Teure Küchenmaschine - vor Antrag kaufen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sedativa

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 November 2017
Beiträge
18
Bewertungen
1
Hallo,
Ich werde ab Februar H4 beantragen.
Ich liebäugel schon länger mit einer teuren Küchenmaschine (>1000€) und überlege, diese nun doch noch im Januar zu kaufen.
Ist sicher nicht überlebensnotwendig, aber schon sehr toll, und noch hätte ich das Geld dafür.
Darf ich das tun, oder kann das Amt mir da einen Stick draus drehen wegen zuviel Luxus?
Danke, Seda
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.774
Bewertungen
4.400
Moin @Sedativa,

Was du im Januar kaufst bleibt dir überlassen. Ab H4-Leistungsbeginn hast du übrigens auch ein s.g. Schonvermögen (pro Lebensalter 150 € + 750 € für Rücklagen welches dir verbleibt (mindestens generell 3100 +750) ). Du solltest deshalb auch darauf achten im Antrags-Formular “VM“ korrekte Angaben zu machen.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo Sedativa,

Ich werde ab Februar H4 beantragen.
Ich liebäugel schon länger mit einer teuren Küchenmaschine (>1000€) und überlege, diese nun doch noch im Januar zu kaufen.

Wenn du bereits vor hast ab Februar Hartz4 zu beantragen, dann gehe ich mal davon aus, dass sich dein (erlaubtes) "Schonvermögen" bereits im relevanten Bereich befindet ( = 150 € pro Lebensjahr + 750 € für Anschaffungen aller Art), sonst brauchst du den Antrag ja gar nicht zu stellen ehe diese Vermögens-Grenze erreicht ist.

Ist sicher nicht überlebensnotwendig, aber schon sehr toll, und noch hätte ich das Geld dafür.
Darf ich das tun, oder kann das Amt mir da einen Stick draus drehen wegen zuviel Luxus?

Was du dir für dein Privat-Leben anschaffst so lange du noch gar keine sozialen Leistungen beziehst, geht das Amt einen "feuchten Kehricht" an und es gibt sicher luxuriösere Dinge als eine (relativ teure) Küchenmaschine, Niemand hat zu verlangen, dass man bereits VOR Hartz 4 auf dem Niveau von Hartz 4 leben muss. :icon_evil:

Wenn es dich glücklich macht, dann kauf dir deine Küchenmaschine wann du willst (denn mit deinem vorhandenen / angegebenen "Schonvermögen" kannst du auch IM Bezug machen was du willst) ... die Rechnung wirst du ja schon wegen der Garantie gut aufbewahren, falls es doch neugierige Nachfragen geben sollte was, du so mit deinen "einst vorhandenen Reichtümern" gemacht hast ...

Das kommt eher nur vor wenn du (lt. Konto-Auszügen) generell in letzter Zeit sehr "verschwenderisch" mit deinem Geld umgegangen bist, um den Antrag überhaupt stellen zu "können" aber das kommt auch sehr auf die gesamte finanzielle Ausgangsbasis an, was man da als "Verschwendung von Vermögen" einordnen könnte / müsste ...
Dafür würde ich aber erstmal die Rechtsgrundlagen einfordern, die das Amt dazu berechtigen solche Informationen (über meine Ausgaben VOR dem Bezug) von mir zu verlangen ... du solltest besser nicht jetzt schon beginnen den "vorauseilenden Gehorsam" zu üben ...

MfG Doppeloma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten