• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Tolle Aussichten - keine Chance auf ein normales Leben

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
Es wird also alles so bleiben, wie es ist. Mir wird es an finanziellen Möglichkeiten mangeln, mich zu bewerben. Und meine "Mutter" wird mich weiterhin für faul und dumm halten.
 

Bettler

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#2
Klag doch den Unterhalt ein, wenn Du kein Geld hast und keine Leistungen bekommst.
 

wolliohne

Elo-User/in
Priv. Nutzer/in
VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
838
#3
Was können Wir für Dich tun ?

Ellie,wo ist Dein Problem was Wir nicht haben ?

Du solltes schon etwas weiter ausholen,vielleicht hat der Eine od. Andere doch einen Tip für Dich !

Du hast vollkommen recht, wenn Wir nichts tun wird alles so bleiben wie bisher!

Du weißt aber auch, wer heute nicht auf die Strasse geht muss sie Morgen kehren !

Alles Gute und schöne Ostern.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Re: Was können Wir für Dich tun ?

wolliohne sagte :
Du hast vollkommen recht, wenn Wir nichts tun wird alles so bleiben wie bisher!
Genauso ist es. Wenn wir immer nur stillhalten und alles hinnehmen, kann es nur schlechter werden. Schau dich in diesem Forum mal um. Und informiere dich über die Demo am 03. 06. Ich werde hinfahren - egal wie. Und wenn ich meinen Fernseher dafür verkaufen muss.Es gibt wichtigeres. Ich war auch drauf und dran aufzugeben, aber das ist der größte Fehler, den man machen kann.
Viele hier waren sicher auch schon in dieser Situation, einfach nicht mehr weiter zu wissen. Aber hier bewegt sich was.
Es gibt mit Sicherheit eine Möglichkeit zum Einen für die eigenen Rechte zu kämpfen und zum Anderen auch selbst etwas zu bewegen.
Die Gefahren die entstehen, wenn wir nichts tun, sind mir einfach zu groß.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Ellie dafür wäre meiner Meinung nach kein neuer Thread nötig gewesen, uns fehlt es an Details um Dir mehr sagen zu können
 

hansjupp555

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2005
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#6
Arania sagte :
Ellie dafür wäre meiner Meinung nach kein neuer Thread nötig gewesen, uns fehlt es an Details um Dir mehr sagen zu können

Hi,

ach du/sie/er/es bist wohl der / die neue Mod hier,ja ? Dann stell dich als Mod mal vor,ansonsten hast du hier keinem zu sagen ob er nun einen Tread eröffnet oder nicht,egal wieviel "Postings" du hast. :p

Gruss Jupp
 

Quirie

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
627
Gefällt mir
3
#7
Ach, aber Du darfst Arania sagen, ob sie ihre Meinung sagen darf oder nicht??

Mehr hat sie nämlich gar nicht getan.
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#8
Bettler sagte :
Klag doch den Unterhalt ein, wenn Du kein Geld hast und keine Leistungen bekommst.
Ich BEKOMME Leistungen. Hab ich auch geschrieben. Und: Meine eigene Mutter verklagen? Soll ich echt sooo weit gehen? Ein Versuch, sie durch einen Brief vom Anwalt NUR zu einem GESPRÄCH zu bringen (in einer Erbangelegenheit) ist kläglich gescheitert und bedeutete fast 2 Jahre Eiseskälte...

Und wo soll ich dann wohnen?

Gruß Ellie
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#9
Es ist nicht gerade nett, :cry:
daß ich gleich nachdem ich mich hier angemeldet habe, zurechtgewiesen werde. Was soll das?
:|

Arania sagte :
Ellie dafür wäre meiner Meinung nach kein neuer Thread nötig gewesen, uns fehlt es an Details um Dir mehr sagen zu können
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#10
Re: Was können Wir für Dich tun ?

Ja, das weiß ich. Darum bin ich hier. Erhoffe mir ein bißchen Mut, Kraft und vielleicht sogar Hilfe. Einzelheiten nicht übers Forum, bitte per PN oder Mail, okay? Ist mir zu privat.
wolliohne sagte :
Ellie,wo ist Dein Problem was Wir nicht haben ?

Du weißt aber auch, wer heute nicht auf die Strasse geht muss sie Morgen kehren !
Alles Gute und schöne Ostern.
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#11
Danke

Dankeschön :D für die Unterstützung, Jupp. Will ganz sicher keinen Streit auslösen, sondern suche Rat und habe gar keine Zeit für Streitereien. Es gibt Wichtigeres.

hansjupp555 sagte :
Hi, ach du/sie/er/es bist wohl der / die neue Mod hier,ja ? Dann stell dich als Mod mal vor,ansonsten hast du hier keinem zu sagen ob er nun einen Tread eröffnet oder nicht,egal wieviel "Postings" du hast. :p
Gruss Jupp
 

hansjupp555

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2005
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#12
Quirie sagte :
Ach, aber Du darfst Arania sagen, ob sie ihre Meinung sagen darf oder nicht??

Mehr hat sie nämlich gar nicht getan.
Hi,

Nur die Mods und die Administratoren haben hier was zu melden

Genauso ist es! Bitte unbedingt die FORENREGELN BEACHTEN!!
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#13
Hallo????!!!

Leute, es gibt doch wohl Wichtigeres, als zu streiten!!!
 

Bettler

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#14
Soll ich echt sooo weit gehen? Ein Versuch, sie durch einen Brief vom Anwalt NUR zu einem GESPRÄCH zu bringen (in einer Erbangelegenheit) ist kläglich gescheitert und bedeutete fast 2 Jahre Eiseskälte...

Und wo soll ich dann wohnen?

Gruß Ellie[/quote]

Da kommst Du zu mir, ich hab ein Haus. Noch! Denn meine Frau dreht auch egen meiner Langzeitarbeitslosigkeit durch und hat die Scheidung eingereicht. Vielleicht passen wir beide gut zusammen.

Tschüß
Thomas
 

Acacia

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#15
keine schöne sache,das deine frau,wegen langzeitarbeitslosigkeit,die scheidung einreicht! :( schon ein bisschen strange!
 

Tomcraft-

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Mrz 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#16
Hi.

Habe weder eigene Wohnung noch Perspektive für mein Leben. Demnächst bekomme ich null Leistungen vom Arbeitsamt und "darf" mich selbst krankenversichern. Das wäre mir eigentlich auch sowas von egal. (Money sucks!) Aber die Vorstellung mit demnächst 30 Jahren immer noch daheim zu sitzen ohne eigenes selbstbestimmtes Leben macht mich zusehends fertiger.

Alles was es so noch gibt ist Zeitarbeit. Sich für ein paar Woche oder Monate irgendwohin verscherbeln zu lassen von denen....auch nicht prickelnd. Die machen es nur noch schlimmer.


Was schreibe ich hier eigentlich? :)

Soll jetzt auch nicht so jammerlappenmäsig rüberkommen. Ich überlege mir so einiges...und habe schon so etliches gemacht. Was mir jedoch so gar nichts gebracht hat. Langsam gehen mir die Ideen aus...Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben. Ach was, ich sollte evtl. nicht mehr drüber nachdenken, sonst wir mir noch schlechter. :uebel:

Musste mich hier ausweinen. sry.

lg
Tom
 
E

ExitUser

Gast
#17
Acacia sagte :
keine schöne sache,das deine frau,wegen langzeitarbeitslosigkeit,die scheidung einreicht! :(
...manche Frauen, wobei die Betonung wirklich auf "manche" liegt, können in dieser Situation noch ganz andere Dinge tun - ich hab' es erleben müssen und knabbere noch heute psychisch und auch finanziell an den Folgen!

Wenn gewisse Menschen erstmal wissen, wo dein wunder Punkt zu suchen ist, dann können sie sehr, sehr grausam sein...

Und das Gesicht, das sie dann zeigen, ist wirklich hässlich und erschütternd!

Im Nachhinein wäre ich echt dankbar gewesen, wenn es "nur" eine Trennung ihrerseits gewesen wäre, sauber, fair und ohne gewisse Aktionen... (würde jetzt den Rahmen sprengen)
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#18
Ein neuer Thread? :mrgreen:
Ich weiß ja nicht mal, wie das geht!
Ausserdem: macht es Dir Spaß, mich dauernd zurechtzuweisen :cry: ?
Also bitte: :evil:

Arania sagte :
Ellie dafür wäre meiner Meinung nach kein neuer Thread nötig gewesen, uns fehlt es an Details um Dir mehr sagen zu können
 

Acacia

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#19
das ist schon hart,naja frauen!!!das ist ein thema für nen tread in nem anderen forum! 8)
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#20
Ellie hör mit dem Müll auf, das ist bereits uralt und aus dem Zusammenhang herausgerissen
 

Grubenpony

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Dez 2005
Beiträge
70
Gefällt mir
0
#21
@ Ellie

Hallo erstmal!

Die eigene Mutter zu verklagen, da gehört wirklich was zu. Ich habe selber eine Menge Stress mit meinem sturen Muttertier gehabt, aber so weit zu gehen habe ich mich auch nie getraut - meinem eigenen Seelenheil zuliebe versteht sich.

Vielleicht wäre ein gemeinsamer Gang zu einem Lohnsteuerhilfeverein mal eine Alternative? Einfach mal durchrechnen lassen mit den - im Moment noch - fiktiven Mieteinnahmen und natürlich den entsprechenden, dazugehörenden Ausgaben etc. etc. etc. - das wäre doch eine gute Möglichkeit, Deinen "beknackten" Bruder Lügen zu strafen. Und vielleicht kommen ja noch mehr "Beratersünden" Deines Bruders dabei ans Tageslicht :kinn:

Die Kosten hierfür sind nicht so riesig (40 - 180 €), das ist einkommensabhängig gestaffelt und kann man problemlos telefonisch vorher erfragen.

Ich hoffe, Euer Verhältnis ist noch nicht so daneben, daß Deine Mutter das als Chance auf eine gütliche Einigung sieht (und die Kosten dafür übernimmt).

Ansonsten würde ich es wirklich, wie vorher schon geschrieben, damit versuchen, die Miete zu überweisen und im Verwendungszweck auch genau das anzugeben. Du kriegst ja schließlich kein Essen von ihr und zahlst nur für die Wohnraumnutzung. Ob sie dadurch letztendlich Steuern hinterzieht sollte, nicht Dein Problem sein. Hauptsache Dein SB erkennt die Zahlungen als das an was sie auch sind.

Viel Glück und Kopf hoch!
 

Grubenpony

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Dez 2005
Beiträge
70
Gefällt mir
0
#24
Schön, daß ich Euch die Gelegenheit zur Erheiterung bieten konnte. Man hat ja sonst nix zu lachen :klatsch: .

Mag sein, daß ich manche Dinge zu ernst nehme und der Groschen manchmal pfennigweise fällt :x (und ich bin NICHT blond), scheint aber wohl besser zu sein, manche Threads zu überlesen und sich nicht von so Sachen wie Mitgefühl ablenken zu lassen. Schließlich ist sich jeder selbst der Nächste, oder?

Schönen Feiertag noch.
 

Ellie

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
12 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#26
Dankeschön für den ausführlichen Rat. Nun weiss ich, wie ich weitermachen kann.

@ alle, die das scheinbar zum Lachen finden: so ein Verhalten ist traurig!



Grubenpony sagte :
@ Ellie
Hallo erstmal!
Die eigene Mutter zu verklagen, da gehört wirklich was zu. Ich habe selber eine Menge Stress mit meinem sturen Muttertier gehabt, aber so weit zu gehen habe ich mich auch nie getraut - meinem eigenen Seelenheil zuliebe versteht sich...
Die Kosten hierfür sind nicht so riesig (40 - 180 €), das ist einkommensabhängig gestaffelt und kann man problemlos telefonisch vorher erfragen...
Ich hoffe, Euer Verhältnis ist noch nicht so daneben, daß Deine Mutter das als Chance auf eine gütliche Einigung sieht (und die Kosten dafür übernimmt).
Viel Glück und Kopf hoch!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten