Termin beim Gutachter der Deutschen Rentenversicherung

Leser in diesem Thema...

angel59

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
46
Bewertungen
14
Hallo,

ich habe in einer Woche einen Gutachtertermin im Hause der Deutschen Rentenversicherung, bezüglich meiner Beantragung der EM-Rente. Bin sehr aufgeregt und habe ehrlich gesagt auch ziemliche Angst davor, da ich noch nie bei einem Gutachter/-in war. Nun zu meiner Frage, ist es sinnvoll der Gutachterin einen von mir selbst verfassten Tagesablauf und die Daten meiner Familie zum Termin schriftlich mit zu bringen, oder soll ich ihr diese Daten vor meinem Termin zuschicken? Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

VG
 
E

ExitUser

Gast
Alles was der Gutachter wissen will wird er dich fragen, klar kannst du ein paar Stichpunkte aufschreiben, ich hatte mir auch eine Liste gebastelt, wo es so weit war hab ich sie gar nicht benutzt...

Jeder Gutachter ist anders und hat eine andere Vorgehensweise bei der Begutachtung. Daher gibt es eigentlich keine pauschalen Empfehlungen. Bei manchen ist die Familienanamnese wichtig, bei anderen nur der persönliche Werdegang etc. es kommt letztendlich auch auf die Erkrankung an.

Bei psychischen Erkrankungen kann es schon mal vorkommen das selbiger etwas Provoziert bzw. austestet wie weit er gehen kann um dann die Reaktion abzuwarten dabei gibt es dann schon gewisse Anhaltspunkte woraus geschlussfolgert wird. Ich war überrascht als ich dann in meinem Guachten las wie genau der Gutachter mich in jeder Situation genauestens Beobachtet hat...

liesa
 

angel59

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Jan 2017
Beiträge
46
Bewertungen
14
Wie hat er dich denn provoziert Lisa, wenn ich das fragen darf? Du kannst mir auch gerne eine Nachricht schreiben wenn Du darüber nicht öffentlich schreiben möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.134
Ich war schon mehrmals bei Gutachtern und keiner war da "schrecklich" so wie man das hier und da immer so liest. Beobachten tun die alle sehr gut, ist auch deren Job und bisher traf immer alles zu was im Gutachten stand. Ich habe selber orthopädische und psychische Leiden.
 
E

ExitUser

Gast
Mich nicht, aber hier im Forum hat man schon manchmal drüber gelesen...

Es gibt eben solche und solche, bei manchen ist man in 30 Minuten wieder raus, (oder noch eher...) andere nehmen sich Zeit, sind äußerst gründlich.

Mein Gutachten umfasste mehr als 30 Seiten bei knapp 3 Stunden Begutachtung...

liesa
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Apr 2013
Beiträge
1.465
Bewertungen
449
Ich war bisher 2x bei Gutachtern die von der DRV beauftragt werden.
Den 1. konnte man gleich vergessen, war sehr Arogant, das Gespräch mit Ihm hat nur 10 Minuten gedauert. der 2. war war ein netter gerechter Mensch.
Die DRV hat sich übrigens nicht an die Empfehlungen der Gutachter gehalten, was zu meinen Vorteil war.
 
Oben Unten