• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Termin beim SB wegen beruflicher Situation und Umzugs

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#1
Hallo, ich bin umgezogen aus gesundheitlichen Gründen.Was auch vom JC genehmigt wurde.
Nu hatte ich einen termin beim JC wegen Beruflicher Situation und des Umzugs.
Mein SB( wieder mal ein anderer) fragte, weshalb ich nicht weiter weg gezogen wäre wegen Chance auf Arbeitstellen. Ich sagte Ihm dann, das ich aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung ( Schimmelbefall durch feuchte Wände) wechseln mußte. Und da diese hier im Nachbarort gerade frei war ergab sich die Gelegenheit.
Er sagte daraufhin, das ich mich weiterhin als Produktionshelfer ,Umzugshelfer und fahrer bewerben soll.Ich sagte ihm dann, das ich ja schon seit 07/2015 AU bin und vom Amtsarzt festgestellt wurde, was ich noch machen kann.( hatte dies schon in eimem anderen Beitrag beschrieben)
Er gab mir zur Antwort, es seie Ihm egal. Und ich müsse mir eine arbeit suchen. Fragte ihn darauf hin( wie schon so oft) ob ich eine Darlehen erhalte( zwecks PKW-reparatur) wenn ich eine Arbeit finde. Er antwortete: Nein! Sie seien ja keine bank. Ich könne ja dann in den Ort umziehen wo die Arbeisstelle ist.Auch wenn es nur befristet ist.
Er erwähnte auch, das er mich in eine Maßnahme stecken will, in die ich müßte, auch wenn ich AU wäre.!!
Meine EGV/ VA geht noch bis zum 31.3.2016 Er will ja eine neue EGV erstellen und mir gleich per VA zukommen lassen, da ich ja eine EGV nie unterschreiben würde, was seit neuestem auch eine Sanktion mit sich führen würde.Wegen verweigerung der Mitarbeit!!!
 

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#3
Muß ich mich weiterhin auf Stellen bewerben die mir der SB nennt,auch wenn ich diese aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen könnte? Obwohl der SB ja genau weiß, was ich noch machen darf. zB: Soll ich mich als Fahrer und Produktionsshelfer/ Maschinenbediener bewerben obwohl der ÄD unter anderem auch sagt :Das Führen von Dienstfahrzeugen und bedienen von Maschienen ist zu vermeiden!
Aus Angst vor einer Sanktion bewerbe ich mich dann auf solche Stellen trotz AU und erwähne auch dem Arbeitgeber in der Bewerbung, das ich noch AU bin.( "was ich ja laut SB, beim Arbeitgeber nicht erwähnen soll". Ebenso , das ich schwere Rückenprobleme habe)
 

HartzVerdient

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Aug 2012
Beiträge
4.313
Gefällt mir
3.919
#4
Obwohl der SB ja genau weiß, was ich noch machen darf. zB: Soll ich mich als Fahrer und Produktionsshelfer/ Maschinenbediener bewerben obwohl der ÄD unter anderem auch sagt :Das Führen von Dienstfahrzeugen und bedienen von Maschienen ist zu vermeiden!
Ist dieser Fall denn schonmal eingetreten ? Dass dir dein SB Stellen hat zukommen lassen, die durch Begutachtung des äD ausgeschlossen wurden ?
 

hans wurst

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
2.556
Gefällt mir
1.520
#5
Muß ich mich weiterhin auf Stellen bewerben die mir der SB nennt,auch wenn ich diese aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen könnte?
Nein, du musst dich nicht auf unzumutbare Stellen bewerben (§10 SGB2).

Aus Angst vor einer Sanktion bewerbe ich mich dann auf solche Stellen trotz AU und erwähne auch dem Arbeitgeber in der Bewerbung, das ich noch AU bin.( "was ich ja laut SB, beim Arbeitgeber nicht erwähnen soll". Ebenso , das ich schwere Rückenprobleme habe)
Genau hier liegt das Problem, der SB kann dich erst einmal Sanktionieren und behaupten, dass die gesundheitlichen Probleme hier nicht zu berücksichtigen sind. Und du hast erst einmal den Rechtsstreit an der Backe.


Vielleicht hilft ja eine Fachaufsichtsbeschwerde oder eine Beschwerde beim Kundenreaktionmanagment in Nürnberg. Hierbei solltest du dich aber auf einen vorhandenen unzumutbaren Vermittlungsvorschlag stützen und weiter ausführen, dass der SB weiterhin Bewerbungen auf unzumutbare Stellen verlangt.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Muß ich mich weiterhin auf Stellen bewerben die mir der SB nennt,auch wenn ich diese aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen könnte? Obwohl der SB ja genau weiß, was ich noch machen darf. zB: Soll ich mich als Fahrer und Produktionsshelfer/ Maschinenbediener bewerben obwohl der ÄD unter anderem auch sagt :Das Führen von Dienstfahrzeugen und bedienen von Maschienen ist zu vermeiden!
Aus Angst vor einer Sanktion bewerbe ich mich dann auf solche Stellen trotz AU und erwähne auch dem Arbeitgeber in der Bewerbung, das ich noch AU bin.( "was ich ja laut SB, beim Arbeitgeber nicht erwähnen soll". Ebenso , das ich schwere Rückenprobleme habe)
Hallo! Es macht wenig Sinn, sich zu bewerben, wenn man die Stelle gar nicht antreten kann. Natürlich musst du das auch nicht. Bekommst du denn überhaupt Vorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung?
Bei mir war fast nie eine dabei. Die Stellen passten auch meist von der Pendelzeit nicht und auf Nachfrage habe ich das mitgeteilt und es wurde akzeptiert.

Grundsätzlich solltest du ihn bitten, seine Aussagen schriftlich zu machen. Erzählt wird viel bei der Behörde.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.399
Gefällt mir
14.046
#7
Vielleicht hilft ja eine Fachaufsichtsbeschwerde oder eine Beschwerde beim Kundenreaktionmanagment in Nürnberg.
Bitte beachten eine Dienstaufsichtsbeschwerde richtet sich gegen das Verhalten deines SB.

Dienstaufsichtsbeschwerden gehen an den Vorgesetzten. Oberste Dienstaufsicht für Mitarbeiter des Jobcenters ist der Geschäftsführer (§ 44d Abs. 4 SGB II). Dieser wird die Beschwerde notfalls an den entsprechenden Vorgesetzten weiterleiten.

Fachaufsichtsbeschwerden gehen an die - Überraschung! - Fachaufsicht. Dies sind für "die Leistungen nach § 16a, das Arbeitslosengeld II und das Sozialgeld, soweit Arbeitslosengeld II und Sozialgeld für den Bedarf für Unterkunft und Heizung geleistet wird, die Leistungen nach § 24 Absatz 3 Satz 1 Nummer 1 und 2, § 27 Absatz 3 sowie für die Leistungen nach § 28" die Kommune (§ 44b Abs. 1 Satz 1 iVm. § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB II), im Übrigen die Bundesagentur für Arbeit (§ 44b Abs. 1 Satz 1 iVm. § 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB II).

Quelle: Post 7 https://www.elo-forum.org/allgemein...sichtsbeschwerde-fachaufsichtsbeschwerde.html

Und bitte nimm zu jeden Termin einen Beistand § 13 SGB X mit, der ggf. auch mitschreibt was besprochen wurde.

Ansonsten wenn ich so die Aussagen vom SB lese,der lässt den Schluß zu, das seine Kenntnis
so gegen "Null" gehen bzw. hier gehandelt wird nach dem Motto "einschüchtern"!


Eine Frage solltest du immer im Kopf haben, kann ich das schriftlich haben und wo steht
das bzw. wo kann ich das nachlesen, was sie mir gerade sagen, welcher §§ usw.

Du hast nicht nur Pflichten sondern auch Rechte.
 

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#8
Es steht auch in dem EGV/VA drin,das ich mich im lager/ versand,Produktion,Fahrer bewerben soll. Es steht zwar darin, das ich gesundheltliche einschränkungen habe. Aber verstehe nicht ganz, weshalb der SB dann keine Stellen dort aufführt um die ich mich bewerben soll, die meinem Gesundheitszustand entsprechen und mir vor ca.3 Wochen eine stelle als Maurerhelfer zuschickte.( Mit Bandscheibenvorfall Spondylose,Arthrose,Herzproblemen etc.leider nicht durchführbar)
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.399
Gefällt mir
14.046
#9
Mitglied seit
19 Sep 2012
Beiträge
560
Gefällt mir
499
#10
Aber verstehe nicht ganz, weshalb der SB dann keine Stellen dort aufführt um die ich mich bewerben soll, die meinem Gesundheitszustand entsprechen
Wahrscheinlich weil er keine anzubieten hat.:icon_kinn:

Da er aber seinen Vorgesetzten gegenüber seine Quote erfüllen muss, haut er alles raus was er kriegen kann.:icon_twisted:


Gewöhne Dich an den Gedanken, dass es hier nur um eine Sache geht, nämlich wie sich der SB bei seinen Vorgesetzten gut darstellen kann.

Was aus Dir persönlich oder einem anderen seiner Klienten wird, ist ihm völlig egal.:icon_mued:

Ebenso ob Du jemals Arbeit findest.

So ist leider dieses abartige System gestrickt.:icon_kotz2:
 

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#12
Doch hatte gegen den VA Widerspruch eingelegt. Und gleichzeituig beim SG die Aufschiebende wirkung beantragt. Dann bekam ich ein Schreiben vom JC, der Widerspruch sei unbegründet. Also erstellte ich ein neues Schreiben mit der Begründung zB.auch, das der SB einen neuen VA erlassen hatte obwohl der alte noch gültig war und das er mir die EGV noch nicht einmal ausdruckte um sie in Ruhe zu prüfen. Er schickte mir den neuen Va direkt mit der Post zu. Dies teilte ich auch dem SG mit,. Im Endefekt, wurde meine klage abgewiesen!
 

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#13
So, habe mal den termin des JC und den befund des ÄD hier geschwärzt hochgeladen. Muß ich Berwerbungen vorlegen beim Termin, da dort nichts davon steht?
 

Anhänge

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.399
Gefällt mir
14.046
#14
Hallo @Hondo,

du hast in dem Schreiben keine Aufforderung stehen das du Bewerbungsnachweise vorlegen mußt,
also hat sich das erledigt.

Noch ein Punkt zur Info für dich:

Er erwähnte auch, das er mich in eine Maßnahme stecken will, in die ich müßte, auch wenn ich AU wäre.!!
Mal davon abgesehen, das diese Aussage vom SB totaler Blödsinn ist, schau bitte hier mal rein zum Thema
Meldetermin:

https://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/69498-meldetermine-richtig-wahrnehmen.html
 

Hondo2412

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Feb 2015
Beiträge
122
Gefällt mir
3
#15
So, war ja beim termin im Jobcenter erschienen. Der SB sagte ,ich bräuchte mich erstmal nicht zu bewerben, da ich noch AU bin und schlug mir eine 2.Untersuchung beim Amtsarzt der Agentur für Arbeit vor. Ich fragte ihn dann, ob er mir schriftlich geben könne, das ich mich nicht zu bewerben brauch, aber er verneinte.
Natürlich wiedermal ne neue EGV ausgedruckt in der er mir dann zeigte, das er darin meine gesundheitlichen Einschränkungen berücksichtigt hätte( Helfer/ Lager ohne festlegung auf bestimmte Bereiche) Ich fragte ihn dann, weshalb dort dann steht" ohne festlegung auf bestimmte bereiche" wenn ich ja nur bestimmte Sachen noch ausführen kann. Und weshalb er mir dann eine EGV ausdruckt weil 1. meine Erwerbsfähigkeit noch nicht geklärt ist und 2. wieso darin steht ab dem heutigen datum 4 bewerbungen pro Monat, wenn er eben noch sagte ich bräuchte mich nicht zu bewerben wegen der AU? Aber er sagte nur, das sei schon OK so. Hä?
 
E

ExitUser

Gast
#16
Vielleicht hilft ja eine Fachaufsichtsbeschwerde oder eine Beschwerde beim Kundenreaktionmanagment in Nürnberg.
Die BA leitet das offensichtlich unbearbeitet an die Geschäftsführung der zuständigen Behörde weiter. Man kann sich also auch direkt vor Ort beschweren. Das ist zumindest meine aktuelle Erfahrung.
 
Oben Unten