• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

totales chaos

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

samsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

alles sehr kompliziert, darum mal in stichpunkten.

vor vier wochen wurde meiner tochter gekündigt. diebstahl, drogenproblem, chef sieht von einer anzeige ab, da er mit ihr absolut zufrieden und er noch nie so einen gewissenhaften lehrling hatte.
er sieht die ganze problematik der drogen so wie wir auch. werde da jetzt auch nicht nähre eingehen, ist schon so schwer genug.

dann rausschmiß aus unserer wohnung meiner seits in der hoffnung dass sie drogenentzug macht und therapie. sobald sie diesen weg gehen würde kann sie mit unserer unterstützung rechnen.

arge meint nun sie muß bei mir wohnen bleiben da sie erst knappe 19 ist.
sie wohnt jetzt bei einen bekannten will sich aber eine eigene wohnung kleines zimmer ect. suchen. wie weit realisierbar keine ahnung. heute termin bei drogenberatungsstelle.

ich selbst hab noch drei jungs die dass letzte jahr schon unter dieser situation mehr als gelitten haben.


in der wohnung in der wir leben, wird es insofern eine veränderung geben, dass mein vermieter und ich in absehbarer zeit heiraten werden. aber eher ende dieses jahres.

nun wenn ich es richtig bisher begriffen habe dann hätte sie bei einer heirat einen anspruch wenn sie eine wohnung findet. da ja dann ich kein einkommen mehr habe sprich mein arge eh weg fällt.

nun meine frage
kann arge zu diesem zeitpunkt verlangen dass sie bei uns wieder wohnt.
wäre eine mehr als schwierige sitution. schwierig gar kein ausdruck.

würde ich jetzt zur arge sagen evtl könnte es sein dass ich im herbst heirate, werden wohl alle leistungen sofort gestrichen, wobe iauch dass schwierig ist da wir ja dann ganz auf herrn xxxx angewiesen wären.
sind wir dann im herbst auch aber bis dahin änderts sich finanziell einiges.

wie jetzt vorgehen?????

wir sind zwar alle ständig in gespräch mit meiner tochter, denn wir wollen natürlich alle dass sie von diesem teufelszeug wegkommt, aber momentan ist sie davon noch weit entfernt. hier bei uns in der wohnung würde wir alle kaputt gehen. wir sind eh schon alle angegriffen.

wie setzten wir einen anspruch durch für sie??????

vielen dank im voraus

sami
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.811
Gefällt mir
6.631
#2
Wenn Sie noch keine abgeschlossene Ausbildung hat, bist Du ihr gegenüber eventuell noch unterhaltspflichtig. Kann aber sein, dass sie durch ihr Verhalten diesen Anspruch verwirkt hat.

Was ist mit dem Vater? Zahlt der Unterhalt für das Mädchen?
 

samsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#3
leiblicher vater ist seid mehr als jahren nicht auffindbar hat sich anscheinend ins ausland abgesetzt.

wenn ich kein eigenes einkommen hab wie kann ich soll ich ihr dann unterhalt leisten?

lg sami
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.811
Gefällt mir
6.631
#4
Unterhalt kannst Du auch leisten, indem sie bei Dir wohnen und essen darf.
 

Maggy

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
108
Gefällt mir
5
#5
Hallo samsi,

hast du dich schon ans Jugendamt gewendet? Die sind auch für junge Erwachsene zuständig. Da deine Tochter zu diesem Zeitpunkt auch eine Gefährdung für deine anderen Kinder darstellt, könnte das Jugendamt vielleicht etwas machen, damit sie bis zu der Bereitschaft eine Therapie anzufangen bzw. den Anfang einer Therapie von dort aus eine Unterkunft erhält.

Stelle es so dar, dass es für dich und die anderen Kinder unzumutbar ist, die Tochter wieder aufzunehmen. Die Gründe dafür weisst du sicher selbst am besten.

Schau mal ins SGB VIII, dort stehen die Gesetze bezüglich Kinder- bzw. Jugendhilfe und auch Hilfen für junge Erwachsene.

Die ARGE kann nicht von dir verlangen deine Tochter unter diesen Umständen wieder zurückzunehmen, besonders im Hinblick auf die anderen Kinder.

Aus deinem Post geht hervor, dass kein Unterhalt von den leiblichen Elternteilen geleistet wird. Ab Volljährigkeit deiner Tochter bist auch du bar- bzw. naturalunterhaltspflichtig, soweit es in deinen Möglichkeiten ist.

