Termin beim SB bzgl.neuer EGV obwohl noch keine Nachuntersuchung beim Amtsarzt stattgefunden hat?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bella2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2018
Beiträge
59
Bewertungen
57
Hallo!

Kurz möchte ich den Werdegang meines Mannes erklären ( ich versuche es,kurz zu halten)

Im Februar 2018 erlitt mein Mann ( Dachdecker) einen Arbeitsunfall. Infolge dessen MRT wobei diverse Verschleisserkrankungen der HWS zum Vorschein kamen sowie zwei Bandscheibenvorfälle inkl. Lähmung des Trizeps und diverser sensomotorischen Defizite.

Eine Operation der HWS inkl. Implantate erfolgte im April 2018. Er bekam Krankengeld und wir aufstockend ALG 2 ( 3 Kinder)

Seit Juli 2018 sind wir komplett im bezug von ALG 2.
Er hat eine EGV zur Stabilisierung der Lebenssituation erhalten sowie einen Termin beim Amtsarzt des Jobcenter.

Dieser nahm meinen Mann für 6 Monate raus . das Gutachten verlangt eine Nachuntersuchung in 6 Monaten.

Gestern kam eine Einladung vom SB zu einem Termin bzgl Potenzialanalyse sowie Abschluss einer neuen EGV.

Wir fragen uns ,ob nicht zuerst die Nachuntersuchung stattfinden sollte?

Es ist vielleicht noch zu erwähnen, das es meinem Mann gar nicht gut bzw viel besser geht. Erschwerend kommt noch ganz aktuell ein Bandscheibenvorfall in der LWS dazu welcher derzeit mit PRT behandelt wird. ( alles zu dokumentieren unsererseits).

Beim ersten Besuch bei dem Amtsarzt deutete dieser bereits an,das mein Mann seinen erlernten Beruf wahrscheinlich gar nicht mehr ausüben kann( fixierende Haltung usw).

Lange Rede, kurze Frage: sollte es vor einem solchen Gespräch nicht erst die Nachuntersuchung geben?

Vielen lieben dank
 

bella2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2018
Beiträge
59
Bewertungen
57
Danke für die Antwort!

Laut Gutachten ist die Nachuntersuchung gefordert nach sechs Monaten. Deshalb wundert uns die Einladung des SB....
 

humble

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2014
Beiträge
1.404
Bewertungen
4.897
Was steht im Gutachten? Ist er für die 6 Monate als voll erwerbsunfähig (unter 3 Stunden täglich) eingestuft worden? Warum nur 6 Monate Krankengeld?
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
das Gutachten verlangt eine Nachuntersuchung in 6 Monaten.
Und diese Ausführung ist für den SB verpflichtend, um das neue Anschlussgutachten einzuleiten und er darf nach den gesetzlichen Vorschriften auch so lange keine EGV abverlangen, oder einen ersetzende VA erlassen, bis diese gutachterliche Abklärung erfolgt und abgeschlossen ist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten