• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Tote nach Messerstecherei im Jobcenter (N-TV)

Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
4
Gefällt mir
8
Das muss ich nicht lernen. Das KANN ich schon.

Dat klingt schon fast wieder wie Duckmäusertum.

Wir sollten lernen als Unterdrückte und Gebeutelte zusammen zu halten und uns solidarisch
zu unterstützen statt uns gegenseitig wegen KLEINKRAM zu zerfleischen.
Wir sollten lernen riesen Demos vor den unsäglichen Ämtern zu organisieren und dann auch durchziehen.
Wir sind rund 7 Mio erwerbsfähige Hilfebedürftige und wir sollen nichts bewegen können?
(na gut, hinter dem Ofen sicher nicht)
Dem kann man nur zustimmen!!!
Angefangen von der gegenseitigen Hilfe bei der Begleitung zum Amt. Ich erinnere an die Zeit, wie es früher in den neuen Bundesländern gewesen sein soll. Jeder hat jedem geholfen. Der eine konnte dies, der andere das. Die griechischen Politiker haben sich die Tage beschwert, dass die Bürger sich zu sehr untereinander helfen. Klar da fehlt dann nämlich im Staatssäckel ein ganzer Batzen. Wenn alle Arbeitslosen und Rentner (vielen geht es ja auch nicht besser) zusammenhalten würden, könnte so einiges auf den Weg gebracht werden.
Erinnert sich jemand an die Zeit als HARTZ-IV noch in den Babyschuhen stand. Da hatte der Arbeitsminister (ich glaube, es war Clement) die Arbeitslosen angeschrieben, sie müssen immer zu Hause erreichbar sein. Damals hatten sich nur ein paar Tausend zusammen getan und sich jedes Mal, wenn sie das Haus verließen, telefonisch, per Fax oder E-Mail bei Arbeitsministerium persönlich abgemeldet. "Ja, guten Morgen, ich wollte nur mitteilen, dass ich jetzt mit meinem Hund einen Spaziergang mache." Oder: "Ich geh jetzt mal eben zu Aldi, bin in 30 Minuten wieder da." Das Ministerium wurde so für zwei Wochen vollkommen lahm gelegt. Von immer zu Hause zu bleiben war fortan nie wieder die Rede.
Es ist im Zuge von Internet und Flatrate so einiges möglich.
Wie wär´s mit einer ähnlichen Aktion und einer Rückmeldung, wie empört alle sind über ein Todesopfer im Zusammenhang mit Hartz-IV.

Wie wär´s mit E-Mails als Kondolenz von Millionen Arbeitslosen?

Und wenn das Mailing millionenfach versandt wurde, beantragen wir miilionenfach als Mehrbedarf eine schusssichere Weste.

Solidarität und Zusammenhalt fehlt aber - leeeeiiiiiddder !
LG
 
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
17
Gefällt mir
8
Zitat Malik
@ Hartzentferner
ich habe mir das Video angesehen...
Ist zwar Herzzereißend, aber ebenso gut könntest ein Video einstellen, dass einen Lungenkrebskranken darstellt, der eine Bank überfällt, 5 Menschen dabei tötet und sich hinterher damit rechtfertigt, er hätte das nur gemacht, weil er nicht mehr lange zu leben hätte. Sorry, solch Videos gehen mir auf die Eier...
Grüße, der Malik
Verbreiten
Danke
Rounddancer, Hoffmannstropfen und s3rkan bedanken sich.
Unerträglich und entlarvend, diese Ignoranz und Menschenverachtung! Hier liest man die üblen Auswirkungen von Hartz IV.....

@Malik
Tut mit echt leid für deine Eier.....:icon_razz:

(nicht wirklich...:tongue:)
 

malik

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
38
Gefällt mir
10
@ supi
wenn ich solche äußerungen lese könnte ich kotzen. wenn die frau kein geld mehr hatte und mittellos war, dann ist das JC verpflichtet barauszahlungen vorzunehmen.
Wenn sie vorher einen Antrag gestellt ja. Bekommt sie regelmäßig Geld vom Jobcenter, ist es nicht verpflichtet, Geld auszuzahlen, wenn jemand mit der Patte nicht auskommt. Im übrigen war das Erscheinen der Dame ziemlich undurchsichtig.

@ Banquo
Ihr könnt Beiträge ganz einfach mit dem Button
melden, der links unten neben jedem Posting zu finden ist.

Meldet die Beiträge, die nicht mit den Nutzungsbedingungen im Einklang stehen. Damit helft ihr der Moderation schon sehr.
Wenn Du mich meinst?! Meine Beiträge stehen immer im Einklang mit den Forenregeln. Ich hatte auch schon mal Beiträge gemeldet, die nicht mit den Forenregeln einhergingen. Hatte allerdings nichts gebracht. Aber danke für Deinen Beitrag!!! :icon_mrgreen:
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Leider kennen wir uns in Bonn nicht aus (ich weiß Martin) und fragen ganz höflich son Bullenschw.....wie wir den zur Demo kommen. Uns wat macht der Sche*ißkerl? Anstatt zu antworten gibt er den Martin eins mit der Beidhand Hartholzkeule und beim 2. Schlag machen Martins Schädelknochen schon das HannesWadergeräusch der Freiheitsglocke. Und ich hab zufälligerweise meinen .44er Magnum, den ich übrigens führen darf, dabei und knips das B..schw.. ab.
Unter welchem Stein lebst Du denn?
 

Banquo

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
17 Okt 2008
Beiträge
3.902
Gefällt mir
212
@ Banquo
Wenn Du mich meinst?! Meine Beiträge stehen immer im Einklang mit den Forenregeln.
Wenn sich der Verdacht des Zweitaccounts erhärtet, sind alle deine Beiträge ganz schnell weg.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.454
Gefällt mir
14.084
Einfach mal innehalten im stillen Gedenken an das Opfer!

Menschlichen Emotionen für einen Augenblick ruhen lassen!

Einfach nur mal durchatmen!

In Achtung vor dem Leben!
 
E

ExitUser

Gast

Christine, einiger Deiner Beiträge finde ich wirklich gut.

Auch Deinen Einsatz - aber ich würde mit Dir auch nicht reden als " Dunkelhäutiger" der ich bin und auch nicht als Deutscher der ich bin - wenn ich so angesprochen werden würde.

Hallo purepoison,

ehrlich gestanden verstehe ich mom. nur Bahnhof :icon_sad:
Ich bin auf das Heftigste bemüht, nicht der Spekulation anheim zu fallen.Es mag u.A. meinem Geschlecht geschuldet sein, dass ich dem spontanen Gedankengang, Nigeria->Polizeigewalt->Sexueller Übergriff, Raum gegeben habe.
Dennoch denke ich, dass ich mehr als sachlich schrieb und weiterhin schreiben werde.
Von Opferhaltung ect. finde ich in meinem Beitrag nichts und kann deshalb nicht verstehen, warum Du nun meinen Beitrag rausgepickt hast, die Auswahl an emotionalen und spekulativen Beiträgen war doch recht hoch...
Wäre dementsprechend nett von Dir, mir da auf die Sprünge zu helfen.
Der andere Satz Deines Zitates erzeugt noch mehr Fragezeichen.
Was denkst Du, wie ich wen angesprochen habe?
Bitte traue mir genug Einfühlungsvermögen, Respekt und Taktgefühl zu, um nicht wie die Axt im Walde vorzugehen.
Und, man sprach mit mir, obschon anfänglich zögerlich.
Ich bin wahrlich nicht durch den Park/über den Markt geflitzt mit der Mutter Theresa-Haltung und habe mit einem mitleidsvollen Gesicht explizit farbige Mitmenschen angesprochen...:icon_evil:
Es ist vielmehr so, dass man "zufällig" kein Feuer einstecken hat, den Hund eines Gassigängers streichelt ect pp. Diese "Zufälligkeit" + kommunikative Haltung, ein offener Blick und ein Lächeln..."man" kommt in's Gespräch.

fG
Christine


Nachtrag @s3rkan

Ich pflege nicht auf Provokationen einzugehen.
Wer des Lesens mächtig ist und interessiert an den Hintergründen der gewollten Armut, wird auch im www fündig
 
E

ExitUser

Gast
Noch einmal:

Ein Mensch wurde verletzt und ein Mensch wurde getötet.

Die Ursachen sind noch immer da!

Wenn ich hier im Thread in abwertenden Zusammenhang den Hinweis auf "Nigerianerin" lese, geht mir die Hutschnur hoch.
Von den Medien werden wir VERARSCHT.
Die Frau hatte einen deutschen Pass und der war nicht gefälscht. Wichtiger noch, hat sie sicherlich auch Hinterbliebene.

Es gilt nicht einen Haß auf Polizisten oder Menschen schwarzer Hautfarbe zu schüren, sondern die URSACHEN derartiger Eskalationen zu beseitigen!
Die Politik wird das nicht freiwillig tun, also müssen WIR alle wo wir können, entgegen wirken!
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
Gedenken an DIE Opfer, nämlich an den von der Täterin schwerverletzten Polizisten, und seine Kollegin,-
die nun sicher lange brauchen wird, den Schock zu überwinden.

Und die Hoffnung, daß es nicht noch weitere Täter (m/w) geben wird, die verbotenerweise zur Waffe greifen, und damit billigend inkaufnehmen, andere Menschen oder auch Amtsträger zu verletzen oder zu töten, oder sie dazu nötigen, Notwehr anzuwenden.

Der Herr sei der Seele der Täterin gnädig. Amen.
 
E

ExitUser

Gast
Es ging auf dem JC lediglich um die Auszahlungsart!
Und die kann nach wochen- oder tagelanger eventueller Verweigerung entscheidend sein. Viele Leute schieben richtig Kohldampf u. brauchen Geld jetzt, nicht irgendwann später vielleicht auf's Konto!

Dann hätte sie in Afrika bleiben sollen...Und nicht mit einem Messer in der Tasche in Deutschland auf Bauernfang gehen sollen.
Sonst geht es Dir aber gut, was?

:icon_kotz:

----------------------------------------------------------------

Jetzt wird gerade ein Beitrag in der Hessenschau angekündigt:"Wie kann man JC-Mitarbeiter besser schützen..."
 
E

ExitUser

Gast
Das Thema sorgt anscheinend für eine Inflation von Zweitnicks. :icon_cool:
Also: Ich bin kein Zweitnick .. benutze auch keine Pseudos im Dutzend ..

Ich denke .. ihr habt ein Problem mit Veränderung und dem Auftauchen neuer Usern .. oder mit Usern mit denen ihr nicht zurecht kommt. Wie im richtigen Leben. Kann es sein, dass das euer reales Problem ist und ihr deshalb so seid?

Ähm - Ihr könnt auch gerne unter euch bleiben .. Ist eh schwierig dem hiesigen Bildungsniveau gerecht zu werden ..

:icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Gedenken an DIE Opfer, nämlich an den von der Täterin schwerverletzten Polizisten, und seine Kollegin,-
die nun sicher lange brauchen wird, den Schock zu überwinden.

Und die Hoffnung, daß es nicht noch weitere Täter (m/w) geben wird, die verbotenerweise zur Waffe greifen, und damit billigend inkaufnehmen, andere Menschen oder auch Amtsträger zu verletzen oder zu töten, oder sie dazu nötigen, Notwehr anzuwenden.

Der Herr sei der Seele der Täterin gnädig. Amen.
Die Täterin - also die Polizistin - wird wohl kaum in Tränen ausbrechen und bereuen. Aber ich - wenn ich diesen Unsinn lese.

:icon_klatsch:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Unerträglich und entlarvend, diese Ignoranz und Menschenverachtung! Hier liest man die üblen Auswirkungen von Hartz IV.....

@Malik
Tut mit echt leid für deine Eier.....:icon_razz:

(nicht wirklich...:tongue:)

Der hat doch keine Eier, nur Rosinen im Sack.:wink:
 
E

ExitUser

Gast
Und die Hoffnung, daß es nicht noch weitere Täter (m/w) geben wird, die verbotenerweise zur Waffe greifen, und damit billigend inkaufnehmen, andere Menschen oder auch Amtsträger zu verletzen oder zu töten, oder sie dazu nötigen, Notwehr anzuwenden.
:icon_kotz2:

Der Herr sei der Seele der Täterin gnädig. Amen.
:icon_neutral:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
Kann es sein das Sie Kinder hat. sie war ja mit einem Deutschen Verheiratet.
 
E

ExitUser

Gast
Kann es sein das Sie Kinder hat. sie war ja mit einem Deutschen Verheiratet.

Fragen Sie dies mal diesen merkwürdigen User der sich als ehemaliger Richter austut. Leichtsinniges Umgehen mit Schusswaffen ... unüberlegtes Handeln .. Schießwut/lust (warum man ja zum Militär und Polizei geht) rechtfertigen auch keine Notwehr .. Das war im Minderfall - wenns dann so passiert ist - fahrlässige Tötung.


Also: Weg mit dem Dreck ..

:icon_klatsch:
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
wenn ich teilweise hier , in diesem thread die kommentare lese..nee, es kann einem das blanke grauen kommen!



es mangelt an respekt untereinander, hier , in diesem forum , wo wir alle gleich betroffen sind und wie können wir erwarten , von denen respekt zu bekommen , die eben ausserhalb des kreises der hartzIV empfänger stehen ?

offen: wenn mancher aussenstehender hier mal mitliest ..naja, der fühlt sich mit sicherheit in jedem noch so blöden klischee bestätigt .

offen: was manche hier von sich geben ist zum :icon_cry::icon_cry::icon_cry:

liebe grüsse

hope
 
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
17
Gefällt mir
8
offen: was manche hier von sich geben ist zum :icon_cry::icon_cry::icon_cry:

liebe grüsse

hope
Das nennst du "offen gesagt" ???

Nenne doch mal Ross und Reiter, wenn du dich hier schon künstlich empören willst. Das ist auch an die anderen sog. "Empörer" gerichtet!

Und vor allem: Was erwartet ihr? Das hier ist nix weiter als n Laber-Forum, wenn s darum geht, wirklich was auf die Beine zu stellen, Demos, Aktionen etc. seht ihr ja, wo die ganzen Maulhelden aus den Foren sind! Nichts zu sehen von Unterstützung oder Solidarität, ganz zu Schweigen von den Massen an Provokateuren und Dummschwätzern....

Wie in der Glotze: Das Ganze ist nichts weiter als ne endlose "Rederei"!!!

Mal ganz offen gesagt, Hope49.....:icon_motz:
 

purepoison

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Nov 2010
Beiträge
253
Gefällt mir
176
Hallo purepoison,

ehrlich gestanden verstehe ich mom. nur Bahnhof :icon_sad:
Kann ich nachvollziehen!
Ich bin auf das Heftigste bemüht, nicht der Spekulation anheim zu fallen.Es mag u.A. meinem Geschlecht geschuldet sein, dass ich dem spontanen Gedankengang, Nigeria->Polizeigewalt->Sexueller Übergriff, Raum gegeben habe.
Ist das keine Spekulation?
Dennoch denke ich, dass ich mehr als sachlich schrieb und weiterhin schreiben werde.
Sachlicher als manch anderer!
Von Opferhaltung ect. finde ich in meinem Beitrag nichts und kann deshalb nicht verstehen, warum Du nun meinen Beitrag rausgepickt hast, die Auswahl an emotionalen und spekulativen Beiträgen war doch recht hoch...
Wäre dementsprechend nett von Dir, mir da auf die Sprünge zu helfen.
Nett ist der kleine Bruder von Bull-Shit! Aber ich bin freundlich zumindest manchmal!
Ist es keine Opferhaltung sofort einen Täter zum Opfer zu machen?
Ist es keine Opferhaltung um die Opferrolle zu bestätigen nach Gründen die im verborgenden liegen und höchstwahrscheinlich mit " gestorben sind" zu suchen? Anstatt die Fakten zu sehen und zu nehmen und emotionslos zu beleuchten?
Nochmal! Deinen Einsatz in Ehren aber warum rennst Du da rum und versuchst Miss Marpel zu spielen? Was bewegt Dich dazu?
Dieses Miss Marpel spielen und erörtern von irgendwelchen Vermutungen war für mich die Spitze von vielen grottigen
Beiträgen. Hey never mind - Du hast etwas abbekommen was nicht auf Deine Person oder sämtliche Beiträge von Dir passt, also zieh Dir den Schuh nicht an!
Der andere Satz Deines Zitates erzeugt noch mehr Fragezeichen.
Was denkst Du, wie ich wen angesprochen habe?
Bitte traue mir genug Einfühlungsvermögen, Respekt und Taktgefühl zu, um nicht wie die Axt im Walde vorzugehen.
Nur wenn ich sowas lese, egal wie gut es gemeint ist , ich kann nichts damit anfangen.
Wenn ich Dich so lese scheinst Du eher verunsichert im Umgang mit anderen Kulturen:biggrin:
Und, man sprach mit mir, obschon anfänglich zögerlich.
Ich bin wahrlich nicht durch den Park/über den Markt geflitzt mit der Mutter Theresa-Haltung und habe mit einem mitleidsvollen Gesicht explizit farbige Mitmenschen angesprochen...:icon_evil:
Farbige Mitmenschen? Man dann hast Du bestimmt mit keinem Urdeutschen gesprochen? Ich bin dunkelbraun , ich werde nicht rot , nicht blau oder grün höchstensmal hellbraun das kann man dann als blass bezeichnen! Wer von uns beiden ist denn hier farbig? :biggrin:
Schwarz , farbig usw. sind echt Gutmenschenbegriffe!:icon_mrgreen:
Wenn ich das schon lese mit Takt und etc. könnte ich würgen!
Denkst Du wirklich alle Imigranten haben ein schreckliches Schicksal hinter sich wie die Frauen die in Nigeria Opfer der Kultur und der Korruption geworden sind? Dann sollte man schon verdammt Naiv sein! Die meisten sind Wirtschaftsflüchtlinge - was schlimm genug ist und eine Perversion!
Gewollte Armut weltweit !
Einfach abartig da bin ich bei Dir!

Ganz ehrlich, genauso stelle ich mir Deine Haltung vor - wie die eines Gutmenschen und nicht wie Mama Theresa - eine Frau die ich bewundere!
Es ist vielmehr so, dass man "zufällig" kein Feuer einstecken hat, den Hund eines Gassigängers streichelt ect pp. Diese "Zufälligkeit" + kommunikative Haltung, ein offener Blick und ein Lächeln..."man" kommt in's Gespräch.
Das ist doch schön Frau Marpel und was bringt Dir das?:wink:

fG
Christine
Damit Du Dich besser fühlst Christine es waren nicht nur Auszüge aus Deinem Beitrag gemeint sondern viele dumme und selten dämlich ignorante Beiträge die hier getätigt worden sind und nichts mit Deinem Beitrag zu tun haben.
Alles klar?


Unter anderem dieses rauspicken von Bestandteilen eines Unrechtssystem aus einem Land - in diesem Fall Nigeria - und dieses verallgemeinern.

Das ist doch alles egal Deutsche - Nigerianerin - Französin- Russin - Amerikanerin!

Ein Mensch ist gestorben! Einer schwer verletzt und einer bez.
viele traumatisiert.

Die meisten Posts sind genauso hohl wie die Phrasen der Jobcenter! Noch mehr Sicherheit!

BULL - SHIT!

WEG MIT DEM HARTZ IV MÜLL!


 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
es mangelt an respekt untereinander, hier , in diesem forum , wo wir alle gleich betroffen sind und wie können wir erwarten , von denen respekt zu bekommen , die eben ausserhalb des kreises der hartzIV empfänger stehen ?
stimmt. Da wenden sich selbst viele Betroffene mit Grausen, weil hier soviel Extremisten und Möchtegern-Systemdemontierer sind, und sich der normale Betroffene, der einfach nur möglichst schnell wieder Arbeit haben will, kaum traut, sich zu Wort zu melden.

offen: wenn mancher aussenstehender hier mal mitliest ..naja, der fühlt sich mit sicherheit in jedem noch so blöden klischee bestätigt .
Das stimmt.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
Das nennst du "offen gesagt" ???

Nenne doch mal Ross und Reiter, wenn du dich hier schon künstlich empören willst. Das ist auch an die anderen sog. "Empörer" gerichtet!

Und vor allem: Was erwartet ihr? Das hier ist nix weiter als n Laber-Forum, wenn s darum geht, wirklich was auf die Beine zu stellen, Demos, Aktionen etc. seht ihr ja, wo die ganzen Maulhelden aus den Foren sind! Nichts zu sehen von Unterstützung oder Solidarität, ganz zu Schweigen von den Massen an Provokateuren und Dummschwätzern....

Wie in der Glotze: Das Ganze ist nichts weiter als ne endlose "Rederei"!!!

Mal ganz offen gesagt, Hope49.....:icon_motz:

naja, weisste , ich werde mich nicht auf das niveau begeben , und leute namentlich an den pranger stellen, falls du das meinen solltest mit "ross und reiter "nennen !

hättest du auch nur einen meiner beiträge gelesen ,weisst du, das ich nicht an "herzdrücken "sterbe .

und wen ich unterstütze , und was und mit wem ich mich solidarisiere oder auch nicht , das kannst du nicht wissen , du kennst mich nicht !

aber, falls du "hope 49 "meinst ..ok , dann habe ich mich zu unrecht angesprochen gefühlt, denn es ist mein zitat, was du verwendest, aber, ich bin hope 40.



liebe grüsse

hope
 

purepoison

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Nov 2010
Beiträge
253
Gefällt mir
176
stimmt. Da wenden sich selbst viele Betroffene mit Grausen, weil hier soviel Extremisten und Möchtegern-Systemdemontierer sind, und sich der normale Betroffene, der einfach nur möglichst schnell wieder Arbeit haben will, kaum traut, sich zu Wort zu melden.

Das stimmt.
Der Normale Betroffene? Man ! Wer von sich behauptet normal zu sein ist der bekloppteste überhaupt!

Vieleicht ist das Deine Normalität aber die von anderen sieht anders aus!

Es gibt nicht nur eine Wahrheit!

Fremdschämen nennt man das was Du tust!

Mit Grausen stelle ich fest das Du das Wort des " Herren" nutzt um an 2 Personen zu gedenken, hey Du bist nicht Gott!

Denn Gott liebt laut seiner Aussage alle! Und nicht nur 2 von 3 Personen!

Fang mal bei Dir an!

Ist ja nicht zu ertragen! Man wirft anderen nicht Ignoranz vor wenn man sie selbst vorbildlich lebt!

Hoffentlich ist der liebe Gott Deiner Seele genädig - wird aber schon denn er liebt bestimmt auch Dich.

Schön das ich nicht Gott bin:biggrin:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
Was erwartet ihr? Das hier ist nix weiter als n Laber-Forum, wenn s darum geht, wirklich was auf die Beine zu stellen, Demos, Aktionen etc. seht ihr ja, wo die ganzen Maulhelden aus den Foren sind!
Das liegt aber weder am Forum, noch an Martin Behrsing. Denn: Es gab in der Vergangenheit immer wieder Aktionen, die maßgeblich vom Forum, bzw. Martin mitgetragen, wenn nicht gar initiert waren.
Wenn ich da denke an die Aktion "Waschen- und Rasieren" an der Mainzer Staatskanzlei, an die Demos in Berlin, an die in Frankfurt, an die "Krachschlagen-Demo" in Oldenburg,- oder die "Krachschlagen"-Demogruppe, die Teil der "Wir haben es satt"-Demo in Berlin war.
Und die "Zahltags-Aktionen" in Bonn, etc.

Es gab und gibt eine Menge Möglichkeiten, bei denen wir dabei waren und auch weiter sein werden.

Klar: Es gibt immer zuviele, die, zuvor große Sprüche machend,- dann doch nicht hergehen. Leider. Aber man kann den Hund nicht zum Jagen tragen.
 
E

ExitUser

Gast
Hi, purepoison, lass es raus!

Bin mal gespannt, ob auch Du als dunkelbrauner Mensch wegen dem Begriff "Gutmensch" hier belehrt wirst.
Zitat purepoison: "Schwarz , farbig usw. sind echt Gutmenschenbegriffe!"
 

purepoison

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Nov 2010
Beiträge
253
Gefällt mir
176
Hi, purepoison, lass es raus!

Bin mal gespannt, ob auch Du als dunkelbrauner Mensch wegen dem Begriff "Gutmensch" hier belehrt wirst.
Zitat purepoison: "Schwarz , farbig usw. sind echt Gutmenschenbegriffe!"
Bestimmt! Ich bin gespannt ob einige Menschen hier mal wieder halb lesen oder nur was sie lesen und verstehen wollen!
Bestimmt werde ich wegen meiner " dunkelbraunen" politischen Einstellung beschimpft und belehrt - das sind dann die , die den Teil mit der Hautfarbe nicht mitbekommen haben.:icon_mrgreen:

Die meisten sagen farbige weil sie schwarz als rassistisch beigebracht bekommen haben.

Man, mein Vater ist rabenschwarz ins bläuliche rein - wenns dunkel ist und er grinst siehste nur die weissen Zähne.

Was meinste wie die Leute schauen wa, wenn ich den Mund aufmache mit Berliner Dialekt?

Komisch das keiner der Hobbypsychologen - Hobby Journalisten und Profiler sich mehr zu Wort meldet!

Aber das ist entspannend!

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: SB sind nicht geschult auf den Umgang mit Menschen, was dort als Deeskalation bezeichnet wird ist eher Präventation vor dem ausflippenden HE!

Bräuchte man gar nicht! Wenn es diese elenden Gesetze und Dienstvorschriften nicht geben würde!

Und keiner kann hier schreien , ich bin das arme Opfer und werde nur mies behandelt und bin dabei kein Stück besser!

Miese Behandlung ist einfach nur mies - dabei ist es egal wen sie trifft!

Wenn ein Bankmanager ausgeflipt wäre und einen Bauchschuss als HE bekommen hätte - tja die Kommentare kann ich mir lebhaft vorstellen! Dann wäre bestimmt so ein Rotz gekommen - nun weiss er und seine Familie wie man sich unten so fühlt etc.

Echt abartig das Benehmen mancher Personen! Das ist wirklich Asozial!
 
E

ExitUser

Gast
Ich hatte paar Jahre 'ne kenianische Freundin. Schön war's, wenn sie sich geschämt hat u. ihr das Blut ins Gesicht stieg....... noch schwärzer geht nicht!

Ach ja, trotz afrikanischer Abstammung ist sie nicht mit 'nem Messer rumgerannt u. betrogen hat sie auch nicht u. Arbeiten hat sie in ihrer Firma verrichtet, die keine deutsche Kollegin machen wollte.

So ist das!
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945

"When I’m born, I’m Black
When I grow up, I’m Black
When I go in the sun, Iˊm Black
When I’m scared, I’m Black
When I’m cold, I’m Black
When I’m sick, I’m Black
When I die, I’m still Black
And the WHITES - who call me coloured?
When you ˊre born, you ˊre pink
When you grow up, you ˊre white
When you go in the sun, you ˊre red
When you ˊre scared, you ˊre white
When you ˊre cold, you ˊre blue
When you ˊre sick, you turn pale
When you ˊre sick, you turn pale
When you have blut circulatory disease -
The wunds on the legs turn black
And when you die, you ˊre gray
And you have the audacity to CALL ME Coloured?"

Gedicht des Monats: Wer ist farbig?

@purepoison

hunderte von beiträgen und nur eine botschaft:

WARUM ?
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
Komisch das keiner der Hobbypsychologen - Hobby Journalisten und Profiler sich mehr zu Wort meldet!
Der große Sturm ist vorbei! Jeder hat - unter anderem Nicknamen natürlich (so viele plötzlich reanimierte Nicknamen, hab ich hier noch nie gesehen!)- seinen geistigen Brei dazugegeben, und ist nun wieder mit dem Stammnicknamen unterwegs! :icon_lol:
Wenn du Glück hast, kommen Sie Morgen früh, wenn der Serotoninspiegel noch nicht die optimale Betriebstemperatur hat, und legen noch mal nach! :icon_lol:

Mein Tipp: 50g Kinderschokolade, und die Betriebstemperatur ist gesichert! :icon_redface:
 

knispel

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Feb 2011
Beiträge
94
Gefällt mir
29
Na gut Martin, ich habe verstanden.
Also es ist genau so wie ich es befürchtet hatte.
Auch du gehst einen sehr bequemen Weg.
Besser keine offenen Fragen beantworten, könnte ja nach hinten losgehen.
Alles vermeiden was meine Sposoren schaden könnte.
Aber wer sind deine Sponsoren???
 
E

ExitUser

Gast
Man, mein Vater ist rabenschwarz ins bläuliche rein - wenns dunkel ist und er grinst siehste nur die weissen Zähne.
Hi purepoison,
Stelle man sich vor, als weisser Deutscher diesen Satz gesagt zu haben:
"Man, ihr Vater ist rabenschwarz ins bläuliche rein - wenns dunkel ist und er grinnst siehste nur die weissen Zähne."

Es wäre ein Tabubruch, man wäre ein elender Nazi.

Übrigens begrüssen sich türkische und afrikanische Bekannte von mir fröhlich mit "Kanacke oder Nigger", yo man!

Es liegt an der übertriebenen Erziehung zur politischen Korrektheit. Daraus wird dann manchmal positiver Rassismus.
Nur weil ein Afrikaner in Afrika leidet ist er noch kein guter Mensch.
 
E

ExitUser

Gast
stimmt. Da wenden sich selbst viele Betroffene mit Grausen, weil hier soviel Extremisten und Möchtegern-Systemdemontierer sind, und sich der normale Betroffene, der einfach nur möglichst schnell wieder Arbeit haben will, kaum traut, sich zu Wort zu melden.

Das stimmt.
Am schlimmsten sind mir die geifernden Gutmenschen .. die - die es tumb in die Öko- & Gleichmacherdiktatur und dem Femifaschismus treiben. Zudem (!) der Ökoterrorismus treibt auch viele Blüten. Alldieweil Grüne und Herz Jesu Marxisten u. die allseits beliebten Spezialdemokraten die Schuld tragen für viele, viele Hartz IV Kinderleiden ..

Die Kinder der Uschi vd. Leychen haben nie leiden müssen. Denn vd. Leychen hat sich immer mit Transferleistungen versorgt. Bekam monatl. bis zu 950 Euro KG. Hat also am Steuergeld schmarotzt. Ihre Kinder bekamen das was andere Kinder zu wenig bekommen.

Und das Deckigste: vd. Leychen verdient seit Jahrzehnten bis zu 350 000 Euro pro Jahr. Hat einen reichen Mann (Prof. vd. Leyen) und reiche Eltern. Hätte es also gar nicht nötig gehabt KG zu beziehen. Die Moral jedoch - die sie von Hartz IVlern verlangt - nämlich den Verzicht auf KG - die hat sie nicht. Verzicht kennt Quotenhilde nicht. Nur Gier. Die fällt als erste ! Jede Wette!

Und die Kinder der gemordeten Nigerianerin - so sie dann Kinder hatte - werden es noch sehr viel schwerer haben. Den Gutmenschen sei schuld. Vd. Leychen kann hoffentlich gut schlafen!

:icon_klatsch:
 
Mitglied seit
20 Mai 2011
Beiträge
4
Gefällt mir
8

"When I’m born, I’m Black
When I grow up, I’m Black
When I go in the sun, Iˊm Black
When I’m scared, I’m Black
When I’m cold, I’m Black
When I’m sick, I’m Black
When I die, I’m still Black
And the WHITES - who call me coloured?
When you ˊre born, you ˊre pink
When you grow up, you ˊre white
When you go in the sun, you ˊre red
When you ˊre scared, you ˊre white
When you ˊre cold, you ˊre blue
When you ˊre sick, you turn pale
When you ˊre sick, you turn pale
When you have blut circulatory disease -
The wunds on the legs turn black
And when you die, you ˊre gray
And you have the audacity to CALL ME Coloured?"

Gedicht des Monats: Wer ist farbig?

@purepoison

hunderte von beiträgen und nur eine botschaft:

WARUM ?
Genau. Alle diese Möchtegernbesserwisser sollten sich eigentlich fernhalten, denn Seriösität meinen sie ja vorzugeben. Aber das ist leider nur Einbildung. Hunderte von Beiträgen und viel viel Schwachsinn der mit dem eigentlichen Problem absolut nichts zu tun hat.
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Genau. Alle diese Möchtegernbesserwisser sollten sich eigentlich fernhalten, denn Seriösität meinen sie ja vorzugeben. Aber das ist leider nur Einbildung. Hunderte von Beiträgen und viel viel Schwachsinn der mit dem eigentlichen Problem absolut nichts zu tun hat.

Wie war noch gleich Dein anderer Nick mit dem Du sonst hier schreibst?

Aber gut,dass Du und Deine überbordende Intelligenz den Weg ins Forum gefunden haben. :wink:
 
E

ExitUser

Gast
Genau. Alle diese Möchtegernbesserwisser sollten sich eigentlich fernhalten, denn Seriösität meinen sie ja vorzugeben. Aber das ist leider nur Einbildung. Hunderte von Beiträgen und viel viel Schwachsinn der mit dem eigentlichen Problem absolut nichts zu tun hat.

Was hat nichts mit was zu tun? Wer entscheidet das? Ich denke - dass die Wenigsten fähig sind zu beurteilen was wesentlich oder unwesentlich sei. Zum Bsp. die Frage nach dem Warum ist unwesentlich. Es braucht keinen Grund und keine Erklärung. Wer das "Sosein" des Menschen versteht - es kennt - der weiss dass Menschen töten.

Ich gehe vom Zustand des Grundlosem aus. Am falschen Ort zu falschen Zeit oder eine nicht genügend ausgebildete BallermannträgerIN - das reicht zur Erklärung vollkommen aus. Einen sinnvollen Grund kann ich nicht erkennen. Ist auch nicht nötig. Warum sich die Frage nach dem Warum erledigt. Vlt war es ja Absicht? Wer weiss das?

Wer teilnahmslos WTC einstürzen lässt obwohl noch Menschen drinnen waren - wer grundlos und absichtlich seine Armeen in Kriege schickt .. Soldaten in den Tod schickt und sterben lässt - dem ist eine NigerianerIN doch ebenfalls gleichgültig. So weh dir die Frage tun wird. Wieso fragst du nach dem Warum?

Sinnentleerter geht es nicht!

:icon_klatsch:
 

purepoison

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Nov 2010
Beiträge
253
Gefällt mir
176
Hi purepoison,
Stelle man sich vor, als weisser Deutscher diesen Satz gesagt zu haben:
"Man, ihr Vater ist rabenschwarz ins bläuliche rein - wenns dunkel ist und er grinnst siehste nur die weissen Zähne."

Es wäre ein Tabubruch, man wäre ein elender Nazi.

Übrigens begrüssen sich türkische und afrikanische Bekannte von mir fröhlich mit "Kanacke oder Nigger", yo man!

Es liegt an der übertriebenen Erziehung zur politischen Korrektheit. Daraus wird dann manchmal positiver Rassismus.
Nur weil ein Afrikaner in Afrika leidet ist er noch kein guter Mensch.
Warum sollte das ein Nazi sein?
Ist doch so? Bin ja auch kein Rassist wenn ich sage das manche Deutsche so aussehen wie Schweine, dann bin ich nur beleidigend!

Rassismus ist kein Deutsches Problem - es ist in jedem Land ein Problem!

Die Frage ist doch: Muss ich jemanden wegen seiner Religion oder Herkunft verurteilen oder bewerten?
Nein muss ich nicht! An dem Handeln erkennt man den Menschen das ist alles!

Ich kenne auch Jugendliche die sich so begrüßen ( haben die wohl aus flachen Ami Filmen oder Hip Hop ) Wenn sie es brauchen und ok finden sollen Sie es machen:icon_mrgreen:

Kanacke ist aus einem Dialekt in Hawai und bedeutet : MENSCH:icon_mrgreen:

Ein Afrikaner der unter Hunger leidet ist kein besserer oder schlechterer Mensch als andere . Aber er hat es nicht verdient zu leiden - wie es kein Mensch verdient hat unter einem korrupten System zu leiden, egal welcher Herkunft oder Religion.

Ich kann auch nicht mit jedem Menschen oder mit jeder Kultur oder Mentalität konform gehen.
Muss ich auch nicht! Aber Respsekt ist das mindeste!

Ist doch das gleiche ist mit den SB - HE- Polizisten oder oder oder
Ar***löcher gibt es überall !

@Arbeitslos in Holland

Das ist ein Lied aber der Text ist echt gut! Und witzig! und wahr!
YouTube - ‪Tongue Forest - And you got the f nerve to call me coloured‬‏
 
E

ExitUser

Gast
Warum sollte das ein Nazi sein?
Ist doch so? Bin ja auch kein Rassist wenn ich sage das manche Deutsche so aussehen wie Schweine, dann bin ich nur beleidigend!

Rassismus ist kein Deutsches Problem - es ist in jedem Land ein Problem!

Die Frage ist doch: Muss ich jemanden wegen seiner Religion oder Herkunft verurteilen oder bewerten?
Nein muss ich nicht! An dem Handeln erkennt man den Menschen das ist alles!

Ich kenne auch Jugendliche die sich so begrüßen ( haben die wohl aus flachen Ami Filmen oder Hip Hop ) Wenn sie es brauchen und ok finden sollen Sie es machen:icon_mrgreen:

Kanacke ist aus einem Dialekt in Hawai und bedeutet : MENSCH:icon_mrgreen:

Das ist logisches Ergebniss der Denk- und Sprachzensur. Ein Neger ist ein Schwarzer .. ein Ausländer ein Migrant ... ein Gast und eine Gästin ... Ein Deutscher ist Europäer

Die Gleichheitsdiktatur gepaart mit Öko und Femidiktatur sind die Erfüllungsgenossen der Gesellschaftsreformen ...

Und Michel frag nach dem Warum ... Unfassbar. Mich wundert nichts mehr.

:icon_klatsch:


 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
Na gut Martin, ich habe verstanden.
Also es ist genau so wie ich es befürchtet hatte.
Auch du gehst einen sehr bequemen Weg.
Besser keine offenen Fragen beantworten, könnte ja nach hinten losgehen.
Selbst wenn Martin antworten würde, würdest du keine Ruhe geben. Du bist ja schon von Anfang an am Analysieren, und kritisieren. Das ist aber nicht die Aufgabe des Forums!


jimmy
 
E

ExitUser

Gast
:wink: Es ist noch nicht morgen füh, aber ab und an sollte man auch mal etwas essen

Hallo Purepoison,

einiges an Deinen Darlegungen hat mich nachdenklich gemacht, das muss ich erst mal sacken lassen.

Damit Du Dich besser fühlst Christine es waren nicht nur Auszüge aus Deinem Beitrag gemeint sondern viele dumme und selten dämlich ignorante Beiträge die hier getätigt worden sind und nichts mit Deinem Beitrag zu tun haben.
Alles klar?


Na ja, das ist das Unangenehme am Austausch ohne reales Gegenüber, da sind Mißverständnisse, gerade wenn es "zur Sache" geht, fast schon vorprogrammiert

Unter anderem dieses rauspicken von Bestandteilen eines Unrechtssystem aus einem Land - in diesem Fall Nigeria - und dieses verallgemeinern.

Ich möchte an diesem Punkt nicht näher auf mögliche weitere Beweggründe von mir eingehen,ok?
Nur eines: Ich empfinde jedes Unrecht als Unrecht nach meinem Empfinden, wie jeder andere auch.Und wie vielen Menschen passiert es auch mir hin und wieder, dass ich mich nicht genug abgrenze, durchaus zu emotional reagiere.
Aber was ist so schlimm daran?
Gleichgültigkeit und so vieles mehr sind schlimmer, finde ich.

Das ist doch alles egal Deutsche - Nigerianerin - Französin- Russin - Amerikanerin!

Ganz genau, es ist ein Mensch, fertig!


Ein Mensch ist gestorben! Einer schwer verletzt und einer bez.
viele traumatisiert.

Ich habe mich bewusst nicht über die Beamten geäußert, und ich bin nicht unbedingt ein Fan der Polizei.
Dennoch, das sind Menschen, die ein Anrecht auf ein unversehrtes Leben haben wie jeder andere auch.

Die meisten Posts sind genauso hohl wie die Phrasen der Jobcenter! Noch mehr Sicherheit!

BULL - SHIT!

WEG MIT DEM HARTZ IV MÜLL!

Da sind wir ganz beieinander!


Abschließend:
Ich spiele bestimmt nicht Miss Marple (an deren Kombinationsvermögen komme ich eh nicht ran:wink:), ich habe in einem der ersten Beiträge geschrieben, was ich eigentlich erreichen möchte -> sollte es ein Fehlverhalten seitens des JC gegeben haben, dann wäre dieses tragische Geschehen möglicherweise vermeidbar gewesen.Es ist der erste Todesfall, und so pervers sich das jetzt anhört,beim ersten Vorfall ist die Chance, Menschen zu sensibilisieren, die höchste.
Mit Faktenwissen welches ich, (möglicherweise nicht so geschickt und gewiss nicht professionell) versuche, zusammenzutragen - wenn es ein Fehlverhalten seitens der JC-Mitarbeiter gab - an die Öffentlichkeit gehen.
Auch wenn gut gemeint nicht immer gut gemacht ist, ich möchte einfach nicht tatenlos hinter dem Bildschirm sitzen.
Das zu meinen Beweggründen.
Ist das "Gutmenschentum"?
Was bedeutet der Begriff, der durchaus negativ besetzt ist - Sprachpervertierung- für Dich?
Was könnte man Sinnvolleres tun?
Was würdest Du machen bzw. machst Du?
Ein Livegespräch wäre sicherlich hier besser, sicherheitshalber daher,ich meine diese Fragen lediglich interessiert, nicht provokativ.
Und nein, ich habe keine Berührungsängste, was fremde Kulturen betrifft. Ich bin neugierig, interessiert, aber das gilt für alles, was ich nicht kenne.
Aber was solls, ich mag mich da nicht erklären.
Ich lerne gerne dazu und bin kritikfähig, aber ich fürchte, ein Forum ist nicht der richtige Platz für einen längeren Disput.
Ausserdem bin ich müde :icon_mued:

fG
Christine
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
es mangelt an respekt untereinander, hier , in diesem forum , wo wir alle gleich betroffen sind und wie können wir erwarten , von denen respekt zu bekommen , die eben ausserhalb des kreises der hartzIV empfänger stehen ?
Respekt muß man sich zu einem Teil erst verdienen - und kann ihn auch schnell verlieren...
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
Allerdings habe ich bei so manchen "Antworten" hier den Eindruck, die Leute finden es gut, wenn Hartzer zur Arge maschieren, und wenn sie nicht gleich Recht/Kohle bekommen, halt Leute umnieten können...
Wenn du NIX zu fressen hast, dann nutzt es dir NIX, wenn du nachhause watschelst, dann zu einem Sozialgericht musst, und irgendwann in 4 Wochen was zum fressen kriegst. Verstehste das nicht? Was ist mit den eventuellen sprachlichen Barrieren? Ahhh! Sie hätte ja auch einfach in Nigeria bleiben können, hm?


jimmy
 
Mitglied seit
15 Apr 2010
Beiträge
211
Gefällt mir
87
"Für oder gegen verstärkte Sicherheitskontrollen, etwa mit Metalldetektoren, in allen oder ausgewählten Jobcentern wollte sich Birkenfeld nicht aussprechen."..................."Dass sich die Kunden der Behörde durch schärfere Kontrollen diskriminiert fühlen könnten oder gar vom Besuch abgehalten würden, befürchtet Birkenfeld allerdings nicht. In vielen Museen und am Flughafen seien solche Kontrollen schon üblich, sagte sie. „Die Bevölkerung ist das aus vielen Bereichen gewöhnt.“"

Nach Angriff im Jobcenter: Stadt erwägt besseren Schutz für Jobcenter - Frankfurt - Rhein-Main-Zeitung - FAZ.NET
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
Was mich so sauer macht( ist ein für mich sehr emotionales Ding, auch wenn der Text recht lang ist ist das in meinem Kopf eher wie ein Schemen, eine Diashow, die mich anspringt, wenn ich über die Geschehnisse lese, hat natürlich keinerlei Anspruch auf echte Authenzität, ich hoffe ich bekomms stimmig beschrieben) ist diese Vorstellung:
Da geht ein Mensch, der gerade eine warum auch immer schwere, schwere Lebensphase durchlebt hin und öffnet sich Wildfremden um ihnen von seinem persönlichem Leid zu erzählen, weil er irgendwie erfahren hat, dass dies die Menschen seien, die hier anderen Menschen in finanzieller Not helfen. Dieser Mensch, am Rande seiner Belastungsfähigkeit, springt über seinen Schatten, geht in dieses moderne Gebäude, breitet dort vor jemandem, der ihm als "zuständig" genannt wird sein Leid aus, was für viele Menschen auch ein schwerer Kampf gegen den eigenen Stolz ist...
Und was passiert? Der vermeintliche Helfer verweigert die notwendige Hilfe zwar nicht, sondern macht einem irgendwie klar, dass ( im übertragenem Sinne) "natürlich Brot an Hungernde gegeben wird, aber erst, wenn durch Verhungern der tatsächliche Hungerindex ermittelt werden konnte", oder auch, dass Geld zur Deckung einer Mietzahlung leider bis nach der Zwangsräumung wegen Mietversäumniss nicht überwiesen werden kann, oder dass es zwar traurig ist, dass ein Medikament HEUTE noch eingenommen werden muss aber man leiiiider auf den nächsten Tag an dem Überweisungen herausgehen warten muss, meist ein 29er Februar...
Nun steht dieser geschundene Mensch dort und versucht weiterhin seiner Verzweiflung Ausdruck zu verleihen, während er irgendwie spürt wie "der Boden unter ihm wegsackt" und nur gleichgültige Gesichter um sich sieht, während er versucht von irgendjemandem der Umstehenden zu erfahren was er denn jetzt nur tun soll, um sein unmittelbares Leid zu beenden.
Aber statt einer helfenden Hand kommt ein rüde auftretender Herr, der wohl für die Sicherheit zuständig ist und versucht den Leidenden von den vermeintlichen Helfern zu entfernen, drängelt ihn zurück, während dieser immer noch versucht sich Gehör zu verschaffen, weil offensichtlich die "Helfer" die Dringlichkeit der Situation nicht verstehen.
( Wäre dies ein Film, würde ich persönlich jetzt betroffen selbst von einer reinen Fiktion ausschalten.)
Im letzten Akt kommt die Staatsgewalt in Uniform hinzu und was nun im Kopf des Hilfesuchenden vor sich geht wird nie jemand nachvollziehen können. Überforderung? Verzweiflung? Kurzschlussreaktion? Ein Missverständnis? Hat er sich angegriffen gefühlt? Hat er vielleicht auf eine sichere Unterbringung mit Essen im Gefängnis spekuliert? Das wird nie jemand erfragen können, weil der Hilfesuchende die Reaktion der staatlichen Gewalt auf sein verzweifeltes und schlußendlich letztes Umsichschlagen mit dem schwerstmöglichen Mittel nicht überlebt.

Für die die solche Pamphlete von mir nicht gewohnt sind, nein ich hab nichts komisches geraucht...
Aber mal wieder zurück zu meinem Standardjargon: Mir platzt einfach der Kopf bei der Vorstellung, dass in dem ganzen verdammten JC nicht eiiiiin einzelner Mensch in der Lage war dieser Person ein bißchen die akute Angst, Verzweiflung, wasauchimmer zu nehmen. Meine Fresse, selbst wenn die kein Bargeld mehr im Haus, keine Verrechnungscheckvordrucke mehr gehabt hätten und auch die Kaffeekasse leer gewesen wäre; Iiiirgendwas wäre doch wohl einrichtbar gewesen, um die akute Notlage zu lindern? Irgendwer hätte sich doch einfach mal an den Kopf fassen müssen und feststellen, dass einem die Menschlichkeit schon gebieten sollte ir-gend-etwas zu tun. Und wenn es nur eine gute Beschreibung zur nächsten Stelle gewesen wär die echte Nothilfe leistet, sei es die ( OK, würg:)Tafel bei Hunger, ein bekanntermaßen sozial eingestellter Arzt bei medizinischer Not, ein Frauenhaus falls der Mann das Problem ist, usw. usf.
Aber nee, es verstecken sich wieder alle hinter ihrer "Dienstanweisung die ihnen keinen Spielraum läßt", oder den "Verwaltungsvorschriften die keine Spielräume lassen", oder sonstirgendeinem Unsinn, der auf einem Blatt Papier steht, aber NIEMANDEM hilft( hoffentlich nichtmal den Nichthelfern um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen). Man, bin ich froh aus dem öffentlichen Dienst raus zu sein... :icon_dampf:

Wenn ich dann noch höre, dass eine Polizistin durch all diese unterlassenen Kleinigkeiten ( zu der auch gehört, dass ihr männlicher Kollege anscheinend nicht in der Lage war, sich einer Frau mit einem kleinem Kartoffelmesser zu erwehren) in ihre ganz eigene Notsituation gestossen wurde, ehrlich, dann weiß ich auch nicht mehr( oder besser "immer noch nicht") wozu diese JC-Fatzkes überhaupt da sitzen, wofür man die bezahlt, welchen Nutzen die für die "Gesellschaft" haben sollen. Meine ganz persönliche Meinung ist: Weder die Erschossene( hört sich nicht so nach "friedlich entschlafen" an, wie "die Verstorbene, oder?), noch die Polizistin hatten auch( nach meiner persönlichen, nichtfachmännischen EInschätzung) nur ansatzweise die Möglichkeit ihre Situation anders als mit Urinstinkten anzugehen, die eine, weil sie wahrscheinlich mit der kompletten Situation vollkommen überfordert war und emotional eh auf dem Zahnfleisch ging, die andere, weil sie einfach nur diesen Sekundenbruchteil Zeit hatte zu überlegen was sie tun soll udn in diesem Sekundenbruchteil zusätzlich die Bilder des schwer blutenden Kollegen auf sie einprasseln... Was Urinstinkte bisweilen so anrichten können hat man nun hier gesehen...

Und zu weiten Teilen der hahnebüchenen Diskussionen hier hab ich ein schönes neus Wort gelernt => *facepalm

OK, bevor ich jetzt weiter zeter lauf ich lieber einmal um den Block... *dampf*
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
"Für oder gegen verstärkte Sicherheitskontrollen, etwa mit Metalldetektoren, in allen oder ausgewählten Jobcentern wollte sich Birkenfeld nicht aussprechen."..................."Dass sich die Kunden der Behörde durch schärfere Kontrollen diskriminiert fühlen könnten oder gar vom Besuch abgehalten würden, befürchtet Birkenfeld allerdings nicht. In vielen Museen und am Flughafen seien solche Kontrollen schon üblich, sagte sie. „Die Bevölkerung ist das aus vielen Bereichen gewöhnt.“"

Nach Angriff im Jobcenter: Stadt erwägt besseren Schutz für Jobcenter - Frankfurt - Rhein-Main-Zeitung - FAZ.NET
So, so, und wer schützt die Leistungsberechtigten? Perverses System!


jimmy
 

olivera

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Mrz 2010
Beiträge
907
Gefällt mir
188
Ach, jockel, die FAZ ist auch nicht mehr das, was sie mal war. "Nach derzeitigem Erkenntnisstand hat die Polizistin in Notwehr gehandelt, um ihrem Kollegen zu helfen". Ist zwar der Begriff, der in §32 StGB verwendet wird, einschlägig düfte jedoch der speziellere Begriff Nothilfe ("um ihrem Kollegen zu helfen") sein bzw Rechtfertigender Notstand §34 StGB. So wenig im Jornalismus noch Kenntnisse vorhanden sind, so verquirlt ist der Quark, den Medien absondern. In der selben Zeitung: "Vielleicht ist es an der Zeit zu überlegen, ob nicht besonders kritische Orte wie eben Jobcenter, wo sich nicht selten Aggressionen entladen, mit Eingangsschleusen versehen werden" Folgenden Kommentar haben sie nicht durchgehen lassen. "...oder ist vielleicht noch Zeit...
..zu überlegen, wo die Aggressionen herrühren? (Falls man überhaupt Interesse hat, jenen Teil der Gesellschaft, der unter gegebenen Bedingungen nicht Rendite abwirft, als Mit- statt Untermenschen anzusehen. Wobei zu fragen wäre, wer ist "man", der/die nicht selbst zum Un(ter)menschen sich degradiert sieht /selbst degradiert).
Konkret: Was mag die Verstorbene zum Waffeneinsatz (Messerzücken) motiviert haben? Da ist die Rede von einem Geldbetrag <50 € und angeblich fehlender Barauszahlungsmöglichkeit - in einer Behörde, deren "Kunden"kreis aus Personen besteht, die allzuhäufig über ein Konto zum Empfang von Überweisungen gar nicht verfügen... (Recherche: Gibt es dort tats. keinen Auszahlautomaten?)
Dann wurde berichtet, das "Streifenpäärchen" wollte Personalien aufnehmen: von jemand/frau, die zuvor an Ort und Stelle wenn nicht sich ausgewiesen hat, so doch identifiziert wurde, als man ihr Anliegen bearbeitet hatte? Mag man sich vorstellen, dass dies Ansinnen der Betroffenen aberwitzig, und damit ( -> Alltags-'Paranoia' unter AlGII) als nichts weiter denn Schikane vorgekommen sein könnte, sie sich womöglich bedrängt fühlte? Dies nur zur Professionalität der anwes. 'Hoheitsträger'. nicht zu irgendeiner Rechtfertigung des Angriffs"
Tja, der Bourgeoisie Ignoranz vorzuhalten, das geht nun gar nicht...
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
Respekt muß man sich zu einem Teil erst verdienen - und kann ihn auch schnell verlieren...

ich denke, respekt zu bekommen ,zu geben, in der form, das man mensch ist , ist ein grundrecht und einem menschem mit respekt gegenüber zu treten , ist schlicht eine frage der guten "kinderstube ".

das eine wie das andere scheint schlicht verloren gegangen zu sein , denn persönliche angriffe /sich lustig machen ...egal ob es die person des gegenübers betrifft , oder die religion ..ist schlichtweg "unterste schublade ".

den respekt, den du meinst ,liebe kiwi, den verdient man sich durch herrausragende leistungen ..stimmt, den kann man durch fehlverhalten auch wieder verlieren .

liebe grüsse

hope
 
E

ExitUser

Gast
Leider hat auch diese Gesellschaft zuviele Schreibtischtäter mit dem Gewissen eines Adolf Eichmann u. dem Gemüt eines Oskar Dirlewanger hervorgebracht.
 
E

ExitUser

Gast
[...]

Wenn ich dann noch höre, dass eine Polizistin durch all diese unterlassenen Kleinigkeiten - zu der auch gehört, dass ihr männlicher Kollege anscheinend nicht in der Lage war, sich einer Frau mit einem kleinem Kartoffelmesser zu erwehren - in ihre ganz eigene Notsituation gestossen wurde, ehrlich, dann weiß ich auch nicht mehr - oder besser "immer noch nicht - wozu diese JC-Fatzkes überhaupt da sitzen, wofür man die bezahlt, welchen Nutzen die für die "Gesellschaft" haben sollen?

[....]

Und zu weiten Teilen der hahnebüchenen Diskussionen hier hab ich ein schönes neus Wort gelernt => *facepalm

OK, bevor ich jetzt weiter zeter lauf ich lieber einmal um den Block... *dampf*

Als die Lüge zu 9/11 durch die Weltmedien huschte .. und alle noch sehr emontionell geschockt zur Kenntnis nahmen es seien 11 Terroristen gewesen welche mit "Teppichmessern" (!) bewaffnet eine Boing in ihre Gewalt gebracht hätten - da habe ich aufgehört zu glauben und wusste - das ist ein Fake!

Heute weiss jeder dass 9/11 niemals so stattgefunden hat wie Big Brother erzählte - und wir wissen auch wozu diese Mär in die Welt gesetzt wude. Nur wozu ?? Ich denke jeder weis die Antwort!

Ich übertrage meine Meinung mal auf das Geschehene in Frankfurt ...

:icon_klatsch:
 

Maldoror123

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jan 2008
Beiträge
8
Gefällt mir
0
Ich glaube, besser als Du die Situation hier beschrieben hast, kann man es kaum beschreiben: Die Sinnlosigkeit, der "eiskalt praktizierte Pragmatismus, verkleidet ins Gewand der Exekutive." (Th.Heuss)
 
E

ExitUser

Gast
Was - wenn das alles nur geschauspielt war ?? Was - wenn das alles nur billige Action war um den Gesetzgeber zu motivieren Gesetze zum Schutze der Argen zu erlassen ???

Drittklassige Schauspieler reichen aus .. Effekhasscherei ist heute kein Problem mehr .. Jeder Mensch würde bei einem solchen Schauspiel glauben es sei real gewesen .. Fragt mal Cooperfield ..
 
E

ExitUser

Gast
Was - wenn das alles nur geschauspielt war ?? Was - wenn das alles nur billige Action war um den Gesetzgeber zu motivieren Gesetze zum Schutze der Argen zu erlassen ???

Drittklassige Schauspieler reichen aus .. Effekhasscherei ist heute kein Problem mehr .. Jeder Mensch würde bei einem solchen Schauspiel glauben es sei real gewesen .. Fragt mal Cooperfield ..
ps. so sieht es aus wenn sich Menschen einig sind .. Spanien ist ein weiteres Beispiel dafür - wie dem Willkürtreiben der Feudalpolitischen und Parteivorderen Herrscherszene - also der widerlichen Polit-narßismusszene beizukommen ist .. Ein Sturz aus dem Reichstag wäre nach wie vor möglich .. !Putschen wir jetzt! ???

USTREAM, You're On. Free LIVE VIDEO Streaming, Online Broadcasts. Create webcasts, video chat, stream videos on the Internet. Live streaming videos, TV shows
 
E

ExitUser

Gast
Und wieder einmal eine Zwischenfrage.

Zwischendurch wurde hier von einem "Tumult" berichtet, den es wohl während dieses traurigen Vorfalls gegeben hat.

Wie bitte sah es denn dann mit einer eventuellen Gefährdung Unbeteiligter Personen aus?

Klar. DAS wird hier sicherlich niemand beantworten können.

Aber eine abgefeuerte Kugel ist nicht mehr zu kontrollieren, wenn sie denn schon "auf dem Weg" ist.
Sonst wäre wohl auch ein tödlicher Ausgang ausgeblieben...

Ich verkneife mir jegliche Schuldzuweisung! Das möchte ich klarstellen.
Doch wie kann ein Einsatz einer Schußwaffe in einem "Tumult" gerechtfertigt werden?
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
Doch wie kann ein Einsatz einer Schußwaffe in einem "Tumult" gerechtfertigt werden?
mangelhafte ausbildung, angst, überforderung... etc.

hier wohl alles auf einmal.
 

Der Brian

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jan 2011
Beiträge
364
Gefällt mir
113
Leider hat auch diese Gesellschaft zuviele Schreibtischtäter mit dem Gewissen eines Adolf Eichmann u. dem Gemüt eines Oskar Dirlewanger hervorgebracht.
Moin,

oder um es mit anderen Worten zu sagen: Wir haben Drittes Reich 2.0! Wer den fiktiven Leuchtpunkt am Nachthimmel trägt, brauche ich hier wohl kaum zu erwähnen...

MfG
 
E

ExitUser

Gast
Der Tumult wurde mit angeforderten Polizeikräften gedeckelt indem man die "Kunden" (welch zynischer Begriff) aufforderte das JC zu verlassen .. Es gab sogar eine Festnahme ..

Wie geschrieben: Ich glaube nicht an die Kugel sondern an ein Schauspiel .. Das mag bitter klingen aber liegt näher als das was die staatlichen Presse berichtet .. Das einzige was diese Dreckspolizei und Politik in Deutschland fürchtet ist ein Aufstand und Revolten .. Weshalb ja auch Tumulte und Aktionen in HH und Berliner so Griechenland in den staatlichen Medien weitestgehend unterdrückt und nicht gezeigt werden. Bestenfalls zensiertes Material. Aufstände und wesentliche Infos dazu werden aus den Medien ferngehalten. Dazu hat Merkel übrigens ganz öffentlich aufgerufen und es angeordenet .. goggle dazu "Pressefreiheit+Merkel"

Dazu das hier - was in der FAZ stand:

Zitat:

Eingangsschleusen wie bei Gerichtsgebäuden

Außer den Ermittlungen, die jetzt geführt werden, muss aber auch die Frage geklärt werden, wie man in Behörden wie Jobcentern oder Sozialämtern künftig für mehr Sicherheit sorgt. Was wäre gewesen, wenn die Frau das Messer schon früher gezogen und den Sachbearbeiter verletzt hätte? Oder einen der anderen Kunden? Oder einen der Sicherheitsleute, die mit gutem Zureden und ohne handgreiflich zu werden vorbildlich versucht haben, die Situation zu schlichten?

Vielleicht ist es an der Zeit zu überlegen, ob nicht besonders kritische Orte wie eben Jobcenter, wo sich nicht selten Aggressionen entladen, mit Eingangsschleusen versehen werden – ähnlich wie bei Gerichtsgebäuden, wo ein Detektor Alarm schlägt, wenn eine Person mit Waffe das Haus betritt. In anderen Städten gibt es das schon längst.

Text: F.A.Z.



Europa brennt und der deutsche Michel pennt!
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt schreibe ich es doch aus.
Bei Nichtgefallen bitte löschen!

Doch es kotzt mich gewaltig an, wenn sich gewisse Individuen über die Hautfarbe aufregen.

Nichts gelernt? Nichts im Kopf?
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt schreibe ich es doch aus.
Bei Nichtgefallen bitte löschen!

Doch es kotzt mich gewaltig an, wenn sich gewisse Individuen über die Hautfarbe aufregen.

Nichts gelernt? Nichts im Kopf?

Warum sollte man es löschen? Wird hier so rigoros gelöscht? Antisolidar ..?? Gibts das?
 
E

ExitUser

Gast
Zwei Fragen an mögliche Frankfurter User:

Gibt es schon Blumen am Eingang des Jobcenters?
Steht schon eine Mahnwache dort?
 
Mitglied seit
15 Apr 2010
Beiträge
211
Gefällt mir
87

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
Tja, jeder hat so seine Meinung. Sollen sie denken, was sie wollen... ich weiß, warum ich meine Meinung habe!
 
E

ExitUser

Gast
Es war nicht einmal die Hexe von der Leyen dort. Nicht einmal Blumen .. Der angebl. Tatort noch abgesperrt. Für mich steht fest: Das ganze Spektakel war ein Fake ..

Der ganze Auftritt schlägt mehrer Fliegen mit einer Klappe:

1. Einzig zum Durchsetzen schärferer Sanktionnen gegen Hartzler und Bürger gedacht .. Einschüchterung pur und das par excellence

2. Wer denkt da noch an Aufstand und Revolte wenn man liest Polizeikugel trifft Farbige ..

Der Bürger ist wieder "kuschdich"

:icon_klatsch:

Eine Schlagzeile: Hartz IV Empfänger wird von Polizei erschossen wegen angebl. Randale .. (def. Randale) hätte noch vor Jahren einen Aufstand und Demos zur Folge gehabt. Denk an Rudi Duschke

Heute sieht u. registriert der Gesetzgeber:" .. Es kann nichts passieren .. Bürger wehrlos und kuschdich .. unterdrücken wir weiter .. "

Wie sehr hat sich Bürger im Hartz IV Camp eingerichtet ?.. Genau diese Frage muss gestellt werden und diese Aussage trifft es .. Keine Eier > keine Kohle .. So einfach ..

:icon_klatsch:
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
Auch wenn es dem/der Einen oder Anderen nicht "schmeckt", offensichtlich wurde die Frau auch Opfer dieses Systems, selbst dann, wenn ihr Verlangen nicht rechtskonform gewesen wäre.

Da es auf JC nicht selten um existentielle Situationen geht, dass ist allgemein bekannt, und somit auch um mögliche, nicht vorhersehbare Reaktionen, wäre grundsätzlich eine Krisenintervention vonnöten.

Das hat man sich aber (bewußt?) erspart und stattdessen flächendeckend und von Beginn an (2005) Sicherheitsdienste und nur terminlichen, d.h. keine allgemeinen Sprechzeiten, Zugang "installiert", wobei Letzteres in dem Zusammenhang wohl keine Rolle spielte, aber auch kennzeichnend ist für den repressiven Charakter der JC.

Diese Repression hat in diesem Fall auf allen 3 Stufen versagt.
Zunächst konnte die SB die Situation nicht klären, wie auch, das sind zumeist Verwaltungsangestellte, ebensowenig der Sicherheitsdienst (häufig unterbezahlte Midijobs z.t. mit aufstockung) und letztlich auch nicht die Polizei, obgleich zumindest vom SD :)biggrin:) bereits die "Schwierigkeiten" an die Polizei gemeldet waren und diese folglich vorbereitet hätte sein müssen.

Und selbstverständlich gibt es für solche Situationen "scripte".Warum diese nicht eingehalten wurden oder warum nicht erkannt wurde, dass hier eine Eskalation (3 Stufen) stattfand, ist zunächst unerklärlich.
Tatsache ist, die Frau ist nicht mit einem Messer in das Büro gekommen und hat bei Verweigerung zugestochen, ja sie hat noch nicht einmal den SD :)biggrin:) bedroht.

Es gab demzufolge ausreichend Gelegenheit zu deeskalieren - das ist nicht geschehen und das ist unzweifelhaft dem repressiven Charakter des m.E. verfassungswidrigen SGB und der JC zuzurechnen.
Desweiteren der offensichtlichen Unfähigkeit der beteiligten Personen mit der zunächst nur "aufgeregten" Situation fertig zu werden.

Es ist richtig, dass es vermutlich ohne die Waffen nicht zu Verletzungen und Tod gekommen wäre, ausgeschlossen ist es aber auch nicht.

Außerdem ändert es nichts an der Vorgeschichte und den Ursachenund von daher begrüße ich ein parteiisches Bedauern, andere mögen um ihre Verletzten trauern.

frdl. Grüße
Horst

ps an Frankfurter: Befindet sich eine Kondolenzliste für die erschossene Leistungsempfängerin schon in Arbeit?
 
E

ExitUser

Gast
Ich zweifle die ganze Geschichte an .. Mit Grund -- Diesem Staat ist nicht mehr zu trauen ..

Laufe wer da kann .. nichts wie wech .. Republikflucht ist die einzige Chance ..

:icon_klatsch:
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
Nach deren Ansicht gehören ELO- u. andere Foren zu den (Zitat) Jammerforen.
und zu den foren die den geistig umnachteten SB's immer wieder in verhandlungen zeigen wo deren grenzen sind...^^

wieder eine verhandlung verloren und keine kohle auf kosten der ärmsten gespart? :icon_razz:

das habt ihr deppen, foren wie ELO zu verdanken :icon_daumen:

mfg physicus
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
Die einzigen,die ich hier jammern gelesen habe, waren SBs, Polizisten, Arbeitgeber und Selbstständige.
 
E

ExitUser

Gast
ps an Frankfurter: Befindet sich eine Kondolenzliste für die erschossene Leistungsempfängerin schon in Arbeit?
Mir ist keine bekannt.

An besagter Behördenzweigstelle kann man auch nichts feststellen derzeit.

Das Gebäude befindet sich in einem großen, hoch umzäunten Hof. Bis dorthin kommt man noch nicht mal, weil alles zu.

Das Schild vorn an der Straße habe ich mir betrachtet. Da steht doch tatsächlich:

Rhein-Main Jobcenter GmbH

Besondere Dienste (!!!)

Wenn's nicht so traurig wäre...

Frankfurt: Tödliche Schüsse in Jobcenter -Video - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
dieses GmbH bei den JC'n amüsiert mich immer wieder, weil dort offenbar nicht die haftung beschränkt ist sondern der horizont derer die dort "arbeiten".

mal abgesehen davon das eine GmbH profit erwirtschaften muss um zu funktionieren, sollte man sich viell.mal die frage stellen, ob eben aus diesem grund soviele sanktionen verhängt werden weil man die kohle braucht um überhaupt mit dem murks weiter machen zu können. :icon_idee:

im übrigen:

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung kann von juristischen oder natürlichen Personen gegründet werden. Die Errichtung erfolgt durch eine oder mehrere Personen mit Abschluss eines Gesellschaftsvertrages; dieser muss notariell beurkundet werden. Die Kapitaleinlagen der Gesellschafter bilden das Stammkapital der GmbH. Als juristische Person des privaten Rechts ist die GmbH selbstständige Trägerin von Rechten und Pflichten; sie kann Eigentum erwerben, Verträge abschließen und vor Gericht klagen und verklagt werden. Wie schon in der Bezeichnung zu erkennen ist, haftet eine GmbH nur beschränkt, die Beschränkung besteht darin, dass die GmbH nur mit ihrem Geschäftsvermögen haftet, die Gesellschafter haften nicht für Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Eine Haftung der Gesellschafter besteht nur gegenüber der Gesellschaft durch die geleistete Kapitaleinlage.
Gesellschaft mit beschränkter Haftung

ich möchte mal den gesellschaftsvertrag lesen, sowie die höhe der kapitaleinlagen sehen.
defacto machen diese buden mrd. euro minus jedes jahr, das würde bedeuten die sind lange pleite...:biggrin:

mfg physicus
 

Machtnix

Forumnutzer/in

Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
85
Gefällt mir
14
Rhein-Main Jobcenter GmbH

Besondere Dienste (!!!)

Wenn's nicht so traurig wäre...
Jou, ich hatte auch irgendwo gelesen, das die Mitarbeiter dort besonders geschult sein sollen.

Also, nehmt euch in acht, wenn irgendwo etwas von besonderer Schulung steht, dann gibts ne "Sonderbehandlung"...(ev. in einer gro0en Dusche....:icon_cool:)
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
deshalb sind das auch keine GmbH's im herkömmlichen sinne, sondern alles faule eier....eine art scheinselbständigkeit hehe

wie gesagt ich möchte gerne mal den gesellschaftsvertrag lesen. ;)
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
Streit um Geld ging Todesschuss im Jobcenter voraus


Die 39-Jährige habe nicht akzeptiert, dass sie kein Bargeld bekommen konnte, hieß es bei Staatsanwaltschaft und Sozialdezernat am Freitag in Frankfurt.



Laut "Frankfurter Rundschau" soll es dabei um weniger als 50 Euro gegangen sein. Als der Streit zwischen der Frau und dem Sachbearbeiter in dem Jobcenter für Wohnungslose und Menschen mit Suchtproblemen eskalierte, rief ein Mitarbeiter die Polizei...Sie sei vor ihrem Tod "kerngesund" gewesen, berichtete Bechtel. Es gebe keine Hinweise auf Drogenmissbrauch. Auch ein Sprecher des Sozialdezernats sagte, die Frau aus Nigeria sei vorher nicht negativ aufgefallen.
==> Frankfurt: Streit um Geld ging Todesschuss im Jobcenter voraus - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
 

Zettelblock

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Apr 2011
Beiträge
59
Gefällt mir
8
"Am 10. Mai sei sie erstmals im Jobcenter gewesen; damals habe sie das Arbeitslosengeld beantragt, das sie sich am Donnerstag in bar auszahlen lassen wollte. Die Auskunft, die Stütze könne nur überwiesen werden, soll die Frau zur Weißglut getrieben haben."

Jobcenter müssen sicherer werden | Limburg-Lahn - Nassauische Neue Presse - Limburg-Weilburg

Das verdeutlicht, dass die Frau einen Anspruch auf das Geld hatte...

Entschuldige mal - Anspruch mag sie gehabt haben, aber das geht aus dem von dir geschrieben nicht eindeutig hervor. Die Auskunft, dass das ALG II grundsätzlich auf ein Konto und nur in Ausnahmefällen per Barscheck oder Automat ausgezahlt werden kann, kann auch ganz allgemein gegeben worden sein. :icon_kinn: Aber egal wie ... kennt jemand die Gründe, warum sie es nicht in bar bekam? Vielleicht war ja schlicht der Automat defekt oder der Anspruch stand noch gar nicht fest oder oder oder

Im übrigen habe ich jetzt mehrfach gelesen, dass sie die Zahlung in der für sie gar nicht zuständigen Zweigstelle einforderte.

Von jahrelanger Schikane kann zumindest in dem JC auch nicht die Rede sein, da sie gerade erst umgezogen sein soll.

Keine Frage, sie hat auch mein Mitgefühl und ihre Familie, aber bevor man nicht den ganzen Sachverhalt kennt, halte ich es für falsch, Position zu beziehen und ich kann, egal wie, Gewalt niemals gutheißen.
 
E

ExitUser

Gast
...oder der Anspruch stand noch gar nicht fest oder oder oder
Wieder...........

Wenn Du keinen Anspruch hast, bekommst Du auch nix. Sie hatte ganz offensichtlich einen.

JC-Mitarbeiter verschenken nicht eben mal so 'nen Fuffi, bloß weil jemand blank ist.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
Entschuldige mal - Anspruch mag sie gehabt haben, aber das geht aus dem von dir geschrieben nicht eindeutig hervor. Die Auskunft, dass das ALG II grundsätzlich auf ein Konto und nur in Ausnahmefällen per Barscheck oder Automat ausgezahlt werden kann, kann auch ganz allgemein gegeben worden sein. :icon_kinn: Aber egal wie ... kennt jemand die Gründe, warum sie es nicht in bar bekam? Vielleicht war ja schlicht der Automat defekt oder der Anspruch stand noch gar nicht fest oder oder oder

Im übrigen habe ich jetzt mehrfach gelesen, dass sie die Zahlung in der für sie gar nicht zuständigen Zweigstelle einforderte.

Von jahrelanger Schikane kann zumindest in dem JC auch nicht die Rede sein, da sie gerade erst umgezogen sein soll.

Keine Frage, sie hat auch mein Mitgefühl und ihre Familie, aber bevor man nicht den ganzen Sachverhalt kennt, halte ich es für falsch, Position zu beziehen und ich kann, egal wie, Gewalt niemals gutheißen.
wenn die Gewalt nicht vom Staat ausginge und von unfähigen Beteiligten ausgeübt worden wäre, wäre sie jetzt nicht tot sondern hätte von mir aus Anzeigen wegen Beleidigung, Bedrohung, Nötigung, etc. in Aussicht, die allerdings noch gerichtlich zu überprüfen wären.

Mir reicht das zur "Positionierung".

frdl. Grüße
Horst
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
wenn die Gewalt nicht vom Staat ausginge und von unfähigen Beteiligten ausgeübt worden wäre, wäre sie jetzt nicht tot sondern hätte von mir aus Anzeigen wegen Beleidigung, Bedrohung, Nötigung, etc. in Aussicht, die allerdings noch gerichtlich zu überprüfen wären.

Mir reicht das zur "Positionierung".

frdl. Grüße
Horst
Warst Du dabei?
Kennst Du wirklich auch nur im Ansatz die Hintergründe des Geschehens?

Da Du wahrscheinlich beide Fragen mit Nein beantworten musst,würde mich interessieren,wie Du dann die Beteiligten als "unfähig" beurteilen kannst.

Was wirklich geschah wissen nur die Beteiligten und wird dann von der Staatsanwaltschaft und eventuell in einem Gerichtsverfahren aufgarbeitet werden.

Alles was hier im Forum geäussert wird sind reine Spekulationen.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
Warst Du dabei?
Kennst Du wirklich auch nur im Ansatz die Hintergründe des Geschehens?

Da Du wahrscheinlich beide Fragen mit Nein beantworten musst,würde mich interessieren,wie Du dann die Beteiligten als "unfähig" beurteilen kannst.

s. http://www.elo-forum.org/news-disku...rei-jobcenter-tv-73571/index2.html#post838540

Was wirklich geschah wissen nur die Beteiligten und wird dann von der Staatsanwaltschaft und eventuell in einem Gerichtsverfahren aufgarbeitet werden.

waren die dann "dabei"?

Alles was hier im Forum geäussert wird sind reine Spekulationen.
frdl. Grüße
Horst
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
frdl. Grüße
Horst
Ach komm.Das ist etwas albern.
Die Staatsanwälte und Richter sind selten Zeuge eines Verbrechens,daher gibt es sowas wie Zeugenvernehmungen.

Es geht mir nur darum eine gewisse Neutraliät zu behalten und nicht immer grundsätzlich in DIE GUTEN ELOS und DIE BÖSEN BEHÖRDEN einzuteilen.

Wer das nicht mehr kann,der wird nur noch mit Tunnelblick durchs Leben gehen.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
Ach komm.Das ist etwas albern.
Die Staatsanwälte und Richter sind selten Zeuge eines Verbrechens,daher gibt es sowas wie Zeugenvernehmungen.

Es geht mir nur darum eine gewisse Neutraliät zu behalten und nicht immer grundsätzlich in DIE GUTEN ELOS und DIE BÖSEN BEHÖRDEN einzuteilen.

Wer das nicht mehr kann,der wird nur noch mit Tunnelblick durchs Leben gehen.
natürlich ist das albern...genauso albern wie die Behauptung das hier alles nur Spekulation ist.
Es gab ein Endergebnis und Berichte zu dem Geschehnis. Anhand der Berichte ist die Abfolge ersichtlich sowie die Ergebnisse in den jeweiligen Stufen der Eskalation.

Es ist also keine Spekulation, wenn ich behaupte, dass hier Beteiligte nicht fähig waren die Situation in den Griff zu bekommen.

Sollte sich in der Untersuchung herausstellen, das es sich bei der Erschossenen um eine perfekt ausgebildete Einzelkämpferin gehandelt haben, die nur auf das Eintreffen der Polizei gewartet hat, nehme ich meine Behauptung mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück.
korrektur/ Da sich mir dann die Frage stellen würde, wieso beide Polizeibeamte noch leben und sie nicht.

frdl. Grüße
Horst
 
E

ExitUser

Gast
... Alles was hier im Forum geäussert wird sind reine Spekulationen.
Das ist nicht richtig.
Eindringlich weise ich darauf hin:

Ein Mensch wurde verletzt und ein Mensch wurde getötet.
Selbst die Gewerkschaft der Polizei, kritisiert die Hartz Gesetze!

Das sind keine Spekulationen!

Gibt es denn schon eine Mahnwache dort und Blumen? Oder gibt es in Frankfurt keine Betroffenen der Hartz Gesetze?
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Das ist nicht richtig.
Eindringlich weise ich darauf hin:

Ein Mensch wurde verletzt und ein Mensch wurde getötet.
Alleine das ist eine feststehennde Tatsache.

Über die näheren Umstände wissen wir nur aus Pressemeldungen.
Und auch da sind noch ganz viele Fragen offen.

Oder war ein hier anwesender unmittelbar am Tatort?

Also doch bitte auf dem Teppich bleiben.
 

Machtnix

Forumnutzer/in

Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
85
Gefällt mir
14
Es geht mir nur darum eine gewisse Neutraliät zu behalten und nicht immer grundsätzlich in DIE GUTEN ELOS und DIE BÖSEN BEHÖRDEN einzuteilen.

Wer das nicht mehr kann,der wird nur noch mit Tunnelblick durchs Leben gehen.
Warum schreibst du überhaupt etwas dazu? Du scheinst absolut keine Ahnung zu haben, was deutschlandweit in den Jobcentern für Zustände herrschen, du ignorierst, wie die Verantwortlichen, vollkommen die zwischenzeitlich 180.000 Klagen wegen Hartz IV, und da stellst du noch in Abrede, dass es massenhaften Amtsmißbrauch, unfähige und sadistische SB's in diesen Buden gibt?
Für wen oder was schreibst du diesen Unfug?
Oder gehörst du zur Sorte "brave Sklaven"?
 
E

ExitUser

Gast
Alleine das ist eine feststehennde Tatsache.
Und ich denke, wenn wir uns auf die feststehende Tatsache beziehen, ist es erschreckend, was in deutschen Amtsstuben so vor geht.
Es ist übrigens auch Tatsache, dass die Gewerkschaft der Polizei deutlich die Hartz-Geseztgebung kritisiert!

Es wäre doch dringlich an der Zeit, Spekulationen der BILD-Zeitung zu überlassen und zu Verhindern zu suchen, dass

1. Keine Eskalationen in Jobcentern mehr stattfinden !
2. Das Urteil des BVerfG vom 09.02.2010 auch in seinen Erläuterungen umgesetzt wird, uneingeschränkt!
3. Die Hartz Unrechtsgesetze entschärft werden, durch ersatzlose Streichung des §31 SGB II !
4. Das Hilfesuchenden in deutschen Amtsstuben auch Hilfe gewährt wird !
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Gefällt mir
3.810
Warum schreibst du überhaupt etwas dazu? Du scheinst absolut keine Ahnung zu haben, was deutschlandweit in den Jobcentern für Zustände herrschen, du ignorierst, wie die Verantwortlichen, vollkommen die zwischenzeitlich 180.000 Klagen wegen Hartz IV, und da stellst du noch in Abrede, dass es massenhaften Amtsmißbrauch, unfähige und sadistische SB's in diesen Buden gibt?
Für wen oder was schreibst du diesen Unfug?
Oder gehörst du zur Sorte "brave Sklaven"?
Ich weiß um die Zustände in den Argen, und ich erlebe das SGB II, samt seinen ausführenden Organen als einzige Gewaltorgie, die zwar keine sichtbaren Spuren hinterlässt, mich seelisch allerdings aufs äußerste belastet. Dass ändert aber für mich nichts daran, dass ich die Welt nicht in Schwarz&Weiß betrachten möchte.
Wenn hier schon nach einem Verantwortlichen für diese Tragödie gesucht wird, dann sollte sich jeder einzelne von uns auf den Weg ins Bad machen, und das, was er dort im Spiegel sieht, ist ein/e Mitverantwortliche/r für das Drama in Frankfurt.
Einfach, weil wir es durch unsere Bequemlichkeit, Unvermögen, Unkenntnis, Unwillen, Gleichgültigkeit, Hilflosigkeit, Angst, zugelassen haben, dass ein menschenverachtendes Konstrukt wie das SGB II überhaupt den Weg in die Gesetzbücher fand.
Und eben dieses Konstrukt, dass auf Rechtlosigkeit gründet, auf Angst und Ohnmacht vor Sanktionen aufbaut, gibt Menschen wie den SBs die Möglichkeit, ihre eigene Angst und Ohnmacht vor dem Jobverlust und den Absturz in Hartz IV, durch überzogene Härte zu kanalisieren.
 
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Gefällt mir
282
Warum schreibst du überhaupt etwas dazu? Du scheinst absolut keine Ahnung zu haben, was deutschlandweit in den Jobcentern für Zustände herrschen, du ignorierst, wie die Verantwortlichen, vollkommen die zwischenzeitlich 180.000 Klagen wegen Hartz IV, und da stellst du noch in Abrede, dass es massenhaften Amtsmißbrauch, unfähige und sadistische SB's in diesen Buden gibt?
Für wen oder was schreibst du diesen Unfug?
Oder gehörst du zur Sorte "brave Sklaven"?

Und was hat das nun direkt mit dem Vorfall in Frankfurt zu tun?

Ich schreibe meine Meinung solange diese in diesem öffentlichen Forum von den Verantwortlichen geduldet wird.Manchmnal ist es auch nicht schlecht,wenn auch andere Meinungen in eine Diskussion einfliessen.Ansonsten verkommt ein Forum zu einer Art Inzuchts Anstalt.
Und nein,ich war noch nie in einem JC.
Ich war und bin auch nie ein Sklave gewesen.
Ich habe mein Arbeitsleben hinter mir und in diesen langen Jahren gelernt die Dinge nicht nur aus einem Blickwinkel zu sehen.
Und gerade diese Fähigkeit vermisse ich doch hier bei einigen Usern.
 

insomnia

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
71
Gefällt mir
20
Aber gerne und nicht für dich, das ist im Namen von uns allen für das Opfer und seine Angehörigen.

Ich bin der der es nur ausdruckt den entwurf hat jemand anderes gemacht.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
Zitat von Lutz

Das ist nicht richtig.
Eindringlich weise ich darauf hin:

Ein Mensch wurde verletzt und ein Mensch wurde getötet.

Alleine das ist eine feststehennde Tatsache.

NEIN, auch das weißt Du nur durch Berichte! ...und nu?

Über die näheren Umstände wissen wir nur aus Pressemeldungen.
Und auch da sind noch ganz viele Fragen offen.

Oder war ein hier anwesender unmittelbar am Tatort?

Also doch bitte auf dem Teppich bleiben.
niemand nimmt es Dir übel, dass Du nicht in der Lage bist mehr an Fakten zu sehen als das was Du als "feststehende Tatsachen" bezeichnest, aber unterstelle anderen nicht die gleiche "Sehschwäche".

Fakten:
eine Außenstelle speziell f. Wohnungslose und Junkies,
Sicherheitsdienst vorhanden,
Polizei wurde vom Sicherheitsdienst über das Problem informiert,

3 Interventionsblöcke mit unterschiedlichen Interventionsmöglichkeiten,

Das sollte an zusätzlichen Fakten zunächst reichen. Bei Gefallen gerne mehr.

frdl. Grüße
Horst
 
Oben Unten