Der ARGE davon mitzuteilen, dass du und dein Vermieter vorhaben demnächst zu heiraten, würde ich dringendst abraten. Falls du deine Tochter, warum auch immer, trotzdem dann wieder zurück in den Haushalt aufnehmen würdest, ist dein dann Mann bei eigenem ausreichenden Einkommen und Zugrundelegung des SGB II üblichen Selbstbehalts dazu verdonnert für deine Tochter bis zum 25. Lebensjahr mitzuzahlen, wenn weder sie noch du die finanziellen Möglichkeiten haben, den finanziellen Unterhalt für die Tochter sicherzustellen.

Falls deine anderen Kinder auch keinen Unterhalt vom barunterhaltspflichtigen Elternteil erhalten sollten, so wird bei keinem bzw. nicht ausreichendem Einkommen deinerseits auch dein neuer Mann zum Unterhalt herangezogen, soweit er dies aus seinem eigenen Einkommen bestreiten kann.



LG
Maggy
 

samsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#6
vielen dank für deine antwort,

wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich es evtl. durchbringen dass arge leistungen für meine rochter erbringen muss?
auch wenn ich selbst noch arge bekomme.
heute nachmittag haben wir einen termin beim drogenberater,
morgen werde ich mich dann mit dem jugendamt in verbindung setzten.

bzw sollte meine tochter dort vorstellig werden und defenetiv erklären ein zurück geht unter diesen umständen nicht.

ein zurück gibt es für uns nur noch wenn sie therapie macht. und auf entzug geht. es ist schlimm genug alles.

liebe grüße und danke
 

Maggy

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
108
Gefällt mir
5
#7
Hallo samsi,

zum Jugendamt - deine Tochter sollte selbst dort vorstellig werden. Ich würde aber für dich einen separaten Termin machen, damit du die Situation mit deinen anderen 3 Kindern klarstellen kannst, damit das JA nicht auf die Idee kommt, deine Tochter doch wieder zu dir zurückzuschicken. Ein drogensüchtiger Mensch muss immer erst ganz unten angekommen sein, bevor er Hilfe zulässt. Und wenn du immer wieder als Auffangstation fungierst tust du weder dir, deinen anderen Kindern noch deiner Tochter einen Gefallen. Schreibe aus Erfahrung, da in meinem nahen familiären Umfeld diese Problematik auch aufgetaucht war.

Auch bei der ARGE wäre es besser, wenn sie in Begleitung einer anderen Person als dir hingeht. Sollte am besten ein Erwachsener sein, der sich mit der Taktik der ARGEN auskennt. Hier gibt es ein Unterforum, wo man wegen dieser Begleitung um Hilfe bitten kann. Du möchtest sie ja nicht mehr in deiner Wohnung, also warum darum kümmern. Ich sage das mal ganz krass aus Sicht des ARGE Mitarbeiters - bin selbst keiner, weiss aber wie so mancher tickt. Wenn Muttern mit dabei ist kann die Situation ja nicht so schlimm sein. Dann können wir der Tochter ganz gemütlich die Leistungen streichen - Mutter wird sie wieder aufnehmen.
Ich hoffe du verstehst wie das gemeint ist.

Ganz liebe Grüße und alles Gute und vor allen Dingen viel Kraft für dich und für deine Tochter wünscht dir

Maggy
 

samsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#8
danke für deine antworten,

ich war heut vormittag in der arge und habe die situation erklärt,die mitarbeiterin w ar sehr freundlich und meinte in bestimmten fällen sieht der gesetztgeber vor dass man die kinder nicht mehr aufnehmen muss. dies wäre so ein fall, sie meinte sie soll anträge holen diese stellen und dann wird sie wohl begründen müssen warum und wieso, wobei sie alles schon eingetragen hat.
sie meinte sie arbeien ja mit drogenberatung usw. da sie ja viele in arge haben die mit dieser problematik zu tun haben.

nun hoffe ich mal dass alles was mir die dame gesagt hat zutrifft.

sie meinte in so einem fall bevor wir alle kaputt gehen vor allem ich und ich dann womöglich überhaupt zu nix mehr in der lage bin greift immer diese gesetzlage in besonders schwierigen fällen kann der elternteil nicht gezwungen werden einen u25 aufzuhehmen. dass wäre hier eindeutig der fall.

so dann nochmal danke und ein schönes wochenende bin gespannt wo uns dies noch alles hinführt

lg samsi
 

Seelenstaub

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#10
hi Samsi

( bin selber seid meinem 13 Lebensjahr bei meinen Erzeugern raus....- häusliche Gewalt wegen Alk. )

Die Arge hat da nix zu melden, ist allein Sache des Jugendamtes. Wenn Deine Tochter nen freiwilligen Entzug macht ( gemacht hat) brauch sie zwangsläufig ne eigene Whg wenn Du sie nicht mehr aufnimmst. Das Amt muss dann zahlen. Da gibs kein wenn und aber.

Gruss Seelenstaub
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten