Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

desINFECT

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
10
Bewertungen
5
Hallo liebe Forengemeinde,
ich habe sehr große Probleme mit meinem JC. Leider ist meine Freundin kürzlich bei einem Verkehrsunfall verstorben, was mich total aus der Bahn geworfen hat. Ich hatte einfach keinen Kopf in den letzten 2 Monaten mich auf diese Stellenangebote des JC zu bewerben, die meistens nicht einmal meinem Beruf entsprochen haben (höhere Qualifikation erforderlich!) oder einfach nur Helfertätigkeiten waren. Des Weiteren war ich auch bei insgesamt 3 Terminen unentschuldigt nicht erschienen. Was jetzt natürlich eine insgesamt 100% Kürzung zur Folge hatte. Letzte Woche habe ich dann den 4ten Termin wahrgenommen und musste eine neue EGV unterschrieben (die soweit eigentlich auch passt) und mir Lebensmittelgutscheine für letzten und diesen Monat geholt.

Heute Morgen dann den Briefkasten gelehrt und dann BAM, eine Mitteilung über Minderung des Arbeitslosengeldes bekommen. Die wollen mir jetzt für die nächsten 3 Monate:


- Die Mehrbedarfe beim Lebensunterhalt (§21 SGB2)
- der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhaltes (§20 SGB2)
- die Bedarfe für Unterkunft und Heizung (§22 SGB 2)

streichen, daraufhin meine SB angerufen, weil wie soll ich mich den bitte an die Bestimmungen der EGV halten, ohne Geld! Lapidare Antwort ich bin selbst schuld, ich hätte diese Vorgaben zu erfüllen. FERTIG! Ich empfinde nur noch Hass auf diese Brut! Das sind keine Menschen! Egal was ihr jetzt sagt, knallharte stupide Amtsroboter mehr nicht! Ich werde jetzt obdachlos, werde wahrscheinlich noch mehr gekürzt (wobei das ja gar nicht mehr geht!) habe außer den Lebensmittelgutscheinen NICHTS und soll auch noch Bewerbungen schreiben. Wie ich das machen soll? Keinen Plan! Interessiert auch keinen beim JC! Ich kann nicht mal den Beratungsschein einlösen, den ich mir morgen früh am Amtsgericht holen wollte, wenn es hart auf hart kommt. Vielleicht habe ich ja Glück und der Anwalt verzichtet auf die 10€ erst einmal, aber ob das überhaupt was bringt? Ich bin ja zu Recht gekürzt worden, dachte aber dass zumindest meine Miete und Heizung weiterbezahlt werden wird da ich über 25 bin.

Gibt es da Chancen dass zumindest die Miete Heizung weiterbezahlt wird? Ansonsten spare ich mir den Anwalt morgen. Und gehe am besten einfach sterben...
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Bitte sofort den Beratungsschein holen und damit zum Anwalt. Die zehn Euro kann er später bekommen.
Zum Fall selbst gibt es viele Fragen:
Wurden die versäumten Besuche einzeln abgemahnt?
Hast Du eventuelle Begleitperson zum Jobcenter?
Kannst Du die schriftliche Leistungskürzung/ den Bescheid hier einscannen? (bitte vorher Namen etc schwärzen)
 
T

teddybear

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Erst einmal mein herzliches Beileid!

Wurden hier einfach die einzelnen Sanktionen ohne separaten Sanktionsbescheid einfach nur in einem Sanktionsbescheid zusammenaddiert? Dies wäre nämlich nicht zulässig, da so der Sinn des Gesetzgebers einer sogenannten “erzieherischen“ Wirkung nicht greift!

Du solltest auch sofort zum Sozialgericht gehen und auf einstweiligem Wege die Fortzahlung der Leistung dort beantragen. Du hattest unstreitig einen wichtigen Grund für dein Verhalten, der von diesen Trolls hier einfach ignoriert wird!
 

desINFECT

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
10
Bewertungen
5
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja die Termine wurden einzeln abgemahnt, Zu Jeweils 10% mit korrekter Rechtsbehelfsbelehrung.

Ich war in den letzten Wochen leider nicht oft zuhause. Da ich in dieser Situation einfach nicht alleine sein konnte. Weswegen ich auch nicht reagieren konnte. Hier am meinen Wohnort kenne ich leider niemanden der als Begleitperson in Frage kommen könnte. Geld für Beratungsscheine und so weiter kann ich mir hier auch nicht leihen, da mein Freundeskreis, Familie mehr als 50km weit entfernt sich befindet. Und ich denen auch nicht weiter auf der Tasche liegen möchte, habe mir mittlerweile schon mehr als 750€ in den letzten 1 1/2 Monaten geliehen.

Welchen Bescheid meinst Du jetzt genau? Es gab ja mehere? Denn letzten der auch die Unterkunft betrifft? Die Kernaussage habe ich oben abgeschrieben. Ansonsten kommt nur noch die Begründung, das ich mich nicht auf ein Beschäftigungsverhältnis beworben hatte und die Belehrung. Kann es aber bei Bedarf auch mit dem Handy abfotografieren und hier einstellen. Wie gesagt, die Kürzungen sind berechtigt! Da ich auch die Anhöhrungsbögen nicht zurückgesand hatte, wobei das JC so Unwichtigkeiten wie das sterben der eigenen Freundin ja sowieso nicht als wichtigen Grund anerkennen würde.

PS
Kann jemand für mich User "Ghansafan" anschreiben das er den Thread au mal überfliegt, kann ihm leider als neues Mitglied keine PM senden.
 
T

teddybear

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja die Termine wurden einzeln abgemahnt, Zu Jeweils 10% mit korrekter Rechtsbehelfsbelehrung.
Das war nicht meine Frage! Erfolgte zuvor auch tatsächlich eine Sanktion in Höhe von 10% durch einen separaten Sanktionsbescheid inkl. voriger Anhörung?
 
G

Gast1

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Auch von mir mein Beleid, desINFECT.

Da ich auch die Anhöhrungsbögen nicht zurückgesand hatte, wobei das JC so Unwichtigkeiten wie das sterben der eigenen Freundin ja sowieso nicht als wichtigen Grund anerkennen würde.
Ich möchte wirklich nicht als oberklug daherkommen, aber bitte gehe beim nächsten Mal, wenn Dir wieder was passiert, was Dich aus der Bahn wirft, zum Psychiater, und lasse Dich krankschreiben. Das wäre dann ein "wichtiger Grund" für das JC.

Aber vielleicht solltest Du doch jetzt zum Psychiater gehen und ihm erzählen, dass Dich der Tod Deiner Freundin total aus der Bahn geworfen hat. Vielleicht hast Du Glück, und er erstellt ein Attest, das so weit rückwirkt, dass Du die Sanktionen bzw. die Totaleinstellung der ALG-II-Leistungen abwenden kannst. Einen Versuch wäre es wert.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ja, den letzten Bescheid mit der totalen Leistungskürzung und den Begründungen. Wäre hier sehr hilfreich.
Wegen der 10 € sprich mit Deinem Anwalt.
 

desINFECT

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
10
Bewertungen
5
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was mich am meisten anko
tzt das meine SB mich einfach die EGV unterschreiben hat lassen! Mit dem Wissen das ich am Montag sowieso einen Brief erhalte der mein Leben dann richtig vollständig zerstört, der Verlust war ja nicht anscheinend nicht genug.

Immer noch mehr reintreten dann werden die blöden H4ler noch gefügiger. Mir stehen heute echt nur noch die Tränen in den Augen.

Die SB hatte mich zwar gefragt, ob es Probleme gibt. Aber ich hab ihr halt gesagt, das diese persönlicher Natur sind und sie nix angehen. Dabei will ich es auch belassen! Ich möchte NICHT das meine verstorbene Freundin in irgendeiner Art und Weise mit diesem menschenverachtendem Laden in Zusdammenhang gebracht wird! Denen traue ich ALLES zu! Eidesstatliche Versicherungen der Eltern das Sie wirklich verstorben ist bzw. von Personen das wir wirklich zusammen waren. Darauf habe ich keinen Bock, da würde ich zu 100% komplett ausrasten und würde meine Menschlichkeit wohl vergessen gegenüber dem Mitarbeitern des Amts.
 

desINFECT

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
10
Bewertungen
5
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das war nicht meine Frage! Erfolgte zuvor auch tatsächlich eine Sanktion in Höhe von 10% durch einen separaten Sanktionsbescheid inkl. voriger Anhörung?
Ich versuche alles nochmal rauszusuchen und dann abzufotografieren und jetzt einzustellen, dauert so 30min
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Was mich am meisten anko
tzt das meine SB mich einfach die EGV unterschreiben hat lassen! Mit dem Wissen das ich am Montag sowieso einen Brief erhalte der mein Leben dann richtig vollständig zerstört, der Verlust war ja nicht anscheinend nicht genug.

Immer noch mehr reintreten dann werden die blöden H4ler noch gefügiger. Mir stehen heute echt nur noch die Tränen in den Augen.

Die SB hatte mich zwar gefragt, ob es Probleme gibt. Aber ich hab ihr halt gesagt, das diese persönlicher Natur sind und sie nix angehen. Dabei will ich es auch belassen! Ich möchte NICHT das meine verstorbene Freundin in irgendeiner Art und Weise mit diesem menschenverachtendem Laden in Zusdammenhang gebracht wird! Denen traue ich ALLES zu! Eidesstatliche Versicherungen der Eltern das Sie wirklich verstorben ist bzw. von Personen das wir wirklich zusammen waren. Darauf habe ich keinen Bock, da würde ich zu 100% komplett ausrasten und würde meine Menschlichkeit wohl vergessen gegenüber dem Mitarbeitern des Amts.
Das siehst Du jetzt aber sehr verbissen.
Habe Ghansafan eine PN geschickt
 

desINFECT

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2012
Beiträge
10
Bewertungen
5
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Auch von mir mein Beleid, desINFECT.



Ich möchte wirklich nicht als oberklug daherkommen, aber bitte gehe beim nächsten Mal, wenn Dir wieder was passiert, was Dich aus der Bahn wirft, zum Psychiater, und lasse Dich krankschreiben. Das wäre dann ein "wichtiger Grund" für das JC.

Aber vielleicht solltest Du doch jetzt zum Psychiater gehen und ihm erzählen, dass Dich der Tod Deiner Freundin total aus der Bahn geworfen hat. Vielleicht hast Du Glück, und er erstellt ein Attest, das so weit rückwirkt, dass Du die Sanktionen bzw. die Totaleinstellung der ALG-II-Leistungen abwenden kannst. Einen Versuch wäre es wert.
Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist

PS
Falls Du jemals in so eine Situatuion kommst, Du wirst zu 100% in den nächsten darauf folgenden Wochen keine logischen Entscheidungen treffen! GANZ SICHER! Das JC interessiert Dich dann NICHT!
 
E

ExitUser

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

auch von mir herzliches Beileid.

Mit den Sanktionen verstehe ich nicht so recht.

3 Meldeversäumnisse a 10%=30%.

Wie kommt es zu den 100% ?

Auf VV nicht beworben=30%

Auf weiteren VV = 60%

Nochmals auf VV =100%

Man müsste mal Deine Sanktionsbescheide sehen.

Man könnte das Risiko gehen, einfach zu sagen, die VV s haben Dich postalisch nicht erreicht, da die ja sicher mit der normalen Post kamen.
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Mein Beileid! Das ist ja nur verständlich, dass einen der plötzliche Tod der Freundin völlig aus der Bahn wirft. Meistens kommt man dann nicht auf das Naheliegende, nämlich, sich wegen psychischer Überforderung krank schreiben zu lassen. Das machen durchaus auch viele Hausärzte. Facharzttermine zu bekommen, das dauert ja auch.
An deiner Stelle würde ich mich auch jetzt noch krankschreiben lassen. Das verbessert auch jetzt noch deine Situation im Kampf gegen das JC und auch gegenüber dem Vermieter oder der zuständigen Stelle zur Wohnungssicherung bei dir vor Ort.
Konkreteres, wie du jetzt vorgehen kannst, werden dir aber andere hier noch raten können.
 
G

Gast1

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo @desINFECT,

auch von mir herzliches Beileid.

Mit den Sanktionen verstehe ich nicht so recht.

3 Meldeversäumnisse a 10%=30%.
Soweit ich weiß, wird die ALG-II-Leistung komplett eingestellt, wenn der Betroffene 3x hintereinander nicht bei einem Meldetermin erschienen ist. Ob das gesetzlich so geregelt ist, weiß ich nicht, aber das scheint zumindest Praxis in Berliner JC's zu sein.
 
G

Gast1

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist
Ob das möglich ist, weiß ich nicht. Aber vielleicht stellt der Psychiater das Attest so aus, dass Du zumindest für den 3. versäumten Termin einen "wichtigen Grund" für das JC hast.
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Ist das wirklich möglich? Mein längstes rückwirkendes Attest war bis jetzt 1 1/2 Wochen und da meinte der Artzt schon das das eigentlich nicht geht und somit eine einmalige Ausnahme ist

PS
Falls Du jemals in so eine Situatuion kommst, Du wirst zu 100% in den nächsten darauf Wochen keine logischen Entscheidungen treffen! Das JC interessiert Dich dann NICHT!
Ja, das ist möglich. Du kannst so lange krank geschrieben werden, wie die psychische Überforderung andauert. Da das individuell unterschiedlich ist, jeder in so einer Ausnahmesituation anders reagiert, gibt es da auch keine Vorgaben für die Dauer der Krankschreibung. Auch bei der Rückwirkung muss der Arzt einfach mal Rückgrat zeigen...
 
E

ExitUser

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Soweit ich weiß, wird die ALG-II-Leistung komplett eingestellt, wenn der Betroffene 3x hintereinander nicht bei einem Meldetermin erschienen ist. Ob das gesetzlich so geregelt ist, weiß ich nicht, aber das scheint zumindest Praxis in Berliner JC's zu sein.

Nein, das geht nicht.
 
H

hass4

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

herzliches beileid!!

so weit ich informiert bin ist bei einer sanktion von 100 % immer noch eine Mitwirkungspflicht wichtig! Wenn du Bewerbungen geschrieben hast dann must du vorher die kosten dafür beantragen und dich dann bewerben wenn das Geld bei dir eingegangen ist. Du hast die EGV unterschrieben!

Gnadenlos wurden diese Hartzgesetze verabschiedet und grausam werden sie umgesetzt. In so einem Fall sollte eine EGV wenigstens für 14 Tage ausser Kraft gesetzt werden. Jeder kann sich vorstellen wie schwer einem sowas trifft, nur wenn denen was passiert, dann stehen die Fahnen auf Halbmaßt!
 
T

teddybear

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Das größte Problem hier sehe ich ohne weiter jetzt mal die Sanktionsbescheide gesehen zu haben, wie man gegen diese menschenverachtende Sanktion vorgehen sollte, wenn Fragesteller hier den “Joker“ des wichtigen Grundes nicht ziehen möchte! :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Todesfall! Bekomme NICHTS! Soll EGV trotzdem erfüllen! JC kein Herz & keine Gnade

Hallo teddy,

kann ihn schon verstehen.

Wie ich schrieb, könnte man sagen, der VV hat ihn nicht erreicht,zumindest bei den 100% und 60%.

Klar, bei 3 VV s klingt das unglaubwürdig, stehen ja auch noch 3 Einladungen im Raum.
 
Oben Unten