• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Tote nach Messerstecherei im Jobcenter (N-TV)

E

ExitUser

Gast
Wer sagt denn, daß Trauerfeier u. Beerdigung hier in Frankfurt stattfinden?

Und: es gibt gerade in Frankfurt genügend Kräfte, die sich bestimmt jetzt schon mit der Frage einer angemessenen Reaktion auf diesen Vorgang befassen.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Apr 2011
Beiträge
3.039
Bewertungen
3.811
Sorry, es war nie die Rede von Bestechung!
Ich wollte damit nur deutlich machen das er eben durch das Spendenkonto mehr Möglichkeiten hat mal eben eine Fahrkarte von Bonn nach Frankfurt zu lösen.
Sich vielleicht mal 2 oder 3 Tage in eine Pension vor Ort einzumieten und dann vor die Arge, also Hartz4 Bezieher zu befragen.
Was spricht dagegen?
Oder ist es gesetzeswidrig die Polizeiarbeit zu unterstützen?

Vielleicht bekommt man als Außenstehender auch Informationen die die Polizei nicht bekommt.
Vielleicht hat sie ja Angehörige die dankbar wären wenn sie nun einen Anwalt mit der Aufklärung beauftragen könnten.
Über diese Schiene bekäme man dann auch Akteneinsicht.

Mann oh Mann, was ist hier bloß los?
Wenn dir das alles so wichtig ist, dann fordere doch die Anwesenden hier im Forum auf, für Fahrt, Kost und Logis zu sammeln, und dann fährst du nach Frankfurt und beschäftigst dich investigativ mit dem Vorfällen im Jobcenter.
 

jimmy

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Bewertungen
625
"Die Frankfurter Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU) kündigte an, die Arbeitsbedingungen in dem Jobcenter zu prüfen. Der aktuelle Vorfall werde dazu führen, "dass wir uns ganz genau anschauen, wie die Arbeitsbedingungen dort sind und ob wir die Dinge verbessern können oder müssen", sagte Birkenfeld am Freitag auf dapd-Anfrage.(dapd)"

Tödlicher Streit im Jobcenter wegen weniger als 50 Euro - DerWesten Mobil
Das übliche kandidelte Gelaber überbezahlter Fuzzis!
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Mach das gefälligst selbst und sei ein leuchtendes Beispiel. Also halt uns ständig auf dem laufenden.

Schon malnach gefragt warum die Frankfurter Inis da jetzt loslegen?. z.B. FALZ Frankfurter Arbeitslosenzentrum e.V. Dan hol dir erstmal dort die Anwort

Du bist mir einer:icon_mrgreen:
Er hat die finanziellen Möglichkeiten vor Ort Leute zu befragen, oder befragen zu lassen.
Ich bin mir sicher das da noch sehr viel mehr rechtswidriges Verhalten bei der Arge zu Tage kommt.
Warum anwortet er nicht selbst?
Warum kommt er nicht von selbst auf so eine Idee?

Ich kann mich waage daran erinnern dass er mit den interna innerhalb der BA sehr gut vertraut ist.
Auch hat er verlauten lassen dass er da Einfluss hat.

Sollte ich mich in ihm täuschen?
Oder war das alles nur heiße Luft?
 
E

ExitUser

Gast
Sie reden von Hartz-IV-Getthos, Hartz-IV-Gulags als Vorstufe zum RFID Chip? Hartz IV ist wirkungsvoller als RFID. Ohne Geld keine Demos weit ab vom Wohnort - ohne Geld keine Urlaub - keine Reise - keine Erholung - totale Kontrolle. Knast ohne Gitter am Fenster ..

Ein ganz moderner Knast .. ein ganz moderner Gulag. Es braucht keine Aufseher mehr und der Staat spart. Sie verteilen unser Geld in Europa und nennen die heimlich vereinbarten Reparationsforderungen aus dem II WK (Wiedervereinigungsverträge) für ganz Europa den EU-Rettungsschirm.

Die 2001 eingeführte Euroumstellung kam als nichts anderes daher als eine reale Geldentwertung. Der Staat sparte spontan die Hälfte der Renten, Besoldungen und Abgeordnetensalaire und Verwaltungsgehälter .. und hatte ad hoc pötzlich um die Hälfte weniger Schulden.

Seit 2001 verdienen wir deshalb Euro bezahlen aber DM Preise. 50% weniger im Portmonai und witzig (!) .. niemand will es gemerkt haben. Oder doooooch?

Umgekehrt heisst das natürlich auch - dass bei Wiedereinführung der DM die deutschen Schulden wieder so hoch und noch höher wären wie/als vor der Euroumstellung .. der deutsche Staat das doppelte als jetzt für Rente und Besoldung und Verwaltunsgelder aufbringen müsste. Bei gleich bleibenden Preisen versteht sich :)

In der Tat - das wäre der Untergang Deutschlands. Warum die Geldbesitzer natürlich gegen die Wiedereinführung der DM sind. Aber - nichts anderes als das wird geschehen müssen. Deshalb auch die Vergewaltigung des Strauss-Kahn.

Stimmt alles nicht - alles nur Verschwörung? *lach* Demnächst bei Aldi, Lidl, Netto .. Mc Donald und Co werden nur noch Chipgeldkarten bzw. Sozialkarten akzeptiert. Schwarzarbeit ad hoc unmöglich - kein Banküberfall mehr möglich aber auch - der Massenrun auf Banken wenn jeder sein Geld holen möchte wegen des Euroabsturzes .. gehören dann schlagartig der Vergangenheit an. Das einzige Mittel - diesen Dreckstaat Europa zum Einsturz zu bringen hat der Michel dann vermaselt..

Schaun wir mal: YouTube - ‪Die Abschaffung des Bargeldes als echte Terrorgrundlage gegen die Menschheit!‬‏

:icon_klatsch:
 

knispel

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Feb 2011
Beiträge
94
Bewertungen
29
Mach das gefälligst selbst und sei ein leuchtendes Beispiel. Also halt uns ständig auf dem laufenden.

Schon malnach gefragt warum die Frankfurter Inis da jetzt loslegen?. z.B. FALZ Frankfurter Arbeitslosenzentrum e.V. Dan hol dir erstmal dort die Anwort

Du bist mir einer:icon_mrgreen:
Bin gerade deinem Link gefolgt und habe persönlich mit einer Dame gesprochen.
Aus dem Gespräch ging hervor das sie das auch als Skandal empfinden aber erst am Dienstag zusammen treffen um zu beraten wie nun weiter vorzugehen ist.
Ich erhalte dann am Dienstag einen Tel Rückruf.

Das nur zur Information.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Bin gerade deinem Link gefolgt und habe persönlich mit einer Dame gesprochen.
Aus dem Gespräch ging hervor das sie das auch als Skandal empfinden aber erst am Dienstag zusammen treffen um zu beraten wie nun weiter vorzugehen ist.
Ich erhalte dann am Dienstag einen Tel Rückruf.

Das nur zur Information.
Dann überlass so etwas auch den Leuten vor Ort und fordere nicht, ich solls machen. Das gebietet der Respekt der 'Inis vor Ort allein schon
 

Ferdinand456

Forumnutzer/in

Mitglied seit
29 Dez 2010
Beiträge
580
Bewertungen
168
Oh, vielen Dank für Ihre Psychoanalyse, Dr. Freud.

Warum sollte ich "einsacken"? Nur, weil ich mich alle paar Monate mit der Arge konfrontieren muss?

Also derart zartbesaitet bin ich nun wirklich nicht.
Also, ich finde auch, wie Stroganoff vorher schrieb, dass man an stetigem "Einzelkämpfertum" gegenüber der ARGE wachsen kann. Deswegen hingen ja in der letzten "Maßnahme" ein paar Mitleidens-Genossinnen wie die Babys an meinem Zipfel - äh Hosenzipfel.

"Kanntu mir heeelfen????". :icon_cry: (Sorry für den minimalen Sarkasmus hier, ich mein's nicht böse). :icon_twisted:

Ich wäre wohl ein guter Guru, wenn ich es drauf anlegen würde, andere wünschen sich so etwas und machen aus einer solchen Position ein gutes Geschäft.

Zurück zum Fall: Bei "Die Frettchen" bedankte ich mir hier jetzt mal, weil sie (also die Frettchen) verlauten ließen, dass die Gewerkschaft der Polizei nun im Zuge dieser Tragödie das ALG-II-System scharf kritisierte.

Das freute mich natürlich sehr und dennoch sehe ich natürlich auch, dass Waffengewalt nie die Lösung sein darf und kann.

Da die Frau aus Nigeria kam, lief da vielleicht ein Film ab, als sie Uniformierte sah. Eventuell wollte sie das Gebäude verlassen, Panik aus bestimmten Gründen, eventuell aus Angst, sozusagen "posttraumatische Überreaktion", und / oder aufgrund bestimmter Illegalitäten, oder aber, sie hatte tatsächlich schon den SB mit dem Messer bedroht, bevor die Polizei da war, wie es hier einige vermuteten.

Man weiß es nicht. Fakt ist nur: Es entschuldigt ihr Verhalten nicht. In jedem Kopf kann von jetzt auf gleich ein Film ablaufen, der bestimmte Reaktionen bewirkt, wobei es sich um Bruchteile von Sekunden handelt. Hier der eine Film, im Kopf der Polizisten der andere Film, und da eine Waffe mit im Spiel war, lauten die Themen der Filme "Tod, Tod und Tod".

Da ist für keine "richtige" Reaktion garantiert. Der berühmte "Schuss, der nach hinten losgeht".

Nicht einmal ein Obstmesserchen sollte man zücken. Naja, und elf Zentimeter Klinge reichen aus, um den / die anderen in Panik zu versetzen.
 
E

ExitUser

Gast
:icon_kinn: Sehr widersprüchlich das Ganze.....
Muss ich auch sagen,denn gegen die Polizistin die geschossen hat wurde rein Routinemässig nur ein Verfahren angeordnet und über die erschossenen Frau wurde vermutlich noch nur weil sie keine deutsche iste wilde Mutmassungen gemacht laut Bild -Bericht!:icon_laber::icon_laber::icon_laber:Mir kommt es ALLES schon wieder EINBISSCHEN;- Spanisch vor die Polizei wird gleich in Schutz genommen und die arme Frau wrd gleich noch weiter mit Füssen getreten!
 

knispel

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Feb 2011
Beiträge
94
Bewertungen
29
Dann überlass so etwas auch den Leuten vor Ort und fordere nicht, ich solls machen. Das gebietet der Respekt der 'Inis vor Ort allein schon
Was war denn in Braunschweig wo du dich eingesetzt hast?
War dort keine Inni drann?
Aber hier geht es um ein echt heißes Eisen! Zu heiß ?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Knispel,

Genau darauf habe nun mehrfach hingewiesen, es soll kein Staub aufgewirbelt werden.
Nochmal meine Frage an Martin B.
Was gedenkst du zu tun?
Du hast mehr Möglichkeiten als Sprecher des Elo Forums!
Du hast Anwälte im Rücken die das Elo Forum betreuen!
Du hast die finanziellel Mittel dazu, ( Spendenkonto und Sponsoren).
Ich denke hier solltest du mal bei der Arge vor Ort bohren.
Oder sieht das hier Jemand anders?
... du überschätzt die Macht von Martin B. gewaltig. Denn seine Macht beschränkt sich primär auf dieses Forum und dessen Belange. Solange er also nicht persönlich oder als Forenleiter in die Frankfurter Geschichte verwickelt wird, solange kann er gar nichts machen.

Du und alle anderen sollten nun einen guten Grund sehen selbst in Aktion zu treten. Etwa indem ihr an Montagsdemos teilnehmt!
Prinzipiell fängt die Ablehnung des Hartzmurkses schon damit an, daß man den offiziellen Sprachgebrauch ablehnt. Also gewöhnt euch an immer und überall den Hartzmurks als Hartzmurks zu bezeichnen.
Wer zeitlich und finanziell in der Nähe von Frankfurt ist, der möge bitte an den Tatort gehen und dort Mahnlichter und Kondolenzschriften hinterlegen. Und möglichst viele Bekannte (auch solche die nicht über das Internet verbunden sind) hierzu auffordern.

Interessant ist nun ein weiterer Punkt: *jetzt* hat die Ursel vdLeyen Blut an ihren Händen! Sie hat eventuell nicht einmal mitbekommen, daß die Frankfurter Dame erschossen wurde. Aber als Minister für Arbeit und Soziales trägt sie die letzte Verantwortung für alles was in ihrem Ministerium geschieht und was aus der ihr vertretenen Gesetzgebung erwächst. Es gilt also an möglichst vielen Orten und Demos darauf hinzuweisen, daß der Hartzmurks mordet und die UvdL über Leichen geht.
 
E

ExitUser

Gast
Viele Menschen sind staatlich hirn-okupiert - Das tägliche staatliche Medienschauen - um Wissen aus den Medienkombinaten zu saugen macht süchtig, flüchtig und führt zur schlagartigen Verpuffung noch intakter Zellen oder auch zur Wasserverdampfung als Folge eines Blähhirns..

.... und ganz nebenbei lässt es die Brainophagen hopsen .. kleine Hirnbeisser sind das .. .. die Freude soll groß sein ..

:icon_klatsch:
 

Hoffmannstropfen

Neu hier...
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
927
Bewertungen
282
denn gegen die Polizistin die geschossen hat wurde rein Routinemässig nur ein Verfahren angeordnet
Herr wirf Hirn herunter!

Was hätte man sonst mit der Polizistin machen sollen?Gleich auch erschiessen?

Die Diskussion hier wird immer absonderlicher.

Sollte die Frau tatsächlich unter mehreren Identitäten Hartz IV beantragt haben,dann ist natürlich trotzdem die Gesellschaft und das System überhaupt daran schuld.
Hier haben es sich einige in der Opferrolle bequem gemacht,nach dem Motto:
Schuld sind immer die Anderen,niemals ich selbst.
Und dabei den Tunnelblick angenommen.

Zum Glück gibt es auch noch Menschen hier,die objektiver und realitätsnäher sind,ansonsten käme ich schwer ins Grübeln.
 

insomnia

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Feb 2010
Beiträge
71
Bewertungen
20
Jetzt haltet doch mal den Ball flach, keiner weiß nix genaues und fast jeder hat eine Vermutung.
Wartet doch mal ab was Christine Vole 2010 rauskriegt ( 78# )

Zitat:
Ich werde morgen in's Gallus fahren und recherchieren!Eine solche Aktion hat immer irgendwelche Auslöser, und ich möchte wissen, warum hier ein Mensch so sehr austickte, dass es dann zu dieser Katastrophe kam!


was man dann aus diesem Wissen macht (sollte ich Erfolg haben und mit den Menschen im Gallus in's Gespräch kommen, woran ich keinen Zweifel habe) kann hier diskutiert werden.
Engagement ist zwar häufig, aber nicht immer mit Kohle verbunden!

Ich bin nicht knispel, aber ich werde mich auf die Socken machen!
Einer weiblichen LE, die sich als solche outet wird vielleicht mehr Vertrauen entgegengebracht als der Bullerei und der Presse!

:icon_klatsch::icon_daumen:

Also ich drücke ihr alle 4 Daumen
 

wolfgang52

Neu hier...
Mitglied seit
27 Mrz 2007
Beiträge
172
Bewertungen
29
Ich war heute den ganzen Tag nicht daheim, lese erst jetzt von dieser Sache!

Meine Meinung zu dieser Sache ist eindeutig: Dieser tragische Vorfall, wird schnell vergessen sein (Es war doch bloss eine Hartz IV Empfängerin!). Man wird nur überlegen, wie man die Mitarbeiter in der Behörde vor Übergriffen schützen kann - die armen bemittleidenswerten Opfer :icon_cry:.
Sich mit der anderen Seite eingehend zu befassen, nämlich dem Warum ein Mensch so handelt, wird man bestimmt nicht, das würde zuviele Umstände bereiten und eventuell Maßnahmen erfordern, die UNS zugute kommen könnten. Sowas darf in diesem Staat keines Falls der Fall sein. Hartz IV Empfänger sind der Dreck der Gesellschaft und das sollen sie auch bleiben!
Das ist der Fakt, da gebe ich Dir Recht.
Aaaaaaaber....
...was passiert wenn man uns auffordert etwas dagegen zu unternehmen???

Nichts, außer schweigen im Walde.
Die Masse der Betroffenen verkriecht sich und tut genau Nichts.
Wir haben untereinander keinen Zusammenhalt, keine Solidarität.
Und DAS liegt an uns selbst und nicht an der Politik.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Bewertungen
1.945
Interessant ist nun ein weiterer Punkt: *jetzt* hat die Ursel vdLeyen Blut an ihren Händen! Sie hat eventuell nicht einmal mitbekommen, daß die Frankfurter Dame erschossen wurde. Aber als Minister für Arbeit und Soziales trägt sie die letzte Verantwortung für alles was in ihrem Ministerium geschieht und was aus der ihr vertretenen Gesetzgebung erwächst. Es gilt also an möglichst vielen Orten und Demos darauf hinzuweisen, daß der Hartzmurks mordet und die UvdL über Leichen geht.
du hast ja schon in deinem ersten statement darauf hingewiesen, dass es schon etliche gewalttaten gegeben hat. und auch, dass die folgen der willkür der sb, pap oder fm , zu tod und elend führt.

nur starben die leute lautlos, zuhause wegen wegfall ihrer medikamente oder als obdachlose auf der straße.

jetzt haben selbst polizisten erkannt, dass sie die prellböcke sein sollen für eine verfehlte arbeits- u. sozialpolitik. genau wie in aachen: da sollten die richter ja auch die erfüllungsgehilfen der arge in aachen spielen und das ergebnis ist bekannt. :icon_party:

mit einer geladenen waffe, kann man nicht die verfehlte politik einer uvdl "reparieren".

mal sehen wieviel "vorfälle" es braucht, bis die politisch verantwortliche zum teufel gejagt wird :icon_motz:
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Was war denn in Braunschweig wo du dich eingesetzt hast?
War dort keine Inni drann?
Aber hier geht es um ein echt heißes Eisen! Zu heiß ?
Ich frag jetzt mal in ernst, wieviel dumme Fragen ich von dir noch beantworten soll? Und ich empfinde das inzwischen als sehr dumm was du durch deine ansprüchlichkeit vom Stapel lässt. Bist du immer so drauf?
 
E

ExitUser

Gast
Ich gehe davon aus das niemand erschossen wurde sondern Statisten ein Schauspiel abzogen. All das nur um Gesetze zu erzwingen wie zB. Das Gesetz zur Pflicht für Körperscanner in ARGen, allen deutschen Ämtern und Schulen ... Wäre es so wichtig wäre Frau vd Leychen am Schauplatz - ähm Tatort - gewesen .. ! Oder ist die Dame auf Rhodos?

Das kann sich keiner vorstellen? Hm - das liegt nur am begrenzten Vorstellungsvermögen .. sag ich doch!

:icon_klatsch:
 
Oben Unten