war von Intregation die Rede
Ja, was die Leute von der DEKRA so faseln. Vermutlich haben die ihren PC-Kurs nicht vollbekommen, und suchen nun noch Blödies (sorry), die da reinstopfen können. Ja, und von Integration ist ständig die Rede, dass ist eine ständig benutzte Floskel, die auf jede Art der Erwerbslosenverwertung passt.
- meine Frau sagte sie wüsse überhaupt nicht was da nun auf sie zukommt, bzw. was sie davon an positives mitnehmen kann was ihr endlich auf dem Arbeitsmarkt weiterbringt, da die Dekra Frau mal von A und dann wieder über O nach B geredet hat.
Es gibt nichts positives bei der DEKRA. Dieser "Verein" gehört zur Erwerbslosenindustrie und sorgt in erster Linie für sich. Deswegen erzählen die MAs auch nichts konkretes, sondern nur viel schwammiges Blabla. Würden sie es tun, würden sie sich selbst das Wasser abgraben, doch sie sind auf die ihnen durch die Argen zugeführten Zwangsteilnehmer zwingend angewiesen. Schließlich sorgen diese für das nötige Geld, welches den Träger-MAs die Jobs sichert.
Die Maßnahme würde min. 6 Monate laufen, oder länger und in Vollzeit 5 Tage die Woche je ca. 7 Stunden ablaufen, ob es Fahrtkosten oder 1 euro, oder 1,50 die Stunde gibt wurde auch nicht genau definiert, wobei es sich hier um einen Weg von ca.21 KM einfachen Weg handelt.
Bevor ich eine Maßnahme machen würde, wären zunächst einmal die Fahrkosten gesichert. Und mir wäre es vollkommen wurst, ob die Arge die Kosten trägt oder der Träger. Sollen die doch den schwarzen Peter hin und her schieben. Vorkasse? Nein, danke!
Ganz abgesehen davon, dass es doch gar keine Maßnahme gibt. Ein Notizzettel ist doch schließlich keine Zuweisung. Da würde ich gar nichts machen.
Anfangen soll die Maßnahme auf einen Montag nächsten Monat und den Freitag davor soll meine Frau zur SB bei der Arge für die EGV unterschreiben, also null Zeit um die EGV zu prüfen.
Klar soll deine Frau unterschreiben b e v o r sie die Maßnahme antritt. Nur so hat die SB die allerbesten Sanktionsmöglichkeiten. Ich würde gar nichts unterschreiben. Und noch weniger irgendwas antreten, was gar nicht wirklich definiert ist.
Das Ding schimpft sich übrigens "Qualifizierung Toys 2 Kids", keine Definierung was, wie lange wieso usw. gemacht wird.
So etwas sollte eigentlich in der EGV stehen. Doch vermutlich wird die SB irgendwas von "....an Maßnahmen teilnehmen...." hineinfabuliert haben. Bedeutet, sie kann deine Frau überall reinstecken, wo noch ein Plätzchen frei ist, usw., usw.
Irgendwo sag ich jetzt mal ganz ehrlich haben wir von der Rumschickaniererei der Arge die Nase gestrichen voll, zu oft wurden wir dort bereits verarscht und nun wird wieder so eine vermutlich nutzlose Maßnahme verordnet (was es genau ist wissen wir ja nicht einmal) und möchten uns endlich einmal dagegen wehren, nur da wir noch 2 kleinere Kinder haben, können wir uns Geldstreichung nicht erlauben.
Um nicht schikaniert zu werden, bedarf es eines starken Willens, Rückrat, Informationen übers SGB II und Unterstützung. (Letzteres erhältst du hier im Forum). In eurem Fall gibt es meiner Meinung nach gar keine Maßnahme, denn schließlich ist ein Notizzettel keine Zuweisung, und eine nicht unterzeichnete EGV kein Zwangsmittel. Sanktioniert werden kann nach § 31 SGB II "....wer eine Maßnahme abbricht, oder Anlass zum Abbruch gegegeben hat...." Für einen Nichtantritt gibt es derzeit ( diese Gesetzeslücke soll bald geshlossen werden ), keine gesetzliche Grundlage. Vorausgesetzt: Man hat keine EGV unterschrieben!!!!
Deshalb wende ich mich jetzt hilfesuchend nach Rat an euch in diesem Forum, wie wir nun am besten und vor allem Sanktionsfrei uns dagegen wehren könnten.
Es gibt keine Garantie, dass alles sanktionsfrei über die Bühne läuft. Manche SBs knicken ein, wenn man sich wehrt, andere laufen dann erst zur Höchstform auf. :icon_kotz:. Doch wenn man den argen Argeschergen keinen Einhalt gebietet, wird man zum ewigen Spielball für sie. Das sollte sich niemand bieten lassen. :icon_smile:
Als Randinfo noch, die letzte EGV wurd zur letzten Maßnahme unterschrieben, die EGV Gültigkeit war bis ende Mai diesen Jahres und seither wurde von uns nichts weiter unterschrieben.
Und daran sollte auch nichts geändert werden. :icon_smile:

LG :icon_smile:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.283
Gefällt mir
1.445
#6
Hallo,

die Frau bei der Dekra meinte nur als "normale" Verkäuferin würde sie in unsere Umgebung sowieso keinen Vollzeitjob bekommen, zumal sie keine Erahrung hat bis auf diese Maßnahme von vor einem Jahr

vielen Dank im voraus schonmal

Da hat die Frau von der Dekra sogar Recht. Mein Sohn hat Verkäufer und Einzelhandelskaufmann gelernt und sucht auch eine Vollzeitstelle im Umkreis von 50 km .
32 Std., 20 Std. gibt es schon mal. aber meistens alles nur Minijobs.

Demnächst eröffnet hier ein Warenhaus. Es wurden die neuen zusätzlich entstehenden Arbeitsplätze fett hervorgehoben.
Beim Lesen des Artikels dann: Die Führung ist Vollzeit, dann gibt es ein paar Teilzeitstellen, aber überwiegend werden Aushilfen eingestellt.
Und was das Wort Aushilfen in Bezug auf die Bezahlung bedeutet, kann sich sicherlich jeder selbst denken.
 

cmxy

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#7
Huhu Ihrs,

schonmal vielen Dank für eure Antworten.
Habe mir den Thread zur Dekra Toys durchgelesen, also wirklich was positives findet sich da nicht wirklich :icon_dampf:

Meint ihr also, wenn meine Frau am dem Freitag die EGV zur Prüfung mitnimmt und nicht unterschreibt, das sie dann am dem Montag nicht zur Maßnahme muß?

Und was ist wenn die SB Lunte riecht und direkt einen VA schreibt der uns dann noch vor der Maßnahme erreicht, sprich den Samstag dann?
Eigentlich haben die Argen Mitarbeiter ja nie Zeit aber denke wenn es darum geht einen zu schikanieren finden die sofort paar Minuten.

Muß sie dann wegen dem VA zur Maßnahme?

Ich werd auf jedenfall die EGV die meine Frau dann mitbringt und ggf. den VA hier einsetzen um eure Ratschläge dazu zu hören, denn nachdem wir den ganzen Krams zur Dekra Toys durchgelesen haben und im Inet weiter geschaut bekommt man eher einen Würgereiz.

Vielen Dank wieder für eure Helfenden Ratschläge und euch allen ein schönes Wochenende.
mfg
 
Mitglied seit
28 Sep 2010
Beiträge
1.475
Gefällt mir
961
#8
Meint ihr also, wenn meine Frau am dem Freitag die EGV zur Prüfung mitnimmt und nicht unterschreibt, das sie dann am dem Montag nicht zur Maßnahme muß?
Wurde doch in den vorherigen Beiträgen schon mehrfach geschrieben: Ohne unterschriebene EGV -> keine Maßnahme. Also definitiv nein.

Und was ist wenn die SB Lunte riecht und direkt einen VA schreibt der uns dann noch vor der Maßnahme erreicht, sprich den Samstag dann?
Dann passiert gar nichts.

Muß sie dann wegen dem VA zur Maßnahme?
Nein. Egal was in dem VA drinsteht. Ein ersetzender VA ist das Papier nicht wert, auf dem er steht. Man muss den darin festgehaltenen "Pflichten" nicht nachkommen. Verstöße dagegen können nicht sanktioniert werden weil es keine Rechtgrundlage dafür gibt.

Nur 2 Dinge darf Deine Frau auf gar keinen Fall tun:

1. Die EGV unterschreiben

2. Die Maßnahme antreten.
 

cmxy

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#9
Hi,

danke dir nochmal für deine bestätigende Antwort.

Auch wenn es evtl. als nervend oder "dumm" angesehen wird, das ich mehrfach frage, ist es einfach deshalb weil ich wie gesagt keine Sanktion entgegensehen möchte bzw. kann da wir wie ebenfalls gesagt noch 2 kleine schulpflichtige Kinder haben, da würde dann die Sanktion heftig weh tun, aber ich glaub das würde sie bei jedem.

Somit nochmal sry fürs erneute Nachfragen und bitte um Nachsicht.

Sobald sich weiteres ergibt, werde ich es hier posten und vielen Dank nochmal.
mfg
 
E

ExitUser

Gast
#10
Auch wenn es evtl. als nervend oder "dumm" angesehen wird, das ich mehrfach frage, ist es einfach deshalb weil ich wie gesagt keine Sanktion entgegensehen möchte bzw. kann da wir wie ebenfalls gesagt noch 2 kleine schulpflichtige Kinder haben, da würde dann die Sanktion heftig weh tun, aber ich glaub das würde sie bei jedem.
Viele von uns haben Kinder - ich auch - dennoch sind sie nicht bereit, sich von ihrem SB eintüten zu lassen. Jede Möglichkeit der Gegenwehr wird genutzt! Traurig genug, dass wir dazu gezwungen sind weil auf den Argen vorsätzlich ungesetzlich gehandelt wird. Niemand kann dir garantieren, dass deine SB deine Unkenntnis und Unsicherheit doch zu ihrem Vorteil ausnutzt, und dennoch eine Sanktion auspricht, bzw. versucht. Doch dann wendest du dich ans Forum, und man wird dir in diesem Fall weiterhelfen. Beinahe jeder von uns - ich auch - stand bereits vor einer Sanktion, bzw. wurde sanktioniert. Hier lernt man die Mittel und Wege der Abwehr und/oder Abhilfe.
Doch wenn du dich nicht wehrst, hast du bereits verloren. Die SB wird euch in aller Ruhe eindosen, heute, morgen, bis in die Ewigkeit - schließlich hat sie keine Gegenwehr von dir zu erwarten. Du selbst wirst in Angst verharren, was diese Unperson dir noch alles antun wird. Zumal du doch alles versuchst, um es ihr Recht zu machen. Glaube mir, du kannst es diesen Schergen nicht recht machen. Doch wenn du ihr die Stirn bietest, trotz deiner Angst und Unsicherheit, wenn du dich wehrst und dabei bemerkst, wie gut sich das anfühlt, nicht mehr der Spielball für die Launen eines unberechenbaren SBs zu sein, dann wird dein Selbstbewußtsein wachsen und du wirst dir gar nicht mehr vorstellen können, dass es einmal anders war. :icon_smile:
Somit nochmal sry fürs erneute Nachfragen und bitte um Nachsicht.
:icon_smile: Glaube mir, ich kann dich gut, sehr gut verstehen!

LG :icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten