Thema "sparen". Wieviel erlaubt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Hallo,
hab nochmal ne Frage, bin durch die Suchanzeige nicht zur gewünschten Antwort gelangt. Hab ein paar Zeilen weiter unten was von sparen gelesen. Meine beiden Kinder haben Sparkonten (Geb.geschenke wo ab und zu mal Oma und Opa was einzahlen). Wieviel ist pro Kind erlaubt wenn man Hartz 4 bezieht? Ist auch für mich und meinen Freund ein Sparbetrag erlaubt? Wie hoch ist der? Danke für die Antworten.:icon_hug:
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Bei einem Ehepaar mit einem Kind ergeben sich 2470 Euro Schonvermögen.

Wer Geld auf dem Konto hat ist geistig offenbar noch nicht im Jahr 2007 angekommen.
 
E

ExitUser

Gast
Bei einem Ehepaar mit einem Kind ergeben sich 2470 Euro Schonvermögen.

Wer Geld auf dem Konto hat ist geistig offenbar noch nicht im Jahr 2007 angekommen.
Wir haben 2 Kinder. Wieviel ist es da? Wird das Gesamtvermögen also von uns allen 4 als "Schonvermögen" bezeichnet? Noch nie davon gehört.
 
E

ExitUser

Gast
Bei einem Ehepaar mit einem Kind ergeben sich 2470 Euro Schonvermögen.

Wer Geld auf dem Konto hat ist geistig offenbar noch nicht im Jahr 2007 angekommen.
Wie kommst da darauf?

§12 Absatz 2 SGB II
(2) Vom Vermögen sind abzusetzen
1.ein Grundfreibetrag in Höhe von 150 Euro je vollendetem Lebensjahr des volljährigen Hilfebedürftigen und seines Partners, mindestens aber jeweils 3.100 Euro; der Grundfreibetrag darf für den volljährigen Hilfebedürftigen und seinen Partner jeweils 9.750 Euro nicht übersteigen,
1a.ein Grundfreibetrag in Höhe von 3.100 Euro für jedes hilfebedürftige minderjährige Kind,
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
@bebolevis

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II#Anrechnung_von_Verm.C3.B6gen

Das gilt allerdings nur für Vermögen, das VOR AlgII-Bezug da war. Ich selbst vermeide es, meine Kids mehr als die "empfohlenen" 750€ auf "ihr" Sparbuch anzusparen (bald ist es so weit...). Was darüber hinaus geht... mal sehen... dann ist es MEIN Ansparbetrag, den ich aus dem Regelsatz für notwendige Anschaffungen zurückgelegt habe!!!!

Gruß, Arwen
 
E

ExitUser

Gast
@bebolevis

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II#Anrechnung_von_Verm.C3.B6gen

Das gilt allerdings nur für Vermögen, das VOR AlgII-Bezug da war. Ich selbst vermeide es, meine Kids mehr als die "empfohlenen" 750€ auf "ihr" Sparbuch anzusparen (bald ist es so weit...). Was darüber hinaus geht... mal sehen... dann ist es MEIN Ansparbetrag, den ich aus dem Regelsatz für notwendige Anschaffungen zurückgelegt habe!!!!

Gruß, Arwen
Das hat sich aber alles WÄHREND des Bezugs von ALGII angesammelt bei den Kindern. Kann aber nirgends nachlesen dass das gewertet wird.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Wenn man den Erstantrag stellt darf man die 150 Euro/Lebensjahr haben. Alles was danach gespart wird fällt nicht darunter, da gelten 1600 Euro für einen Erwachsenen (Behinderte/ab 60 Jährige 2600 Euro). Partner 614 Euro, Kinder 256 Euro.

Eltern und 2 Kinder = 2726 Euro.

Wie das mit Kindersparbüchern läuft weiss ich jetzt auch nicht.
So einen Mist kündigt man am besten gleich, was soll das überhaupt? Die Bank reich sparen, oder was ?
 
E

ExitUser

Gast
Das hat sich aber alles WÄHREND des Bezugs von ALGII angesammelt bei den Kindern. Kann aber nirgends nachlesen dass das gewertet wird.
Wenn das Geld von "außen" kommt, dann ist es zumindest im Zuflußmonat erst einmal Einkommen.

Was vom Regelsatz angespart wird, hat der Arge nicht zu interessieren.
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Alles was danach gespart wird fällt nicht darunter, da gelten 1600 Euro für einen Erwachsenen (Behinderte/ab 60 Jährige 2600 Euro). Partner 614 Euro, Kinder 256 Euro.

Eltern und 2 Kinder = 2726 Euro.
... und danach suche ich schon ewig! Kannst Du mir den Link zu dieser Info bitte setzen? Woher hast Du das?

Gruß, Arwen
 

Dopamin

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Wenn das Geld von "außen" kommt, dann ist es zumindest im Zuflußmonat erst einmal Einkommen.

Was vom Regelsatz angespart wird, hat der Arge nicht zu interessieren.
Auch DAFÜR gibt es Freibeträge 50 € im Jahr, ziemlich wenig, aber besser als nichts...

Dopamin

P.S.: Schaut mal was die Regierung zu Geldgeschenken an Kinder die ALGII bzw. Sozialgeldberechtigt sind sagt Aus dem Bundestag
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Auch DAFÜR gibt es Freibeträge 50 € im Jahr, ziemlich wenig, aber besser als nichts...

Dopamin
Angeblich gibt es nicht einmal dafür eine Rechtsgrundlage - ich habe allerdings das SGBII noch nicht danach durchforstet...
 

Dopamin

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Kinder und Jugendliche, die soziale Leistungen beziehen, müssen Geldgeschenke nicht an den Staat abgeben, wie die Linke in ihrer Kleinen Anfrage (16/4982) an die Bundesregierung befürchtet hatte. Dies trete lediglich ein, wenn ein monatlicher Freibetrag von 3.850 Euro überschritten wird, teilte die Bundesregierung in ihrer Antwort (16/5031) mit. In diesem Fall würde der Betroffene seine Hilfebedürftigkeit verlieren.
Zitiert aus der Pressestelle des Bundestages, darf man ja bestimmt mit zum SB reinnehmen, oder? :icon_hihi:

Dopamin
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde mir da so gesehen gar keine Gedanken drüber machen.
Wenn ich noch was sparen könnte würde ich es zuhause in eine Kasse stecken.

Zitat von bebolevis
Hallo,
hab nochmal ne Frage, bin durch die Suchanzeige nicht zur gewünschten Antwort gelangt. Hab ein paar Zeilen weiter unten was von sparen gelesen. Meine beiden Kinder haben Sparkonten (Geb.geschenke wo ab und zu mal Oma und Opa was einzahlen). Wieviel ist pro Kind erlaubt wenn man Hartz 4 bezieht? Ist auch für mich und meinen Freund ein Sparbetrag erlaubt? Wie hoch ist der? Danke für die Antworten.:icon_hug:
Oma und Opa sollen es dir so geben und du steckst es in eine Kasse.Oder selbst für das Kind was anlegen.Dann ist das Geld auf jeden Fall sicher.

LG von Kaffeeline
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Zitiert aus der Pressestelle des Bundestages, darf man ja bestimmt mit zum SB reinnehmen, oder? :icon_hihi:

Dopamin
Ein klares: Nein


Edit: Ach soooo... hatte gelesen SGB... zum SB schon, klar ;)


...und noch einmal Edit! Dopamin, haste mal gelesen, was die GENAU behaupten???!! Ich weiß, es ist spät, ich bin auch müde... ;)
Dies trete lediglich ein, wenn ein monatlicher Freibetrag von 3.850 Euro überschritten wird,
...aha... also ein monatlicher Freibetrag von 3.850 Euro (sollen wohl die 3.100 Euro plus 750 Euro Ansparbetrag sein...) ... monatlich also... nochmal: "aha" .

Da sieht man mal wieder, das die keine Ahnung haben!! Vermögensfreibetrag ist immer noch das, was vor Antragstellung AlgII (bei Kids Sozialgeld) da war und Einkommen das, was danach zufließt, auch "Oma-und-Opa-Geld"!! Die denken doch, wie haben's NUR gut, oder was? *ärger... fluch*
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Danke Rüdiger, wusste ich nicht.

Gruß, Arwen
 
E

ExitUser

Gast
Kann mir jemand bitte sagen, wieviel genau vom Regelsatz fürs Ansparen vorgesehen ist?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten