Thema Kindergartenplatz (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Stadtmeister

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
35
Bewertungen
0
hallo zusammen,

vielleicht hat der ein oder andere sich in dieser frage schon einmal wiedergefunden - ab wann und wo kann ich mein kind in den kindergarten geben. wieviel kostet das und wieviele stunden kann ich eigentlich mein kind in den kindergarten geben.

genau diese fragen stellen wir (meine freundin und ich) uns gerade. sie ist im momet in der elternzeit mit unseren sohn(fast 9 monate). die beantragte elternzeit dauert 2 jahre (man will ja etwas von seinem kind haben und nicht schon mit einem jahr die erziehung an irgendjemanden abgeben - so war unser gedanke als wir uns für zwei jahre entschieden haben)
nun ist meine freundin während der elternzeit wieder schwanger geworden - in diesem fall ist dies sogar gewollt und ein wunschkind!!! (wie sagt man so schön - alles mit einem abwasch:icon_smile: und das ich so produktiv bin kann ja keiner wissen :icon_party:)
nun bin ich im moment leider auch zu hause (arbeitslos). doch das soll ja kein dauerzustand bleiben und ich will lieber gestern als morgen wieder arbeiten!!!!!
das einzige problem an der situation ist, dass wir unseren erstgeborenen nun doch schon gerne mit 12 - 14 monaten in die kita gegeben hätten.

kennt sich denn jemand mit den kindergartengesetzen aus??? hatte jemand schon einmal solch eine oder ähnliche situation??? dann bitte eine kurze mitteilung bezüglich meines falles an mich...

danke im voraus
 
E

ExitUser

Gast
Das Aufnahmealter regelt jeder Kindergarten für sich, also an die entsprechende Einrichtung wenden.
 

challenger2

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Februar 2009
Beiträge
22
Bewertungen
0
einen rechtsanspruch auf einen kitaplatz hat ein kind ab dem dritten lebensjahr. was das kostet musst du die kitastelle deiner gemeinde fragen. allerdings kannst du einen antrag auf kostenübernahme stellen wegen geringen einkommens.
würde bedeuten ihr müsst beim jugendamt einen antrag stellen auf kitaplatz und würdet im normfall ca. 3 oder vielleicht 6 stunden bekommen. wenn wenig plätze vorhanden sind, werden vorrangig die bearbeitet wo die eltern in arbeit sind. in eurem fall nicht gegeben da deine frau noch mind. 1-2 jahre zu hause bleibt. du könntest auch bei einer tagesmutter nachfragen.
mein kind ist bereits mit 12 wochen zur tagesmutter gegangen, da ich nicht ein jahr zu hause bleiben konnte...
 

Susannah

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Februar 2009
Beiträge
136
Bewertungen
19
Aus welcher Stadt kommst du denn? Für Hamburg könnte ich dir eine ganze Menge über die hiesigen Bedingungen erzählen und auch entsprechende Links nennen.
 

Stadtmeister

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2008
Beiträge
35
Bewertungen
0
@susannah

aus einer kleinen stadt südlich von berlin - landkreis dahme spreewald. der vorliegende informationstand geht in richtung: müssen noch warten bis wir den erstgeborenen in die kita geben können da ein zweites kind unterwegs ist und somit die mutter ja zu hause ist. noch dazu ich - der im moment arbeitslos ist. somit zwei elternteile..
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.775
Bewertungen
2.166
In dem Kindergarten meiner kleinen Nichte werden bereits Kinder ab dem Alter von vier Monaten aufgenommen.

Da meine Kinder alle schon erwachsen sind, habe ich meine Schwester gerade gefragt.

Die Gebühr richtet sich nach dem Einkommen der Eltern, wieviel Stunden der Kindergarten "gebucht" und ob das Kind dort auch Mittagessen bekommt.

Den Kindergarten suchen sich die Eltern selber aus und meldet das Kind dann an. Es ist unterschiedlich von Kindergarten zu Kindergarten, ab wann man das Kind auf die Warteliste setzen kann.

Da musst du dich in deinem Wohnort einfach mal schlau machen. Informationen von anderen Eltern aus der Nachbarschaft oder auf Spielplätzen o.ä. können bei der Auswahl von Hilfe sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten