• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade!

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#1
Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe sehr große Probleme mit meinem JC. Leider ist meine Freundin kürzlich bei einem Verkehrsunfall verstorben, was mich total aus der Bahn geworfen hat. Ich hatte einfach keinen Kopf in den letzten 2 Monaten mich auf diese Stellenangebote des JC zu bewerben, die meistens nicht einmal meinem Beruf entsprochen haben (höhere Qualifikation erforderlich!) oder einfach nur Helfertätigkeiten waren. Des Weiteren war ich auch bei insgesamt 3 Terminen unentschuldigt nicht erschienen. Was jetzt natürlich eine insgesamt 100% Kürzung zur Folge hatte. Letzte Woche habe ich dann den 4ten Termin wahrgenommen und musste eine neue EGV unterschrieben (die soweit eigentlich auch passt) und mir Lebensmittelgutscheine für letzten und diesen Monat geholt.

Heute Morgen dann den Briefkasten gelehrt und dann BAM, eine Mitteilung über Minderung des Arbeitslosengeldes bekommen. Die wollen mir jetzt für die nächsten 3 Monate:


- Die Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt (§21 SGB2)
- der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhaltes (§20 SGB2)
- die Bedarfe für Unterkunft und Heizung (§22 SGB 2)

streichen, daraufhin meine SB angerufen, weil wie soll ich mich den bitte an die Bestimmungen der EGV halten, ohne Geld! Lapidare Antwort ich bin selbst schuld, ich hätte diese Vorgaben zu erfüllen. FERTIG! Ich empfinde nur noch Hass auf diese Brut! Das sind keine Menschen! Egal was ihr jetzt sagt, knallharte stupide Amtsroboter mehr nicht! Ich werde jetzt obdachlos, werde wahrscheinlich noch mehr gekürzt (wobei das ja gar nicht mehr geht!) habe außer den Lebensmittelgutscheinen NICHTS und soll auch noch Bewerbungen schreiben. Wie ich das machen soll? Keinen Plan! Interessiert auch keinen beim JC! Ich kann nicht mal den Beratungsschein einlösen, den ich mir morgen früh am Amtsgericht holen wollte, wenn es hart auf hart kommt. Vielleicht habe ich ja Glück und der Anwalt verzichtet auf die 10€ erst einmal, aber ob das überhaupt was bringt? Ich bin ja zu Recht gekürzt worden, dachte aber dass zumindest meine Miete und Heizung weiterbezahlt werden wird da ich über 25 bin.

Gibt es da Chancen dass zumindest die Miete Heizung weiterbezahlt wird? Ansonsten spare ich mir den Anwalt morgen. Und gehe am besten einfach sterben...
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#2
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Bitte sofort den Beratungsschein holen und damit zum Anwalt. Die zehn Euro kann er später bekommen.
Zum Fall selbst gibt es viele Fragen:
Wurden die versäumten Besuche einzeln abgemahnt?
Hast Du eventuelle Begleitperson zum Jobcenter?
Kannst Du die schriftliche Leistungskürzung/ den Bescheid hier einscannen? (bitte vorher Namen etc schwärzen)
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#3
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Erst einmal mein herzliches Beileid!

Wurden hier einfach die einzelnen Sanktionen ohne separaten Sanktionsbescheid einfach nur in einem Sanktionsbescheid zusammenaddiert? Dies wäre nämlich nicht zulässig, da so der Sinn des Gesetzgebers einer sogenannten “erzieherischen“ Wirkung nicht greift!

Du solltest auch sofort zum Sozialgericht gehen und auf einstweiligem Wege die Fortzahlung der Leistung dort beantragen. Du hattest unstreitig einen wichtigen Grund für dein Verhalten, der von diesen Trolls hier einfach ignoriert wird!
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#4
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja die Termine wurden einzeln abgemahnt, Zu Jeweils 10% mit korrekter Rechtsbehelfsbelehrung.

Ich war in den letzten Wochen leider nicht oft zuhause. Da ich in dieser Situation einfach nicht alleine sein konnte. Weswegen ich auch nicht reagieren konnte. Hier am meinen Wohnort kenne ich leider niemanden der als Begleitperson in Frage kommen könnte. Geld für Beratungsscheine und so weiter kann ich mir hier auch nicht leihen, da mein Freundeskreis, Familie mehr als 50km weit entfernt sich befindet. Und ich denen auch nicht weiter auf der Tasche liegen möchte, habe mir mittlerweile schon mehr als 750€ in den letzten 1 1/2 Monaten geliehen.

Welchen Bescheid meinst Du jetzt genau? Es gab ja mehere? Denn letzten der auch die Unterkunft betrifft? Die Kernaussage habe ich oben abgeschrieben. Ansonsten kommt nur noch die Begründung, das ich mich nicht auf ein Beschäftigungsverhältnis beworben hatte und die Belehrung. Kann es aber bei Bedarf auch mit dem Handy abfotografieren und hier einstellen. Wie gesagt, die Kürzungen sind berechtigt! Da ich auch die Anhöhrungsbögen nicht zurückgesand hatte, wobei das JC so Unwichtigkeiten wie das sterben der eigenen Freundin ja sowieso nicht als wichtigen Grund anerkennen würde.

PS
Kann jemand für mich User "Ghansafan" anschreiben das er den Thread au mal überfliegt, kann ihm leider als neues Mitglied keine PM senden.
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#5
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja die Termine wurden einzeln abgemahnt, Zu Jeweils 10% mit korrekter Rechtsbehelfsbelehrung.
Das war nicht meine Frage! Erfolgte zuvor auch tatsächlich eine Sanktion in Höhe von 10% durch einen separaten Sanktionsbescheid inkl. voriger Anhörung?
 
G

Gast1

Gast
#6
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Auch von mir mein Beleid, desINFECT.

Da ich auch die Anhöhrungsbögen nicht zurückgesand hatte, wobei das JC so Unwichtigkeiten wie das sterben der eigenen Freundin ja sowieso nicht als wichtigen Grund anerkennen würde.
Ich möchte wirklich nicht als oberklug daherkommen, aber bitte gehe beim nächsten Mal, wenn Dir wieder was passiert, was Dich aus der Bahn wirft, zum Psychiater, und lasse Dich krankschreiben. Das wäre dann ein "wichtiger Grund" für das JC.

Aber vielleicht solltest Du doch jetzt zum Psychiater gehen und ihm erzählen, dass Dich der Tod Deiner Freundin total aus der Bahn geworfen hat. Vielleicht hast Du Glück, und er erstellt ein Attest, das so weit rückwirkt, dass Du die Sanktionen bzw. die Totaleinstellung der ALG-II-Leistungen abwenden kannst. Einen Versuch wäre es wert.
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#7
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja, den letzten Bescheid mit der totalen Leistungskürzung und den Begründungen. Wäre hier sehr hilfreich.
Wegen der 10 € sprich mit Deinem Anwalt.
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#8
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was mich am meisten anko
tzt das meine SB mich einfach die EGV unterschreiben hat lassen! Mit dem Wissen das ich am Montag sowieso einen Brief erhalte der mein Leben dann richtig vollständig zerstört, der Verlust war ja nicht anscheinend nicht genug.

Immer noch mehr reintreten dann werden die blöden H4ler noch gefügiger. Mir stehen heute echt nur noch die Tränen in den Augen.

Die SB hatte mich zwar gefragt, ob es Probleme gibt. Aber ich hab ihr halt gesagt, das diese persönlicher Natur sind und sie nix angehen. Dabei will ich es auch belassen! Ich möchte NICHT das meine verstorbene Freundin in irgendeiner Art und Weise mit diesem menschenverachtendem Laden in Zusdammenhang gebracht wird! Denen traue ich ALLES zu! Eidesstatliche Versicherungen der Eltern das Sie wirklich verstorben ist bzw. von Personen das wir wirklich zusammen waren. Darauf habe ich keinen Bock, da würde ich zu 100% komplett ausrasten und würde meine Menschlichkeit wohl vergessen gegenüber dem Mitarbeitern des Amts.
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#9
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das war nicht meine Frage! Erfolgte zuvor auch tatsächlich eine Sanktion in Höhe von 10% durch einen separaten Sanktionsbescheid inkl. voriger Anhörung?
Ich versuche alles nochmal rauszusuchen und dann abzufotografieren und jetzt einzustellen, dauert so 30min
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#10
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was mich am meisten anko
tzt das meine SB mich einfach die EGV unterschreiben hat lassen! Mit dem Wissen das ich am Montag sowieso einen Brief erhalte der mein Leben dann richtig vollständig zerstört, der Verlust war ja nicht anscheinend nicht genug.

Immer noch mehr reintreten dann werden die blöden H4ler noch gefügiger. Mir stehen heute echt nur noch die Tränen in den Augen.

Die SB hatte mich zwar gefragt, ob es Probleme gibt. Aber ich hab ihr halt gesagt, das diese persönlicher Natur sind und sie nix angehen. Dabei will ich es auch belassen! Ich möchte NICHT das meine verstorbene Freundin in irgendeiner Art und Weise mit diesem menschenverachtendem Laden in Zusdammenhang gebracht wird! Denen traue ich ALLES zu! Eidesstatliche Versicherungen der Eltern das Sie wirklich verstorben ist bzw. von Personen das wir wirklich zusammen waren. Darauf habe ich keinen Bock, da würde ich zu 100% komplett ausrasten und würde meine Menschlichkeit wohl vergessen gegenüber dem Mitarbeitern des Amts.
Das siehst Du jetzt aber sehr verbissen.
Habe Ghansafan eine PN geschickt
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#11
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Auch von mir mein Beleid, desINFECT.



Ich möchte wirklich nicht als oberklug daherkommen, aber bitte gehe beim nächsten Mal, wenn Dir wieder was passiert, was Dich aus der Bahn wirft, zum Psychiater, und lasse Dich krankschreiben. Das wäre dann ein "wichtiger Grund" für das JC.

Aber vielleicht solltest Du doch jetzt zum Psychiater gehen und ihm erzählen, dass Dich der Tod Deiner Freundin total aus der Bahn geworfen hat. Vielleicht hast Du Glück, und er erstellt ein Attest, das so weit rückwirkt, dass Du die Sanktionen bzw. die Totaleinstellung der ALG-II-Leistungen abwenden kannst. Einen Versuch wäre es wert.
Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist

PS
Falls Du jemals in so eine Situatuion kommst, Du wirst zu 100% in den nächsten darauf folgenden Wochen keine logischen Entscheidungen treffen! GANZ SICHER! Das JC interessiert Dich dann NICHT!
 
E

ExitUser

Gast
#12
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

auch von mir herzliches Beileid.

Mit den Sanktionen verstehe ich nicht so recht.

3 Meldeversäumnisse a 10%=30%.

Wie kommt es zu den 100% ?

Auf VV nicht beworben=30%

Auf weiteren VV = 60%

Nochmals auf VV =100%

Man müsste mal Deine Sanktionsbescheide sehen.

Man könnte das Risiko gehen, einfach zu sagen, die VV s haben Dich postalisch nicht erreicht, da die ja sicher mit der normalen Post kamen.
 

Rosarot

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2012
Beiträge
645
Gefällt mir
278
#13
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Mein Beileid! Das ist ja nur verständlich, dass einen der plötzliche Tod der Freundin völlig aus der Bahn wirft. Meistens kommt man dann nicht auf das Naheliegende, nämlich, sich wegen psychischer Überforderung krank schreiben zu lassen. Das machen durchaus auch viele Hausärzte. Facharzttermine zu bekommen, das dauert ja auch.
An deiner Stelle würde ich mich auch jetzt noch krankschreiben lassen. Das verbessert auch jetzt noch deine Situation im Kampf gegen das JC und auch gegenüber dem Vermieter oder der zuständigen Stelle zur Wohnungssicherung bei dir vor Ort.
Konkreteres, wie du jetzt vorgehen kannst, werden dir aber andere hier noch raten können.
 
G

Gast1

Gast
#14
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

auch von mir herzliches Beileid.

Mit den Sanktionen verstehe ich nicht so recht.

3 Meldeversäumnisse a 10%=30%.
Soweit ich weiß, wird die ALG-II-Leistung komplett eingestellt, wenn der Betroffene 3x hintereinander nicht bei einem Meldetermin erschienen ist. Ob das gesetzlich so geregelt ist, weiß ich nicht, aber das scheint zumindest Praxis in Berliner JC's zu sein.
 
G

Gast1

Gast
#15
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist
Ob das möglich ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht stellt der Psychiater das Attest so aus, dass Du zumindest für den 3. versäumten Termin einen "wichtigen Grund" für das JC hast.
 

Rosarot

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2012
Beiträge
645
Gefällt mir
278
#16
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist

PS
Falls Du jemals in so eine Situatuion kommst, Du wirst zu 100% in den nächsten darauf Wochen keine logischen Entscheidungen treffen! Das JC interessiert Dich dann NICHT!
Ja, das ist möglich. Du kannst so lange krank geschrieben werden, wie die psychische Überforderung andauert. Da das individuell unterschiedlich ist, jeder in so einer Ausnahmesituation anders reagiert, gibt es da auch keine Vorgaben für die Dauer der Krankschreibung. Auch bei der Rückwirkung muss der Arzt einfach mal Rückgrat zeigen...
 
E

ExitUser

Gast
#17
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Soweit ich weiß, wird die ALG-II-Leistung komplett eingestellt, wenn der Betroffene 3x hintereinander nicht bei einem Meldetermin erschienen ist. Ob das gesetzlich so geregelt ist, weiß ich nicht, aber das scheint zumindest Praxis in Berliner JC's zu sein.

Nein, das geht nicht.
 

hass4

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
1.691
Gefällt mir
813
#18
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

herzliches beileid!!

so weit ich informiert bin ist bei einer sanktion von 100 % immer noch eine Mitwirkungspflicht wichtig! Wenn du Bewerbungen geschrieben hast dann must du vorher die kosten dafür beantragen und dich dann bewerben wenn das Geld bei dir eingegangen ist. Du hast die EGV unterschrieben!

Gnadenlos wurden diese Hartzgesetze verabschiedet und grausam werden sie umgesetzt. In so einem Fall sollte eine EGV wenigstens für 14 Tage ausser Kraft gesetzt werden. Jeder kann sich vorstellen wie schwer einem sowas trifft, nur wenn denen was passiert, dann stehen die Fahnen auf Halbmaßt!
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#19
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das größte Problem hier sehe ich ohne weiter jetzt mal die Sanktionsbescheide gesehen zu haben, wie man gegen diese menschenverachtende Sanktion vorgehen sollte, wenn Fragesteller hier den “Joker“ des wichtigen Grundes nicht ziehen möchte! :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
#20
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo teddy,

kann ihn schon verstehen.

Wie ich schrieb, könnte man sagen, der VV hat ihn nicht erreicht,zumindest bei den 100% und 60%.

Klar, bei 3 VV s klingt das unglaubwürdig, stehen ja auch noch 3 Einladungen im Raum.
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#21
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Also, nachdem ich das mit dem Handy jetzt nichts so hinbekomme schreib ichs einfach ab.

Der Bescheid von HEUTE aus dem Briefkasten!

"Minderung Ihres Arbeitslosengeldes II (Sanktion)

Seh geehrter Herr XYZ,

da Sie wiederholt Ihren Pflichten nicht nachgekommen sind (vorangegangene Pflichtverletzung am 9. Juni 2012), wird fü die Zeit vom 1. Septemper 2012 bis 30 November 2012 (Minderungszeitraum) ein vollständiger Wegfall ihres Arbeitslosengeldes II festgestellt.

- Die Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt (§ 21 SGB2)
- der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhaltes (§ 20 SGB2)
- die Bedarfe für Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB 2)

Begründung:
Ihnen ist am 6. Juli 2012 ein Beschäftigungsverhältnis als Systemadministrator bei der Firma XYZ angeboten worden.
Dieses Angebot war unter berücksichtigung Ihrer Leistungsfähigkeit und persönlichen Verhältnissen zumutbar.

Sie haben trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen durch Ihr Verhalten da Zustandekommen dieses Beschäftigungsverhältnisses von vornherein verhindert. Der Arbeitgeber hat hiezu folgendes Mitgeteilt:
Sie haben sich nicht vorgestellt bzw. beworben.

Sie haben trotz Aufforderung keine Gründe angegeben, die Ihr Verhalten erklären und als wichtige gründe im Sinne der Vorschriften des SGB II anerkannt werden können"

Dann folgt die Rechtsbelehrung...

Nachtrag:
Rückseite vom bescheid
"-2-
Da Sie sich noch nicht bereit erklärt haben, zukünftig ihren Pflichen nachzukommen, ist eine Begrenzung des Wegfalls Ihres Arbeitslosengeldes II auf eine Minderung 60% des maßgebenden Regelbedarfs in Ihrem Fall nicht gerechtfertigt. (§31 Absatz 1 Nummer 2 in Verbindung mit 31a Absatz 1 und § 31b SGB II)

Ergännzende Sachleistungen:
Mit dem Anhöhrungsbogen vom 24. Juli 2012 wurden Sie darüber informiert, dass ihnen ergänzende Sachleistungen (Gutscheine) und geldwerte Leistungen gewährt werden können.

Sie haben die Gewährung von Gutscheinen bisher nicht beantragt. Daher werden Ihnen zunächst keine ergänzenden Sachleistungen gewährt.

Durch den vollständigen Wegfall ihres ALG2 sind sie im Minderungszeitraum nicht mehr in der Kranken- und Pflegeversicherung pflichtversichert. "



Heist das jetzt das ich nicht mal zum Artzt kann? Ich habe doch die Gutscheine letzte Woche am Mittwoch geholt und auch eine neue EGV unterschrieben? Wird die Miete jetzt eventuell doch bezahlt. Weil der Brief hier wurde am Freitag abgesendet, da war ich ja schon beim Amt. Aber so wie ich das lese Müsste die Miete dochbezahlt werden da ich die Gutscheine geholt habe bzw. EGV unterschrieben habe. Sorry hatte iom Schock die zweite Seite gar nicht mehr gelesen, dachte die gehört zur Rechtsbehelfsbelehrung.
 
E

ExitUser

Gast
#22
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Miete auch eingestellt? Eigentlich geht das doch nur bei Regelsatz.

Und das nur wegen einem angegebenen VV?

Was du auf jedenfall machen solltest: Widerspruch einlegen gegen den Bescheid, sofern noch nicht Frist abgelaufen ist und hin und Gutscheine verlangen.

Herzliches Beileid hinterher.
 
E

ExitUser

Gast
#23
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

der VV, um den es geht, ist mit der normalen Post gekommen, oder ?
 
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.899
Gefällt mir
443
#24
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Mein Beileid erstmal.


So wie ich ich das gelesen habe waren es mehrere VV´s die ankamen, da klingt das unglaubwürdig dass keine ankamen, dasselbe mit den Terminen.

Auch wenn du deine Freundin raushalten willst, alles verständlich, aber es bricht dir das Genick, wenn die was wollen als Beweis reicht auch der Totenschein als Kopie......
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#25
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

auch von mir herzliches Beileid.

Mit den Sanktionen verstehe ich nicht so recht.

3 Meldeversäumnisse a 10%=30%.

Wie kommt es zu den 100% ?

Auf VV nicht beworben=30%

Auf weiteren VV = 60%

Nochmals auf VV =100%

Man müsste mal Deine Sanktionsbescheide sehen.

Man könnte das Risiko gehen, einfach zu sagen, die VV s haben Dich postalisch nicht erreicht, da die ja sicher mit der normalen Post kamen.
Also das waren einmal die 3 Termine a 10 Prozent und so glaube 10 - 12 Vermittlungsvorschläge, ich war ja nie da. In einer Woche muss es dolle geregnet haben von diesen 4 - 6 Briefen des JC kann ich nur Vermuten das es VVs / anhörungsbögen waren, da sie sich nur noch als schimmelnde Maße am Boden meines Briefkasten befunden hatten. Keine Ahnung was darin gestanden hat. Habe einen im Haus der meine Briefkasten eigentlich leert wenn ich nicht da bin. Der war aber auch 1 1/2 Wochen mal nicht da.
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#26
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

der VV, um den es geht, ist mit der normalen Post gekommen, oder ?
Ja, heute morgen. Da ich die neue EGV ja letzten Mittwoch unterschrieben habe und auch die Lebensmittelgutscheine abgeholt habe, müsste ich doch wieder krankenversichert sein bzw. die Miete bezahlt bekommen. So interpretiere ich das jedensfalls oder liege ich da falsch. Den Bescheid von heute Seite 2 Betreffend.

PS
Kann ich eigentlich in den nächsten 3 Monaten bei den VVs als Grund fürs nicht bewerben einfach hinschreiben das ich auf 0% gekürzt bin. Geld im vorraus geben die vom JC nicht, hat mir zumindes die SB heute gesagt. Ohne Geld kann ich auch nix zur Post bringen oder telefonieren...
 
E

ExitUser

Gast
#27
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

krankenversichert bist Du nun, da Du Lebensmittelgutscheine bezogen hast.

Deine Miete wird nicht bezahlt, da 100% Kürzung.
Wenn man sich im Nachhinein bereit erklärt, seinen Pflichten nachzukommen, ist eine Reduzierung auf 60% möglich. Damit gibt man dann aber zu, sich nicht beworben zu haben.

Ich meinte den VV, um den es im Sanktionsbescheid geht.
 
E

ExitUser

Gast
#28
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Die SB hatte mich zwar gefragt, ob es Probleme gibt. Aber ich hab ihr halt gesagt, das diese persönlicher Natur sind und sie nix angehen. Dabei will ich es auch belassen! Ich möchte NICHT das meine verstorbene Freundin in irgendeiner Art und Weise mit diesem menschenverachtendem Laden in Zusdammenhang gebracht wird! Denen traue ich ALLES zu! Eidesstatliche Versicherungen der Eltern das Sie wirklich verstorben ist bzw. von Personen das wir wirklich zusammen waren. Darauf habe ich keinen Bock, da würde ich zu 100% komplett ausrasten und würde meine Menschlichkeit wohl vergessen gegenüber dem Mitarbeitern des Amts.
Deine Handlungsweise ist in dieser Ausnahmesituation nachzuvollziehen.

Wenn du aber wegen des tragischen Ereignisses ein Entgegenkommen des Jobcenters erwartest, musst du wohl oder übel den Grund deines Handelns nennen. Der SB kann nicht hellsehen. Er scheint dir sogar eine Brücke gebaut zu haben, als er nach aktuellen Problemen gefragt hat.

Ich glaube auch nicht, dass es im Sinne deiner Freundin wäre, dass du nun diesen Ärger wegen ihr auf dich nimmst.

Ich denke, ein Anwalt kann hier kaum weiter helfen. Das SGB II wurde nach Aktenlage allen Anschein richtig angewandt.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#30
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das größte Problem hier sehe ich ohne weiter jetzt mal die Sanktionsbescheide gesehen zu haben, wie man gegen diese menschenverachtende Sanktion vorgehen sollte, wenn Fragesteller hier den “Joker“ des wichtigen Grundes nicht ziehen möchte! :icon_kinn:
Den wichtigen Grund muß man dem JC nicht nennen - ich kann verstehen, daß er das nicht möchte.

Es reicht für den SB ein Attest eines Psychiaters in dem "gesundheitliche Gründe" steht.
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#31
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

So wie ich ich das gelesen habe waren es mehrere VV´s die ankamen, da klingt das unglaubwürdig dass keine ankamen, dasselbe mit den Terminen.
sehe ich auch so... man sollte sich nicht unglaubwürdig machen.

Was zu überlegen wäre: Nur zu erwähnen, daß einen ein Todesfall aus der Bahn geworfen hat... ohne weitere Erklärungen
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#32
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das bitte nicht schreiben oder sagen

Du hast einfach nicht in den Briefkasten geschaut...
 
E

ExitUser

Gast
#33
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

ich habe sehr große Probleme mit meinem JC. Leider ist meine Freundin kürzlich bei einem Verkehrsunfall verstorben
das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
daher handelt der SB richtig
klinkt hart aber so ist das halt

triftiger grund ist wenn aus familieren gründen also wenn da einer verstirbt aber nicht bekannte oder freunde

kannst es versuchen beim SG zu klagen wirst aber kein erfolg haben davon gehe ich jetzt mal davon aus
 

turbodrive

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Mrz 2012
Beiträge
691
Gefällt mir
223
#34
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
daher handelt der SB richtig
klinkt hart aber so ist das halt

triftiger grund ist wenn aus familieren gründen also wenn da einer verstirbt aber nicht bekannte oder freunde

kannst es versuchen beim SG zu klagen wirst aber kein erfolg haben davon gehe ich jetzt mal davon aus
Das "nur eine Freundin" kannst Du garnicht beurteilen,da Du nicht wissen tust wielange die beiden zusammen gewesen sind in Ihrem Leben.:icon_kotz:
"Bekannte und Freunde" ist wohl ein Himmelweiter unterschied als Freundin,Partnerin usw.
 

pigbrother

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Jun 2009
Beiträge
1.217
Gefällt mir
219
#35
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
daher handelt der SB richtig
klinkt hart aber so ist das halt

triftiger grund ist wenn aus familieren gründen also wenn da einer verstirbt aber nicht bekannte oder freunde

kannst es versuchen beim SG zu klagen wirst aber kein erfolg haben davon gehe ich jetzt mal davon aus
Im Grunde hast Du Recht .....

Für die Psyche ist es allerdings ohne Belang ob man durch den Verlust einer Freundin, Nachbarin oder Schwester umgeworfen wird.
Man kann ja einer anderen Person viel näher stehen als seiner Familie. Es könnte auch ein anderes Ereignis sein.
Deshalb geht der Weg über den entsprechenden Arzt der dies bestätigen könnte.
 
E

ExitUser

Gast
#36
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das hat nix mit zu tun

triftiger grund spricht das gesetz von famielie und nicht freunde und bekannte

von daher handelt der SB richtig
auch wenns unmenschlich ist
ich hab die gesetzte nicht gemacht

einfacher weg sich AU schreiben lassen deswegen
 
Mitglied seit
31 Aug 2010
Beiträge
1.050
Gefällt mir
313
#37
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das "nur eine Freundin" kannst Du garnicht beurteilen,da Du nicht wissen tust wielange die beiden zusammen gewesen sind in Ihrem Leben.:icon_kotz:
"Bekannte und Freunde" ist wohl ein Himmelweiter unterschied als Freundin,Partnerin usw.
Nicht zu vergessen: Nach "etwas Zusammensein" hätte man sicher eine Bedarfsgemeinschaft konstruiert!
 
E

ExitUser

Gast
#38
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Leider ist meine Freundin kürzlich bei einem Verkehrsunfall verstorben,
das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
Weiß nicht auf wie hoch mein Puls gerade gestiegen ist, aber ich frage mich ernsthaft...

Wie abgebrüht und kaltherzig muss ein Mensch sein um so etwas zu denken und auch noch zu schreiben.
Du solltest dich echt was schämen!

Ich könnte kotzen :icon_kotz2:

Es ist nicht nur eine Freundin gewesen es ist seine Freundin gewesen
Und selbst wenn es nur eine Freundin gewesen wäre, was erlaubst du dir hier zu beurteilen wann Menschen aus der Bahn geworfen werden dürfen :icon_kotz:
 

turbodrive

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Mrz 2012
Beiträge
691
Gefällt mir
223
#39
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Nicht zu vergessen: Nach "etwas Zusammensein" hätte man sicher eine Bedarfsgemeinschaft konstruiert!
Stimmt da ist das JC schnell bei der Sache..
 
G

Gast1

Gast
#40
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das hat nix mit zu tun

triftiger grund spricht das gesetz von famielie und nicht freunde und bekannte
Dann nenne mal explizit dieses Gesetz, den entsprechenden § und den entsprechenden Absatz darin. So ein Schmarrn.
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#41
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
daher handelt der SB richtig
klinkt hart aber so ist das halt

triftiger grund ist wenn aus familieren gründen also wenn da einer verstirbt aber nicht bekannte oder freunde


kannst es versuchen beim SG zu klagen wirst aber kein erfolg haben davon gehe ich jetzt mal davon aus
[/QUOTE

das ist ja das problem , bei diesem HARTZIV-mist :

es gibt ja noch andere formen , des zusammenseins /-lebens , die emotional gesehen , eine engere verbundenheit zur basis haben , als zu familienmitgliedern, nur , man darf sich ja nicht "outen "ohne das man mit dem einschneiden /dem verlust seiner existenzgrundlage fürchten muss .

deswegen wird aus ner "freundin ", ner "liebe" ne schnöde "bekannte" ...aus nem (im alltag )partner, ein "bekannter "..."neusprech "eben, der die wahre emotionale basis verleugnet ...früher hat man schlicht gesagt , das ist meine "frau "Mann "freundin /freund "..ohne das man sich einem verdacht ausgesetzt hat , das man ne "einstehgemeinschaft "oder sonstirgendein "gebilde "gebildet "hat, wo man auch finanziell füreinander in jeder form einstehen MUSS(zum zwecke des sparens ), zum finanziellen nachteil des einzelnen .

rein rechtlich gesehen , mag das JC in diesem falle richtig handeln , menschlich gesehen eher nicht , nur , MENSCHLICH ist ja nicht gefragt , für trauer ist weder das verständnis da, noch sonstirgenwas...
 
E

ExitUser

Gast
#42
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

ich hab ja geschrieben das es unmenschlich ist
wie gesagt zum artzt AU schreiben deswegen und die dinge machen die man in so einen fall macht

anders ist es nicht möglich
oder klagen und hoffen das man ein menschlichen richter hat der diesen zustimmt
was ich aber bezweifle
 
E

ExitUser

Gast
#43
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Schau doch mal ob es in deiner Stadt eine Psychosoziale Beratungsstelle gibt. Da würde ich an deiner Stelle hingehen..die können dir einen Psychodoc vermitteln, dich begleiten und auch den Schriftverkehr übernehmen, gerade weil du dazu ja nicht in der Lage bist. In welcher Stadt bist du denn? Vielleicht kann dir auch hier jemand vor Ort helfen. Bewegen musst du dich jetzt schnell..

Ich bin mir sicher das man in deinem Fall noch einiges machen kann, aber lass dir prof. helfen.
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#44
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Den wichtigen Grund muß man dem JC nicht nennen - ich kann verstehen, daß er das nicht möchte.
Das man das nicht muss ist klar aber man muss ja auch keinen ALG Antrag stellen. Nur dann muss man aber halt auch unter der Brücke schlafen und verhungern, wenn man zuvor noch nicht erfroren ist!

Es reicht für den SB ein Attest eines Psychiaters in dem "gesundheitliche Gründe" steht.
Ein psychiatrisches Attest zu einem rückwirkend festgestellten Gesundheitszustand? :icon_kinn:

Na ob das als wichtiger Grund akzeptiert wird halte ich schon für sehr fragwürdig, weil die Vollstrecker ja dann immer noch gar nicht schlüssig nachvollziehen können, dass ein Angehöriger hier verstorben war! Also Fragesteller zum Zeitpunkt der Pflichtverletzungen tatsächlich nicht in der Lage war hier klar zu denken und zu handeln.

Aber auch so würden die Henker des Systems hier sicher nicht unbedingt zu Gunsten des Fragestellers einsehen wollen, dass er in dieser Situation nicht in der Lage war den aufererpressten ""Pflichten"" nachzukommen.

da Sie wiederholt Ihren Pflichten nicht nachgekommen sind (vorangegangene Pflichtverletzung am 9. Juni 2012), ......
Gab es denn für die vorangegangene Pflichtverletzung vom 9. Juni 2012 überhaupt schon einen Sanktionsbescheid, welcher auch tatsächlich durch Minderung des ALG II vollstreckt worden war?

Du hast meinen Tenor der Frage leider offenbar immer noch nicht ganz folgen können! Du kannst 30 Meldeversäumnisse haben aber solange über den 1. kein Sanktionsbescheid ergangen war der auch dein ALG II spürbar aktuell um 10% abmindert, sind die anderen 29 Meldeversäumnisse erstmal gegenstandslos.

Dein Alg II muss also erst einmal um 10% gemindert auf deinem Konto eingegangen sein, damit ein weiterer Meldeverstoß überhaupt um weitere 10% und mithin dann insgesamt um 20% abgemindert werden darf. Ich glaube bei dir wurden einfach rechtswidrig die Meldeversäumnisse zusammenaddiert. Das geht so nicht! :icon_evil:
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#45
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das man das nicht muss ist klar aber man muss ja auch keinen ALG Antrag stellen.
Nur dann muss man aber halt auch unter der Brücke schlafen und verhungern, wenn man zuvor noch nicht erfroren ist!

Blödes Argument...könnt von nem SB kommen

Ein psychiatrisches Attest zu einem rückwirkend festgestellten Gesundheitszustand? :icon_kinn:

Na ob das als wichtiger Grund akzeptiert wird halte ich schon für sehr fragwürdig,

deine Ansicht - ich habs schon mehrfach gepostet daß ich so etwas erreicht habe - eine Sperre beim ALG I wurde aufgehoben, nachdem das Attest dem med. Dienst, der auf meine Veranlassung eingeschaltet wurde, vorlag

weil die Vollstrecker ja dann immer noch gar nicht schlüssig nachvollziehen können, dass ein Angehöriger hier verstorben war!

Das geht auch SB nix an...nur den med. Dienst
Du solltest wissen: ich gebe meine Erfahrungen wieder, nicht meine Merinung
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#46
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Weiß nicht auf wie hoch mein Puls gerade gestiegen ist, aber ich frage mich ernsthaft...

Wie abgebrüht und kaltherzig muss ein Mensch sein um so etwas zu denken und auch noch zu schreiben.
Du solltest dich echt was schämen!

Ich könnte kotzen :icon_kotz2:

Es ist nicht nur eine Freundin gewesen es ist seine Freundin gewesen
Und selbst wenn es nur eine Freundin gewesen wäre, was erlaubst du dir hier zu beurteilen wann Menschen aus der Bahn geworfen werden dürfen :icon_kotz:
Das ist doch Quatsch.

Hier wird richtigerweise darauf hingewiesen, was Fakt ist.

Danach muß man seine Argumentation einrichten.

Es ist wenig hilfreich sich mit dem Betroffen in Tränen aufzulösen, über die böse Welt im Gesamten und das JC im Besonderen zu lamentieren.

DAMIT bekommt man sicher keine Sanktionen vom Tisch.

Zumindest Helfer von außen müssen klaren Kopf bewahren.
 
E

ExitUser

Gast
#47
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo,

die Frage ist doch, wie können wir dem TE helfen.

Bis jetzt wurde ein Sanktionsbescheid eingestellt,100% . Klar, den könnte man vom Tisch bekommen, VV hat den TE nicht erreicht.

Dann stehen die anderen Sanktionen aber noch im Raum und das ist natürlich sehr unglaubwürdig, wenn man wieder argumentiert, die Schreiben haben den TE nicht erreicht.

TE könnte sich bereit erklären, zukünftig seinen Verpflichtungen nachzukommen, um damit die Sanktion erstmal auf 60% zu mindern.

Und dann, wie von @Patenbrigade vorgeschlagen, den wahren Grund nennen,auch wenn zu verstehen ist, dass der TE dieses nicht möchte.

Es wäre aber wahrscheinlich der beste Weg.

Ich hoffe, der TE meldet sich noch hier.
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#48
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

teddybear sagte :
Das man das nicht muss ist klar aber man muss ja auch keinen ALG Antrag stellen.
Nur dann muss man aber halt auch unter der Brücke schlafen und verhungern, wenn man zuvor noch nicht erfroren ist!

Blödes Argument...könnt von nem SB kommen
Ja und genau so ein blödes eher zynisches "Argument" könnte sinngemäß sogar hier auch gerichtsbeständig greifen! :icon_wink:

Nur wer sich in die Gedankenwelt des Feindes vorausschauend auch hineinversetzt, hat überhaupt eine Chance diesen zu besiegen!

Du solltest wissen: ich gebe meine Erfahrungen wieder, nicht meine Merinung
Ja mach ich ja auch nur! Unterschiedliche JCs = unterschiedliche Erfahrungen! Besser immer gleich das Schlimmste voraussehend einkalkulieren, um so auch voraussehend handeln zu können.
 

Niete

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2010
Beiträge
59
Gefällt mir
10
#49
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ich weiß nicht ob es dir wirklich weiter hilft aber ich würde das mit dem Arzt versuchen. Eine Freundin konnte damals so auch Sanktionen abwenden. Bei ihr war es zwar kein Sterbefall aber sie litt halt an Depressionen und ihr war einfach alles egal. Es gab auch eine 100% Sanktion und ich bin damals mit ihr zuerst zur AWO Beratungstelle gegangen. Dort das Problem geschildert die haben uns den Ratschlag mit dem Arzt gegeben. Das man es versuchen soll denn wenn der Arzt gut ist kann er auch Argumentieren. Jedem sollte klar sein, dass man nunmal nicht immer so Handeln kann wie es das Amt erwartet. Es gibt halt immer Ausnahmesituation. Und ein Arzt vom Fach weiß auch, dass man unter Seelischenstreß einfach nicht logisch Handeln kann.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass ich dir alle Kraft der Welt wünsche. Ich kann gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich hab vor 3 Tagen erfahren, dass meine Freundin einen Rückfall hat und sterben wird. Für mich ist seit dem auch eine Welt zusammengebrochen und ich weiß einfach nicht weiter. Mein einziger Vorteil ist halt das ich EU Rente und Grundsicherung bekomme. Und die von der Grundsicherung lassen mich sowieso in ruhe. So hab ich wenigstens keinen Stress mit dem Amt....
 
E

ExitUser

Gast
#50
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

wie willst Du denn jetzt weiter vorgehen ?
 

Tigerman

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
76
Gefällt mir
2
#51
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Selbst der Tod ist dem Jobcenter egal. Bei mir starben gleich 2 Personen

auf einmal, erst meine Oma und einen Tag später mein Onkel.

Das ist denen egal. Da bekommt man als Antwort, es ist ja nicht mein

Lebenslauf mit dem ich ich bewerbe. So frei nach dem Motto

wann ist denn endlich ausgestorben, grausam aber leider wahr.
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#52
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Selbst der Tod ist dem Jobcenter egal. Bei mir starben gleich 2 Personen

auf einmal, erst meine Oma und einen Tag später mein Onkel.

Das ist denen egal. Da bekommt man als Antwort, es ist ja nicht mein

Lebenslauf mit dem ich ich bewerbe. So frei nach dem Motto

wann ist denn endlich ausgestorben, grausam aber leider wahr.
Tatsache ist: das Leben geht weiter.

Warum so ein Drama, wenn das Einzige eintritt, was wir seit unserer Geburt absolut sicher wissen?
Weil wir das ganze Leben lang krampfhaft die Augen vor der Realität verschließen! Der Tod wird verdrängt, wir wollen ihn nicht wahrhaben.
Wenn er dann doch in unserer näheren Umgebung eintritt, ist die Erschütterung groß.

Warum sollte jetzt die Welt wegen eines Ereignisses stillstehen, was den Einzelnen sein Leben lang nicht wirklich interessiert hat, wenn es Andere getroffen hat?
Welche Trauerzeit ist angemessen? Eine Woche, ein Monat, ein Jahr? Welchen Sonderstatus kann der Trauernde in dieser Zeit für sich in Anspruch nehmen? Warum überhaupt einen Sonderstatus?
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#53
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Tatsache ist: das Leben geht weiter.

Warum so ein Drama, wenn das Einzige eintritt, was wir seit unserer Geburt absolut sicher wissen?
Weil wir das ganze Leben lang krampfhaft die Augen vor der Realität verschließen! Der Tod wird verdrängt, wir wollen ihn nicht wahrhaben.
Wenn er dann doch in unserer näheren Umgebung eintritt, ist die Erschütterung groß.

Warum sollte jetzt die Welt wegen eines Ereignisses stillstehen, was den Einzelnen sein Leben lang nicht wirklich interessiert hat, wenn es Andere getroffen hat?
Welche Trauerzeit ist angemessen? Eine Woche, ein Monat, ein Jahr? Welchen Sonderstatus kann der Trauernde in dieser Zeit für sich in Anspruch nehmen? Warum überhaupt einen Sonderstatus?
OFFTOPIC:
Was Du oben geschrieben hast finde ich mehr als unpassend. Das ist das wohl mit Abstand herzloseste, was ich in letzter Zeit gelesen habe! Sagst Du so etwas auch auf Beerdigungen?! Komm Du erst einmal in so eine Situation, was ich Dir wirklich nicht wünsche. Erst Tage / Wochen am Bett deiner sterbenden Frau, Partnerin oder Kind zu sitzen. Also den langsamen Tod eines von Dir geliebten Menschen mitzuerleben. Auch wenn Du das sicher nicht böse gemeint hast, hättest Du dir diesen Kommentar sparen können.

Zurück zum Thema:
Habe mir nun diesen Beratungsschein geholt und auch gleich einen Termin auf Donnerstag bei einem Anwalt bekommen. Die 10€ muss ich zunächst nicht bezahlen, meinte er schon am Telefon. Morgen werde ich dann alles mit Ihm durchsprechen, vielen vielen Dank nochmals für die vielen guten Ratschläge hier. Denke der Anwalt wird auch nicht viel mehr an Strategien zu bieten haben.

Ich halte Euch auf den laufenden...
 

desINFECT

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
5
#54
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo,

...

TE könnte sich bereit erklären, zukünftig seinen Verpflichtungen nachzukommen, um damit die Sanktion erstmal auf 60% zu mindern.

Und dann, wie von @Patenbrigade vorgeschlagen, den wahren Grund nennen,auch wenn zu verstehen ist, dass der TE dieses nicht möchte.

Es wäre aber wahrscheinlich der beste Weg.
Ich habe mich doch schon mit der neuen EGV dazu bereit erklärt.

Das mit dem wahren Grund nennen, wäre wirklich die allerletzte Möglichkeit. Da ich mit meiner SB nicht wirklich klar komme. So wie ich diese Frau einschätze, verlangt Sie bestimmt gerichtsfeste Nachweise inklusive Kopien für die Akten! Und könnte mir, wie hier im Thread schon erwähnt worden ist, eventuell eine XYZ Gemeinschaft im Nachhinein noch konstruieren und Rückzahlungen fordern. Zutrauen würde ich es ihr. Zum medizinischen Dienst will sie mich ja jetzt auch bestellen, da bei mir irgendetwas nicht im Kopf stimmen würde. Mit so einer guten Ausbildung und den vielen Stellenangeboten in meiner Branche, keinen Job zu bekommen kann nicht sein.
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#55
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Die Freundin hatte doch sicher Ihre eigene Wohnung und war nicht bei dir gemeldet. Zudem müsste man als Bedarfsgemeinschaft in finanzieller Hinsicht aus einem Topf wirtschaften. Die Beweispflicht liegt hier unstreitig beim Jobcenter. Ich kann zwar deine berechtigte Angst aufgrund der Willkür der Jobcenter sehr gut verstehen allerdings hätte eine nachträgliche Unterstellung einer BG keinerlei Bestand vor Gericht. Die Rechtssprechung ist hier viel zu eindeutig, zumal auch schon durch das BVerfG entschieden wurde, dass die Vermutung (Unterstellung) einer ehelichähnlichen Gemeinschaft zwecks Einkommensberücksichtigung gänzlich ausgeschlossen ist!

BVerfG 1 BvR 196204 - Verdacht eheliche Gemeinschaft ausgeschlossen
BSG, Urteil - B 14 AS 608 R
LSG Hessen - L 7 AS 1-05 ER
SG Düsseldorf - S 35 AS 343-05 ER
SG Neuruppin S 18 AS 429-10 ER
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#56
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

das ist kein grund sorry aber ist nur eine freundin und nicht aus der fam.
daher handelt der SB richtig
klinkt hart aber so ist das halt

triftiger grund ist wenn aus familieren gründen also wenn da einer verstirbt aber nicht bekannte oder freunde

kannst es versuchen beim SG zu klagen wirst aber kein erfolg haben davon gehe ich jetzt mal davon aus
Nein, SB handelt nicht richtig. Der Tod eines Menschen der für einen Bedeutung hatte ist immer ein harter Schlag. Ganz ehrlich so mancher Tod in der Familie hat mich weniger stark getroffen als einer im Freundeskreis. Freunde bilden einen Teil des selbstgeschaffenen Ersatzfamilienverbundes, der im Erwachsenenleben die Funktion der Kindheitsfamilie mehr und mehr ersetzt. Besonders stark ausgeprägt dann, wenn man keine eigene Familie durch Heirat etc. gegründet hat.

Deine Ansicht klingt nicht nur hart, sie ist unmenschlich und pietätlos.

Triftiger Grund ist nicht der Tod an sich, sondern die emotionalen, psychischen und psychosomatischen Folgen. Und die sind personenbezogen durchaus sehr unterschiedlich und nicht pauschal bewertbar. Dabei kommt es nicht selten zu einer sogenannten traumabedingten Anpassungsstörung und mit etwas Pech bei Nichtbehandlung oder Störung des Bewältigungsprozesses zu einer sogenannten Posttraumatischen Belastungsstörung. Das ist dann die chronifizierte Form.

Eine Klage hätte hier eine sehr große Chance auf Erfolg, wenn die Ärzte entsprechend mitspielen und die persönliche Bedeutung der verstorbenen Person hervorgehoben wird.

Gegenwehr ist also richtig, notwendig und mit guten Chancen zu bewerten.

Ich hoffe der Anwalt hat genug Feingefühl, um eine bedeutsame Milderung der Belastungen durch die aktuelle Lage herbeiführen zu können.
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#57
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Tatsache ist: das Leben geht weiter.

Warum so ein Drama, wenn das Einzige eintritt, was wir seit unserer Geburt absolut sicher wissen?
Weil wir das ganze Leben lang krampfhaft die Augen vor der Realität verschließen! Der Tod wird verdrängt, wir wollen ihn nicht wahrhaben.
Wenn er dann doch in unserer näheren Umgebung eintritt, ist die Erschütterung groß.

Warum sollte jetzt die Welt wegen eines Ereignisses stillstehen, was den Einzelnen sein Leben lang nicht wirklich interessiert hat, wenn es Andere getroffen hat?
Welche Trauerzeit ist angemessen? Eine Woche, ein Monat, ein Jahr? Welchen Sonderstatus kann der Trauernde in dieser Zeit für sich in Anspruch nehmen? Warum überhaupt einen Sonderstatus?
Deine Äußerung entspricht dem Empfinden und Denken eines Soziopathen. Das ist Dir schon bewußt, oder?

Es gibt keine angemessene Trauerzeit als fester Zeitrahmen, denn jeder Mensch ist anders. Und durch Ereignisse, wie die vom JC verursachten wird die Trauer sogar unterbrochen bzw. man in der Bewältigung zurückgeworfen, so dass diese Phase sogar länger dauern dürfte, als wenn man unbelastet hätte trauern können.

Der Tod führt nicht selten als traumatisierendes Ereignis zu sogenannten Anpassungstörungen und in der Folge zur Entwicklung von depressiven Episoden bis hin zu PTBS Problematiken.

Wer anderen nicht zugesteht trauern zu dürfen, der hat ein großes Problem mit dem Thema Mitgefühl und Mitmenschlichkeit.
 
E

ExitUser

Gast
#58
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

ist ja gut, dass Du schon am Donnerstag einen Termin beim Anwalt hat.

Hoffe, dass er Dir schnell weiterhelfen kann.

Daumen sind gedrückt.:icon_daumen:

Und halte uns bitte auf dem Laufenden.

Wir helfen Dir jederzeit, soweit wir es können.
 
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.899
Gefällt mir
443
#59
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was machen dann die ganzen anderen Arbeitnehmer die jeden Tag 8 Stunden arbeiten??

Da gibts nur in Ausnahmefällen mal 1-2 Wochen frei dann muss man wieder ran an die Arbeit, die können auch ned mal sagen ich lasse alles liegen..........
 
E

ExitUser

Gast
#60
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was machen dann die ganzen anderen Arbeitnehmer die jeden Tag 8 Stunden arbeiten??

Da gibts nur in Ausnahmefällen mal 1-2 Wochen frei dann muss man wieder ran an die Arbeit, die können auch ned mal sagen ich lasse alles liegen..........
Wenn es hart auf hart kommt, lassen sich diese Leute krank schreiben.

Und vielleicht war es ja nicht nur irgendeine Freundin, sondern DIE Freundin und dann wäre es ähnlich schlimm, als wenn Eltern sterben würden.

Aber da ist jeder Mensch anders. Die einen vergraben sich, die anderen heulen den ganzen Tag, wiederum andere arbeiten um sich abzulenken...
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#61
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was machen dann die ganzen anderen Arbeitnehmer die jeden Tag 8 Stunden arbeiten??

Da gibts nur in Ausnahmefällen mal 1-2 Wochen frei dann muss man wieder ran an die Arbeit, die können auch ned mal sagen ich lasse alles liegen..........
Die werden krank geschrieben wenn es sich schlimm erwischt. Und es ist sogar in solchen Fällen dringend geboten. Denn eine PTBS kann in der Folge zu einer Erwerbsunfähigkeit führen. Dagegen ist eine Krankschreibung verkraftbar.

Also bitte kein Sozialneid gegenüber Erwerbslosen.
 
E

ExitUser

Gast
#62
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was machen dann die ganzen anderen Arbeitnehmer die jeden Tag 8 Stunden arbeiten??
Na woher sollen wir das wissen :icon_kinn:

Außerdem ist das hier nicht dir Frage, hier geht es um desINFECT

Da gibts nur in Ausnahmefällen mal 1-2 Wochen frei dann muss man wieder ran an die Arbeit, die können auch ned mal sagen ich lasse alles liegen..........
Sie können aber zum Arzt gehen wenn es sie wirklich hart getroffen hat.

Wer diesen Gang nicht geht, ist selber schuld.
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#63
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Wenn es einen hart trifft, aber noch keine Anpassungstörung vorliegt, wäre es nützlich erfahrende Trauerbegleiter zu konsultieren. Die sind nicht nur beim Tod von Familienangehörigen hilfreich.
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#64
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was machen dann die ganzen anderen Arbeitnehmer die jeden Tag 8 Stunden arbeiten??

Da gibts nur in Ausnahmefällen mal 1-2 Wochen frei dann muss man wieder ran an die Arbeit, die können auch ned mal sagen ich lasse alles liegen..........
Wenn man DEN einen wie ein Stück Dreck behandelt, dann muss man also auch alle wie Dreck behandeln oder wie soll ich dein Statement hier jetzt verstehen? :icon_kinn:

Vielleicht sollte man lieber einen Gedanken der Gestallt “verschwenden“, dass man zusammenzustehend Mitgefühl zeigt, denn genau dies macht eine zivilisierte Intelligenz ja auch aus! Selbst die Neandertaler wussten schon in der Sippe um diese Tatsache.

Man sollte also nicht zu sehr dem Slogan “BILD dir deine Meinung“ so, wie RTL, SAT 1, RTL II, N24, NTV, FDP, SPD, CDU, CSU, verwelkte Grüne usw., folgen.
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#65
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ich habe das Thema Trauerzeit und JC (damals noch ARGE) selbst erlebt. Es führte zu einem Zeitungsartikel mit der Überschrift: Man läßt mir nicht einmal die Zeit zu Trauern.

In dem Artikel outete sich der damalige ARGE Chef sehr deutlich: Wir können in solchen Fällen keine Rücksicht nehmen, denn es geht ja hier um viel Geld für den Steuerzahler.

Das Verständnis der Leser gegenüber dieser Aussage hielt sich sehr in Grenzen.

Ich bekam am Tag der Trauerfeier die Mittelung zur Senkung der KdU. Und man ließ mich nicht einmal während 9 Wochen Krankenhausbehandlung in Ruhe. Allerdings bin ich auch heute noch in der Wohnung und sowohl ARGE, als auch SozA gegen die Wand gelaufen.
 
Mitglied seit
20 Feb 2011
Beiträge
1.899
Gefällt mir
443
#66
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Sie können aber zum Arzt gehen wenn es sie wirklich hart getroffen hat.

Wer diesen Gang nicht geht, ist selber schuld.

Richtig.

Ich muss ja nur harte Leute in meinem Bekannten und Arbeitskollegenkreis haben, da war bisher niemand länger wie 3 Tage down oder geistig abwesend.
Dazu zähle ich mich auch.


Im übrigen ist der Threadtitel ein wenig unglücklich gewählt, wenn das JC nichts vom Todesfall weiss, hat es bisher richtig gehandelt........
 

HimbeerTony

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
898
Gefällt mir
454
#67
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Im übrigen ist der Threadtitel ein wenig unglücklich gewählt, wenn das JC nichts vom Todesfall weiss, hat es bisher richtig gehandelt........
....ein JC welches existenzbedrohende Sanktionen ausspricht handelt nie richtig !!! Würde man das bitte mal endlich zur Kenntnis nehmen !


Entschuldigung für OffTopic !


 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#68
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Besonders da ja eine Anhörung stattzufinden hat und da kann man ja den Hintergrund erläutern.
 
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Gefällt mir
223
#70
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Also: Du hast keine Termine wahrgenommen und Dich nicht beworben. So sieht es aus. Und Du musst jetzt Gründe nennen, warum dies so wahr. Hellsehen kann Deine Vermittlerin nicht und so wie ich das lese, hast Du ihr bisher auch nicht gesagt, was war.
Aus meiner Sicht hast Du jetzt zwei Möglichkeiten:
1. Du reichst eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder sonstigen ärztlichen Bescheinigung für diesen Zeitraum ein oder
2. Du sagst Deiner Vermittlerin offen und ehrlich, was war.

Der Kaffeesäufer hat schon den richtigen Ansatz gehabt. Unbestreitbar war dieser Tod für Dich ganz schlimm. Und das man dafür Zeit brauch (und das ist auch bei jedem anders) ist völlig klar. Nur entweder Du kannst arbeiten, zu Terminen kommen etc. oder Du holst Dir eine Krankschreibung. Das hätte Dir diese ganzen Probleme erspart.
 

HimbeerTony

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
898
Gefällt mir
454
#71
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Also: Du hast keine Termine wahrgenommen und Dich nicht beworben. So sieht es aus. Und Du musst jetzt Gründe nennen, warum dies so wahr. Hellsehen kann Deine Vermittlerin nicht und so wie ich das lese, hast Du ihr bisher auch nicht gesagt, was war.
Man darf aber auch nicht die volle Breitseite an Sanktionen auf jemanden abfeuern, ohne nachzuhaken, was eigentlich los ist !
Zumal die genau wissen, dass Exististenzen davon abhängen !

Diese fortschreitende Empathielosigkeit in der Gesellschaft ist irgendwann nochmal unser aller Untergang !
 
Oben Unten