Termin zur Maßnahme noch vor Bewilligung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,
Ich habe am 25.5.2019 einen Termin im JC gehabt und an diesem Tag auch beim JV und beim SB für einen Neukundenvertrag unterzeichnet.
Nun wurde mir an diesem Tag bei JV gleich ein Termin in mein EGV für die Neukundenaktivierung geschrieben. Hierbei handelte es sich um den Zeitraum vom 17.06.-28.06.2019.
Nur durch Kontaktaufnahme mit dem GFBM habe ich erfahren, dass ich ohne Bewilligung dort gar nicht erst erscheinen brauche. (Mein JV meinte zu mir, dass es zwar Pflicht ist, mir aber nicht viel bringen wird und eigentlich auch überflüssig ist.) Nun habe ich bis heute keinen Bescheid erhalten. Ich habe auch schon Kontakt mit dem Mitarbeiter des GFBM aufgenommen. Dieser hatte mir nun einen Platz für Montag reserviert, den ich nun auch nicht wahrnehmen kann.
Gibt es irgendeine Möglichkeit was ich machen kann? Ich will diese Maßnahme so schnell wie möglich hinter mich bringen und nicht noch ewig warten, denn mein JV meinte dass es min. 4 Termin in einer Zeit von 2 Wochen sind.
Vielen Dank im Voraus.
 

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Leider ja.. Das war, wie ich jetzt weiß, leider der Fehler.
Es ist auch sehr interessant, dass an zwei Stellen in der EGV von einem Angebot an der Maßnahme teilzunehmen die Rede ist und erst am Ende steht, das es zu meine Pflichten gehört.
 

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Mein JB hat mir das unter Zeugen gesagt, dass ich an der Maßnahme teilnehmen muss es bei mir aber kaum Sinn ergibt. Wenn er könnte, würde er es mir „ersparen“ doch es sei ein „MUSS“....
 

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich bin auch ein wenig irritiert: in meiner EGV steht zu Beginn der Satz: Mit dieser EGV wird die EGV vom 4.10.2018 fortgeschrieben. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt als Student kein Anrecht auf ALG II und es wurde abgelehnt. Ich bin davon ausgegangen, dass es dann eine komplett „neue“ EGV ist. Entschuldigung wenn ich so blöd alles in Frage stelle aber ich bin noch absolut ahnungslos was das betrifft.
 

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich habe den Vertrag einmal hochgeladen. Ich finde da sind einige Widersprüche zu finden, jedoch habe ich keine Ahnung ob man diese auch anbringen kann...
 

Anhänge

  • 477B50D4-4C0B-4F9B-9968-74B9A5CA0C78.png
    477B50D4-4C0B-4F9B-9968-74B9A5CA0C78.png
    411,8 KB · Aufrufe: 77
  • 491CDE35-0FCF-4065-8555-6D0D9B394F0F.jpeg
    491CDE35-0FCF-4065-8555-6D0D9B394F0F.jpeg
    274,3 KB · Aufrufe: 81
  • D64E1A03-3A4B-4CB3-A299-998AFCBC654B.jpeg
    D64E1A03-3A4B-4CB3-A299-998AFCBC654B.jpeg
    359,6 KB · Aufrufe: 83
  • 2D031F55-F32C-4C88-8FCA-6E235F15683E.jpeg
    2D031F55-F32C-4C88-8FCA-6E235F15683E.jpeg
    252,2 KB · Aufrufe: 83
  • EF25FECC-909A-4F3C-B0D3-9E168D69A6B1.png
    EF25FECC-909A-4F3C-B0D3-9E168D69A6B1.png
    421,1 KB · Aufrufe: 82
  • 4E5D30F4-46D1-4173-8AB6-9D78F97AE5FE.png
    4E5D30F4-46D1-4173-8AB6-9D78F97AE5FE.png
    542,4 KB · Aufrufe: 72

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ja, das habe ich schon verstanden und es war ein Fehler. Jedoch ist es nun nicht mehr zu ändern.
Dennoch werde ich bei einigen Punkten dennoch versuchen, etwas rauszuholen.
Es ist ja geschrieben, wenn sich die alte von der neuen EGV massiv unterscheidet, darauf aufmerksam zu machen. In der EGV von 2018 steht eine beliebige Anzahl an Bewerbungen. Das ist dann doch ein kleiner Unterschied zu der Zahl 12. Es ist ein Versuch wert denke ich. Wenn es nicht klappen sollte: Pech gehabt. Es soll ja auch keine Dauerlösung sein.
 

Hannes63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 März 2015
Beiträge
671
Bewertungen
803
...In der EGV von 2018 steht eine beliebige Anzahl an Bewerbungen. Das ist dann doch ein kleiner Unterschied zu der Zahl 12. ...

Meine Vorgehensweise wäre folgende

* monatlich den Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten stellen
* 12x schriftlich im Monat bewerben + auf evtl. VV ebenfalls schriftlich bewerben
* Jeden Monat den Antrag auf Erstattung der Bewerbungskosten abgeben und die 5 Euro kassieren
* Möglichst immer bundesweit (wie in der EGV "vereinbart") und möglichst weit weg von deinem Wohnort bewerben, und entsprechend die Reisekosten für das Vorstellungsgespräch beim Jobcenter geltend machen (Reisekosten sind selbstverständlich im Vorraus zu erstatten, denn im Regelsatz ist dafür nichts vorgesehen, schon gar nicht zu bundesweiten (wie von SB gefordert) Arbeitgebern

Wenn du dich konsequent schriftlich bewirbst und auch mal das ein oder andere Vorstellungsgespräch "außerhalb" hast
wird der SB schon merken das seine "Eingliederungsstrategie" für die Katz ist.
 

Beebug

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
363
Bewertungen
291
Hier in der Stadt wird es auch gehandhabt, dass man vor Bewilligung einen „Eingangs-Check“ (bei einem Sub-Unternehmen des Jobcenters) macht. 2 Wochen inkl. Untersuchungen, Gesprächen mit Psychiatern. Danach folgt meistens direkt die Folge-Maßnahme, die sie dir andrehen wollen, mit bis zu 8 Monaten Bewerbungstraining. Natürlich super, wenn du nicht weisst, ob du Anspruch haben wirst weil du eventuell Vermögen etc. hast.

Für die Zukunft, merke dir: EGV nicht direkt unterschreiben. 12 Bewerbungen wirken mMn auch recht viel, hier aus dem Forum und meinem Umfeld kenne ich max. 5-6 Bewerbungen je Monat.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
Für die Zukunft, merke dir: EGV nicht direkt unterschreiben. 12 Bewerbungen wirken mMn auch recht viel, hier aus dem Forum und meinem Umfeld kenne ich max. 5-6 Bewerbungen je Monat.

genau, bitte sofort Antrag auf Bewerbungskostenübernahme stellen. Meistens stellt das Jobcenter hierfür pro Elo ein Budget von 200 - 250 EURO pro Jahr zur Verfügung. Falls Sie das dann durchziehen, bis du dann nach ca. 4 Monaten für den Rest des Jahres von Bewerbungsbemühungen befreit.

12*5*4=240 EURO.

Ich habe genauso verfahren, nachdem man mir vor ca. 2 Jahren 28 VV mit RFB im Monat aufgebürdet hat. Danach ist die Anzahl der VV rapide zurückgegangen.

P.S.: Ich sehe gerade, dass in der EGV E-Mail-Bewerbungen mit 0,25 EUR erstattet werden. Das ist definitiv zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
Es handelt sich dabei um einen Erstantrag.
Heute habe ich erfahren, dass er immer noch nicht abschließend bearbeitet wurde.
Am 6.6. habe ich die fehlenden Unterlagen eingereicht, die am 25.5 noch fehlten....
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Der EGV brauchste also nicht beachten und nicht befolgen, da daraus keine Sanktionen erfolgen können.
Warte auf deinen Bewilligungsbescheid. Erst ab dann kann eine EGV abgeschlossen werden.
Also an Maßnahmen nicht mehr teilnehmen. Samktionsfähig sind nur Meldetermine.
 

tkkgcruise

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2019
Beiträge
12
Bewertungen
0
An der Maßnahme habe ich auch nicht teilgenommen. Ohne die Bewilligung hätten die mich auch gar nicht rein gelassen, wie mir am Telefon gesagt wurde.
Ich war nur leider blöd und habe die EGV gleich unterschrieben... Am Donnerstag habe ich eine Termin mit meinem JV. Mal sehen, ob ich bis dahin was erhalten habe und wenn, wie das nun weiter geht.
Leider kann ich bei der EGV nicht mehr viel reißen....
 

Diplomjodler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2016
Beiträge
460
Bewertungen
292
Hier sind wohl bei einigen die 2018er-Verschlechterungen am SGBII noch nicht angekommen. Also... lest mal in Ruhe §3 Abs. 2 SGB II: Bei der Beantragung von Leistungen nach diesem Buch sollen unverzüglich Leistungen zur Eingliederung in Arbeit nach dem Ersten Abschnitt des Dritten Kapitels erbracht werden. Bei fehlendem Berufsabschluss sind insbesondere die Möglichkeiten zur Vermittlung in eine Ausbildung zu nutzen.

Das kann auch eine Eingliederungsmaßnahme bedeuten; und dazu ist weder Eingliederungsvereinbarung noch Verwaltungsakt notwendig. Dass die meisten dieser Maßnahme dann allerdings keinen Sinn machen... ja, ist so. Und oft auch rechtlich unhaltbar. Möglich ist die Sofortmaßnahme bei Antragstellung aber seit 2018!
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Ich hab dir doch schon gesagt das die EGV nichtig ist.
Und §3 geht nur bei Maßnahmen zu §16 h.
Und die sehe ich nirgends, oder?

Also abwarten, nix machen und auf den Bewilligunggsbescheid warten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten