Termin beim Medizinischen Dienst verpasst. Was kann ich tun, um das Problem zu lösen?

Hartz555

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Februar 2018
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo Harzer und Co :peace:


Ich hatte diese Woche einen Termin beim Medizinischen Dienst denn ich verpasst habe . Habe bei der Krankenkasse angerufen und bescheid gesagt sie meinte ist zu spät und war ziemlich erbost .

Das wären meine Ideen

Entweder ich werde behaubten daß ich(frech ) daß ich keinen Brief bekommen habe .

Oder ich sage ich konnte nicht weil ich Ängste hatte bin Psychisch krank geschrieben .

Habt ihr ne Idee was ich machen kann um das Problem zu lösen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.732
Bewertungen
7.740
Entweder ich werde behaubten das ich(Frech ) das ich keinen Brief bekommen habe .
Öhm....
Habe bei der Krankenkasse angerufen und bescheid gesagt sie meinte ist zu spät und war ziemlich erbost .
Muss man wohl nichts zu sagen.....

Was war denn der Grund für die Einladung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hartz555

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Februar 2018
Beiträge
4
Bewertungen
0
AW: Termin beim Medizinischer Dienst verpasst. Was kann ich tun, um das Problem zu lösen?

Danke für die Fixe Antwort .


Der Grund für die einladung .bin über 6 Wochen wegen psychischen problem Krankgeschrieben und nun muss die KK zahlen und diese hat den Medezinischen dienst auf mich gehetzt .

Was auch nicht so das Problem ist nur habe den Brief zu spät aufgemacht :-(

Wie agiere ich jetzt am besten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.193
Bewertungen
459
Auf dem nächsten Termin warten,der kommt bestimmt.
Wenn du Pech hast kommt kein Geld.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.830
Bewertungen
583
Hallo Hartz555,

wann war denn der Brief mit dem Termin zur amtsärztlichen Untersuchung in deinem Briefkasten?
Ich frage das deshalb, weil der Brief mit dem Termin zu besagter Untersuchung an dem Tag, wo du zur Untersuchung erscheinen solltest, ja auch erst spätnachmittags in deinem Briefkasten gewesen sein könnte und du erst dann von dem Untersuchungstermin erfahren haben könntest.
Im Übrigen sehe ich da nur einen Ausweg:
Erkläre der Krankenkasse bzw. dem Medizinischen Dienst die Situation (Termin wegen......verpaßt) und bitte umgehend um einen neuen Termin.:icon_cool:


ladydi12

PS: Ich habe deinem Thema eine aussagekräftigere Überschrift gemäß Forenregel 11 verpaßt; schließlich hat TechAdmin de Editor für die Überschrift auf 110 Zeichen erweitert und somit passen da wesentlich mehr als drei Worte rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.758
Das wären meine Ideen

Entweder ich werde behaubten daß ich(frech ) daß ich keinen Brief bekommen habe .
Nachdem du gemäß öffentlich nachlesbarer Eigenschilderung:
Ich hatte diese Woche einen Termin beim Medizinischen Dienst denn ich verpasst habe. Habe bei der Krankenkasse angerufen und bescheid gesagt sie meinte ist zu spät und war ziemlich erbost .
bereits schon bei der Krankenkasse angerufen hattest und damit gegenüber einem der dortigen Mitarbeiter durch deine Entschuldigung kundgetan hast, dass dir der Termin rechtzeitig bekannt war?
Sehr sinnfrei!
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.322
Bewertungen
2.182
Hallo Harzer und Co :peace:
ich weiss nicht, aber ich finde die bezeichnung "Harzer" - mal abgesehen davon das damit nicht die im harz lebenden menschen gemeint sind, sondern menschen im Hartz4-bezug, schon als abwertend.
ich glaube, hier werden andere begriffe bevorzugt. ELO (erwerbslose) ... wenigstens wir selber sollten uns nicht kleiner machen als wir sind...


Ich hatte diese Woche einen Termin beim Medizinischen Dienst denn ich verpasst habe . Habe bei der Krankenkasse angerufen und bescheid gesagt sie meinte ist zu spät und war ziemlich erbost .
damit fällt "brief nicht bekommen" aus. je nachdem, was du gesagt hast, ists auch nicht einfach, mit nur "ängsten" zu argumentieren.

es wird nämlich so eine art gesprächsprotokoll angefertigt. ich hab mich schon sehr gewundert, was da so alles drin steht und einem vorgelesen werden kann, datum, uhrzeit, grund des anrufs und was der SB daraufhin getan hat ...

schwindeln fällt also aus, wie wäre es mit der wahrheit? bei depressionen und ängsten kann es schon zu "schlampereien" in sachen papiere/termine kommen...

bitte also höflich um einen neuen termin.
 

Hartz555

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Februar 2018
Beiträge
4
Bewertungen
0
Höflich ist bei bei der KK bzw den Sachbearbeiten Abteilung nicht möglich .

Brauche die beste lösung egal wie dreist :-(

Nun ja sie hat mich gefragt wieso ich nicht erschienen bin ich meinte ich war krank und konnte nicht aufstehen .

Aber das war nur mündlich ich denke ich könnte das noch bischen umzwitschen

Diese option müsste ich glaube durchziehen

Auf dem nächsten Termin warten,der kommt bestimmt.
Wenn du Pech hast kommt kein Geld.
Ja die frage ist nur wann :-(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hartz555

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Februar 2018
Beiträge
4
Bewertungen
0
Anrufen Fragen,warum hast Du nicht gleich nach einen Ersatz-Termin gefragt,wenn du den anderen nicht wahrnehmen konntest.
Die KK hat alle Zeit der Welt,du auch?:wink:
LOL ich nicht :-( die werden sich jetzt schriftlich bei mir melden bin mal gespannt ob das ein neuer Termin sein wird .

Ich halte euch auf den Laufenden !!!
 

Hansgeorg Januar1963

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2016
Beiträge
67
Bewertungen
49
LOL ich nicht :-( die werden sich jetzt schriftlich bei mir melden bin mal gespannt ob das ein neuer Termin sein wird .

Ich halte euch auf den Laufenden !!!
Die Krankenkasse wird dich erstmal im eigenen Saft schmoren lassen. Ohne Kohle.

Die Zahlung von Krankengeld wird gerne mal von der vorherigen Wahrnehmung eines MDK/SMD-Termins abhängig gemacht.

Hinter der Nichtwahrnehmung könnte in den Augen der Krankenkasse ja auch etwas anderes stecken...

Eventuell ist der Patient ja nicht so krank wie er vorgibt...

Dann steht ihm unter (für die Kasse günstigen) Umständen kein Krankengeld zu.
 

Porks

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
544
Bewertungen
263
hi

warum nicht mal bei der Wahrheit bleiben und sagen Entschuldigung ich habe den Termin verpasst .

Denn Fehler kann jeder mal machen aber dann muss man auch dazu stehen mit allen Konsequenzen die daraus Entstehen können .
Und Selbst mal einsehen , dass man was Verbockt hat und dann auch noch dazu stehen kommt auf der anderen Seite bestimmt immer besser an als Ausreden usw. zu Suchen und das ist Garantiert nicht der Weg der zum Erfolg führt oder wie beim Starter zu einer Besserung seines Gesundheitszustandes.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.064
Bewertungen
12.984
Hallo Hartz555,

warum bloß habe ich ein Problem damit dich hier "angemessen" zu begrüßen ???

Du wirfst uns was "an den Kopf" und erwartest eine Lösung, ohne mal ein wenig zur Vorgeschichte zu schreiben ... :sorry:

Der Grund für die einladung .bin über 6 Wochen wegen psychischen problem Krankgeschrieben und nun muss die KK zahlen und diese hat den Medezinischen dienst auf mich gehetzt .
Mit ALG II kannst du noch nicht viel zu tun haben im Moment, da bekommt man nämlich gar kein Krankengeld mehr von der KK und eine 6-Wochen-Frist interessiert die dann auch nicht mehr. :icon_evil:

Du bist also entweder noch im Arbeitsverhältnis und die Lohnfortzahlung läuft nun bald ab ODER du beziehst bereits ALGI weil du arbeitslos bist und die Leistungs-Fortzahlung nach § 146 SGB III läuft (bald) ab.

Es ist also (auch) möglich, dass dein AG den MDK ins "Spiel" gebracht hat (warum auch immer) oder man einem Arbeitslosen nur ungerne Krankengeld zahlen möchte, denn wirklich (generell) "üblich" ist das nicht wenn man gerade erst in die Krankengeldzahlung geht. :icon_evil:

Also mal die "Quiz-Frage" an dich, aus welcher konkreten Position der Übergang in die Krankengeldzahlung aktuell (oder bald) erfolgen wird ???

Was auch nicht so das Problem ist nur habe den Brief zu spät aufgemacht :-(
Deine Antworten kommen jedenfalls nicht so an, dass du das besonders ernst nimmst was dir da gerade "passiert" ist, in der Regel bekommt man keine unwichtige Post von der KK, schon gar nicht wenn man aktuell AU geschrieben ist.

Was heißt denn nun "du hast den Brief zu spät aufgemacht" ?
Wann hast du den bekommen, vermutlich war genug Zeit den Termin auch wahrzunehmen ... und dazu bist du gesetzlich (§ 62 SGB I) verpflichtet, wenn du Leistungs-Ansprüche nicht gefährden willst.

Deine konkrete Krankheit ist in diesem Falle keine ernsthafte "Entschuldigung", die ist ja der eigentliche Grund für diesen Untersuchungstermin gewesen, der MDK wurde nicht "auf dich gehetzt", sondern beauftragt deine AU-Notwendigkeit zu überprüfen.

Das Ergebnis kann durchaus auch zu deinem Vorteil ausfallen, wenn der MDK das bestätigt, dass du vorerst weiterhin AU-krank sein wirst.

Dass die SB der KK da "sauer" sind wenn du anrufst und dein Versäumnis mitteilst hat wenig damit zu tun, wie der MDK deinen Gesundheitszustand einschätzen wird, wenn du dort erscheinst und vom MDK-Arzt untersucht wirst.

Du solltest das umgehend mit deinem behandelnden Arzt besprechen, dass du da aus psychischen Gründen was "verpeilt hast" und der kann sich direkt an den MDK wenden (mit deinem Einverständnis) und dort für dich "um gut Wetter bitten" und um einen neuen Untersuchungstermin.

Einen neuen Termin solltest du dann besser nicht mehr verpassen, denn davon wird wohl nun abhängen, ob es nach Ablauf der 6 Wochen (bei AG oder AfA) überhaupt noch Geld für dich gibt.

Diese Möglichkeiten gibt es nun mal (gesetzlich klar geregelt) für die KK und das kann man nicht umgehen, wenn die das so haben wollen, ob es immer auch berechtigt ist sei dahingestellt ...

Hier wurde (wohl wegen deinem User-Namen) schon so Einiges mit Hartz 4 in Verbindung gebracht, was da (vermutlich) noch gar nicht hingehört ... :icon_kinn:

Die nötige Aufklärung kann nur von dir selber kommen, auch mit psychischen Krankheiten hat man keine generelle "Narrenfreiheit" wenn man sich nicht an die Regeln (der Leistungsträger) hält, bleibt das Konto sehr bald leer.

MfG Doppeloma
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.243
Bewertungen
1.190
Dass die SB der KK da "sauer" sind wenn du anrufst und dein Versäumnis mitteilst hat wenig damit zu tun, wie der MDK deinen Gesundheitszustand einschätzen wird, wenn du dort erscheinst und vom MDK-Arzt untersucht wirst.
Oder die KK macht es sich jetzt ganz einfach und lässt nach Aktenlage entscheiden, wobei dabei durchaus rauskommen könnte, "ELO nicht mehr AU, voll vermittelbar".

Und auch einen Widerspruch darauf wird die KK wohl (auch schon mal vorsorglich für das SG) mit, "ELO entzog sich den Termin beim MDK" beantworten. Und wie dann ein Richter beim SG das, "Termin vergessen" wertet, wenn man erst später das Warum? (Brief nicht bekommen, AU war vorhanden) der KK mitteilt und nicht schon beim ersten Telefonkontakt wertet.....:popcorn:
 
Oben Unten