„Todeslisten“: Sparen an Sterbenskranken (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Situation in Deutschland:

z.B.


Der Stationsleitung des Dinkelsbühler Altenheims wird vorgeworfen, Bewohner misshandelt zu haben. In einem Fall soll eine Seniorin, obwohl diese über Unwohlsein geklagt hatte, trotzdem gefüttert worden sein. Dabei habe sie sich verschluckt und sei erstickt. Die Stationsleitung soll untersagt haben, einen Arzt zu rufen – mit dem Kommentar: «Sie stirbt eh gleich.» Nach Informationen eines Sprechers des Diakonischen Werkes in Bayern ermittelt die Staatsanwaltschaft Ansbach wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung. (dtn/ij/ddp)

Dinkelbühler Altenheim-Skandal: Hospiz Stiftung fordert Konsequenzen : Topnews

oder auch

F.A.Z.-Community

Zum Sterben aus dem Hospiz ins Pflegeheim verlegt
 
Oben Unten