Termin SB und nun Fragen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2013
Beiträge
570
Bewertungen
75
Hallo Gemeinde,


am heutigen Tag hatte ich, wie Millionen anderen, einen Termin bei meinem Sachbearbeiter. Nun stellen sich mir Fragen und ich möchte euch um Rat bitten.

1. Fall

Ich sollte mitte Februar eine EGV unterschreiben und sollte diese binnen 3 Tagen wieder unterschrieben abgeben. Bis heute habe ich weder die EGV unterschrieben noch erhielt ich eine EGV VA:

Frage: Wird eine EGV VA mit Nachweis verschickt oder ist das die Normalpost ohne das die Behörde einen Nachweis über die Zustellung habe?

2. Fall

Mein SB teilte mir heute mit das ich trotz Krankschreibung zum Termin erscheinen müsse bzw. eine sog. Wwegbescheinigung vorlegen. Er teilte mir zugleich mit das dies nach der aktuellen Rechtssprechung so zu erfolgen habe ansonsten die AU nicht anerkannt wird. Im zweiten Satz teilte er mir mit das ich, zb. wenn ich Grippe habe bzw. nicht erscheinen müsse um andere nicht anzustecken, mit einem gebrochenem Finger könne ich wohl zum Termin erscheinen.

Frage: Seid wann gibts eine solche Rechtssprechung das ich trotz AU zum genannten Termin erscheinen muss. Als Arbeitnehmer muss ich ja auch nicht zu Arbeit erscheinen bei Vorlage einer AU. Wird hier die Diagnose des Arztes bezweifelt und nicht anerkannt?

Ich sollte eine Belehrung unterschreiben das jedoch habe ich verweigert.

3. Fall

Es sind bereits 3 Monate vergangen nach dem ich meine IHK Prüfung abgelegt habe. Beruflich hat sich nichts weiter getan, ich bin immer noch auf der Suche. Mein SB teilte mir mit das ich mich u.U auch Bundesweit zu bewerben habe wenn ich demnächst keinen Arbeitsvertrag vorlegen werde.

Des weiteren habe er mir eine Weiterbildung/Qualifikation verweigert mit der Begründung das ich ausreichend qualifiziert für den Arbeitsmarkt bin. Ich hätte wohlgemerkt aber bessere Chancen mit einem zb. "Fachwirt"

Aber gut........

Frage: Muss ich mich auch Bundesweit bewerben falls ein angestrebter Arbeitsvertrag, in meiner Region, nicht realisierbar sein wird.

Vielen Dank schon mal für die Beantwortung meiner Fragen.


Grüße
Egon
 
E

ExitUser

Gast
du kannst fragen stellen
vieles von dem läst sich selber beantworten




Frage: Muss ich mich auch Bundesweit bewerben falls ein angestrebter Arbeitsvertrag, in meiner Region, nicht realisierbar sein wird

aber hier z.b muss man schauen was zumutbar im einzelfall ist
da spielen einige facktoren eine rolle die eine bundesweite arbeitsaufnahme hinderlich sein könnten
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Hallo Gemeinde,
am heutigen Tag hatte ich, wie Millionen anderen, einen Termin bei meinem Sachbearbeiter. Nun stellen sich mir Fragen und ich möchte euch um Rat bitten.

1. Fall

Ich sollte mitte Februar eine EGV unterschreiben und sollte diese binnen 3 Tagen wieder unterschrieben abgeben. Bis heute habe ich weder die EGV unterschrieben noch erhielt ich eine EGV VA:

Frage: Wird eine EGV VA mit Nachweis verschickt oder ist das die Normalpost ohne das die Behörde einen Nachweis über die Zustellung habe?
Kann man nicht pauschal sagen - kommt auf SB an und welches "Vertrauensverhältnis" ihr habt. Wieso? Hat er denn gesagt es wäre ein VA erstellt worden?

2. Fall

Mein SB teilte mir heute mit das ich trotz Krankschreibung zum Termin erscheinen müsse bzw. eine sog. Wwegbescheinigung vorlegen. Er teilte mir zugleich mit das dies nach der aktuellen Rechtssprechung so zu erfolgen habe ansonsten die AU nicht anerkannt wird.
Das ist eine glatte LÜGE - dazu gibt es hier einige Themen und Diskussionen.
Eine AU ist IMMER NOCH ausreichend. Ein neues "Gesetz" gibt es nicht - nur Wunschdenken der Bundesagentur.
Nur im begründeten Einzelfall (wenn sich ein "Faulbär" ständig mit AU den Terminen entzieht) KANN mehr als Nachweis gefordert werden.
LETZLICH entscheidet im Streitfalle aber ein Sozialgericht, ob die Krankheitsgründe und AU ausreichend waren.
Eine "Wegeunfähigkeitsbescheinigung" oder ähnliches gibt es nicht.
Sie kann nur (Faulbär und begründet) irgendwann bei einer EInladung verlangt werden ... dies schriftlich und VORHER

Im zweiten Satz teilte er mir mit das ich, zb. wenn ich Grippe habe bzw. nicht erscheinen müsse um andere nicht anzustecken, mit einem gebrochenem Finger könne ich wohl zum Termin erscheinen.
DAS wiederum ist schon mal so geurteilt worden, dass eine AU nicht unbedingt sagt, dass ein Meldetermin NICHT gemacht werden könnte ... aber eben hier ist der Weg offen für Zoff.
PRINZIPIELL hat man dem Bürger und dem Artz erst einmal zu GLAUBEN - es sei denn, es besteht ein Verdacht, dass was nicht koscher ist.

Frage: Seid wann gibts eine solche Rechtssprechung das ich trotz AU zum genannten Termin erscheinen muss. Als Arbeitnehmer muss ich ja auch nicht zu Arbeit erscheinen bei Vorlage einer AU. Wird hier die Diagnose des Arztes bezweifelt und nicht anerkannt?
Gibt es so nicht. SBs sind nicht unbedingt ausgebildet und haben da meist keine dezidierten rechtlichen Kenntnisse.
siehe oben: alles nur im STREITFALLE
Ich sollte eine Belehrung unterschreiben das jedoch habe ich verweigert.
Jut.
3. Fall

Es sind bereits 3 Monate vergangen nach dem ich meine IHK Prüfung abgelegt habe. Beruflich hat sich nichts weiter getan, ich bin immer noch auf der Suche. Mein SB teilte mir mit das ich mich u.U auch Bundesweit zu bewerben habe wenn ich demnächst keinen Arbeitsvertrag vorlegen werde.
Mach es einfach wenn es ansteht - es sei denn, du hast familiäre Bindungen, die einem Umzug entgegen stehen würden.
Auswärtige Bewerbungen zufügen: "Gerne bin ich bereit bei einem positiven Ergebnis auch in Wohnortnähe Ihres Unternehmens eine Wohnung zu beziehen."

Meist wollen die nicht darauf warten :icon_mrgreen:
Des weiteren habe er mir eine Weiterbildung/Qualifikation verweigert mit der Begründung das ich ausreichend qualifiziert für den Arbeitsmarkt bin. Ich hätte wohlgemerkt aber bessere Chancen mit einem zb. "Fachwirt"

Aber gut........
Begründen, schriftlich machen!

Frage: Muss ich mich auch Bundesweit bewerben falls ein angestrebter Arbeitsvertrag, in meiner Region, nicht realisierbar sein wird.
In § 10 Abs. 1 und 2 SGB II sind die Kriterien festgelegt, lies dir das mal durch.
Vielen Dank schon mal für die Beantwortung meiner Fragen.

Grüße
Egon

Bitte :smile:
 
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2013
Beiträge
570
Bewertungen
75
WOW das nenne ich mal eine qualifizierte Antwort - Vielen Dank !!!


^1. Fall

Ich sollte mitte Februar eine EGV unterschreiben und sollte diese binnen 3 Tagen wieder unterschrieben abgeben. Bis heute habe ich weder die EGV unterschrieben noch erhielt ich eine EGV VA:

Frage: Wird eine EGV VA mit Nachweis verschickt oder ist das die Normalpost ohne das die Behörde einen Nachweis über die Zustellung habe?
Kann man nicht pauschal sagen - kommt auf SB an und welches "Vertrauensverhältnis" ihr habt. Wieso? Hat er denn gesagt es wäre ein VA erstellt worden?

Normalerweise wird ja bei einer "Verweigerung" diese zu unterschreiben diese per Verwaltungsakt zugestellt. Bei mir sind es bereits 3 Monate ohne das ich eine solche unterschrieben habe. Im heutigen Termin war auch keine Rede davon und ich habe auch keinerlei Post hinsichtlich dieser EGV VA bekommen.

Ich weiß ja nicht wie die beim JC so "tricksen" *g

Gruß
Egon
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Die müssen aber beweisen, dass Du die Post bekommen hast. Wenn bei Dir nichts angekommen ist, wird das schwer fallen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Normalerweise wird ja bei einer "Verweigerung" diese zu unterschreiben diese per Verwaltungsakt zugestellt. Bei mir sind es bereits 3 Monate ohne das ich eine solche unterschrieben habe. Im heutigen Termin war auch keine Rede davon und ich habe auch keinerlei Post hinsichtlich dieser EGV VA bekommen.

Ich weiß ja nicht wie die beim JC so "tricksen" *g

Gruß
Egon

Normalerweise DÜRFEN die nicht einfach so einen VA erstellen.
Vielleicht sind auch Inhalte in der EGV, von denen der SB genau weiß, dass die in einem VA angegriffen werden könnten?
Dazu müsstest du das Ding hier mal anonymisiert einstellen.

Ansonsten: du bist neu hier - das Wochenende soll es regnen - und hier gibt es
über die Suchfunktionen massenhaft Infos zu deinen Themen, die du dir mal anknabbern kannst.

:icon_mrgreen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten